Pfeil rechts
7

Ginger1
Hallo ihr Lieben !

Vielleicht kennt jemand die Beschwerden die ich seit einiger Zeit habe. Wo fange ich an ?. .
Also ich habe normalerweise immer einen guten Appetit. Aber seit ca 10 Tagen habe ich oft Schmerzen im Bauchraum. Das sind dann mal stechende Schmerzen beim Sternum mal links, mal rechts. Mein Bauch ist aufgebläht und es zieht auch mal in den Unterleib. Mit der LWS / ISG habe ich auch zu tun. Wenn das alles zusammen auftritt, dann tut mir einfach def ganze Rumpf weh. Ultraschall wurde jetzt drei mal bei verschiedenen Ärzten gemacht, nichts gefunden. Labor war auch ok. Dienstag geht es noch zum Orthopäden. Ich soll jetzt 2x täglich Pantoprazol 40mg nehmen, da 1x täglich nicht geholfen hat. Obwohl ich weniger esse, nehme ich aber auch nicht ab.
Ich denke, wenn nichts im Ultraschall gesehen wird, kann es eine Entzündung sein, oder ? Aber dann wären ja die Entzündungswerte erhöht. Ich bin am verzweifeln. Nehme schon oft vor der Arbeit jetzt Buscopan. Ach ja, beim Gyn war ich auch, dass war auch in Ordnung.
Stuhlgang ist bei mir immer sehr unregelmäßig und ich trinke auch zu wenig. Vor ein paar Jahten hatte ich das auch schon mal, dass ich unregelmäßig auf die Toilette konnte und wenn, dann hat danach richtig mein Bauch wehgetan. Damals wurde auch nichts gefunden. .

08.07.2020 19:48 • 14.12.2020 x 1 #1


20 Antworten ↓


Lottaluft
Das ganze kann auch einfach psychisch sein
Ich habe an schlechten Tagen auch öfter mal schmerzen im Bauchbereich
Das kann aber natürlich auch durch Verspannungen verstärkt werden deswegen ist es gut das du schon einen Termin beim Orthopäden hast

08.07.2020 21:19 • x 1 #2



Schmerzen Bauchraum / Druck und Stechen

x 3


püppi2207
Ich habe links so eine Art Druck meistens eine Stelle und frage mich auch was das ist.

09.07.2020 12:32 • #3


Ginger1
Hallo noch mal. Heute morgen bin ich um sieben von Schmerzen neben meinem Bauchnabel aufgewacht. Die Stelle tat weh und war verhärtet. Mein ganzer Bauch war hart und verkrampft. Ich nahm eine Buscopan und überlegte was ich nun machen soll. Ich ging schnell duschen, obwohl ich mich sehr schlapp fühlte. Packte schon eine Tasche und fuhr alleine ins Krankenhaus. Dort wurde wieder Blut abgenommen und ein Ultraschall gemacht. Ekg wurde auch geschrieben. Alles wieder ok. Ich werde noch verrückt. Appetit habe ich auch kaum, aber nehme irgendwie zu.Mein Hausarzt hat mir eine Überweisung zur Magenspiegelung gegeben, aber da erst mal einen Termin bekommen. Ich habe gehofft, sie behalten mich im Krankenhaus und machen die Untersuchung dort. Was noch ein Problem ist, dass ich am 01.07.einen neuen Job begonnen habe und jetzt Angst habe, dort fehlen zu müssen. Hab das Gefühl keiner kann mir helfen.....

12.07.2020 16:30 • #4


Ginger1
Heute habe ich für den 11.08.einen Gastro Termin bekommen, aber leider machen die Gastro und Kolo nicht zusammen. Ich bekomme immer mehr Angst, weil ich der Meinung bin heute Blut im Stuhl gesehen zu haben.....und dann diese Druckschmerzen. Ich drehe langsam durch und bin mir sicher, dass da was sein muss. Sieht man einen Tumor im Darm mit dem Ultraschall? Das hatte ich ja jetzt bereits vier Mal, immer ok. Ich gehe Mittwoch jetzt noch mal zu meinem Hausarzt und möchte eine Stuhluntersuchung machen, aber ich habe Angst vor dem Ergebnis. Habe zwar gelesen, dass Blut im Stuhl nicht immer gleich Krebs bedeutet, aber ich habe nun mal Angst davor.

13.07.2020 19:12 • #5


Wo genau sind deine Schmerzen deine Stiche?

14.07.2020 14:52 • #6


Hallo,

ich kann Dir ja mal schreiben, wie das bei mir so ist und was dahinter steckt.
Also ich habe immer wieder mal so ein Drücken im Oberbauch (Sternum), sodass mir fast die Luft wegbleibt
Dazu kommen leichte Übelkeit/Appetitlosigkeit und Blähungen/Druckgefühl im gesamten Bauchraum.
Grund bei mir ist meine Hashimoto, die ca. 3 Tage vor der Mens immer zu ordentlichen Wasser- und Luftansammlungen führt, welche dann nach oben gegen Magen und Zwerchfell drücken
Auch jetzt habe ich dass, weil ich seit gestern die Mens habe.
Die letzten 5 Tage sind also wieder voll von diesen Symptomen, die auch bis in den Rücken manchmal ausstrahlen.
Leide nun seit 2012 darunter...geht einfach nicht weg
ABER es ist besonders schlimm, wenn ich viel Zucker/Getreide esse.
Ernähre ich mich gesund, bleiben diese Beschwerden rund um die Mens auch mal aus oder fallen nur leicht aus.
Hast Du mal Deine Schildi untersuchen lassen?

14.07.2020 18:19 • x 1 #7


Ginger1
Meine Schilddrüse ist in Ordnung, laut Bluttest. Habe mir heute Heulerde Kapselb gekauft, sollen bei Magen Darm Beschwerden sehr gut helfen. Bin gespannt. Morgen gehe ich noch mal zum Hausarzt.

14.07.2020 19:34 • #8


Ja, kannst ja dann mal sagen, wie es gewirkt hat.

Miene Schildi-Blutwerte sind übrigens auch ok.
Trotzdem habe ich Hashi (das sieht man nur am Ultraschall, nicht an den Blutwerten).
Typische Symptome hier sind kalte Gliedmaßen, Haarausfall, Angst/Panik, Ödeme, niedriger Stoffwechsel etc.)

14.07.2020 20:35 • #9


Hast du das Drücken unterhalb des Brustbeines oder Schwertfortsatz?

15.07.2020 13:12 • #10


Ginger1
Hallo, mittlerweile tut mir eher der Bauchraum bzw Darm weh, vor allem nach dem Toilettengang. Eben war ich beim Hausarzt. Ich soll eine Stuhlprobe auf pathogene Keime und eine auf Blut abgeben. Und zur Darmspiegelung soll ich auch. Dafür gibt es hier Termine im November:-(
Das Gute ist, dass es im Moment nicht so schlimm ist, wie vor einer Woche. Da hat es überall gezwickt und gedrückt, so das ich ohne Buscopan nicht aus kam. Nehme jetzt aber auch schon 2x täglich 40mg Pantoprazol und Iberogast Tropfen. Plus die Heilerde Kapsel. Aber trotzdem mache ich mir Sorgen, wie immer wenn was "anders" ist.

15.07.2020 13:54 • #11


Ginger1
Hallo.
Also mein Stuhltest auf Blut im Stuhl ist zum Glück negativ. Der andere ist noch nicht fertig. Aber es ging auch ein paar Tage besser. Die Heilerde Kapseln sind echt zu empfehlen. Dadurch hat man regelmäßigen Stuhlgang. Trotzdem piekst es heute wieder im Oberbauch mittig. Was kann das nur sein. Galle und alles war im Sono ja unauffällig. Ich dreh noch durch, da es mich echt einschränkt und mir natürlich auch Sngst macht.

21.07.2020 17:58 • #12


Ginger1
Hallo.
Vielleicht antwortet mir ja noch jemand, der das ganze Szenario auch kennt.
Ich habe gestern bei meinem Arzt angerufen und auch der normale Stuhltest weist keinerlei Auffälligkeiten auf. Aber woher kommt dieses Unwohlsein, dieses leicht krampfige Gefühl ? Heute morgen bin ich dadurch aufgewacht. Mir ist auch leicht übel und ich hasse Übelkeit über alles. Ich nehme brav mein Pantoprazol 2 x40mg und die Heilerde Kapseln und dadurch ist mein Stuhlgang regelmäßig. Was ich vorher nicht hatte. Appetit habe ich nicht mehr so doll, sonst habe ich gerne gegessen. Am 11.08.habe ich eine Magenspiegelung und erst im Oktober eine Kolo. Ich habe übrigens auch schon an Endometriose oder einer Darmverengung gedacht, die die Schmerzen auslösen könnte. Hab mal von einer Betroffenen mit Endometriose gehört, dass dieses beim Gyn nicht im normalen Ultraschall gesehen werden kann. Hat da jemand Erfahrungen? Ich würde so gerne das Wochenende genießen, aber ich fühle mich einfach etwas kraftlos.

25.07.2020 08:16 • #13


Zitat von Ginger1:
Hallo.Vielleicht antwortet mir ja noch jemand, der das ganze Szenario auch kennt. Ich habe gestern bei meinem Arzt angerufen und auch der normale Stuhltest weist keinerlei Auffälligkeiten auf. Aber woher kommt dieses Unwohlsein, dieses leicht krampfige Gefühl ? Heute morgen bin ich dadurch aufgewacht. Mir ist auch leicht übel und ich hasse Übelkeit über alles. Ich nehme brav mein Pantoprazol 2 x40mg und die Heilerde Kapseln und dadurch ist mein Stuhlgang regelmäßig. Was ich vorher nicht hatte. Appetit habe ich nicht mehr so doll, sonst habe ich gerne gegessen. Am 11.08.habe ich eine Magenspiegelung und erst im Oktober eine Kolo. Ich habe übrigens auch schon an Endometriose oder einer Darmverengung gedacht, die die Schmerzen auslösen könnte. Hab mal von einer Betroffenen mit Endometriose gehört, dass dieses beim Gyn nicht im normalen Ultraschall gesehen werden kann. Hat da jemand Erfahrungen? Ich würde so gerne das Wochenende genießen, aber ich fühle mich einfach etwas kraftlos.


Hab jetzt nicht alles gelesen.
Wo hast Du denn die Schmerzen?
Ober- oder Unterbauch?

Endometriose äußert sich ja vor allem im Oberbauch vor und während der Periode.
Da ich vor und während der Mens seit ca. 10 Jahren Oberbauchkrämpfe habe, dachte ich auch direkt an Endometriose, aber bei mir sind es tatsächlich "nur" hormonell bedingte Gasbildungen, die bis nach oben gegen das Zwerchfell/den Magen drücken und dieses Gefühl von Völle, Krämpfen und Übelkeit verursachen

War diese Woche extra deswegen beim Arzt und die Ärztin meinte, im Bauch sei ein gewaltiges Orchester bei mir am Spielen.
Laut ihr solle ich auch mal auf ungesunde KH verzichten und siehe da, seitdem keine Schmerzen mehr

25.07.2020 13:26 • x 1 #14


Ginger1
Danke für deine Nachricht. Ich habe es unabhängig von meiner Regel. Aber aufgebläht fühle ich mich immer. Obwohl ich nicht viel Appetit habe, finde ich meinen Bauch dick. Sono wurde vier x bei verschiedenen Ärzten gemacht, da wurde nichts gesehen. Es nervt nur langsam echt, da es mich einschränkt und mir Angst macht. Ich denke immer, da muss doch was sein, ich fühle es doch. Was meinst du mit KH, steh auf dem Schlauch gerade. Kohlenhydrate?

25.07.2020 20:02 • #15


Kirsche13
Vielleicht steckt ja wirklich irgendeine Unverträglichkeit dahinter?
Ich habe auch seit ich denken kann immer wieder mit Bauchschmerzen \ Unwohlsein zu kämpfen! Manchmal ist es besser, manchmal schlechter! Es wurde wirklich vieles untersucht und zum Schluss war es tatsächlich eine Intoleranz. Wobei mir Stress tatsächlich auch auf den Darm schlägt - also eben ein Reizdarm!
Mit Iberogast, Heilerde und ein paar Tagen Schonkost bekomme ich es meistens in den Griff.

25.07.2020 21:33 • #16


Zitat von Ginger1:
Danke für deine Nachricht. Ich habe es unabhängig von meiner Regel. Aber aufgebläht fühle ich mich immer. Obwohl ich nicht viel Appetit habe, finde ich meinen Bauch dick. Sono wurde vier x bei verschiedenen Ärzten gemacht, da wurde nichts gesehen. Es nervt nur langsam echt, da es mich einschränkt und mir Angst macht. Ich denke immer, da muss doch was sein, ich fühle es doch. Was meinst du mit KH, steh auf dem Schlauch gerade. Kohlenhydrate?


Ja, KH = Kohlenhydrate.
Ich dachte übrigens auch immer , da MUSS doch was sein, das ist doch nicht normal, aber es ist tatsächlich nur eine Kombination aus zu vielen Gasen und der Angespanntheit, die ich durch die vielen Ängste immer mehr verschlimmert habe

Nimm jetzt Ibergosat, wenn ich Beschwerden habe und achte bisschen auf weniger ungesunde KH und seitdem geht es mir sehr viel besser

26.07.2020 17:11 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ginger1
Hallo an alle !

Ich melde mich mal zurück. Gestern hatte ich meine Magenspiegelung und es ist alles in Ordnung. Nur das Narkosemittel hab ich nicht vertragen, mir ging es gestern Abend so schlecht. Zittern, schwitze und Unruhe. Wie eine Panikattacke hat es sich angefühlt. Heute war ich nicht in der Lage zur Arbeit zu gehen und war beim Arzt. Morgen muss ich wieder arbeiten. Gegen dieses aufgeblähte soll ich Iberogast und Lefax nehmen. Tee mit Fenchel und Anis/ Kümmel trinken. Die Beschwerden sind weniger geworden von den Schmerzen her. Aber jetzt fühle ich mich seit Tagen sehr schlapp und antriebslos. Ob es nur am Wetter liegt ?

12.08.2020 18:57 • #18


Hey, ich sollte gegen meine Bauchweh und die Luft auch Iberogast nehmen.
Mir geht es vom Bauch her auch viel besser, aber auch ich fühle mich in letzter zeit schwächlich und ohne Power.
Bei mir ist das definitiv das Wetter.
Diese schwüle Luft macht mir zu schaffen

13.08.2020 12:53 • x 1 #19


lisamarie93
Hallo zusammen ich habe auch seid ein paar Tagen wieder schmerzen und stechen im Unterbauch meine Ärztin habe ich noch nicht dadrauf angesprochen wer kennt das auch und denkt an Endometriose?lg

14.12.2020 23:48 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel