Pfeil rechts
3

Hallo zusammen

Ich habe in den letzten Wochen ein ganz komisches und beängstigendes Problem und zwar, habe ich immer wieder plötzliche Schwindelattacken.
Diese Attacken überraschen mich von jetzt auf gleich, sie fühlen sich nicht so an, als hätte ich Kreislaufprobleme, es ist ein Schwindel, den ich noch nie zuvor kannte, ein Gefühl, was ich kaum beschreiben kann.

Letztens saß ich zum Beispiel während dem Webinar, was ich momentan täglich habe, da ich gerade meine Ausbildung mache, auf meinem Stuhl, mir ging es super, ich hatte keine Anzeichen. Von einer Sekunde auf die nächste, als ich gerade am sprechen war, zog es mich ganz plötzlich mit "Ruck" zur Seite. Alles drehte sich wahnsinnig schnell vor Augen, ich dachte, ich falle vom Stuhl. Das habe ich immer öfters.
Es fühlt sich so an, wie ein kurzes ohnmächtig werden, wie ein kurzes wegtreten, bevor ich aber wirklich falle, komme ich wieder zu mir. Es ist also ein Schwindel und "wegtreten" von vielleicht nur drei Sekunden. Danach ist mir meistens noch total schwummrig vor Augen, manchmal habe ich einen ganz komischen Druck danach im Kopf, also Kopfschmerzen, was alles noch ca immer für fünf Minuten anhält, dann geht es mir wieder super, als wäre nichts gewesen!

Ich habe es oft, mal stark und mal weniger stark.
Heute an der Kasse war es auch wieder soweit, ich sprach mit einer Freundin, mir ging es super, als ich plötzlich wieder dieses Gefühl hatte, als würde es mich stark zur Seite ziehen bzw, als würde ich wegkippen und ohnmächtig werden, meine Freundin hatte es auch ganz deutlich bemerkt, sie hielt mich noch fest, ich kam aber selbst wieder richtig zu mir, sodass ich nicht wirklich gefallen bin, sondern im letzten Moment wieder "da" war.
Danach musste ich mich hinsetzen, nach wenigen Minuten ging es mir wieder prima.

Man kann es auch wie ein ganz plötzliches einschlafen erklären, einfach um dieses Gefühl besser zu beschreiben, wie es ist, wenn ich plötzlich einsacke/zur Seite kippe.

Was ist das bloß?
Ich habe Angst, dass es mein Herz ist, da ich eine Sinustachykardie habe und Betablocker nehmen muss. Ohne Bisoprolol, hätte ich einen Ruhepuls von 150, mit dem ich über Jahre lebte, mit Bisoprolol liegt er zwischen 70-90, zwischendurch mal bei 110.
Laut Kardiologen soll mein Herz aber gesund sein. Bisher hatte ich nur Langzeit-EKGs und Ruhe-EKGs, aber noch nie ein Ultraschall. Angeblich habe ich keine Rhythmusstörungen, obwohl ich sehr oft Extrasystolen bemerke (Klopfen im Hals, Luft bleibt weg). Meine Sinustachykardie soll harmlos sein laut EKG.

Ich habe wirklich Panik, dass das Herzaussetzer sind, ich irgendwann wirklich umkippe und nicht mehr zu mir komme.

Mein Blut wurde untersucht, es war alles in Ordnung. Ich war auch vor kurzem wegen Kopfschmerzen im MRT, da war auch alles gut.
Beim HNO war ich auch, laut ihm ist alles ok, er sah nichts auffälliges.

Woher können diese seltsamen Attacken kommen? Kann es wirklich mein Herz sein? Mittlerweile mache ich mich wirklich verrückt

28.08.2020 17:13 • 15.01.2021 #1


2 Antworten ↓


Mondkatze
Da gibt es sicherlich tausend Erklärungen. Von harmlos bis schwerwiegende Erkrankung.

Wir sind hier keine Ärzte und selbst wenn, eine Ferndiagnose wird niemand stellen wollen und auch nicht können.

Ich rate Dir deshalb, gehe morgen zum Arzt und lass das abklären.

Alles Gute

28.08.2020 19:11 • x 2 #2


Lilith8990
Ich bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen.


Ich habe es auch ab und zu.


Es ist wie ein kurzes wegtreten vom Kopf her. Als ob der Kopf sich runterfährt um einen Neustart zu machen. Klingt doof aber ich kann es teils nicht besser beschreiben.


Ich war beim Hausarzt und ich war beim Neurologen. MRT vom Kopf war in Ordnung, EEG war auch in Ordnung.

Wie geht es dir denn inzwischen? Lg

15.01.2021 23:35 • x 1 #3




Dr. Matthias Nagel