Pfeil rechts
2

IchWillPositiv
Seit 2 Tagen hab ich Knochen/Muskelprobleme, zuerst dachte ich, es wäre bloß die Olle Tante, aber das ist es nicht. Denn es ist nun nur noch die linke Schulter die richtig schmerzt. Gestern hab ich den ganzen Tag ein Wärmepflaster drauf gehabt und abends noch ein heißes Bad genommen, in der Hoffnung, es wird besser. War es auch bis heute Mittag, da kamen die Schmerzen viel heftiger zurück. Es zieht bis in den Nacken und den ganzen Arm herunter, dann noch Stiche in der Herzgegend, was die erneute Panik auslöst. Ich hab sowas noch nicht gehabt und morgen fahren wir in Urlaub, kann also erst Mittwoch zum Arzt.

Ich möchte doch nur einen schönen Urlaub ohne Angst und Schmerzen. Selbst das Ergebnis der Blutuntersuchung kann die Panik nicht vertreiben, das Blutbild ist völlig ok.

Sorry, dass ich euch schon wieder vollnöle. Ich bewundere meine Mutter, die immer positiv denkt und nie launisch oder nölig ist und das obwohl sie starke Osteoporose hat und schon über 20 Jahre Dauerschmerzen erleidet, dazu noch COPD und letztens erst eine Lungenembolie hatte. Auch mein Mann hat nach einem Arbeitsunfall vor 4 Jahren Dauerschmerzen, da er beide Sprunggelenke kaputt hat. Ich komm mir dann erst Recht wie ein Jammerlappen vor. Immer negativ, immer leidend.

03.02.2016 21:03 • 16.02.2016 #1


4 Antworten ↓


hase1510
Zitat von IchWillPositiv:
Seit 2 Tagen hab ich Knochen/Muskelprobleme, zuerst dachte ich, es wäre bloß die Olle Tante, aber das ist es nicht. Denn es ist nun nur noch die linke Schulter die richtig schmerzt. Gestern hab ich den ganzen Tag ein Wärmepflaster drauf gehabt und abends noch ein heißes Bad genommen, in der Hoffnung, es wird besser. War es auch bis heute Mittag, da kamen die Schmerzen viel heftiger zurück. Es zieht bis in den Nacken und den ganzen Arm herunter, dann noch Stiche in der Herzgegend, was die erneute Panik auslöst. Ich hab sowas noch nicht gehabt und morgen fahren wir in Urlaub, kann also erst Mittwoch zum Arzt.

Ich möchte doch nur einen schönen Urlaub ohne Angst und Schmerzen. Selbst das Ergebnis der Blutuntersuchung kann die Panik nicht vertreiben, das Blutbild ist völlig ok.

Sorry, dass ich euch schon wieder vollnöle. Ich bewundere meine Mutter, die immer positiv denkt und nie launisch oder nölig ist und das obwohl sie starke Osteoporose hat und schon über 20 Jahre Dauerschmerzen erleidet, dazu noch COPD und letztens erst eine Lungenembolie hatte. Auch mein Mann hat nach einem Arbeitsunfall vor 4 Jahren Dauerschmerzen, da er beide Sprunggelenke kaputt hat. Ich komm mir dann erst Recht wie ein Jammerlappen vor. Immer negativ, immer leidend.


Hey mach dir deswegen keine großen Sorgen, meist liegt es einfach an einem eingeklemmten Nerv. Das hatte ich auch schon mal, bevor sich meine Panikattacken entwickelt haben.

03.02.2016 21:15 • #2



Schon wieder was Neues, ich könnt nur noch heulen

x 3


Tini213
Du , das kann auch sein dass du einen Zug bekommen hast .
Ich hab das derzeit wegen dem windigen Wetter , schwitzen und raus , schon ist es passiert . Mir hilft Heizkissen u Wärme Salbe

04.02.2016 10:20 • #3


Schlaflose
Zitat von IchWillPositiv:
Denn es ist nun nur noch die linke Schulter die richtig schmerzt. Gestern hab ich den ganzen Tag ein Wärmepflaster drauf gehabt und abends noch ein heißes Bad genommen, in der Hoffnung, es wird besser. War es auch bis heute Mittag, da kamen die Schmerzen viel heftiger zurück. Es zieht bis in den Nacken und den ganzen Arm herunter, dann noch Stiche in der Herzgegend, was die erneute Panik auslöst.


Genau das habe ich (mal wieder) seit ein paar Tagen sehr heftig. Ich nehme Diclo dagegen, das hilft ganz gut. Wärme ist zwar gut gegen die Verspannung, aber bei einer Nervenentzündung ist Wärme kontraproduktiv.

04.02.2016 13:21 • x 2 #4


IchWillPositiv
Ich war jetzt mit der Schulter beim Arzt. Es ist eine Entzündung drin. Er hat mir Freitag eine Spritze reingesetzt und jetzt ist es schon fast ganz weg.

Mein neuer Hausarzt hatte mir ja auf Grund des hohen Blutdrucks (180/100) in der Praxis einen Senker verschrieben. Von dem ging es mir so schlecht. Mein Puls jagte mit 120 und mir war immer schwindelig. Im Urlaub hab ich die abgesetzt. Immer BD kontrolliert, war nie wirklich zu hoch (157 war mal das höchste). seit gestern hab ich 24h BD-Messgerät, ich verkneife es mir zu gucken, denn beim letzten Mal, hab ich den dadurch hochgepanikt!

Bin gleich auf die Auswertung gespannt.

16.02.2016 08:05 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel