Pfeil rechts

hallo ihr. ich habe mich hier in aktuer panik (natürlich passend zur weihnachtszeit) angemeldet weil ich im moment einen extrem hypochondrischen schub fahre. ich bin deswegen auch in therapie und habe für den notfall auch ein bedarfsmedikament was ich aber so gut als möglich vermeiden möchte einzunehmen. ich bin 35 und hatte in den letzten wochen enormen stress. psychisch wie körperlich. und vor knapp 1 woche fing es an. ich saß am pc und merkte auf einmal so einen dumpfen schmerz unter dem rechten auge also am untern lidrand. fühlte sich an als wenn man sich dumpf gestoßen hätte. ich schenkte dem keine bedeutung bis sich einen tag später ein knubbel unter dem augenlid bildete. erbsengroß, druckempfindlich mit ganz leichter rötung auf der haut. der knubbel sitzt unter der haut, nicht am lidrand oder so. meine freundin meinte es sei ein gerstenkorn. ich bin dann zum augenarzt der das bestätigte und mir eine antibiotische augensalbe aufschrieb. die hilft auch ganz gut, der knubbel geht zurück.

aber: seit 2 tagen kommen diese knubbel ohne irgendeine vorwarnung an anderen stellen. immer nur um gesicht und aktuell nur auf der rechten gesichtshälfte also da wo auch das gerstenkorn saß oder noch immer sitzt. ich achte sehr auf reinlichkeit, ich habe meine ernährung auch nicht verändert oder nehme irgendwelche medikamente. ich reinige meine haut nicht mit neuen oder anderen mitteln als sonst oder nutze irgendwelche hautcremes die als ursache in frage kommen. eigentlich verhalte ich mich und lebe wie immer.

diese knubbel entstehen von jetzt auf gleich. es fängt an mit einem dumpfen schmerz, immer so als hätte man sich gestoßen. erst merkt man nichts, wenn man dann etwas drückt (eben weil es so dumpf schmerzt) dann entsteht auf einmal ein harter, kleiner knuppel UNTER der haut - von aussen ist aber nichts zu sehen. heute ist er an der rechten seite der nase entstanden und an der schläfe knapp in höhe des ohres. der jedoch verursacht keinen dumpfen schmerz sondern vermittelt das gefühl als hätte mich eine nadel gestochen. wenn man vorsichtig drückt (was ich NICHT ständig mache) dann piekst es wie die hölle. aber auch da kann man nicht wirklich was sehen es ist unter der haut.

was bitte kann das sein? soll ich jetzt an den feiertagen in die notfallpraxis? alles angefangen mit einem gerstenkorn gegen den aber eine antibiotische salbe hilft? ist mein gesicht mit bakterien durchzogen? warum sonst hilft antibiotische creme? meine kopfhaut ist auch total trocken (trotz besondere pflege) und manchmal fühlen sich wie aus dem nichts meine hände pelzig oder mehlig an bzw. die haut. ich habe jetzt ein bisschen angst das da eine gefährliche krankheit ausgebrochen ist und denke natürlich gleich an krebs. aber warum das nur die rechte gesichtshälfte betrifft das verstehe ich wirklich nicht. und diese dinger entstehen bisher nur wenn ich zur ruhe komme oder vielleicht nehme ich es dann erst war.

ich brauche wirklich etwas hilfe. vielleicht bekomme ich eine art stressakne im erwachsenenalter?

25.12.2013 01:00 • 29.12.2013 #1


13 Antworten ↓


Hmm, diese Knubbelgeschichte finde ich etwas seltsam, denn vor ein paar Tagen hat hier jemand von einem unerklärlichen Knubbel an einer Handinnenfläche berichtet, ich selbst habe seit knapp 2 Monaten einen ebenfalls seltsamen, weichen Knubbel auf einem Handrücken (Nähe Zeigefinger, wie auch der andere User) und jetzt kommst du mit sowas?
Bisher habe ich noch nie von solchen Knubbeln gehört, und jetzt auf einmal mehrere?

Dass das etwas Ansteckendes (also bakteriell oder Viren) sein soll, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen - allerdings ist es schon interessant, dass alle 3 Fälle an Hautstellen aufgetreten sind, die nicht durch Kleidung geschützt sind, sondern Außenkontakt haben, eben Hände und Gesicht. Das könnte natürlich durch eine Kontamination passiert sein.

Falls das eine gemeinsame Ursache hat: Was könnte es außer Viren oder Bakterien sein? Vielleicht Pflanzen? Ich habe damals in der Zeit meine Balkonpflanzen angefasst und entsorgt. Waren die mit irgendeinem Gift gespritzt? Oder irgendwelches Gemüse? Oder irgendwelche Chemikalien in Lebensmitteln? Da ich fast nur Bio-Sachen esse, könnte es in meinem Fall höchstens Kaffee sein. Oder Schmutz an Eierschalen? Oh Mann ...

Hast du, habt ihr eine Idee dazu?

28.12.2013 15:17 • #2



Plötzlich schmerzende Knubbel unter der Haut im Gesicht

x 3


Bei dir könnten es Lipome sein http://de.wikipedia.org/wiki/Lipom

Die Diagnose Gerstenkorn erscheint mir ehrlich gesagt sehr dubios, zum einen, weil du selbst gesehen hast, dass es nicht direkt am Auge war, und zum anderen, weil weitere Knubbel weit weg vom Auge entstanden sind.

Unsere Ärzte sind leider überwiegend Fachid******, die ihre Diagnosen bevorzugt aus ihrem eigenen Fachgebiet stellen und vom Rest keine Ahnung haben, aber auch nicht gern einen Patienten an einen anderen Facharzt verlieren (sprich: oft nicht überweisen). Für einen solchen Augenarzt ist daher jeder Knubbel, der nicht mind. 30 cm vom Auge entfernt ist, ein Gerstenkorn sein.

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall zu einem Hautarzt gehen. Möglichst zu einem guten und möglichst bald, da es sich bei dir ja auszubreiten scheint. Wenn du jetzt während der Feiertagszeit keinen Hautarzt findest, würde ich es in der Fachabteilung eines Krankenhauses versuchen. Falls du dort in die KH-Notfallpraxis kommst, würde ich mit ein paar Stichworten aufwarten, wie eben Lipom? oder Krampfader? oder Anorysma?. Von Krebs würde ich allerdings nicht gleich sprechen, da man sonst sehr leicht als Hypochonder eingestuft und gar nicht mehr richtig ernstgenommen wird.

Da es bei dir möglicherweise mit Stress in Verbindung stand und steht, würde ich aber erstmal als erste Hilfe alles einnehmen, was durch hohen Stress Mangelerscheinungen im Körper auslösen kann: Also Magnesium, B-Vitamine (B-Komplex) und vielleicht auch etwas Homöopathisches.

28.12.2013 15:42 • #3


Lipome? oder Krampfadern? und evtl. auch: Ödeme?
http://www.netdoktor.at/krankheit/oedem-8082

Ich habe keine Ahnung, was es bei dir (und bei mir) ist, aber ich würde wirklich sehr bald zu einem Hautarzt/einer Hautärztin gehen und es untersuchen lassen.

Ich habe meins übrigens zufällig auch schon einem - sehr, sehr guten - Augenarzt gezeigt
-- der hatte absolut keine Ahnung, was es sein könnte.

28.12.2013 16:08 • #4


Mein Augenarzt hat GANZ KLAR Gerstenkorn gesagt, mir die Salbe verschrieben und die hilft... kann ja kein Zufall sein...

28.12.2013 17:38 • #5


Hallo,

also ich hab mir mal deinen langen Text durchgelesen und für mich klingt das entweder tatsächlich nach nen Gerstenkorn was da war und oder nach ganz einfache Pickel unter der Haut - auch unterirdische Pickel genannt. Vielleicht ist es auch sowas ähnliches wie ein Furunkel. Ist halt schwierig zu erkennen...ohne das man es vielleicht gesehen und geantwortet hat. Ich habe auch manchmal diese unterirdischen Pickel die Dinger tun höllisch weh - aber gehen irgendwann weg. Ich kann mir auch gut vorstellen dass da sone Antibiotische Salbe gut helfen kann....immerhin nimmt es ja auch etwas die Entzündung.
Jetzt mach dir mal kein Kopf...wenn die Feiertage vorbei sind gehst du mal zum Hausarzt und der soll es sich mal anschauen. Oder du rufst mal bei der 116117 an und lässt dir nen Arzt sagen der Abends oder Nachmittags am Wochenende oder Feiertag Bereitschaft hat.

28.12.2013 17:49 • #6


Meine Frage liegt doch schon fast 4 Tage zurück

28.12.2013 18:34 • #7


Zitat von Manfredo:
Meine Frage liegt doch schon fast 4 Tage zurück


Findest du das lange? Also wenn ich mal einen Knubbel habe, dauert das meistens 2 Wochen, bis es weg ist. Seit gestern habe ich auch wieder ein Ekzem unter dem Auge, was auch ein wenig wie ein Knubbel ist. Ich habe das in letzter Zeit öfters bei Stress.
Andere Knubbel wie entzündete Schweißdrüsen dauern bei mir auch 2 Wochen, bis sie weg sind.

4 Tage sind kurz und die Vorredner wollten dir ja nur helfen und haben sich extra die Mühe gemacht und deinen langen Text gelesen, da wäre etwas mehr Freundlichkeit angebracht.

28.12.2013 19:44 • #8


Hallo,

darum geht es doch nicht.... die Akute Hilfe wird im Moment nicht mehr benötigt, dennoch danke....

28.12.2013 19:47 • #9


Zitat von Manfredo:
Hallo,

darum geht es doch nicht.... die Akute Hilfe wird im Moment nicht mehr benötigt, dennoch danke....

Islandfan hat schon Recht. Woher soll man wissen, dass schon nach 4 Tagen dein vorher so dramatisch wirkendes Problem behoben ist? Wenn es ein Jahr her wäre, dann ...

Dein Meine Frage liegt doch schon fast 4 Tage zurück klang schon etwas vorwurfsvoll-belächelnd. Das war nicht angebracht. Außerdem wäre es nett und hilfreich, wenn du uns/mir die Auflösung verraten würdest.

28.12.2013 20:31 • #10


Nein, das Problem ist nicht behoben, aber die akute Dramatik der sich daraus ergebenen Panik. Und wie Du etwas wahrnimmst muss nicht das sein wie ich es meinte... guten Rutsch....

28.12.2013 20:33 • #11


Zitat von Manfredo:
Nein, das Problem ist nicht behoben, aber die akute Dramatik der sich daraus ergebenen Panik. Und wie Du etwas wahrnimmst muss nicht das sein wie ich es meinte... guten Rutsch....

Na, du bist ja einer von der ganz freundlich-hilfreichen Sorte.

28.12.2013 20:36 • #12


NErv.

28.12.2013 20:54 • #13


Na dann alles gute - hoffentlich hast du nicht nochmal so einen Panikschub

29.12.2013 07:09 • #14



x 4





Dr. Matthias Nagel