Pfeil rechts
1

Hallo Ihr,

ich bins mal wieder. Hatte jetzt ne lange wundervolle Pause, aber jetzt kam der Rückfall und das volle Kanne

ich kann einfach nervlich nicht mehr! und diesmal habe ich wirklich arge angst, krebst zu haben. mir tut seit freitag der untere rücken auf der rechten seite weh. es ist ein höllischer schmerz aber nur auf der rechten seite! das ist doch unnormal!! genau dort wo immer mein magen weh tut, nur eben am rücken. mein magen blubbert und tut weh, wenn man drauf drückt. es fühlt sich an wie blähungen, wie ganz viel luft, die nicht entweichen kann. nun habe ich mich an meine tante erinnert, die voriges jahr an krebs starb. sie hatte rückenschmerzen weil der tumor hinten raus drückte. seitdem mir die erinnerung kam, spiele ich verrückt. kann nicht mehr klar denken vor angst.
zum arzt gehen kann ich erst evtl. mittwoch. aber dieses ständige arztgerenne ist mir auch schon ganz peinlich. nie wird was gefunden (wofür ich schlussendlich auch dankbar bin, jedoch komm ich mir vor, als wäre ich unglaubwürdig).

oh, wer kann mich beruhigen? gibt es auch einseitige rückenschmerzen? ich hasse diese schmerzen!! ich will, will, will nicht mehr!!!

ständig was neues und eines stärker und bescheidener als das vorhergehende!

sorry, fürs ausheulen, habe ja nur euch!!

12.01.2009 12:58 • 15.01.2009 #1


7 Antworten ↓


Hi du!

Diese Geschichten von Rückenschmerzen und Tumoren hab ich auch schon gehört. *seufz* ABER: Wenn jeder Rückenschmerz (ob nun einseitig oder nicht) Krebs wäre, dann müsste ich schon längst tot sein. ;o) Ich hab meistens einseitige Rückenschmerzen. Auch die Verbindung Bauchweh / Rückenschmerzen kenne ich. Das strahlt halt dann gerne nach hinten aus. Ich schätze, dass du dich ganz arg verspannst durch die Angst, dadurch tut der Rücken weh. Und das Magengrummeln kann auch davon kommen. Wenn es aber nicht besser wird, würde ich trotzdem nachkucken lassen. Nicht, dass du noch eine Magenschleimhautentzündung hast oder sowas. Das ist ja nix schlimmes, gehört aber behandelt. Ich schlage vor, dass du den Rücken und den Bauch schön wärmst, Tee trinkst und vielleicht mal was gegen Blähungen nimmst. Dann siehst du ja auch, ob sich etwas ändert. Ich hatte vor kurzem drei Wochen Magen-Darm-Beschwerden, weil ich mich so dolle drauf konzentriert hatte - als ich mal einige Tage abgelenkt war und nicht dran dachte, ging es nahezu von einer Stunde auf die nächste Weg. Grade Magen und Rücken sind doch für Angstpatienten besondere Schwachstellen!

Also Kopf hoch, das ist nichts bösartiges!

Wonnie

12.01.2009 13:23 • #2



Rückenschmerzen, Blähungen und blubbern im Bauch

x 3


hallo wonnie! danke für deine liebe antwort! es hat mich ein wenig ruhiger gemacht. ich bin eben grad tief drin in einer angstphase und da wird man so überschäumend emotional und panisch.
meine bauchsache fühlt sich an wie eine magen-darmgrippe bloss mit normalen stuhlgang.
du hast auch manchmal einseitige rückenschmerzen? mann, ich kenn das gar nicht, deswegen hat es mich auch so verunsichert.

ja, ich verspanne mich extrem und wenn ich zum schlafen komme bin ich völlig schmerzfrei. kommen die gedanken wieder -upps, wo ist denn der schmerz?- dann kommen die schmerzen wieder. ich hoffe, hoffe, hoffe, dass alles gut ist. Ich habe doch 2 kleine Kinder, mensch! ich kann mich doch nicht so hängen lassen!!

12.01.2009 15:48 • #3


Hallo.


Ich kenne das. Hatte das auch. Kam von der Galle. Pass mal auf was du isst. Kein Steinobst. keine Bohnen, Fisolen, Nüsse Schweinefleisch. Wärmflasche und Buscopan. Das hat mir geholfen.

Isst es ein Vorwehen ähnlicher Schmerz?

lg Sonja

12.01.2009 19:15 • #4


ja, genau. habe heute morgen noch gedacht: das fühlt sich an wie vorwehen. die galle? ich habe eh schon die ganze zeit die vermutung, dass ich probleme mit der galle habe, da ich ständig sodbrennen habe, aber bei der magenspiegelung nichts herauskam.

nach der einnahme von den von dir genannten medis, wurde es dann besser?

12.01.2009 19:30 • #5


Ja , aber das ist keine Dauerlösung. Lass die einen Oberbauch Ultraschall machen da sieht man das. Du musst nicht mal einen Stein haben, mein Bruder hat keinen Stein ist einfach nur extrem empfindlich. Fast wie Reizgalle. Pass auf was du isst.

Sodbrennen gehört dazu.

Da hilft nur Wärme und Schonkost. Die Schmerzen waren bei meiner Kolik wie bei der Entbindung. Danach wie ein Muskelkater und voll gerädert.

12.01.2009 19:35 • x 1 #6


hallo sonja,

war gestern beim arzt.
es ist nicht die galle und auch nicht die niere. er hat alles geschallt.
ich habe mega-viel luft im bauch und rundherum und wahrscheinlich machen mir festsitzende winde so zu schaffen. und da ich diät halte seit einigen tagen und trotzdem so viel luft, ist alles wahrscheinlich wieder mal psychisch.

lg milanna

15.01.2009 08:54 • #7


@milanna:

Hol Dir Lefax- hilft super gut gegen Blähungen! Oder Iberogast zu jedem Essen 20 Tropfen einnehmen.

Übrigens: Blähungsschmerzen sind wirklich höllische Schmerzen, und wenn Du seit ein paar Tagen Diät machst muss sich Dein Körper vielleicht erst an die Essensumstellung gewöhnen.

Sei froh, dass Du nichts mit der Galle hast; hol Dir die Mittel aus der Apotheke und dann geht`s Dir bald besser.

Alles Liebe
Fantine

15.01.2009 13:35 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier