Pfeil rechts

Hallo,
bin seit heute neu in diesem Forum. Bin 43 Jahre, männlich. Ich habe mich hier angemeldet um mich mitGleichgesinnten auszutauschen. Ich leide seit einiger Zeit an Angst vor Herzinfarkt/Schlaganfall und dass es dann passieren könnte wenn man allein zu hause ist.

23.09.2013 17:17 • 23.09.2013 #1


5 Antworten ↓


Hallo mibale!

Hat deine Angst einen bestimmten Grund?

Liebe Grüße
Schneematsch

23.09.2013 17:30 • #2



Schlaganfall wenn ich alleine zu Hause bin?

x 3


Hallo Schneematsch, ja mein Vater erlitt im Dezember vergangenes Jahr einen Herzinfarkt. Er lebt aber noch. Ihm wurden zwei stents gesetzt. Dann wurde bei einem check festgestellt das meine blutfette zu hoch sind und mein Arzt meinte ich bin Schlaganfall gefährdet. Die blutfette sind wieder normal. Trotzdem habe ich diese Angst plötzlich einen Anfall zu bekommen.

23.09.2013 17:57 • #3


Das mit deinem Pa tut mir leid. Daran hast du sicher zu knabbern. Aber es freut mich, dass es ihm wieder besser geht.

Weißt du, auch wenn deine Angst nicht von ungefähr kommt, Gefühle, und damit auch Ängste, haben die Eigenschaft irrational sein und die vernünftige Basis verlassen zu können. Das muss man erst mal verstehen und lernen, damit umzugehen.

Wie lange hast du deine Angst schon?

23.09.2013 18:12 • #4


Ich habe sie seit ca einem Jahr. Meist kommen die wenn ich alleine bin oder mit den kindern alleine bin. Es könnte ja was passieren und keiner ist da der helfen kann. Die kinder sind ja noch zu klein. Wenn ich auf Arbeit bin oder meine Frau da ist hab ich keine Probleme. Ich prüfe auch öfters meinen Blutdruck.

23.09.2013 21:14 • #5


Zitat von mibale:
Ich habe sie seit ca einem Jahr. Meist kommen die wenn ich alleine bin oder mit den kindern alleine bin. Es könnte ja was passieren und keiner ist da der helfen kann. Die kinder sind ja noch zu klein. Wenn ich auf Arbeit bin oder meine Frau da ist hab ich keine Probleme. Ich prüfe auch öfters meinen Blutdruck.



Ist dein Blutdruck denn ok? Das öftere Prüfen des Blutdrucks könnte eventuell dazu führen, dass die Angst ständig aktuell ist. Schau mal, ich kenne mich etwas mit Zwängen aus und kann das vielleicht auch auf dich übertragen: Kurzfristig schaffst du dir durch das Überprüfen des Blutdrucks eine Leidensminderung (dann, wenn der Blutdruck ok ist). Aber langfristig gewöhnst du dir an, dir ständig Gedanken über deinen Blutdruck zu machen. Unbewusst gewöhnst du dir die Angst an und das Blutdruckmessen wird zwanghaft.
Also das gilt natürlich nur, wenn du nicht ernsthaft krank bist.

23.09.2013 22:06 • #6





Dr. Matthias Nagel