Pfeil rechts
3

M
Hallo liebe Forums Mitglieder,

ich bin durch die Google Suchfunktion auf euer Forum aufmerksam geworden. Bevor ich jetzt hier jetzt meinen Seelenstriptease hinlege. Möchte ich mich euch kurz vorstellen.
Ich bin fast 34 , habe drei wunderbare Kinder bin verheiratet und lebe an der wunderschönen Nordsee.
Eine Angst und Panikstörung habe ich seid nunmehr 13 Jahren. Ich war schon immer der eher ängstliche Typ aber durch eine PTBS hat sich eine Angst und Panikstörung entwickelt.

Nun zu meinem aktuellen Problem.

Ich leide seid ca. 15 Jahren an einer Refluxerkrankung. Lange habe ich panto und omep als Dauermedikation genommen. Vor 15 Jahren wurde außerdem eine Helicopter Gastritis festgestellt. Ich bin auch immer brav alle zwei bis drei Jahre zur Magenspiegelung gegangen um das ganze kontrollieren zu lassen. Zuletzt im August 2016. Dort wurde dann eine Refluxösophagitis Grad 2 festgestellt. Es wurden auch proben entnommen, davon habe ich allerdings nie was gehört, was ich jetzt erstmal als gute Zeichen werten würde. Das ganze ist jetzt nun also 5,5 Jahre her. Dazwischen war ich schwanger mit Kind drei, habe die Kleine über zwei Jahre gestillt und dann kam Corona.

Ich habe seid Anfang Dezember nun wieder massive Beschwerden. Sodbrennen, Magenschmerzen, Druck im Bauch, Übelkeit. und mein Kopf fährt jetzt Achterbahn. Das ich zu lange gewartet habe und es nun vielleicht schon zu spät ist. Und ich jetzt vielleicht schon Krebs habe. rational gesehen Versuche ich mir natürlich klar zu machen, das es eher unwahrscheinlich ist aber meine Panik triggert meine Schmerzen und die wiederum meine Panik. Die Spiegelung ist Dienstag morgen und ich habe das Gefühl die Zeit geht nicht vorbei. Und ich drehe hier vollkommen durch. Ich weiß nicht so Recht was ich mir hier erwarte, vielleicht kann mir jemand meine Angst nehmen oder kennt selber dieses sch. Gefühl.

Ich würde mich sehr über ein wenig Austausch freuen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag Abend. LG mypsilon

23.01.2022 17:52 • 23.01.2022 x 1 #1


6 Antworten ↓


M
Danke an jedem der den Text liest

23.01.2022 19:23 • #2


A


Refluxösophagitis Grad 2 mit Beschwerden / Krebs?

x 3


Timme24
Hey Mypsilon,

schön dich hier zu haben. Also ich habe ebenfalls Refluxösophagitis Grad B(2). Meine Beschwerden kamen tatsächlich durch den Stress. Allerdings hatte ich kein Helicobacter.
Dass Proben entnommen werden ist völlig normal (war bei mir genauso). Es muss ja auch das Gewebe untersucht werden.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass du in deinem Alter Krebs hast. Zumal es nur Grad 2 von 4 ist.
Hat dir dein Gastro denn Tipps zum Reflux gegeben? Es gibt nämlich einiges was man tun kann, dass sich der Körper davon weitgehenst erholen kann. Hattest du in letzter Zeit viel Stress? Dadurch wird nämlich automatisch mehr Magensäure produziert.

VG
Tim

23.01.2022 19:46 • x 1 #3


M
Hallo Tim, vielen dank für deinen Beitrag. Es hilft mir gerade sehr. Ich habe gefühlt immer Stress, bei drei Kids, wo eins gerade pubertiert bleibt das wohl kaum aus. Ich reduziere gerade Gewicht da ich stark übergewichtig bin. 7 Kilo sind schon weg. Und ich arbeite weiter daran das es weniger wird. Ich hoffe das damit auch die Beschwerden besser werden.

Meine größte Angst ist das sich innerhalb der 5 Jahre daraus was sehr unerfreuliches entwickelt hat. Ich weiß, eher unwahrscheinlich aber leider ist das im Hinterkopf. Dienstag bin ich schlauer....

23.01.2022 20:10 • #4


Timme24
Auch wenns doof klingt versuche auch ein wenig Zeit für dich zu finden.
Ist doch super, dass du schon so viel abgenommen hast
Nachfolgend ein paar Tipps. Schau was du vielleicht hin bekommst aber das wichtigste ist wirklich der Stress.

- Stress reduzieren
- Übergewicht reduzieren
- Wenig fettiges
- Mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag
- Langsam essen und gut kauen
- Nach 18:00 Uhr nichts mehr essen
- Matratze am Kopfende höher stellen (Dann kann der Magensaft nicht die Röhre hoch)

Sport ist sehr sinnvoll und stärkt das Zwerchfell und den unteren Ösophagussphinkter (Schliessmuskel)

23.01.2022 20:16 • #5


M
Lieber Tim, ich danke dir sehr. Das ist so lieb von dir. Ich werde das ganze berücksichtigen und Sport dient ja auch dem Stressabbau. Auch das will ich versuchen einzubauen in meinen Alltag.

LG

23.01.2022 20:42 • #6


Timme24
Sehr gerne
Wenn nochmal was ist kannst du dich ja jederzeit hier im Forum oder bei mir melden. Wünsche dir alles gute

23.01.2022 21:00 • x 1 #7





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel