Pfeil rechts

Hallo Leute,
Ich habe erst nächsten Montag einen Termin beim Gyn und wollte einfach mal nachfragen, ob jemand so was auch schon mal hatte. Ich habe neben meinem Scheideneingang, direkt so unter den kleinen Schaml. einen roten Punkt entdeckt, sieht ein wenig wie ein Pickel aus, aber ohne Inhalt. Eher wie einw verstopfte Drüse oder so (ich hatte im Sommer eine speichelzyste im mund, die sah so ähnlich aus) es tut auch nichts weh.
Nun bin ich ein bißchen ratlos und habe angst, das es scheidenkrebs sein könnte. Ich bin zwar erst 27 und weiß, dass das eigentlich erst im höheren alter auftritt aber Ausnahmen gibt es ja immer
Ich hatte auch schon an so eine bartholindrüsenverstopfung gedacht, von der Lokalisation würde es passen. Qbee da ist das ja richtigen groß, bei mir nur ganz klein. Am Anfang war es eher hart, jetzt eher weich wenn man druber streicht.
Ich habe halt wirklich große Angst vor dem scheidenkrebs, da ich jemanden kenne, der gerade erst daran gestorben ist.
Ich war zwar erst im Oktober beim gyn undda war alles ok...
Weiß jemand Rat?

11.01.2014 15:59 • 20.02.2014 #1


15 Antworten ↓


Ich denke es ist entzündete Haarwurzel. Braucht einen Moment bis sie flüsigkeitsgefüllt ist.

11.01.2014 16:49 • #2



Roter "Punkt/Pickel" -> angst vor Scheidenkrebs

x 3


Aber da wachsen doch gar keine Haare...
Vlt sage ich statt Pickel lieber: Pustel.
Es sieht aus wie eine Pustel.

11.01.2014 16:51 • #3


warte die Woche bis zum Gyn. Termin. Scheidenkrebs ist das besimmt nicht. Es gibt auch noch ganz ungefährliche Sachen und Erscheinungen am menschlichen Körper. Wenn alles Krebs wäre, wären wir schon ausgestorben. Wird ein ganz normaler Pickel sein. Verstopfte Pore oder so.

11.01.2014 16:55 • #4


Dankeschön Mattes.
Genau, der Termin ist nächsten Montag, also nicht mehr so lange. Ich dachte hakt nur, vlt hatte jemand auch schon mal so was und hätte einen Tipp für mich

11.01.2014 17:00 • #5


Leute, ich halte es nicht mehr aus! Es wird nicht kleiner oder größer, ich finde nichts, was es erklären könnte! So eine zyste müsste größer sein... ich will nicht mehr bis nächsten Montag warten!

14.01.2014 01:00 • #6


Ich hab jetzt erstmal zugsalbe draufgetan. Wenn es entzündet ist sollte es dadurch kleiner werden.

14.01.2014 01:14 • #7


mach dir keine sorgen, da gibt es sooooo viel! Und wenn es nicht mal weh tut würde ich erst recht ruhig bleiben. Ich hatte anfang letzten jahres eine sehr starke scheidenentzündung (es war komplett alles bis zur Gebärmutter entzündet und komplett zugeschwollen, innen wie aussen - entschuldigt die details) und hatte die schlimmsten schmerzen meines lebens. ich bin sogar auf der toilette umgefallen weil der urin in den wunden so stark gebrannt hat, dass ich dachte mir verbrennt das rohe fleisch. Und selbst damit wurde ich bei meiner gynäkologin nach dem motto "das ist nur eine entzündung und kein krebs, was stellen sie sich so an" belächelt.

14.01.2014 10:05 • #8


Im Endeffekt ist das doch auch nur Schleimhaut, mit den selben Anfälligkeiten wie andere vergleichbare Hautpartien auch. Hat vielleicht eher etwas mit dem Ort an dem sich die Geschichte befindet zu tun ... wenn ich eine Pustel am Zahnfleisch habe raste ich ja auch nicht gleich aus.

14.01.2014 11:34 • #9


Das sagst du so leicht im Sommer hatte ich eine speichelretentionszyste an der Innenseite der lippe und fast durchgedreht weil ich dachte es sei mundhöhlenkrebs... ihr seht, ich vermute immer nur das schlimmste

14.01.2014 14:09 • #10


Hey ihr lieben,
Ich war heute beim Frauenarzt. Ich habe ihm mein Problem geschildert. Leider konnte er es sich nicht ansehen, da ich da war um in der Pille Pause meine Brüste zu untersuchen (da alles ok) und daher meine abbruchblutung habe. Er sagte es könne ein abzess sein, würde es sich aber gerne noch mal ansehen, wenn es nicht weg ginge. Ich hatte zugsalbe drauf gemacht und eigentlich den Eindruck, es sei kleiner geworden. Als ich eben geguckt hab dachte ich aber doch nicht. Es tut ja auch nicht weh oder so. Ich habe leider mal wieder Google recherchiert und gefunden, das so eine erhabene stelle durchaus ein Zeichen für scheidenkrebs sein kann.und wenn ich nunein ausnahmefall bin der scheidenkrebs schon in jungen Jahren bekommt? Ich habe so krasse angst gerade, mag nicgt bis Freitag warten!

20.01.2014 21:08 • #11


Ich frag einfach mal in die Mädels der Runde: Hat jemand von euch da Erfahrungen?

20.01.2014 21:40 • #12


Hallo Sprotte!

Also, ich habe eine Bekannte, die diesen Krebs hatte. Bei ihr war es eine offene Stelle, die gar nicht mehr zuheilte. Es tat ihr beim Wasserlassen weh und war ein unangenehmes Gefühl. Zuerst wurde auf Scheidenpilz getippt, das war es dann aber nicht.
Ich habe untenrum auch eine erhabene Stelle. Wenn ich da drücke ist es als wenn ein kleiner Stein in der Haut sitzt. Habe das meiner FÄ gezeigt vor einem Jahr und alles ist ok. Sie meint, das sei eine Schleimdrüse(sorry, wenn ich das so schreibe ) und sie sagte, sowas würde sie noch nicht mal bei der Routineuntersuchung erwähnen, weil das so harmlos und auch häufig ist. Das Ding ist immer noch da

Mach Dir nicht allzuviele Sorgen und gehe ganz entspannt zu Deinem Arzttermin.

21.01.2014 11:00 • #13


Hallo Prinzessin,
Danke für deine Antwort. Darf ich frag wie alt deine Freundin ear als sie die diagnose bekam? Hat sie die behandlung gut uberstanden? Beruhigt mich auf jeden Fall, dass du so was auch hast. Ich denke auch nicht, dass es mir aufgefallen wäre. Ich habe halt (wegen desbtodesfalls) mal meine scheide untersucht.
Es tut auch nichts weh...

21.01.2014 11:04 • #14


Leute, ich dreh gleich durch!
Ich könnte nur noch auf und ab laufen vor Angst!
Einige Wochen hat mich der Gedanke an Scheidenkrebs in ruhe gelassen. Die letzten Tage kontrolliere ich wieder etwas mehr, ob er noch da ist. Er ist es. Nun konnte ich nicht umhin, mich msl wieder nach symptomen umzugken.
Ich habe gefunden, dass solche stellen wie ich sie habe ein Frühstadium sein können!
Vlt hat mein Frauenarzt doch was übersehen. Noch dazu habe ich berichte von pstientinnrn gefunden, die mit Ende 20 Krebs hatten.

19.02.2014 23:25 • #15


Entschuldige, aber wenn du dich hinsetzt, anfängst zu googeln und jetzt wieder Angst hast bist du echt selber Schuld. Ein Pickel ist doch nicht gleich Krebs!
Hör endlich auf, dir um Dinge Sorgen zu machen, die vollkommen irreal sind!
Entschuldige, dass ich das so hart schreibe, aber ich glaube, dir muss einfach mal dringend jemand sagen, dass es absolut unnötig ist, sich permanent sowas ein zu reden.
Da muss ich dir fast die Frage stellen, ob du die angst haben willst, wenn du immer von allein anfängst, sobald das Gefühl weg ist, es neu zu suchen...
Es KÖNNTE fast alles auf dieser Welt gefährlich sein...
Aber du musst unbedingt aufhören, deine Angst ständig wieder hoch zu holen.
Es kann dir hier niemand wirklich helfen, dass kannst du nur allein.
In dem du dich entscheidest, es nicht mehr zu wollen.

Lg,
Dani

20.02.2014 07:40 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel