2

Hallo,

hab folgendes Problem. Hab schon seit Jahren mit Reflux zu tun. Vor über 10 Jahren hatte ich ein Speiseröhrenentzündung durch Reflux. Aber der Magen würde richtig schliessen. Laut Professor damals Stress bedingt.
Über die Jahre hatte ich dann eigentlich nichts. Und vor drei Jahren dann mal wieder eine Magenspiegelung. Und vor 9 Monaten auch nochmal eine. Auch alles okay. Trotzdem hatte ich immer Angst vor Speiseröhrenkrebs. Das schlimme ist je mehr ich mich aufgeregt habe desto öfter hatte ich Sodbrennen. Also hat mein Hausarzt mir Ranitidin verschrieben. Das nehme ich jetzt seit etwa einem Jahr.
Jetzt hatte ich im letzten Sommer schon mal so ein komisches Gefühl beim schlucken. Eine Kollegin hatte Brownies gebacken. Und die Masse war so klebrig und kaum kaubar. Dann beim schlucken hab ich richtig gemerkt wie es runter geht. Und weiter unten hat es dann etwas weh getan. Kennt jemand so ein Gefühl? War bei zwei Gastroenterologen deshalb. Und die sagen da ist nichts ausser vielleicht Reizung durch Reflux. Und so schnell nach einer Spiegeljng kann da nichts gewachsen sein...

Heute hatte ich wieder das Gefühl wie das Essen runter ist. Aber hat nicht wirklich weh getan. Kennt das jemand?

05.01.2018 12:47 • 22.01.2018 #1


9 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von Receiver82:
Dann beim schlucken hab ich richtig gemerkt wie es runter geht. Und weiter unten hat es dann etwas weh getan. Kennt jemand so ein Gefühl?


Das habe ich ganz oft, weil ich meistens zu große Bissen nicht genug zerkaut runterschlucke.

05.01.2018 13:01 • x 1 #2


Zitat von Schlaflose:

Das habe ich ganz oft, weil ich meistens zu große Bissen nicht genug zerkaut runterschlucke.


Ja da würde ich mir auch nichts dabei denken. Aber bei Kuchen ist ja eigentlich alles ein Brei und keine Stücke

05.01.2018 13:04 • #3


kommt auf den Kuchen an.

Ich hatte auch mal einen Kuchen gebacken.." full Chocolate brownies"
Da war kiloweise Schokolade drin....das tat auch in der Speiseröhre weh beim Schlucken...weil so zäh, klebrig usw.

05.01.2018 13:12 • x 1 #4


Zitat von lechatnoir:
kommt auf den Kuchen an.

Ich hatte auch mal einen Kuchen gebacken.." full Chocolate brownies"
Da war kiloweise Schokolade drin....das tat auch in der Speiseröhre weh beim Schlucken...weil so zäh, klebrig usw.


Genau. Heute wieder so ein komischer klebriger Kuchen von einer Kollegin. Man bekommt es kaum geschluckt so klebrig

05.01.2018 13:19 • #5


Ich glaube, sobald man sich aufs Schlucken konzentriert und über den Schluckvorgang nachdenkt, spürt man automatisch den Verlauf des Schluckes.

Bei mir ist es sogar manchmal so, dass ich sekundenweise "vergesse", wie man schluckt und in diesem Moment eine Art Schluckblockade habe.

05.01.2018 13:31 • #6


Zitat von Receiver82:

Genau. Heute wieder so ein komischer klebriger Kuchen von einer Kollegin. Man bekommt es kaum geschluckt so klebrig


Ich bekam auch Angst...hatte zu dem Zeitpunkt sowieso Angst vor Magen oder Speiseröhrenkrebs.

War aber ein paar Wochen später zur Magenspiegelung, und alles war bestens. ( den Termin machte ich aber nicht wegen dem Kuchen...)

05.01.2018 13:41 • #7


Zitat von lechatnoir:

Ich bekam auch Angst...hatte zu dem Zeitpunkt sowieso Angst vor Magen oder Speiseröhrenkrebs.

War aber ein paar Wochen später zur Magenspiegelung, und alles war bestens. ( den Termin machte ich aber nicht wegen dem Kuchen...)



Danke für die Antworten!

Bin jetzt um einiges beruhigter. Und so schnell kann ja auch nichts wachsen. Oder? War ja erst vor 9 Monaten bei der Spiegelung

05.01.2018 14:12 • #8


es liegt am Kuchen ! Dieses klebrige Zeugs überdehnt ja die Speiseröhre..das drückt dann natürlich.

05.01.2018 14:14 • #9


Hallo Receiver82,

ich glaube du brauchst dir keine Sorgen machen, dass du Speiseröhrenkrebs haben könntest.
Ich habe mir das auch eine ganze Zeit lang eingebildet, da ich starke Probleme mit Sodbrennen hatte und dieses einen ernstzunehmenden Risikofaktor für Speiseröhrenkrebs darstellt.
Ich habe mir dann jedoch die Symptome etwas genauer angeschaut und dazu gehören ein dauerhaftes Brennen in der Speiseröhre, Würgereiz oder Krämpfe beim Schlucken und Blutungen und Erbrechen.
Ich würde mir daher wegen dem Stück Kuchen, welches etwas zäh die Speiseröhre runter geglitten ist, keine Sorgen machen, sondern erst wenn sich schlimmere Symptome zeigen sollten.

Falls du weiterhin Angst hast früher oder später Speiseröhrenkrebs bekommen zu können, kannst du mit der richtigen Ernährung vorbeugen. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse sowie wenig Fett kann viel dazu beitragen, den Reflux in den Griff zu kriegen und schlimmere Folgeerkrankungen vorzubeugen.
Falls du dich zum Thema Sodbrennen und Speiseröhrenkrebs noch ein bisschen genauer informieren möchtest kann ich dir diese Seite empfehlen: https://www.sodbrennen.de/reflux/speiseroehrenkrebs/
Die Tipps und Informationen haben mir total geholfen das lästige Sodbrennen zu verstehen und besser damit umzugehen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft!

22.01.2018 09:13 • #10





Dr. Matthias Nagel