Pfeil rechts
9

M
Hallo Ihr Lieben,
6 Jahre hatte ich kaum bis gar keine Angstattaken. Jetzt seid 2 Monaten ist es wieder so weit.
Ich nehme seid 11 Jahren keine Pille und bin 44 Jahre alt.
Seit dem vorletzten Zyklus habe ich neben einer sehr starken Periode, dass Problem das ich kurz nicht blute und dann wieder für einige Tage zwischenblutung habe. Beim vorletzten Zyklus Verbund mit Wechseljahrsbeschwerden wie Brustspannen , Stimmungsschwankungen etc.
So, war jetzt bei zwei unterschiedlichen Frauenärzten die mich ausgiebig (Ultraschall) untersucht haben und nichts dramatisches ( ausser kleine Zyste) finden konnten. Hab dann auch von meiner Frauenärztin für den nächsten Zyklus eine Mini Pille verschrieben bekommen um den Beschwerden entgegen zu wirken.
Trotzdem beunruhigt mich dieses weitere Bluten nach der Regel weiter sehr. Quasi jetzt der zweite Zyklus mit identisch gleichen Beschwerde.
Kann doch was sein was übersehen wurde?
Hatte jemand ähnliches Beschwerden? Können es tatsächlich die Hormone sein? 2 x Ultraschall sollten was Schlimmeres ja erkennbar gemacht haben.
Danke für eure Meinung und Unterstützung.

24.03.2024 10:03 • 25.03.2024 #1


12 Antworten ↓


B
Wenn zwei Mal Ultraschall gemacht wurde, kannst du davon ausgehen, dass da nichts ist.
Ich persönlich nehme auch die Pille, um meinen Zyklus zu regulieren, ich habe seitdem so gut wie gar keine Blutungen mehr. Kann ich daher echt empfehlen.

24.03.2024 10:13 • #2


A


Plötzlich leichte Zwischenblutung 5 Tage nach Periode

x 3


M
Danke für deine Antwort. Mein Verstand sagt mir auch was soll da sein. Ich mein mein alter passt ja ansich auch. Aber wenn man so nen Tick hat... naja
Pille fang ich jetzt beim nächsten Zyklus an und hoffe auf Besserung

24.03.2024 11:39 • x 1 #3


Schlaflose
Zitat von menni1978:
Hatte jemand ähnliches Beschwerden?

Hatte ich so ab 40 meistens so. Es ist keine Zwischenblutung sondern Reste der Schleimhaut, die noch drin geblieben sind und nachträglich abgestoßen werden. Ich habe das nie als Beschwerden betrachtet sondern als die Normalität.

24.03.2024 12:00 • x 3 #4


M
@Schlaflose Nachdem ich das in der Form noch nie hatte war oder ist es neu. Klingt aber schon logisch. Gut wenn man sich austauschen kann. Vielen Dank

24.03.2024 12:11 • #5


koenig
Klingt sehr nach hormonellen Veränderungen, die Richtung Wechseljahre gehen. Da muss man sich erstmal dran gewöhnen, ist aber nichts Schlimmes.

24.03.2024 13:50 • x 1 #6


M
Zitat von koenig:
Klingt sehr nach hormonellen Veränderungen, die Richtung Wechseljahre gehen. Da muss man sich erstmal dran gewöhnen, ist aber nichts Schlimmes. ...

Davon geht wahrscheinlich meine Frauenärztin auch aus. Sonst hätte sie mir keine Pille verschrieben denke ich. Ich habe mir auch schon im letzten Zyklus was pflanzliches besorgt was tatsächlich einige Symptome lindert. ABER eben nicht diese Nachblutung regelt. Leider.
Heute zum Beispiel war 5/6 gar nicht und dann ist es wieder da. Ich hoffe sehr das es die Pille regelt. Aber da muss ich leider noch ein paar Tage warten

24.03.2024 21:57 • x 1 #7


M
@menni1978 ja das kenne ich zu gut.
Ich habe ja das Problem dass ich gar nicht mehr zum Frauenarzt gehen kann zur Zeit seit der Geburt meiner Tochter. Ich habe einfach Angst vor Diagnosen.
Meine Tochter wird 2 und ich stille noch nachts. Ich habe das Problem seit ca einem Jahr. Zuerst die Periode dann 3 Tage Pause und dann Zwischenblutung oder Nachblutung bis zum Eisprung.
Jeden Monat das gleiche.
Ich habe mich dran gewöhnt. Es macht mir nicht mehr so eine Angst. Ich hoffe es ist vom stillen hormonell bedingt.

24.03.2024 22:32 • #8


O
@MamaAngsthase
Ja das kann sehr gut sein da du ja durch das trotzdem weiterhin nächtliche Stillen andere Hormone produzierst als ne Frau/Mama die das eben nicht tut (: Dein Körper hatte bisher ja noch gar nicht die Möglichkeit einmal wieder auf Normalzustand zu switchen.
Bei meinem ersten hats ca. 3 (!) Jahre gebraucht bis mein Zyklus wieder normal und regelmäßig war. Nach Nummer 2 wurde ich sehr schnell wieder schwanger und Nummer drei ist gerade 4 Monate alt, und habe jetzt das dritte mal wieder die Mens hinter mir, die auch alles andere als normal ist für meine Verhältnisse, inklusive Schmierblutungen um den Eisprung rum, wurd als normal verbucht, als kann schon mal passieren, nicht besorgniserregend. Vielleicht ist es bei euch ja auch einfach ne kleine mini Blutung um den Eisprung ?

24.03.2024 22:49 • #9


M
Zitat von Oakley:
@MamaAngsthase Ja das kann sehr gut sein da du ja durch das trotzdem weiterhin nächtliche Stillen andere Hormone produzierst als ne Frau/Mama die ...

Um den Eisprung kann bei mir denk ich nicht sein. Habe meine Tage und dann paar Tage ( diesem Monat so 3 Tage) nix und dann eben wieder blutung. Aber nicht sehr stark und auch eher bräunlich

24.03.2024 23:19 • #10


O
@menni1978
Bräunlich spricht für altes Blut sind also wahrscheinlich die Reste die rausgespült werden sozusagen (: Auch nichts dramatisches.
Nutzt du Tampons und hast evtl etwas längere Nägel? Wenn ja kann es auch sein das du dir beim Tampon einführen einfach irgendwo eine kleine Stelle mit dem Nagel aufgeratzt hast und das dann einfach raus kommt. Fiel mir grad ein als ich mir die Nägel begutachtet hab und dachte die müssen mal wieder kürzer

25.03.2024 00:11 • x 1 #11


-Hedwig-
5 Tage nach periode. Wenn ich das bei mir rechne. Periode Zyklustag 1-6/7 + 5 = 12 Zyklustag
An zyklustag 12 bereitet sich mein Körper schon immer auf den eisprung vor und da habe ich immer eine leichte Schmierblutung. Geht ca 3 Tage, bzw bis der Eisprung durch ist. Hast du diese Option mal in Erwägung gezogen

25.03.2024 08:04 • x 1 #12


Schlaflose
Zitat von menni1978:
Aber nicht sehr stark und auch eher bräunlich

Das sind eindeutig Reste der alten Schleimhaut.

25.03.2024 08:16 • x 1 #13


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel