Pfeil rechts

Guten Abend,

seit mehr als 3 Monaten merke ich eine totale Veränderung ins negative.
Angst, Kreislaufprobleme und Sensibilitätsstörungen waren der Auslöser.
Bin zum Hausarzt. Weiter zum Neurologen - der hat mir dann eine MR
Untersuchung verordnet. Alles ohne Befund.
War dann noch bei einem ganzheitlichen Internisten - der
mir Blut abgenommen hatte.

vom 1.12.2017
fT4 1,43 ng/dl (0,70-1,70)
F3 1,23 ng/ml (0,60-1,80)
TSH 1,42 mU/l (0,35-4,5)
TAK 359 U/ml (<60)
MAK <28 (<60)

Der Hausarzt hat zur Schilddrüse nix unternommen.
Gab mir dann Ecitalpram 5 mg und 1/3 Tritico zum schlafen.
Meine Sympthome wurden immer mehr
und ich sollte das Escitalopram wieder absetzen nach 2 Wochen.
Hausarzt meinte sollte Pragabalin 75 mg nehmen. Habe aber dann nix genommen
und nur auf den Internisten mal gehört.
Der Internist hat mir dann Selen verschrieben und 2 Packungen mit Globuli
sowie Passionsblume zur Berühigung.
Die Passionsblume habe ihc nicht vertragen und jetzt nehme ich Johanneskraut.
Das beruhigt mich auch.

Habe jetzt seit einem Monat Probleme beim sehen.
Mir kommt vor alles ist dunkler wie sonst, gerade bei Licht,
viele Reize oder wenn Leute mit mir reden verunsichert mich.
Es ist so als wäre man Benommen. Ich sehe alles meist normal
bekomm auch einiges mit aber ich habe das Gefühl dreh langsam durch.
Kann doch nicht wahr sein, dass man sich nur noch zurück zieht und gar
keinen mehr ran lässt und vor allem schon Angst hat weil es einfach
so komisch ist. Weiters merke ich auch rund um den Augen, da tuts weh
und unter den Liedern bin ich leicht violett gefärbt.
Langsam weiß ich echt nicht mehr weiter
das Sehen und die Spannung über und unterm Auge.
Kann dass alles nur die Psyche sein.
Meine Eltern meinen auch schon bild mir nur alles ein
und mir kommt vor ich stehe total alleine da.
Dass sich eine Angst dazu entwickelt hat streite ich ja nicht ab,
denn sozialer Rückzug und alles sehe ich ja als Angst an.
Nur wenn ich komisch sehe und alles anders wahrnehme und die nerven
im Gesicht spühre bzw. Reizen ausgesetzt bin dann mag ich nur allein sein.
Nur es geht auch nicht weg.
Ab und zu kommt dann vermehrtes Schwitzen und die schnellerer Herzschlag dazu.
Mir kommt vor ich habe nur Angst weil ich nicht weiß woher dass kommt
bzw. ich nicht weiß wie ich es wegbekomme.

Der Hausarzt hat jetzt nochmal ein Blutbild angeordnet.
Bekomme ich erst Mittwoch oder Freitag.
Weiß langsam nicht mehr weiter mhm.
Montag soll ich wieder arbeiten.
Freu mich über Antworten - DANKE.

lg Tom

07.01.2018 00:44 • 07.01.2018 #1


3 Antworten ↓


Mhhhm

07.01.2018 11:36 • #2



Zunehmende Verschlechterung Krank oder Psyche

x 3


la2la2
Zitat von Tom791988:
Der Hausarzt hat zur Schilddrüse nix unternommen.
Gab mir dann Ecitalpram 5 mg und 1/3 Tritico zum schlafen.
Meine Sympthome wurden immer mehr
und ich sollte das Escitalopram wieder absetzen nach 2 Wochen.
Hausarzt meinte sollte Pragabalin 75 mg nehmen.

Gibt leider viele Ärzte, die es sich viel zu einfach machen und irgendwelche Psychopharmaka zur Symptomunterdrückung verschreiben......

Gibt es bei dir in der Familie Schilddrüsenprobleme? Insbesondere Hashimoto?

Zitat von Tom791988:
Habe aber dann nix genommen
und nur auf den Internisten mal gehört.
Der Internist hat mir dann Selen verschrieben und 2 Packungen mit Globuli
sowie Passionsblume zur Berühigung.

Sehr gut! Der Internist scheint seinen Job ernst zu nehmen und zu den Ärzten zu gehören, die zuerst mit möglichst harmlosen Mittelchen versuchen die Probleme in den Griff zu bekommen.

Zitat von Tom791988:
Habe jetzt seit einem Monat Probleme beim sehen.
Mir kommt vor alles ist dunkler wie sonst, gerade bei Licht,

Was sagt denn der Augenarzt?


Zitat von Tom791988:
Ab und zu kommt dann vermehrtes Schwitzen und die schnellerer Herzschlag dazu.
Mir kommt vor ich habe nur Angst weil ich nicht weiß woher dass kommt
bzw. ich nicht weiß wie ich es wegbekomme.

Probiers mal mit Magnesium. Morgens und abends jeweils 300-400mg (also 600-800mg pro Tag). Der Körper verbraucht extreme Mengen davon bei Stress - und den hast du derzeit extrem.

07.01.2018 11:42 • #3


Zitat von la2la2:
Gibt es bei dir in der Familie Schilddrüsenprobleme? Insbesondere Hashimoto?k

Wüsste ich jetzt nix davon.
Hashimoto ist halt auch so ne Sache die ich gerade irgendwie vermute.

Sehr gut! Der Internist scheint seinen Job ernst zu nehmen und zu den Ärzten zu gehören, die zuerst mit möglichst harmlosen Mittelchen versuchen die Probleme in den Griff zu bekommen.
Ja nur irgendwie funktioniert halt trotzdem sehen und denken ned so wie ich will. Denk ich werde verrückt

Was sagt denn der Augenarzt?
War letztens kurz dort - hat er nur eine Schnelluntersuchung gemacht.
Er konnte nix feststellen und meinte dafür müsste ich eine Kontrolluntersuchung machen
mit Augendruck usw. Erst Mitte Jänner.


Probiers mal mit Magnesium. Morgens und abends jeweils 300-400mg (also 600-800mg pro Tag). Der Körper verbraucht extreme Mengen davon bei Stress - und den hast du derzeit extrem.
Mhm ich hoffe es wird bald besser

07.01.2018 12:01 • #4




Dr. Matthias Nagel