Pfeil rechts
2

Joelle76
Hallo,
Ich muss schon wieder schreiben,denn es wird einfach nicht besser bei mir
Eben saß ich bei ner Freundin im Auto und bin ausgestiegen.
Da hatte ich ganz plötzlich ein pulsierendes Pochen im Kopf und nach ner halben Minute dann Schwindel dazu.. Nach einer weiteren Halben Minute war der Spuk dann vorbei..
Bin jetzt natürlich wieder voll in der Herzinfarkt und Schlaganfallangst drinnen
Wer kennt dieses Pochen auch?

26.07.2016 21:11 • 13.06.2021 #1


11 Antworten ↓


laribum
Blutdruck mal messen lassen könnte eventuell zu hoch sein...

26.07.2016 21:19 • #2



Pochen im Kopf beim Aufstehen

x 3


Joelle76
Habe ihn gerade zu Hause gemessen.. 124/82.. Generell liegt er bei mir so um die 110/70.. Nur beim Arzt höher

26.07.2016 21:25 • #3


laribum
kann sich auch ganz einfach um kurzzeitige Kopfschmerzen handeln...

26.07.2016 22:01 • #4


Joelle76
Aber der Schwindel irritiert mich und das Pochen war wie mein Puls.. Nur stärker

26.07.2016 22:11 • #5


Hallo Joelle

Das ist ganz normal, das hab ich auch ab und zu, wenn ich schnell aufstehe. Dann pocht es stärker als mein Puls im Kopf. Das kann vom Kreislauf sein, das hat jeder einmal bei schnellem aufstehen. Mach dir keine Sorgen. Schlaganfall ist ein anderes Kaliber, das wüsstest du, wenn s so wäre. Viel heftiger. Lenk dich ab von den Angstgedanken, das sind nur deine Gedanken, der Körper ist gut in Form, der reagiert ganz normal.

26.07.2016 22:27 • x 1 #6


Joelle76
Danke.. Ja du hast Recht,ich muss mich ablenken..
Wenn sich nur nicht alles so körperlich anfühlen würde
Bin aber ein wenig beruhigter jetzt..

26.07.2016 22:29 • #7


Das ist jetzt nur das Adrenalin in deinem Körper, das durch die Angstgedanken freigesetzt wurde. Der Körper muss jetzt wieder runterschrauben (keine Gefahr!). Du kannst vollkommen beruhigt sein. Mach etwas Schönes jetzt, guck dir schöne Bilder vom letzten Urlaub an, oder lustige Filmchen auf YouTube, oder mach ein Soduko, irgendwas zur Ablenkung. Ich wünsche dir einen ganz geruhsamen und geborgenen Schlaf heute

26.07.2016 22:35 • x 1 #8


Joelle76
Danke Danke Danke... Werde versuchen ab morgen es gelassener anzugehen..
Seit 3 Wochen dieses Unruhegefühl...
Hab morgen zum Glück nochmal nen Termin bei der Psychiaterin...

26.07.2016 22:38 • #9


Gut, das ist gut. Kenne leider die Unruhe. Am Anfang hat mir autogenes Trainig oder Progressive Muskelentspannung manchmal geholfen. Kennst du das?

26.07.2016 22:50 • #10


Bego82
ja, so einfach ist es aber nicht, ich habe dieses Problem schon seit 12 Jahren und man weiss im 20 Jahrhundert immernoch nicht was es ist

12.06.2021 21:00 • #11


Schlaflose
Zitat von Bego82:
ja, so einfach ist es aber nicht, ich habe dieses Problem schon seit 12 Jahren und man weiss im 20 Jahrhundert immernoch nicht was es ist

Wir sind schon im 21. Jahrhundert, vielleicht weiß man es inzwischen

13.06.2021 08:12 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel