Pfeil rechts
4

L
Hallo,

Habe gerade meine Magenspieglung hinter mir und die Diagnose im arztbrief lautet Refluxösophagitis grad 1 und Hiatusinsuffizenz. Der Arzt meinte auch zu mir meine Speiseröhre sei leicht entzündet.

Er meinte omaprazol nehmen und dann war das Gespräch so gut wie beendet. Habe die Diagnosen gegoogelt und habe jetzt Angst das sich da Speiseröhrenkrebs entwickelt. Will auch nicht mein Leben lang Magensäureblocker nehmen. weiß gar nicht wie ich mich jetzt verhalten soll . hatte jetzt einige Wochen keine säureblocker genommen und wollt auch nicht wieder damit anfangen.

Bin ja einerseits froh das ich mir meine Beschwerden nicht eingebildet habe vor allem mein ewig andauerndes halskratzen . (der Arzt meinte das steht damit in Verbindung) aber die Diagnose macht mich jetzt auch nervös .

Hat jemand Erfahrung mit diesen Diagnosen ?

30.11.2020 12:06 • 30.11.2020 x 1 #1


9 Antworten ↓


evelinchen
Zitat von Luisi96:
Habe die Diagnosen gegoogelt und habe jetzt Angst das sich da Speiseröhrenkrebs entwickelt.

So schnell entwickelt sich kein Krebs. Ich habe seit vielen Jahren einen Reflux und auch immer mal wieder eine entzündete Speiseröhre. Du kannst viel mit einer Ernährungsumstellung bewirken. Omeprazol ist kein Medikament , dass man auf Dauer einnehmen sollte.

30.11.2020 12:21 • x 1 #2


A


Diagnose Refluxösophagitis grad 1 und Hiatusinsuffizienz

x 3


Schlaflose
Deine Diagnose ist nichts Weltbewegendes oder Schlimmes. Das kommt sehr häufig vor.

30.11.2020 12:22 • x 2 #3


L
Zitat von Tahnee:
So schnell entwickelt sich kein Krebs. Ich habe seit vielen Jahren einen Reflux und auch immer mal wieder eine entzündete Speiseröhre. Du kannst viel mit einer Ernährungsumstellung bewirken. Omeprazol ist kein Medikament , dass man auf Dauer einnehmen sollte.



Worauf achtest du da jetzt bei deiner Ernährung ?:/

30.11.2020 13:31 • #4


evelinchen
Zitat von Luisi96:
Worauf achtest du da jetzt bei deiner Ernährung ?:/

Wenig Fett und Kaffee , kein Weißmehl , Gemüse erst einmal nur gedünstet (bis die Entzündung weg ist) , möglichst keine Süßigkeiten. Und ich schlafe etwas erhöht.

30.11.2020 16:44 • #5


L
Zitat von Tahnee:
Wenig Fett und Kaffee , kein Weißmehl , Gemüse erst einmal nur gedünstet (bis die Entzündung weg ist) , möglichst keine Süßigkeiten. Und ich schlafe etwas erhöht.


Wird bei dir dann noch mal eine Kontrolle gemacht ob die Entzündung wirklich weg ist ?

30.11.2020 18:23 • #6


evelinchen
Zitat von Luisi96:
Wird bei dir dann noch mal eine Kontrolle gemacht ob die Entzündung wirklich weg ist ?

Das war nie nötig , da meine Beschwerden weg waren. Wie lange sollst du Omeprazol nehmen?

30.11.2020 18:34 • #7


L
Zitat von Tahnee:
Das war nie nötig , da meine Beschwerden weg waren. Wie lange sollst du Omeprazol nehmen?


Dazu wurde mir nix gesagt.. ich schätze nach Bedarf

30.11.2020 19:04 • #8


MissSo
Wenn du die Möglichkeit hast könntest du dich mal beim Heilpraktiker dazu beraten lassen. Des gibt super viele Natürliche Mittel die man nehmen kann und nicht so viel durcheinanderbringen wie omeprazol oder der gleichen.

30.11.2020 19:08 • #9


evelinchen
Zitat von Luisi96:
Dazu wurde mir nix gesagt.. ich schätze nach Bedarf

Entweder du versuchst es mit Omeprazol oder auf die sanfte Tour , vielleicht mit Heilerde , Leinsamen (gut für die Schleimhäute). Und wie schon geschrieben die Ernährung , damit kannst du auch viel erreichen.

30.11.2020 19:17 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel