Pfeil rechts
8

Hallo Zusammen,

Ich bin eigtl in nem Beitrag mit Angst vor ALS aktiv wollte aber mal kurz meine Symptome erläutern vllt kennt ihr das auch alles und ich kann es für mich fix in die psychosomatische Schiene packen:

- Inneres vibrieren/Brummen in Ruhe
- Muskelzucken rechte Wade (durchgehend) außer in Bewegung, muskelzucken auch an anderen Körperteilen aber nicht oft
- schluckbewerden
- Verspannungen Hals/Nacken
- Kopfschmerzen
- ziehen in Richtung Ohr
- ab und an schmerzen Handgelenke/Füße (wie mach Überanstrengung ohne was getan zu haben
- Stiche am Kopf
- Brennen am Kopf
- Gaumen und Zungenbrennen (aber nicht immer)
- leichte Niereninsuffizienz (trinke generell zu wenig aber da bin ich momentan dran)

War schon beim Kopf mrt und eine nervenwasseruntersuchung war unauffällig, einen Bandscheibenvorfall hab ich auch nicht, lt Arzt kann das muskulär schon sein! EEG war unauffällig! Beim Hno war auch nichts auffällig und hab eine Aufbisschiene fürs Knirschen bekommen!

Ich weiß das ALS sehr sehr selten ist, aber die Angst ist immer da. Zwar nicht mehr so extrem aber in einer Woche hab ich einen Neurologentermim und da hoffe ich das man diesbezüglich noch ein EMG etc. macht damit ich soweit damit abschließen kann! Kann gut damit leben wenn ich fix weiß es ist nur psychisch damit könnt ich arbeiten!

Achso: angefangen hat es damit das ich Angst vor einer anderen krankheit hatte (da schon extrem angespannt war) und durch eine Antibiotika extreme Kopfschmerzen bekommen habe, die nicht mehr aufgehört haben.

18.11.2018 13:23 • 22.11.2018 #1


25 Antworten ↓


Reihe es in die psychosomatische Schiene ein.

Deine Symptome sind ein Wirrwarr und könnten alles sein. Auch die EMG wird unauffällig sein bei deinen Vorbefunden die keine Auffälligkeiten zeigten.

Ich würde sagen du bist tierisch angespannt, das erklärt einzig und allein die Lage. Außer mit deinen Nieren würde ich mich mehr fokussieren und das in den Griff bekommen, bevor du damit ein ernsthaftes Problem entwickelst.
Je eher du akzeptierst das es die Psyche ist, desto geringer ist dein Leidensweg .

Ich an deiner Stelle würde sogar den Termin beim Neurologen absagen! des ist nur Stress und kurzfristig Beruhigung,. oder geh hin und leg die Karten auf den Tisch und lass dir was geben um mit deiner Situation besser fertig zu werden.

Liebe Grüße

18.11.2018 13:32 • #2



Psyche oder vllt doch krank?!

x 3


saga1978
Ich würde auch sagen psychosomatisch dieses vibrieren habe ich auch schon weile und das muskelzucken

18.11.2018 13:57 • #3


Icefalki
Zitat von Sweety1983:
- leichte Niereninsuffizienz (trinke generell zu wenig aber da bin ich momentan dran)


Sorry, bist du dir sicher, dass du an einer Niereninsuffizienz leidest? Medizinisch abgeklärt?

Gaumen- und Zungenbrennen kann von Reflux kommen. Sodbrennen?

Der Rest sind Verspannungen, die hier viele plagen und ein nicht endender Kreislauf von Symtomen und daraus resultierender Angst erzeugen. Oder Angst und das führt dann zu den Symtomen.

Du bist seit 2016 angemeldet. Meinst nicht, dass hier zwischenzeitlich ein Arzt was gefunden hätte?

18.11.2018 14:00 • x 1 #4


Die Beschwerden habe ich erst seit 4 Wochen, hab mich ursprünglich wegen was anderem angemeldet aber das verging wieder!

Leichte Niereninsuffizienz wurde diagnostiziert da mein kreatininwert 1x bei 1,02 und danach bei 1,09 angestiegen ist und mein GFR zu niedrig ist. Aber meine Nieren sind soweit unauffällig also vom Ultraschall her.

Sodbrennen hab ich glaub nicht!

18.11.2018 14:08 • #5


la2la2
Zitat von Sweety1983:
Muskelzucken
- Verspannungen Hals/Nacken
- Kopfschmerzen
- ziehen in Richtung Ohr
- ab und an schmerzen Handgelenke/Füße

Schonmal ausprobiert, ob es mit Magnesium besser wird?

Zitat von Sweety1983:
Gaumen und Zungenbrennen (aber nicht immer)

Wurde B12 schonmal getestet und wie hoch war der Wert?

Zitat von Sweety1983:
leichte Niereninsuffizienz (trinke generell zu wenig aber da bin ich momentan dran)

Wieviel trinkst du täglich? Es zählen nur Wasser, Tee, Kaffee, usw. (Limonaden, Energie Drinks, Cola, gezuckerte Säfte, ....... sind KEINE Getränke, sondern schaden dem Körper!)....

ALS wird es zu 99,99% NICHT sein. Dann hättest du "echte" Muskelschwäche haben müssen - hast du aber nicht.

18.11.2018 14:10 • #6


Zitat von Icefalki:
Der Rest sind Verspannungen, die hier viele plagen und ein nicht endender Kreislauf von Symtomen und daraus resultierender Angst erzeugen. Oder Angst und das führt dann zu den Symtomen.


Ach Icefalki, du hast es mal wieder ganz richtig beschrieben! Warum kommen mir die Worte nur nicht so erklärend und flüssig ....?

Liebe Grüße

18.11.2018 14:11 • x 1 #7


Zitat von Sweety1983:
Gaumen und Zungenbrennen (aber nicht immer)

Wurde B12 schonmal getestet und wie hoch war der Wert?

Wieviel trinkst du täglich? Es zählen nur Wasser, Tee, Kaffee, usw. (Limonaden, Energie Drinks, Cola, gezuckerte Säfte, ...... zählen nicht als Getränk)....

ALS wird es zu 99,99% NICHT sein. Dann hättest du "echte" Muskelschwäche haben müssen - hast du aber nicht.[/quote]

Also B12 wurde nicht getestet, ich nehme jetzt seit 1-2 Wochen von Dr Jacobsen so basen-Detox Kapseln die seien ganz gut. Das muskelzucken in beiden Waden wurde weniger jetzt noch in der rechten Wade aber dafür dauerhaft.

Ich trinke eigtl nur Wasser aber fix zu wenig, es gibt auch Tage da trink ich vllt mal ein Glas weil ich es sonst vergesse. Seit ich aus dem KH draußen bin versuche ich 2l +\- zu trinken.

Muskelschwäche hab ich glaub nicht, also zumindest nicht das ich Flaschen nicht aufbekomme oder so. Manchmal bilde ich mir halt ein das meine Arme schwach wären, daher eben die Annahme das alles psychischer Natur ist (aber diese 100%ige Sicherheit habe ich leider nicht)!

Und ja ich weiß die hat man eigtl nie, egal in welchem Bereich!

18.11.2018 14:18 • #8


stimmt dein GFR Wert wiederholt?
Wenn nein, Blutdruckcheck, und 24 Std Urin mit Hormonbestimmung, da Sono gut war.Du sammelst also 24 Std Urin, danach nüchtern Blutabnahme nach 30 Minuten Liegezeit, nach 15 Minuten erneute Blutabnahme. Machst du in speziellen Ambulanzen.

nimm das jetzt mal nicht auf die leichte Schulter! mit den Nieren kann man sich keinen Spaß erlauben! wieso solltest du, eine wenn auch leichte NI haben?

18.11.2018 14:23 • x 1 #9


Zitat von SunnyJune:
stimmt dein GFR Wert wiederholt?
Wenn nein, Blutdruckcheck, und 24 Std Urin mit Hormonbestimmung, da Sono gut war.Du sammelst also 24 Std Urin, danach nüchtern Blutabnahme nach 30 Minuten Liegezeit, nach 15 Minuten erneute Blutabnahme. Machst du in speziellen Ambulanzen.

nimm das jetzt mal nicht auf die leichte Schulter! mit den Nieren kann man sich keinen Spaß erlauben! wieso solltest du, eine wenn auch leichte NI haben?



Wie meinst du das? Versteh ich nicht.

Ich hab die Woche zuvor auch extrem viele Schmerzmittel genommen vllt daher die schlechten Werte?!

Die GFR wurde nicht wie von dir oben erwähnt gemessen. Ist wohl nur ne Berechnung

18.11.2018 14:28 • #10


Ja, aber das sollte man schon nach einer gewissen Zeit nochmal kontrollieren und wenn der GFR wiederholt von der Norm abweicht gehört eben auch die entsprechende Diagnostik dazu. Berechnung hin oder her, irgendwelche Parameter bestimmen ja den Wert.

Darum Kontrolle. Wenn nix rauskommt kannst es ja abhaken

ist ja alles nicht schlimm, aber musst du einfach dranbleiben. Den können so viele Faktoren beeinflussen, ja auch Medikamente oder Blutdruck....

18.11.2018 14:45 • x 1 #11


Ja im ärztebrief steht was von Kontrolle der nierenretentionsparameter aber das hat mein HA glaub übersehen. Muss mal anrufen und fragen wann da nochmal kontrolliert werden soll.

Blutdruck ist bei mir immer in der Norm 100 zu 60 oder andersherum. Kenn mich nicht so aus

18.11.2018 14:48 • #12


Zitat von Sweety1983:
nierenretentionsparameter


Ja ja ja , das ist es! wahrscheinlich geht dein HA davon aus das es passt.....lass es checken und gut ist es.

am BD liegt's mit solchen Werten nicht!

18.11.2018 14:55 • #13


BD?

18.11.2018 14:56 • #14


Blutdruck

18.11.2018 15:02 • #15


Vielen Dank für die Antworten!

18.11.2018 15:23 • #16


Bitte

18.11.2018 15:36 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ich habe seit Jahren einen Kreatininwert knapp über 1. Da hat nie jemand was zu gesagt. Er war aber auch über die Jahre auch immer stabil. Ist also nicht gestiegen. Wenn man danach die GFR berechnet, ist die natürlich nicht besonders toll.

Ich habe mir dann selbst einmal jährlich nen Urologencheck verordnet. Also einmal im Jahr werden die Nieren geschallt. Und die waren immer in Ordnung. Dieses Jahr hat der Urologe dann noch mal Kreatinin gemessen und andere Nierenwerte, da wir das schon seit 2 oder 3 Jahren nicht mehr gemacht haben und der Wert war dieses Mal sogar unter 1. Also sollte man das evt. im Auge behalten, aber ist auch kein Grund zu Panik.

Wie gesagt, meine Ärzte haben nie dazu was gesagt, das der Wert für ne Frau immer leicht ausser der Norm war.

LG Paula

18.11.2018 17:26 • #18


Icefalki
Ich habe das mit der Frage nach der leichten Niereninsuffizienz nur geschrieben, weil man damit nie! Nie! spassen darf. Hier darf man regelmässig kontrollieren lassen und es gibt ja dazu Befunde. Verrücktmachen bringt natürlich auch nix, aber Kontrolle ist ok.

10 mal vernünftiger als an ALS zu denken und weiss der Kuckuck alles.

18.11.2018 17:40 • x 2 #19


Nee das hab ich im Auge, aber so werte können ja generell schon schlecht sein wenn man zu wenig trinkt oder?

Zudem hab ich eben auch gelesen das die Niere was mit ALS zu tun hat. Ein wenig Angst spielt da schon weiterhin mit.

18.11.2018 18:37 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel