Pfeil rechts
4639

~Stefanie~
lass mal Elektrolyte checken,
denn Zuckungen und leichte Durchblutungsschwächen können auch von kaliumarmer Ernährung kommen, vorallem Krämpfe

mir helfen bei so Krämpfen und Zuckungen immer ganz schnell Bananen lecka

12.05.2010 23:34 • #21


Hallo Stefanie!
Ich hab jetzt erst ein Blutbild machen lassen und da war alles in Ordnung..Hab trotztdem irgendwie Bedenken. Hat man bei ALS andauernd Zuckungen? Kennst Du dich damit aus? lg

13.05.2010 10:31 • #22



Schlimme Angst vor ALS

x 3


jadi
ich glaube das ist einfach weil du so sehr drauf achtest und angespannt bist...und wenn du zur ruhe kommst fangen sich die musklen an zuentspannen und zucken dabei.......das ist ganz normal........weil du den ganzen tag förmlich drauf wartest.konzentriere dich doch mal auf was anderes.du bist zu sehr auf dich selber fixiert...damit tust du dir keinen gefallen.ich habs selber durch.......

13.05.2010 10:38 • #23


Ich glaube auch, dass das an der inneren Anspannung liegt.

Habe nämlich seit ein paar Tagen auch wieder vermehrt Zucken auch tagsüber. Vor allem in der rechten Hand. Ich sitze am PC und aufeinmal zuckt meine Hand, sodass ich es richtig sehen kann.

Naja und abends im Bett isses noch viel schlimmer. Habe es jetzt mal intensiver mit progressiver Muskelentspannung versucht. Ein wenig hilft es schon. Aber man kann ja auch keine Wunder erwarten. Und Angst macht es mir auch, jaimi. Also du bist nicht alleine damit.

Muskelzucken kann sowohl von Calciummangel als auch von Magnesiummangel kommen. Nehme jetzt beides seit gestern ein und ware einfach mal, was sich in nächster Zeit tut oder auch nicht.

13.05.2010 10:45 • #24


jadi
bei muskelentspannung kann es sogar die erste zeit vermehrt auftreten war bei mir auch so...........weil man es net mehr gewohnt ist zuentspannen...aber mit der zeit wirds weniger...........jaimi lass dir doch mal physio verschreiben und dich gut massieren lassen........

13.05.2010 10:49 • #25


Zitat von jadi:
ich glaube das ist einfach weil du so sehr drauf achtest und angespannt bist...und wenn du zur ruhe kommst fangen sich die musklen an zuentspannen und zucken dabei.......das ist ganz normal........weil du den ganzen tag förmlich drauf wartest.konzentriere dich doch mal auf was anderes.du bist zu sehr auf dich selber fixiert...damit tust du dir keinen gefallen.ich habs selber durch.......



seh ich auch so. und ich kenn mich ein wenig mit der materie aus, da ich physiotherapeutin bin.

vor allem aber tritt ALS doch erst im hohen alter auf, quasi ab 60 ca.

dass der linke oberarmmuskel nicht so stark ausgeprägt ist wie der rechte, ist völlig normal, wenn man rechtshändler ist.

so zuckungen hat jeder mal, der eine öfter, der andere seltener. auch dass es mal durch den ganzen körper zuckt, das kenn ich sehr gut. und ich hab definitiv keine ALS
du bist dauerangespannt wegen deiner angst. dadurch kommen die muskelzuckungen.

auch in deinem fall gilt es, wie wohl bei allen hier, die WIRKLICHE ursache für die angst zu erforschen. die angst vor ALS ist meiner vermutung nach nur ein symptom, die ursache liegt ziemlich sicher woanders.
deswegen werden die erklärungen hier, wenn überhaupt, dann nur für kurze dauer beruhigung verschaffen, bevor es wieder von vorne losgeht.

ich wünsch dir alles gute und hoffe, du findest irgendwann die ursache.
liebe grüße!

13.05.2010 12:37 • #26


Das mit dem Sport hat bei mir eigentlich immer funktioniert bloß dieses mal nicht, Gestern hatte ich Training und meine Beinmuskulatur gibt total schnell den Geist auf.
Hatte mich gefühlt als wäre ich ein Marathon gelaufen
Hab jetzt Muskelater im linken Gesäß und irgendwie ist der linke Gesäßmuskel schwächer als der rechte

13.05.2010 18:31 • #27


Immer noch Muskuläre Probleme, vorallem in den Beinen und durch Sport wird es nicht besser, mein Becken wirkt irgendwie knöchrig und hab so komische druckschmerzen beim sitzen im Gesäß....so langsam glaub ich, ich hab diese schei. krankheit

18.05.2010 21:04 • #28


weil dein becken knochig ist und du druckschmerzen (vermutlich an den sitzbeinhöckern = knochen) beim sitzen im gesäß hast?

was sollte das mit ALS zu tun haben?

18.05.2010 21:50 • #29


Ja das könnte Muskelschwund sein

18.05.2010 22:16 • #30


Hallo

Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, sondern nur Ausschnitte. Ich lese mir das mal in Ruhe durch und Poste dann nochmal =D

Aber ich würde dir gerne den Tip geben dich bezüglich ALS an einen Fachmann zu wenden. Die Symptome die du aufweist sprechen für mich jetzt nicht unbedingt für ALS, aber das ist eine ernstzunehmende Krankheit, die nicht unterschätzt werden sollte. Ein Check beim Fachmann gibt Aufklärung.

Ich kenne leider einen mir nahe stehenden Menschen mit ALS. Das ausergewöhnliche bei ihm ist, dass die Krankheit oben am Körper anfängt und nicht wie üblich unten. Die Schluckmuskeln sind fast gelähmt. Eine schreckliche Situation. Man kann ncihts machen. Diagnose inoperabel. Das bedeuted, wenn er nicht an einem ruhigen natürlichen Tod sterben darf, wird er eines Tages ersticken =( Das macht mir Angst. Vor allem weil er Körperlich total fit ist und alle Organe noch in Ordnung sind. Und das in dem hohen Alter, die Ärzte haben nicht schlecht gestaunt. Wenn da nicht diese Krankheit wäre...

Weiterhin ist ALS eine sehr seltene Krankheit. Was leider aber uachzur Folge hat, dass sie kaum erforscht ist und es sich nur wenige Ärzte damit auskennen.
Wie gesagt mich haben deine Symptome nicht überzeugt, aber ich bin kein Fachmann und kenne mich auch nicht so gut mit der Krankheit aus. Eben nur insoweit man das bei Bekannten mitbekommt.

Wäre es für dich nicht eine gute Lösung dich durchchecken zu lassen?

Lg: Lila

18.05.2010 23:23 • #31


Hallo Argoon!
Ich kenne Dein Problem. Dachte vor kurzem auch dass an ALS erkrankt bin. Habe Symptome wie Muskelzuckungen die auch teilweise sichtbar sind und pulsieren bzw pochen unter der Haut. Ich denke, dass das auch die Muskeln sind! ABER! Ich habe letztens meine Problematik zwei ALS Experten geschildert. SIe meinten dass die Muskelzuckungen häufiger als ALS auftreten und sie noch keinen ALS Pat gesehen haben der so jung ist wie ich. Ich bin 26. Also d.h dass ALS im jungen Alter nur sehr selten auftritt bzw so gut wie gar nicht. Sie meinten auch dass es eher Symptome von einer Angsterkranung als die der ALS sind. Ich hab mich z.b vor ca 3 Monaten auch neurologisch untersuchen lassen-alles ohne Befund. Warst du schon mal beim neurologen? wie alt bist du wenn ich fragen darf? ich würde einfach damit du dich beruhigst zum neurologen gehen, wenn du nochnicht warst und ihm deine problem schildern. seit wann hast du schon die symptome?
lg

20.05.2010 13:20 • #32


Ich habe auch erleben müssen, wie ein Freund daran gestorben ist.

Aber:
Es ist eine sehr seltene Krankheit, ich weiß nicht, wie alt Argoon ist, aber sie ist umso unwahrscheinlicher, je jünger man ist.

Ich hatte auch schon oft Angst davor, es zu haben, aber man kann nicht von ein paar Muskelzuckungen oder ähnlichem, die jeder mal hat, auf eine so schlimmes und seltene Krankheit schließen. Und was sagte mein Therapeut, als ich ihn danach fragte? Es nützt im Prinzip noch nichtmals wirklich etwas, wenn man damit zum Arzt geht, weil die Krankheit bislang ja eh unheilbar ist!

Klar, man könnte mal zu einem Neurologen gehen, aber wenn man hypochondrische Tendenzen hat, ist es ja eigentlich eher ratsam, nicht immer auf "Nummer sicher" zu gehen . Zumindest sagen das viele Therapeuten.

Lg, Berliner

20.05.2010 13:38 • #33


Ich bin 28....Die Angst kommt nicht von den Zuckungen sondern von meiner müden Beinmuskulatur, schnell überlastet und die Regeneration dauert auch immer ewig wenn ich mal Sport mache, schnell und oft Muskelkater, ziehen in der Wade, oft kalte Füße, Tagesmüdigkeit, jedoch schlafe ich nicht richtig durch Nachts.
Hält jetzt schon einige Monate an und Sport machts nicht besser. Irgendwas stimmt einfach nicht.
Durchblutung war Ok, Magnesium hilft auch nicht, Blutbild war Ok, nur meine Schilddrüsenwerte waren wohl leicht erhöht, jedoch keine Antikörper gefunden! Kanns trotzdem ein Schilddrüsenproblem sein Mandeln immer leicht dick und auch ein Lymphknoten

22.05.2010 19:25 • #34


Hallo Argoon!
ja es können die Schilddrüsen sein! Wie äussern sich denn bei Dir die Muskelzuckungen? Bei mir ist es z.b ein zucken wo sich dann auch der Fuss oder so bewegt und ein pochen bzw pulsieren unter der Haut, das an verschiedenen Stellen. Meistens in Ruhe aber auch swenn ich z.b eine Extrimität kurz bewege. Alsoch ich denke nicht, dass wir ALS haben weil sonst würden wir noch andere Symptome spühren. Am besten lässt du dich mal neurologisch untersuchen, ein guter Neurologe findet sowas leicht raus und du bist beruhigt;)

23.05.2010 11:13 • #35


22.06.2010 20:55 • #36


Guten Abend,

du hast doch keine ALS, so ein schmarri...

Alles nicht so heiß wie es gegessen wird... du bist momentan einfach überbeansprucht

Schalt mal ab

22.06.2010 21:15 • #37


Hallo Jaimi,

ich bin neu hier und habe mich noch nicht vorgestellt, trotzdem möchte ich mich bei dir melden. Ich habe gestern einige deiner Beiträge gelesen, und was auch immer du hast, ICH HABE GENAU DAS GLEICHE AUCH. Diese pulsierenden Muskeln, das Zittern, das Gefühl, schwächer zu werden, die Schmerzen- und natürlich: die Angst. Bei mir ist es meist die Angst vor Creuzfeld-Jacob..... ich habe auch noch ne ganze Menge andrer Symptome.

Mein Mann sagt, es sei ganz klar, dass ich überreizt sei - Jaimi, du bist gerade von zuhause ausgezogen, oder? Ich habe gerade mein drittes Kind (11 Jahre, 9 Jahre, 1 Jahr), das immer noch nicht durchschläft, und für mein zweites Kind die Diagnose über eine neurologisch-psychiatrische(!) Erkrankung. EIGENTLICH also genug, dass man sagen könnte: die Frau ist gestresst. Ich kann es aber einfach in keinen Zusammenhang bringen....

....und drehe mich in Gedanken, die mir Kraft rauben, die ich dringend an andrer Stelle brauche....

Immer wieder verstehe ich nicht, warum mein Körper solche Sachen tun sollte, "nur" aus Streß? Panikattacken kenne ich, die kann ich einordnen und sie gehen vorbei. Dabei spüre ich ja auch, dass es "psychisch" ist, ich spüre die Angst. Aber die anderen Sachen sind NUR der Körper, ohne Gefühle der Angst oder andere Gefühle, die irgendeinen Einfluß nehmen könnten... verstehst du mich?

Ich schicke dir ganz liebe Grüße
UrbanAngel

23.06.2010 19:27 • #38


Hi Jaimi, ich bin auch neu hier, auch wenn ich schon länger mitlese.

Ich habe seit ca. 8 Wochen ebenfalls erhebliche Probleme mit dem Pulsieren von Muskeln. Besonders in den Beinen, aber zeitweise auch in anderen Bereichen. Inzwischen ist es bei mir so ausgeprägt, dass ich, immer wenn ich mich nicht bewege irgendein Pulsieren merke.
Wenn ich meine Waden ganz entspannt hängen lasse, sieht man immer wieder einzelne Muskelfasern zucken. Ich denke an nichts anderes mehr und bin total fertig. Ich war bisher einmal bei einer Neurologin deswegen (da wars aber noch nicht so heftig). Die meinte, das sie keinen Grund hat, an ALS zu glauben und hat mir erstmal Antidepressiva wegen der ständigen Angst verschrieben. Morgen habe ich dort einen weiteren Termin. Um mir selbst zu beweisen, dass meine Muskeln nicht schwächer werden, mache ich Hanteltraining und 100 Kniebeugen und so was. Klappte bisher ganz gut. Allerdings brennen heute meine Beine ziemlich.
Ich hatte in den letzten Jahren öfter Angst irgendeine fiese Krankheit zu haben. In den letzten Wochen auch Panikattacken mit Vorhoflimmern , Herzrhytmuskasper und Noteinlieferung ins KH. War aber alles OK. In dieser Zeit begann dann auch das Pulsen.


Liebe Grüße von LFT3

23.06.2010 20:03 • #39


Hallo LFT3,

puh, du bist auch noch jemand der das kennt - das ist wirklich erleichternd damit nicht alleine zu sein !

Ganz liebe Grüße
UrbanAngel

23.06.2010 20:20 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel