Pfeil rechts

Melanie29
Hallo
Seit drei Wochen geht es mir nicht besonders.
ich habe seit dem Urlaub schmerzen und stechen in der Leiste,Oberschenkel und Hüfte(oft auch nun Rückenschmerzen).
Ich war im KH da hatte man mich endlich nach zwei Wochen hin und her schubserei untersucht.
Blutwerte normal,Sono unauffällig(kein Bruchsack für nen leistenbruch sichtbar)den denn hatte man mir erst Diagnostiziert und dann war man sich wieder nicht sicher und dann war es doch wieder einer.
Ich habe auch ständig so ein Zittern uder pulsieren in den Armen und beinen,dazu kamen jetzt drei tage stechen im linken Brustbereich,schwindel und kribbeln im linken arm und ein taubheits/schwere gefühl.
Ich habe oft das Gefühl umzufallen und tue es dennoch nicht.
Ich dachte ja das dieses(Herz ect.)durch die Attacken kommen kann,aber so lange?
Ich fühle mich so leer und komisch ich kann es nicht beschreiben.
Ich will aus diesem Teufelskreis raus.
Ich habe erst nächste Woche nen termin bei einem NMT oder so ähnlich weil die sich nun nicht entscheiden können was ich hab in der Leiste.
Sie meinen das da was ertastbar ist(Leistenbruch oder Verwachsung) ,aber im Sono war kein Bruchsack erkennbar.
ich drehe durch ich kann einfach nicht mehr drei Wochen dieses hin und her und keiner weis was genaues.
Die Internistin meinte beim Sono mein herz schläge nicht besonders kräft,als ich ihr sagte das ich erst kürzlich beim Kardiologen war meinte sie ja es ist aber auch nicht besonders schwach?
Was meint die damit,wenn es normal wäre hätte sie doch den Sabbel halten können oder?
Mich hat das voll verunsichert weil der kardiologe in seinem Bericht schrieb das ich nur Extrasystolen hätte die aber mit Ausdauersport in den griff bekommen zu wären was denn jetzt?
Ich drehe echt durch was ist denn nur los mit mir?

03.09.2008 18:14 • 05.09.2008 #1


6 Antworten ↓


Extrasystolen (Herzstolpern) kommen oft beim Gesunden ohne Krankheitswert vor, auslösende Faktoren können dabei Erregung, Übermüdung, eine vermehrte Aktivität des vegetativen Nervensystems oder Genussmittel wie Alk., Nikotin oder Kaffee sein.

Also deshalb brauchst Du dir mal keine Sorgen machen. Das habe ich auch - ganz besonders in Stressphasen! Du bist im Moment eindeutig in einer emotionalen Stressphase. Also ENTSPANN dich ein bißchen.

Wegen Deiner anderen Beschwerden würde ich mir mal die Wirbelsäule untersuchen und das Becken ausmessen lassen! Trägst Du gerne und oft hohe Schuhe?

04.09.2008 07:30 • #2



Schmerzen und Stechen in der Leiste - Leistenbruch?

x 3


Ich schliesse mich da voll und ganz Hoffnung40 an. Alles reine Nervensache!! Dein Vegetatives Nervenkostüm ist aus den Fugen geraten.Das kenn ich auch zu genüge. Lenke dich ab . Geh mal an die frische Luft oder spiele mit deinen Kiddys es tut dennen auch gut. Oder Geh in 1 Fachklinik oder mach 1 Psychokur.Ich lese deine Beiträge schon eine ganze Weile sorry ,aber ich komme der Hypochonderie bei dir immer näher von Beitrag zu Beitrag,DeineÄngste kann ich ja verstehen aber du warst ja schon zig mal bei verschiedenen Ärzten und zig EKG und und und .Geh mal in dich und denke mal nach.Du musst mal anfangen alles zu verarbeiten mit Professioneller Hilfe.Denk positiv .Ich weiss es ist schwer ,du scheinst ja auch einiges hinter dir zu haben.Von Nix kommt Nix.Pack den Stier bei den Hörnern.Oder wartes du auf 1 Wunder?Geh deineProbleme mal an und du wirst Ruhe finden.Wenn der faule Zahn gezogen ist so, sagt man heilt das auch wieder.


Viel Erfolg und Kraft und was immer du sonst noch brauchst.


LG Biggi

04.09.2008 08:54 • #3


Melanie29
Hallo ihr beiden
Das mit dem Stress ist wohl richtig,aber das mit der Hypochonderie liegt eher daneben.
Mein problem liegt darin das ich mit der Diagnose nicht klar komme PA´s zuhaben und was sie auslösen können.
Ich meine wie soll man auch verstehen wenn man immer vollkommen Gesund war das man auf einmal nichts mehr unter Kontrolle hat und am wenigsten sich??
Ich meine ich habe auf einmal Schmerzen und kann nicht zuordnen woher sie kommen sind es Pa´s oder echte Schmerzen,gehe ich nicht zum Arzt habe ich bei starken schmerzen eine Pa´nach der anderen und bei leichten schmerzen kann ich ignorieren.
Ich schaffe es noch nicht mich bei diesen gedanken und dem stress abzulenken,meine Gedanken sind leider ununterbrochen bei den Schmerzen und Zipperchen undbei den Aussagen das Herz schlägt nicht wirklich Kräftig,kann man Angst bekommen,erst als ich ihr alles erzählte sagte sie ja aber auch nicht besonders schlecht.
Sry da kann man aus dem Tuck geraten und doof fand ich es auch,weil ich gerade die Angst ich könnte nen Herzinfarkt bekommen,langsam in den griff bekam durch meinen Dauerlauf.
Was ne Psychokur oder das andere angeht,das geht nicht ich habe vier Kinder und nen Mann in Ausbildung.
Ich will nicht das sie daruter leiden und schon gar net das mein Mann seine Ausbildung verliert ect.
Ich hoffe das meine Therapie nun einmal wöchentlich bleibt und nicht ständig unterbrochen wird,denn dann schaffe ich das schon,den jedesmal wenn ich da war geht es mir besser und ich schaffe es damit umzugehen!!
Trotzdem danke

04.09.2008 11:27 • #4


will ich was ändern oder nicht.?Konfrontiere ich mich genug mit mir und meinem bisherigen Leben?Suche ich dieWege zum Ziel?Geh ich genug nach vorne, arbeite ich genügend an mir selbst?Viel Spaß jedem ,bei der Beantwortung für sich selber.!Der Weg ist das Ziel.


LG Bggi

04.09.2008 11:41 • #5


@ Biggi: muss ich nu X mal nein hier rein tippern? Mir fehlt im Moment die Kraft*zugeb
Iris

04.09.2008 15:46 • #6


Iris , die Zeit heilt . Die Kraft kommt zurück.So war es bei mir.und es wird auch bei Euch hier werden.Mut und der Wille gehören dazu.Wir haben n ur dieses eine Leben.!Nehmt Euch das Recht zu leben in Würde.Ihr werdet leben.. Die Uhr tickt.Schafft euch Raum für schöne Dinge. Schliesst die Türe der Vergangenheit , öffnet die Türe für die Zukunft.


Euch allen vielllllllllllllllll Geduld Kraft Mut und den Willen zum Erfolg.

Wünscht Euch herzlichst dat Biggi

05.09.2008 06:51 • #7





Dr. Hans Morschitzky