Pfeil rechts
6

Hallo ihr lieben,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe seit längerem Schmerzen im Rücken (unten rechts), aber auch im Bauch unten bei der rechten Seite - teilweise auch bei der Leiste. Letzte Woche war ich deswegen schon in der Notaufnahme, weil man den Blinddarm vermutet hat. Der Verdacht hat sich nicht nach 2 Blutabnahmen und 2 Ultraschall nicht bestätigt und ich durfte am nächsten Tag wieder heim. Ich bin sehr ängstlich und habe immer gleich dolle Angst, dass es was ernstes sein könnte. Die Schmerzen schränken mich voll ein und machen mich fertig .

Kennt sich jemand damit aus und kann mir vielleicht weiter helfen? Ich bin über jede Hilfe dankbar.

Lg Nancy

25.08.2013 11:33 • 16.08.2020 #1


31 Antworten ↓


Ähm hast du mal ein Urintest gemacht. Das was du beschreibst kenne ich und bei mir stellte man dann fest das ich Blasenentzündung hatte, die langsam zur Nierenentzündung über ging.
Hast du sonst noch Beschwerden?

25.08.2013 11:42 • #2



Rückenschmerzen die in den Bauch ausstrahlen?!

x 3


Schlaflose
Zitat von Angsthase12:
ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe seit längerem Schmerzen im Rücken (unten rechts), aber auch im Bauch unten bei der rechten Seite - teilweise auch bei der Leiste.


Das hört sich sehr nach Ischias an. Dabei wird der Ischiasnerv durch einen eine Verspannung oder einen Bandscheibenvorfall an der Lendewirbelsäule gereizt. Das stahlt dann in den Bauch und in die Leisten, oft auch ins Bein aus.

25.08.2013 11:44 • #3


Das muss nicht mal ein Bandscheibenvorfall sein, sowas kann schon von Verspannungen am Rücken kommen

25.08.2013 11:50 • #4


Ja kann so vieles sein....und keine Panik Angsthse mein damit eher harmlosere Dinge, unter andrem kann sowas sogar am Ende durch die Psyche ausgelöst werden.

25.08.2013 11:52 • #5


Hallo ihr lieben,

danke für eure schnellen Antworten.

@Feilchen
Ein Urintest wurde diese Woche am Dienstag gemacht und da war alles okay

@Schlaflose
Vielleicht ist es wirklich der Ischiasnerv, der mich da ärgert. Ich werde zusehen, dass ich einen Termin bei meinem Orthopäden bekomme und das nochmal abkläre. Beim letzten mal meinte er meine Bandscheibe hätte zu wenig Wasser o.0


@Holgerson
Oh ja verspannt bin ich mit Sicherheit zur Zeit es kann schon sein, dass dies ein böses Zusammenspiel von allem ist. Pysche, stress usw.

Ich kann mir nur immer schwer vorstellen, dass die Pysche solche Schmerzen auslösen kann.
Habt ihr vielleicht einen Tipp, was ich tun kann? Ibuprofen helfen leider auch nicht mehr

Lg Nancy

25.08.2013 12:47 • #6


Vor 5 Jahren wurden Statistiken veröffentlicht, nach denen ganze 80 % (!) der Wirbelsäulensyndrome auf die Psyche zurückgeführt werden. Dabei äussert sich das nicht nur im Nacken, sondern gerade auch im LWS - Bereich. Nur mal kurz dazu gesagt!

Verspannungen sind ebenfalls ein häufiges Problem und können massive Beschwerden hervorrufen. Die müssen nicht mal psychisch bedingt sein, sondern können auch einfach das Resultat unserer zivilisierten Lebensweise darstellen !

Und sie können dann z.B. Nerven beeinträchtigen, die aus der Wirbelsäule zum Körper ziehen.

Kurz gesagt:

Du sitzt zuviel, kriegst LWS - Beschwerden, die Muskeln verkrampfen und drücken auf nen Nerv, der dann Schmerzen verursacht, die in und über den Bauch ziehen.

Manchmal entzündet sich dabei der Darm, es kommt zu Blähungen, Bauchschmerzen, etc..

Möglichkeiten gibts viele, eine tödliche Erkrankung ist es aber in 99% der Fälle nicht

25.08.2013 12:54 • x 2 #7


Krankheiten, Beschwerden haben ja in der chinesischen Medizin immer ein Psychischen Hintergrund. Rückenschmerzen bedeutet zw. das man unter einer Belastung (z.B. zu viel Stress) leitet die für ein nicht mehr tragbar ist.

25.08.2013 15:33 • x 1 #8


Ja das könnte zurzeit gut passen bei mir

Ich hoffe, dass die schmerzen bald wieder vorbei gehen und das es doch nichts ernstes ist

LG Nancy

25.08.2013 16:02 • #9


Ja, dass kann so vieles sein, lass es ärztlich abklären und alles Gute.

25.08.2013 16:08 • #10


Schlaflose
Von allein verschwindet so etwas nicht. Da muss man was tun, nämlich durch Sport die Rücken- und Bauchmuskulatur stärken.
ich hatte vor zwei jahre schlimme Ischsasbeschwerden, weil ich zu lange in falscher Haltung am Computer saß (im Sessel vor dem Couchtisch). Da hat mir mein Hausarzt einen Antrag für 50 Einheiten Rehasport in die Hand gedrückt. Und da bin ich brav zweimal die Woche hin, habe auch zuhause jeden Tag ein bißchen gemacht. Und nach so einem halben Jahr war es fast weg. Gelegentlich tut es immer noch weh, da lege ich wieder einige Trainingstunden ein und dann gehts wieder.

25.08.2013 16:11 • #11


Zitat von Schlaflose:
Von allein verschwindet so etwas nicht. Da muss man was tun, nämlich durch Sport die Rücken- und Bauchmuskulatur stärken.
ich hatte vor zwei jahre schlimme Ischsasbeschwerden, weil ich zu lange in falscher Haltung am Computer saß (im Sessel vor dem Couchtisch). Da hat mir mein Hausarzt einen Antrag für 50 Einheiten Rehasport in die Hand gedrückt. Und da bin ich brav zweimal die Woche hin, habe auch zuhause jeden Tag ein bißchen gemacht. Und nach so einem halben Jahr war es fast weg. Gelegentlich tut es immer noch weh, da lege ich wieder einige Trainingstunden ein und dann gehts wieder.


Diese Worte sollten bei jeder Krankenkasse auf einem 20 qm - Plakat über dem Eingang hängen, das würde dem deutschen Volke Milliarden an Arztkosten und den Betroffenen Jahre an Schmerzen ersparen.....

25.08.2013 16:27 • #12


Ich habe eine zeitlang alle 2 Tage Crosstrainertraining gemacht und für die Bauchmuskeln Hula Hupp - leider habe ich irgendwann aufhört damit und das war mein größter Fehler

Vielleicht sollte ich wieder intensiv anfangen damit.

Ich habe von meinem Orthopäden 6x Krankengymnastik verschrieben bekommen.
Ich war schon 2x dort und ich mache auch die Übungen, aber irgendwie verschlimmert es das ganze noch mehr, habe ich das Gefühl

Der Wechselschmerz macht mich am meisten fertig. Mal schmerzt der rücken, dann schmerzt es im Bauch, dann in der Leiste, dann beim Oberschenkel usw.

LG Nancy

25.08.2013 17:24 • #13


Schlaflose
Zitat von Angsthase12:
Ich war schon 2x dort und ich mache auch die Übungen, aber irgendwie verschlimmert es das ganze noch mehr, habe ich das Gefühl


Das ist doch noch gar nichts. Bei meinem Rehasport habe ich die erste kleine Besserung nach ca. 15 Mal bemerkt. Ich bekam auch zweimal eine Spritze beim Hausarzt und nahm die erste Zeit regelsmäßig Schmerzmittel. Ohne hätte ich die Übungen vor Schmerzen am Anfang gar nicht machen können.

25.08.2013 17:30 • #14


Ist auch ganz normal, dass sich das erst verschlechtert. Der Großteil der Schmerzen hängt bei JEDEM orthopädischen Krankheitsbild mit resultierenden Verkrampfungen der Muskulatur zusammen.

Wenn man dann anfängt zu trainieren, dann erhöht sich erstmal nur die Muskelspannung und das tut dann erstmal noch mehr weh.

Pendelt sich aber ein. Vorrausgesetzt, man trainiert auch intensiv genug und vermeidet nicht jedesmal die Schmerzen.

Wie bei Angst - Therapie auch .-)!

25.08.2013 17:49 • #15


Ich verstehe, ich verstehe

Ich weiß schon, ich stell mich an das ist der Wahnsinn

Das Problem ist halt nur, dass ich immer gleich Angst bekomme, sobald mir irgendwo was weh tut

Ich geh immer gleich vom schlimmsten aus

Lg Nancy

25.08.2013 19:50 • #16


Ich bin's mal wieder
Oh mann die schmerzen machen mich noch fertig
Im Moment sind die schmerzen bei der leiste echt schlimm, dass Problem ist auch das ich mich natürlich voll rein steiger und alles genau beobachte. Mal sind die schmerzen für paar Stunden weg und dann kommen sie wieder.
Bin voll ängstlich deswegen

Kann mir vielleicht jemand helfen und die angst ein bisschen nehmen?

Lg Nancy

27.08.2013 17:39 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Wendy
Vor 3 Jahren hatte ich wochenlang so seltsame Schmerzen im Unterbauch rechts, eher über der Leiste. Ich vermute ja auch immer das schlimmste. Ich war bei diversen Ärzten , so ganz spontan mal in der Adventszeit*grummel*, alle konnten keine Ursache ersehen, erst als ich 3 Tage vor Weihnachten noch bei einer Urologin war, war alles geklärt. Sie liess mich nach der Untersuchung aufstehen, piekste mich mit dem Finger an eine Stelle im unteren Rücken und da schoss ein Schmerz in die unteren Bauchregionen. Ich hatte im Rücken einen Nerv entzündet...das war schnell behoben. Und die Schmerzen waren sofort weg. Warum keiner der anderen Ärzte überhaupt mal auf die Idee zu kam, das der Schmerz vom Rücken her kam, das verstehe ich bis heute noch nicht. Das hätte mir viele nervenaufreibenden Untersuchungen erspart und eine schöne Adventszeit beschert. Ich hätte die Urologin damals am liebsten umarmt vor Freude,das sie die Ursache gefunden hatte. Vielleicht helfen dir diese Erfahrungen weiter, das du dich erstmal auf den Rücken konzentrierst.

02.09.2013 12:34 • x 1 #18


Danke Wendy, für Deinen Beitrag

Ich geh am Donnerstag mal zum Orthopäden...Vielleicht kann der mir weiterhelfen.

Lg Nancy

03.09.2013 19:40 • #19


Hey ihr lieben,

und wieder einmal möchte ich dieses Thema aufrollen und euch um Hilfe bitten

Ich hatte letzte Woche zwei echt schlimme Nächte gehabt, wo ich vor Schmerzen und Angst kaum schlafen konnte.

Ich hatte schmerzen beim Rücken (rechts unten), seitlich vom Bauch und auch unten rechts beim bauch. Die Schmerzen haben sich teilweise angefühlt wie ein Sonnenbrand auf der Haut.

Also bin ich am nächsten Tag in die Notaufnahme, weil mein schlimmster Gedanke auch schon wieder der Blinddarm war

Im Krankenhaus haben sie Blut genommen - war i.o. und Urin - da war ein Wert minimal erhöht, aber kein Grund zur Sorge.

Hmm...und nun? Weiß ich wieder nicht, woher die schmerzen kommen und keiner kann es mir sagen

Bin da echt verzweifelt. Könnt ihr mir vielleicht weiter helfen?

Ich komme aus der Angst Spirale nicht mehr raus :

Ich danke schon jetzt für eure Beiträge

Lg Nancy

07.12.2013 09:09 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel