Pfeil rechts

littlemermaid
Hallo!
Seit Monaten habe ich auf der rechten Seite immer wieder an Rippenbogen Schmerzen. Mal sind sie bewegungsabhängig und mal auch wieder nicht. Ich hatte Physiotherapie, wurde auf der rechten Seite wegen eines starken Schmerzes (konnte auf der Seite nicht mehr liegen) am Thorax auch geröntgt. Man konnte an der Stelle, an der es so massiv weh tat, nichts feststellen. Der Orthopäde, der mich im Rahmen des KV Dienstes angeschaut hatte, sagte, es sind Intercostalneuralgien. Soweit so gut. Ich mache jetzt regelmäßig Rückensport und der Druckschmerz ist auch besser.
Heute habe ich beim Dehnen festgestellt, fass ich am rechten Rippenbogen oben (auf Höhe des Magens) etwas habe, was da herauskommt wenn ich mich hin-und herdrehe bzw. eben mach links neige. Das springt da so vor und wieder zurück unter den Rippenbogen und ist auf der anderen Seite nicht da. Das ist auch die Stelle, an der ich zu Beginn immer diffus Schmerzen hatte und dachte, es sei die Leber. Die war in einer Sono letztes Jahr aber i.O. und von der Ärztin auch nicht tastbar.

Habt ihr das da auch bzw. was könnte das sein? Das Röntgen war auf der rechten Seite ja ohne Befund. Allerdings waren meine Schmerzen da auch am unteren Rippenbogen eher seitlich. Ich weiß nicht, ob der Orthopäde da so genau auf die anderen Stellen geschaut hat. War ja auch im Rahmen eines KV Dienstes.

17.01.2021 13:16 • 17.01.2021 #1


3 Antworten ↓


Julia_ne
Sowas ist mir bei mir auch schon aufgefallen. Denke nicht, dass es etwas schlimmes ist.
Der Orthopäde hätte es schon gesagt, wenn er etwas festgestellt hätte. Du wurdest untersucht und es ist alles in Ordnung, also mach dir keine Sorgen.

17.01.2021 14:51 • #2



Rein-und rausspringende Verhärtung Rippen- was ist das?

x 3


Angor
Hallo

Möglicherweise handelt es sich nur um ein kleines Problem mit den Rippenwirbelgelenken. Die Rippen sind mittels kleiner Gelenke am Brustbein fixiert. Diese Rippenkopfgelenke verbinden Rippenkopf und Brustwirbelkörper.

Auch an dieses Rippenwirbelgelenken befinden sich mehrere Bänder, die diese Gelenke stärken.
Was da hin und her springt, könnte so ein Band (Sehne ) sein, sollte das Rippenwirbelgelenk selber rausspringen, hättest Du eien Rippenblockade und erhebliche Schmerzen, so dass jede Bewegung, atmen, husten usw. zur Qual werden würde.

Ich würde dem keine weitere Bedeutung zumessen, wichtig ist, dass Du Deine Intercostalneuralgien in den Griff bekommst.
Also schön die Übungen weiter machen und dieses Springdings ignorieren

LG Angor

17.01.2021 17:09 • #3


littlemermaid
Zitat von Angor:
HalloMöglicherweise handelt es sich nur um ein kleines Problem mit den Rippenwirbelgelenken. Die Rippen sind mittels kleiner Gelenke am Brustbein fixiert. Diese Rippenkopfgelenke verbinden Rippenkopf und Brustwirbelkörper.Auch an dieses Rippenwirbelgelenken befinden sich mehrere Bänder, die diese Gelenke stärken.Was da hin und her springt, könnte so ein Band (Sehne ) sein, sollte das Rippenwirbelgelenk selber rausspringen, hättest Du eien Rippenblockade und erhebliche Schmerzen, so dass jede Bewegung, atmen, husten usw. zur Qual werden würde.Ich würde dem keine weitere Bedeutung zumessen, wichtig ist, dass Du Deine Intercostalneuralgien in den Griff bekommst.Also schön die Übungen weiter machen und dieses Springdings ignorieren LG Angor


Ich ignoriere es auch einfach. Danke für die ausführliche Antwort. Im orthopädischen Bereich kenne ich mich null aus.
Ich scheine eine massive Verspannung auf der ganzen rechten Seite zu haben. Mein seitlicher Rücken und die seitlichen Bauchmuskeln fühlen sich dort einfach komisch an. Wenn ich auf der Seite liege, ist es so ein Fremdkörpergefühl. Auch wenn ich auf der anderen Seite liege. Kann es schlecht beschreiben. Wenn ich Dehnübungen mache, spüre ich wie die Seite einfach auch richtig doll zieht bei allen Bewegungen. Also wie alles da hart ist.
Also nehme ich an, das liegt alles daran. Manchmal strahlt dieses Fremdkörpergefühl auch in den unteren Bauchbereich aus. Bis in die Leisten. Dann fühlt es sich so an als wäre da etwas. Oft hatte ich schon Panik wegen Eierstockkrebs. Etwas, was da eben einfach nicht hingehört. Aber wenn ich hüftöffnende Übungen mache, spüre ich wie da alles zieht und dann denke ich doch wieder, dass vermutlich alles einfach fest ist.

17.01.2021 20:32 • #4




Dr. Matthias Nagel