Pfeil rechts
12

Hallo ihr Lieben

Ich habe gestern ein wenig aufgeräumt, als ich dann etwas schweres gehoben hatte, spürte ich plötzlich einen sehr starken, stechenden und brennenden Schmerz in der Leiste, er war in dem Moment wirklich kaum auszuhalten, aber zum Glück eher kurz. Beim laufen hatte ich danach leider auch starke Schmerzen, sodass ich erstmal eine Pause machte.

Heute zieht und piekst es zwischendurch bei bestimmten Bewegungen, in Ruhe habe ich ein leichtes Druckgefühl in der Leiste, am meisten aber, wenn ich die Beine übereinander lege.

Schlimm ist es, wenn ich diese Stelle berühre, also draufdrücke, es schmerzt genau zwischen Schambereich und Bein, also ziemlich weit unten und nicht im Becken.

Jetzt mache ich mir Sorgen, dass ich einen Leistenbruch haben könnte, sieht man denn immer eine Erhebung, wenn man einen hat? Ich habe nämlich keine, es ist nichts dick.

Genau jetzt hat mein Hausarzt natürlich Urlaub, zur Vertretung mag ich ungerne, es seidenn, es wäre nun tatsächlich einer, ich weiß nicht, ob nun meine Sorgen berechtigt sind oder ob ich mir einfach etwas gezerrt haben könnte?

22.04.2021 11:42 • 26.04.2021 #1


11 Antworten ↓


Lottaluft
Beobachte es einfach erstmal ein paar Tage und schone dich
Ich hatte ähnliche Schmerzen wie du sie beschreibst letztes Jahr nachdem ich einen dicken Teppich gesaugt habe

22.04.2021 12:12 • x 2 #2



Schmerzen in der Leiste nach Heben, Leistenbruch?

x 3


Schlaflose
Wahrscheinlich ist es nur eine Muskelzerrung.

22.04.2021 12:41 • x 1 #3


portugal
Und, wie geht es Dir heute?

22.04.2021 14:10 • x 1 #4


Die Schmerzen sind leider noch nicht weg, die Nacht konnte ich kaum einschlafen, weil der Druckschmerz sehr unangenehm und stark war.
Zwischendurch spüre ich beim laufen einen stechenden Schmerz, immer wieder ganz plötzlich.
Es fühlt sich so an, als würde mir etwas permanent auf die Leiste drücken.

Mittlerweile habe ich auch eine etwas größere Beule in der Leiste, man sieht sie nicht, aber man fühlt sie sehr deutlich
Sie ist ca Pflaumengroß und hart.
Ich werde am Montag wohl doch zum Arzt müssen, die war vorher definitiv nicht da, ich bin am überlegen, ob es vielleicht auch ein Lymphknoten sein könnte, aber ich kann es mir gerade nicht vorstellen, da dies ja nach bzw beim heben passiert ist.

24.04.2021 13:29 • #5


Zitat von Lissah:
Die Schmerzen sind leider noch nicht weg, die Nacht konnte ich kaum einschlafen, weil der Druckschmerz sehr unangenehm und stark war. Zwischendurch ...


Ohje, das klingt leider nicht so toll. Da kann dann nur der Arzt Klarheit schaffen. Falls es denn tatsächlich ein Leistenbruch sein sollte, brauchst du dich auch nicht verrückt machen (ich weiß das sagt sich so leicht). Letztes Jahr hatte ein Kollege von mir einen und meine Schwester hatte auch mal einen. Beide waren schnell wieder wohl auf. Nicht immer ist auch eine Op notwendig.
Hoffe jedenfalls das beste für dich.

24.04.2021 19:38 • x 1 #6


klaus-willi
Hallo!

Eine Leistenbruch OP ist aber auch nichts schlimmes.
Nach 3 Tagen ist man wieder zu Hause.
Beobachte mal ob du einen Knubbel in der Leiste hast der bei starkem Husten größer wird.
Taste mal die Leiste ab und wenn du nichts siehst oder spürst wird es nur eine Zerrung gewesen sein.
Aber wenn es nicht besser wird bitte zum Arzt.

24.04.2021 19:43 • x 1 #7


Vielen lieben Dank für eure Antworten!

Meine Schmerzen werden leider immer schlimmer, heute sind sie besonders schlimm, laufen ist kaum möglich, beim husten, lachen oder Bauch ausstrecken, tut die Leiste noch viel stärker weh, es sticht dann sehr doll. Der Knoten ist noch ein wenig größer und härter geworden, Berührungen sind dort kaum noch auszuhalten Man sieht ihn aber noch immer nicht, man fühlt ihn nur.
Mittlerweile tut es auch Richtung Bauchnabel weh und ein wenig das Bein runter, habe gerade erstmal Schmerztabletten genommen.

Natürlich hätte ich Angst vor einer Op, auch wenn diese harmlos sein soll, ich hoffe nicht, dass es wirklich ein Leistenbruch ist.
Ich mache mich ganz verrückt.

Im Moment habe ich Angst, dass es gefährlich sein könnte. Kann ein Leistenbruch, wenn es denn einer ist, auch gefährlich werden? Da kann doch etwas einklemmen, oder?
Ich bin heute hin und hergerissen, ob ich noch bis morgen warten kann, um dann zum Hausarzt zu gehen oder ob ich es noch heute im Krankenhaus nachschauen lassen sollte.

25.04.2021 15:46 • #8


Zitat von Lissah:
Da kann doch etwas einklemmen, oder?


Theoretisch natürlich möglich, würde mich jetzt allerdings nicht zu verrückt machen und mich vor allem bis morgen schonen und keinen Druck auf den Bauchraum ausüben. vielleicht gibts ja irgendeine Haltung, bei der die Schmerzen zumindest ertragbarer sind?

25.04.2021 16:36 • x 1 #9


Ich komme gerade vom Hausarzt, ich habe sehr wahrscheinlich einen Schenkelbruch!
Ich musste mich gerade im Krankenhaus melden, habe dort einen Termin für schon morgen bekommen, ich soll ins MRT, weil er meint, dass man es damit besser beurteilen könnte, sollte sich seine Vermutung bestätigen, soll ich recht schnell operiert werden, da ein Schenkelbruch wohl gefährlicher wäre, was das einklemmen angeht. Ich lese jetzt aber, dass ein MRT gar nicht sinnvoll wäre, bei Verdacht eines Leisten oder Schenkelbruchs?
Naja, Blut wurde auch abgenommen, die Ergebnisse bekomme ich morgen per Telefon. Och ne, ich habe so gehofft, dass es nichts bzw etwas harmloses ist, wahrscheinlich wird er recht haben, er klang sich sehr sicher. Für einen Lymphknoten wäre dieser Knoten seiner Meinung nach zu groß und es würde auch dagegen sprechen, da dieser Knoten, wie ich beobachten konnte, wächst?!
Wegdrücken konnte er diesen Knoten allerdings gar nicht, er sagte, er wäre steinhart, würde sich oval Richtung Schambereich ausbreiten. Ich wäre fast an die Decke gegangen, so sehr tat das herumdrücken dort weh, danach konnte ich erstmal nicht mehr laufen, mein Bein nicht mehr anheben.

Ich versuche, mich jetzt nicht allzu sehr verrückt zu machen, habe aber wirklich Angst und hoffe noch, dass er sich irrt

26.04.2021 09:19 • #10


Lottaluft
Ich wünsche dir schnelle und gute Besserung
Das klingt ja echt unschön
Und hör auf zu googeln das macht dich sonst noch unsicherer
Die Ärzte wissen was sie tun

26.04.2021 09:33 • x 2 #11


Angor
Hallo

Da hast Du aber einen sehr guten HA, viele Schenkelbrüche werden nämlich gar nicht erkannt, weil sie mit einem Leistenbruch verwechselt werden. Sollte sich das als Schenkelbruch herausstellen, muss es zwar operiert werden, aber dazu braucht es meist keinen offenen Schnitt, sondern kann durch kleine Hautschnitte laparoskopisch operiert werden.

Mit dem MRT hast Du recht, ein MRT ist nicht unbedingt aussagekräftig, aber im KH wissen die ja besser Bescheid, wie verfahren werden soll., da schaut ja sicher vorher ein erfahrener Arzt drauf.

Gute Besserung!

LG Angor

26.04.2021 09:42 • x 3 #12



x 4





Dr. Matthias Nagel