Pfeil rechts

bellaccardi
Hallo ihr lieben,
Ich bin mal wieder am durchdrehen. Ich befürchte schon länger Darmkrebs zu haben aber heute hat mich die Panik so richtig im griff je mehr ich über alles nachdenke, desto besser passen die symptome
Ich habe:
- Schon ca. 2 monate lang fast jeden Tag bauchweh (meist unterbauch und an den seiten, ab und aber auch im oberbauch) also überall mal irgendwie
- Mir ist öffter übel ( musste mich vor ein paar Wochen das erste mal seit 10 Jahren übergeben, wobei da aber nix kam nur luft, als würde ich mächtig rülpsen)
- Ich hab immer, wirklich IMMER einen dicken bauch (das heißt den ganzen Tag voller luft. Schon wenn ich frühs aufwache ist er voller luft und ich muss schon "Luft ablassen")
- Blähungen immermal
- habe in letzter Zeit oft Verstopfung und wenn ich mal aufs klo kann dann ist der Stuhl mal heller und flüssiger, das andere mal ist er fester und dunkel grün (letzteres häufiger)
- Ich fühl mich auch schon länger etwas schlapp

Ich dreh noch durch (( besonders die Bauchschmerzen machen mich fertig ( es ist immer so ein brennen, ziehen oder pieksen, meist so ein leichter,gleichbleibender schmerz
Das belasten mich extrem
Bitte macht mir etwas mut bzw. was könnte das noch sein?
PS: bin 18 (
was mich aber nicht beruhigt, da Krebs ja kein Alter kennt)
Bin laktoseintolerant ( versuch aber zunehmend auf eine geeignete Ernährung zu
cachten)
Bitte helft mir, ich schließe hier gedanklich schon mit meinem Leben ab

13.06.2014 14:43 • 14.06.2014 #1


21 Antworten ↓


bellaccardi
Achso und fast immer gleichzeitig mit den bauchschmerzen hab ich Rückenschmerzen oberhalb der hüfte oder auch seitlich

13.06.2014 14:44 • #2



Schlimme panik :( werde noch wahnsinnig

x 3


hast du Fieber, massiv abgenommen, schwarzes Blut im Stuhl?

13.06.2014 14:56 • #3


bellaccardi
Nein.

13.06.2014 14:59 • #4


alca
Liebe bellaccardi

zu aller erst tiiiiiiiiiief durchatmen
Meine Erste Frage: Warst Du in den 2 Monaten schon mal beim Arzt und hast das abklären lassen? Wenn nicht, dann denke ich nicht dass Du Medizin studiert hast um Dir selbst die Diagnose stellen zu können Nein, Spaß bei Seite. Du bist 18 Jahre alt, da halte ich Krebs schon mal für eher ungewöhnlich. Das diese Krankheit kein Alter kennt stimmt, aber in deinem Fall empfinde ich es für unwahrscheinlich. Dann würde mich noch interessieren ob Du jetzt nur speziell bei der Sache so ängstlich bist, oder grundsätzlich oft das schlimmste vermutest. Wenn das zweite zutrifft, könnten deine Beschwerden sich auch erst mit der Angst verstärkt haben. Dann wäre noch interessant, was Du denn so isst? Es könnte sein dass da was dabei ist dass Du einfach nicht verträgst. Und was deinen Stuhlgang betrifft. Egal was Du isst, dementsprechend verfärbt sich dein Stuhl oder verändert sich in der Konsistenz! Beispiel: Wenn man viel Rotwein trinkt kannst Du davon ausgehen, dass Du am nächsten Tag sehr dunkelbraunen bis schwarz wirkenden Stuhl haben wirst. So auch Spinat... da siehst Du auch fast nur grün... Tomaten... Gerade bei Tomaten denken viele dass sie Blut oder Blutfetzen im Stuhl haben - ist aber in 99% der Fälle eben die Tomate

Aber im großen und ganzen... Mach Dich nicht verrückt! Diese Symptome können bevor es Krebs ist 1000 andere, harmlose Dinge sein Ich weiss wovon ich reden, ich bin in manchen Fällen nicht besser aber mit etwas gesundem Menschenverstand bekommt man solche doofen Gedanken schnell weg Lass Dir dein Wochenende nicht versauen und geh mal ordentlich feiern. Mit 18 Jahren ist man zu jung um an so eine schlimme Krankheit zu denken.

13.06.2014 15:00 • #5


Dann hast du auch keinen Krebs, das ist Blödsinn. Du hast/kannst dir die Antwort selber geben.
Woher kommen wohl deine Probleme?
Laktoseintoleranz:

Menschen mit Laktoseintoleranz hingegen können den Milchzucker nicht verdauen. Ihre Dünndarmschleimhautzellen produzieren nur wenig oder gar keine Laktase. Bei Laktoseintoleranz gelangt der Milchzucker daher unverdaut vom Dünndarm in den Dickdarm – sehr zur Freude der dort ansässigen Darmbakterien, die sich sogleich auf die Laktosestürzen.

Es kommt zu Gärprozessen, in deren Folge Gase entstehen (Methan, Wasserstoff und Kohlendioxid). Diese Gase blähen den Bauch auf und führen zu starker krampfartiger Flatulenz.

Laktosehat zudem die Eigenschaft, Wasser zu binden. Daher strömt immer mehr Wasser aus dem Gewebe in den Dickdarm hinein. Der Darm füllt sich rasch und der Stuhl wird immer flüssiger. Zusätzlich entstehen bei der bakteriellen Zersetzung der Laktoseauch organische Säuren wie Milch- und Essigsäure, die eine starke Beschleunigung der Darmperistaltik (Darmbewegungen) bewirken.

Alle drei Faktoren – Blähungen, viel flüssiger Stuhl, beschleunigte Darmperistaltik – erhöhen den Druck im Darm zusehends. Es kommt zu Krämpfen und Durchfallattacken.

Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/la ... z34Wn6tvvN

13.06.2014 15:00 • #6


bellaccardi
@ alca danke für deine Antwort!

Nein ich war noch nicht beim Arzt direkt deswegen.. Sie schiebt die Bauchschmerzen immer auf die intoleranz ;( aber ich blödi komm nicht von dem Gedanken los das es krebs ist.. permanente und manchmal schlimmere Bauchschmerzen hat man doch nicht durch die unverträglichket oder?

Ich bin allgemein sehr ängstlich. Mache schon ne Therapie..
Das mit den Tomaten hab ich auch schon oft germerkt.. Komischerweise hab ich vorher nichts grünes gegessen wenn der Stuhl dann grün ist

Auf jeden fall danke fürs beruhigen

13.06.2014 15:12 • #7


bellaccardi
@ mattes danke für deine Antwort
Wie eben schon gesagt hab ich die schmerzen ständig, auch wenn ich keine laktose zu mir genommen hab. Das fängt ja oft schon frühs direkt beim wachwerden an ich hab solche angst

13.06.2014 15:15 • #8


Zitat von bellaccardi:
permanente und manchmal schlimmere Bauchschmerzen hat man doch nicht durch die unverträglichket oder?

Alle drei Faktoren – Blähungen, viel flüssiger Stuhl, beschleunigte Darmperistaltik – erhöhen den Druck im Darm zusehends. Es kommt zu Krämpfen und Durchfallattacken.
Glaub es, es kommt davon. Ich habe noch nie von einem Darmkrebs bei 18 jährigen gehört.
Des weiteren schmerzt Krebs erst nach Jahren. Also müsste er bei dir so mit 14 begonnen haben. Merkst du was?

13.06.2014 15:16 • #9


alca
Lass Dich zu aller erst vom Arzt untersuchen

Und wie gesagt, alles was Du isst verfärbt deinen Stuhl. Das war jetzt nur ein direktes Beispiel: Tomaten = Roter Stuhl, Spinat = Grüner Stuhl,... Aber ich kenne das doch, man wird aufgemuntert, ließt dann wieder zwischen den Zeilen und schwups, ist man wieder verunsichert - beziehungsweise sicher dass es Krebs sein muss. Ist Quatsch und das weisst Du selber Also: Wochenende genießen, mit den Mädels feiern, sich ablenken und für nächste Woche einen Termin beim Arzt machen und Du wirst sehen, KEIN KREBS!

Schau Dir auch an was der mattes geschrieben hat! Das sollte Dir zusätzlich Sicherheit geben So und jetzt weg von dieser Seite und ab ins Leben - ab ins Wochenende

13.06.2014 15:20 • #10


Zitat von alca:
Lass Dich zu aller erst vom Arzt untersuchen

Und wie gesagt, alles was Du isst verfärbt deinen Stuhl. Das war jetzt nur ein direktes Beispiel: Tomaten = Roter Stuhl, Spinat = Grüner Stuhl,... Aber ich kenne das doch, man wird aufgemuntert, ließt dann wieder zwischen den Zeilen und schwups, ist man wieder verunsichert - beziehungsweise sicher dass es Krebs sein muss. Ist Quatsch und das weisst Du selber Also: Wochenende genießen, mit den Mädels feiern, sich ablenken und für nächste Woche einen Termin beim Arzt machen und Du wirst sehen, KEIN KREBS!

Schau Dir auch an was der mattes geschrieben hat! Das sollte Dir zusätzlich Sicherheit geben So und jetzt weg von dieser Seite und ab ins Leben - ab ins Wochenende

13.06.2014 15:21 • #11


alca
Zitat von mattes:
Des weiteren schmerzt Krebs erst nach Jahren. Also müsste er bei dir so mit 14 begonnen haben. Merkst du was?


Mehr muss man dazu nicht sagen

13.06.2014 15:23 • #12


bellaccardi
Ok danke euch!
Montag hab ich nen Termin
Ich hoffe so sehr das es nichts schlimmes ist...
Die Angst ist nicht weg aber ich bin ein wenig beruhigt

13.06.2014 15:28 • #13


alca
...wollen wir eine kleine Wette starten? Ich z.B. wette dass Du am Montag aus der Praxis kommst und Dir denkst: "...und dafür habe ich mich jetzt so verrückt gemacht..."

13.06.2014 15:29 • #14


bellaccardi
gut möglich oder die Ärztin kann mich nicht "überzeugen" und ich kann mich erst nach einer Magenspiegelung beruhigen

13.06.2014 15:42 • #15


Wie jetzt, ich denke der Krebs sitzt im Darm, nun im Magen.
Hör auf dich verrückt zu machen, also mit 18 hatte ich was anderes zu tun.
Aber mach die Darmspiegelung. Danach weißt du das es nicht so ist. Oder? Vielleicht war die Kamera defekt. Schnell nochmal eine. Wenn du so anfängst dann les dich mal durchs Forum, dann lernst du Leute kennen die keinen anderen Lebensinhalt mehr haben. 3 Monate nach der Spiegelung glaubst du dem Ergebnis nicht mehr weil ja 3 Monate vergangen sind.

13.06.2014 15:46 • #16


bellaccardi
Ich meinte darmspiegelung ja hast schon recht... Ist wie nen Teufelskreis.. Ich hoffe die Therapie hilft..

13.06.2014 16:33 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

bellaccardi
Heute ist es mit dem zwicken im bauch und den Rückenschmerzen nicht viel besser ich hatte heute festen Stuhl aber er kam in kleineren "Brocken" also nicht als ganzes ( ich weis, ekelhaft)
Zudem war wieder so viel gelblicher schleim dabei wie so oft. Was bedeutet das? Hab Angst und manche Stellen waren sehr dunkel. Blut im Stuhl?
Bitte helft mir

14.06.2014 15:06 • #18


Hast du irgendetwas laktosehaltiges zu dir genommen ?

14.06.2014 15:25 • #19


bellaccardi
Nein garnichts

14.06.2014 15:36 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel