Pfeil rechts
10

L
Hallo,

ich weiß..wie dumm es ist , zu googlen. Anderen kann ich immer ganz toll Tips geben...sie sollen es bloß lassen...

Dachte mir nur..komm DAZU wirst du schon nix schlimmes finden...mit Sicherheit !

Jetzt hab ich seit heute früh etwas wie einen schmerzhaften Pickel hinten am Ohrläppchen..verstehe ehlrich gesagt nicht, warum ich überhaupt google dazu befragen wollte ?

Da stand gleich was von Ohrknorpelkarzinom.



Jetzt drehe ich am rad..obwohl das schon öfters vorkam..mit dem Pickel hinterm Ohr.

18.12.2016 13:32 • 21.12.2016 #1


15 Antworten ↓


Lucky08
Hi,
nicht googlen! Laut google kann es nur was todbringendes sein.
Es ist zwar nicht Krebs, aber im Sommer hatte ich einen gnubbel bei mir am Hals ertastet, aber schlecht im Spiegel einsehbar. In der Zeit hatte ich Angst vor Zwecken. Hab mich halb verrückt gemacht.
Im Nachhinein stellte sich heraus das es ein Leberfleck war, der eigentlich schon im da war.
Aber ich in meinen Wahn dachte sonst was.

18.12.2016 13:43 • x 1 #2


A


Pickel hinten am Ohrläppchen Google=Krebs !

x 3


Robinson
Mir ist inzwischen S.-Egal was mit meinem Körper passiert. Hab Blutdrucksenker aufgegeben und 1 Jahr nicht mehr gemessen. Komisch, ich lebe noch. Und bin ich morgen Tot - Es ist wie es ist. Ich bin Frei.

18.12.2016 21:58 • x 1 #3


L
Zitat von Lucky08:
Hi,
nicht googlen! Laut google kann es nur was todbringendes sein.
Es ist zwar nicht Krebs, aber im Sommer hatte ich einen gnubbel bei mir am Hals ertastet, aber schlecht im Spiegel einsehbar. In der Zeit hatte ich Angst vor Zwecken. Hab mich halb verrückt gemacht.
Im Nachhinein stellte sich heraus das es ein Leberfleck war, der eigentlich schon im da war.
Aber ich in meinen Wahn dachte sonst was.


Ja...du hast es recht..es ist ein regelrechter Wahn...und kaum ist das eine abgehakt, kommt das nächste...

19.12.2016 08:14 • #4


L
Zitat von Robinson:
Mir ist inzwischen S.-Egal was mit meinem Körper passiert. Hab Blutdrucksenker aufgegeben und 1 Jahr nicht mehr gemessen. Komisch, ich lebe noch. Und bin ich morgen Tot - Es ist wie es ist. Ich bin Frei.


Das ist schön für dich

Dann hast du keine Verpflichtungen ?

19.12.2016 08:15 • #5


Lucky08
Ja wenn das eine abgeschlossen ist kommt wirklich das nächste.
Ich kann auch nicht sagen ist mir alles egal, ich habe viele Verpflichtungen bzw. Menschen, die mich brauchen und für die ich stark sein muss bzw. will!

19.12.2016 19:14 • x 1 #6


L
Ich glaube, diese Aussage ..mir ist alles egal... ...die kommt, wenn man die Schnauze voll hat...von dieser schei. Dauerangst.

Denke ich mir auch gelegentlich..weil ich müde davon bin..jeden Tag ein neuer unsinniger Krebs....jetzt bin ich auf dem Gicht Trip angelangt. Obwohl das ja nix dramatisches ist....immerhin ! Mich piekst es gelgentlich im kleinen Fingergelenk...

19.12.2016 20:00 • x 1 #7


Robinson
Man hat auch Verpflichtungen wenn man in 6 Minuten an Krebs/ Herzinfarkt stirbt.
Ich glaube ihr wollt nichts an euern Falschen Wahrnehmungen ändern, sondern hier nur gestreichelt im Status Quo verharren.
Böse was ?
Sich ständig sorgen ist auch eine Form sich dem Leben nicht zu stellen.

20.12.2016 00:13 • #8


A
Wie soll man sich denn dem Leben stellen, wenn man Angst davor hat? Jetzt nicht dem Leben direkt, aber die ganzen Angste die man hat? Sowas wie Konfrontationstherapien habe ich schon hnter mir, wie vieles andere auch.
Manchmal hilft einfach nur zurückziehen, sich seine Wunden zu *beep* und versuchen, neu durchzustarten, was beileibe nicht einfach ist.
Angst vor Krankheiten haben viele, schön wenn Du damit klar kommst. Aber ich finde es nicht schön, wenn Du Menschen mit diesen Ängsten unterstellst, sie würden nichts dagegen tun. Viele haben schon reine Ärztemarathons hinter sich, und trotzdem ist sie da, die Angst und die ganzen Sorgen, die damit zusammenhängen.
Letzen Freitag habe ich gedacht, ich sterbe an einem Herzinfarkt, mein Herz hat gehämmert als wenn es jeden Moment au s der Brust springt, Blutdruck war auf 220, Sorge begründet?
Und wenn jemand Angst haat wegen einem Pickel, so kann er doch ruhig nachfragen, klar ist Krebs eher unwahrscheinlich.
@ lechatnoir: Gicht ist eher selten und kommt meist nur bei älteren Menschen vor. Ist der Fingerknöchel geschwollen? Möglich wäre auch Arthrose. Mir hat der Arzt erst nicht geglaubt, als ich über Probleme mit meinen Fingern berichtete, lass es untersuchen, egal was Du bemerkst, und Du weisst dann wenigstens Bescheid, dass es nix Schlimmes ist.

20.12.2016 00:27 • x 1 #9


G
Mit Gicht kenn ich mich mittlerweile aus wegen meiner (zum glück ausgestanden) Nierenpanik vor einigen Tagen.

Der Begriff ist Harnsäure. Lässt sich leicht im Blut bestimmen und wenn im normalen Bereich - keine Gicht Gefahr.

Noch was:
Mein Kollege hat Gicht. Wenn er seine Tabletten nicht nimmt und er einen Gichtanfall kriegt dann sind das Schmerzen die kaum auszuhalten sind. Kein pieksen oder ziehen sondern richtige knallharte Schmerzen.
Außerdem gehts eh im großen Zeh los (meistens zumindest)

20.12.2016 01:43 • x 2 #10


L
Zitat von Robinson:
Man hat auch Verpflichtungen wenn man in 6 Minuten an Krebs/ Herzinfarkt stirbt.
Ich glaube ihr wollt nichts an euern Falschen Wahrnehmungen ändern, sondern hier nur gestreichelt im Status Quo verharren.
Böse was ?
Sich ständig sorgen ist auch eine Form sich dem Leben nicht zu stellen.


Im Prinzip hast du Recht, es sind offenbar falsche Wahrnehmungen, bzw, Wahrnehmungen, die falsch bewertet werden.

Aber das ist bei allen Phobien so. Gestreichelt werden.,... sind dann depressive Menschen für dich auch arbeitsscheue selbstmitleidige Weicheier ?

Weißt Du, ich würde liebend gerne diese Angst hergeben, ich schenke sie dir mal für 4 Wochen.....viel Spaß damit


@Geröllheimer
@Angor

es ist eher ein feines Stechen...als wäre ein feiner Glassplitter im Gelenk, das ging 4 Tage. Jetzt ist es weg. ..und nur im kleinen Finger.

Das es kein akuter Gichtanfall war weiß ich...aber fängt Gicht langsam an, oder hat man sofort diese schlimmen Schmerzen ? Dann kann ich es nämlich ausschließen, was mir sehr lieb wäre

20.12.2016 08:16 • #11


alfred
Zitat von lechatnoir:
Hallo,

ich weiß..wie dumm es ist , zu googlen. Anderen kann ich immer ganz toll Tips geben...sie sollen es bloß lassen...

Dachte mir nur..komm DAZU wirst du schon nix schlimmes finden...mit Sicherheit !

Jetzt hab ich seit heute früh etwas wie einen schmerzhaften Pickel hinten am Ohrläppchen..verstehe ehlrich gesagt nicht, warum ich überhaupt google dazu befragen wollte ?

Da stand gleich was von Ohrknorpelkarzinom.



Jetzt drehe ich am rad..obwohl das schon öfters vorkam..mit dem Pickel hinterm Ohr.




Wenn der Pickel Gestern noch nicht da war ist es zu 99% nur ein entzündter normaler Pickel..habe das öffter.
Krebs hat man nicht von Heute auf Morgen.
Oder du hast einen Ohrring und das Ohr-Loch hat sie entzündet ...das kenne ich auch.
Ist nix schlimmes und nach 2 oder 3 Tagen wieder weg.

20.12.2016 09:05 • x 1 #12


A
Schau mal hier, wie selten Gicht an den Fingern vorkommt
http://www.gesundheit.de/krankheiten/rh ... ichtfinger

Sollte Dein Problem bestehen bleiben, vermute ich eher Arthrose. Bei mir ist hauptsächlich das mittlere Gelenk des linken Mittelfingers betroffen. Und es kann tatsächlich auch drin stechen, dass passiert mir schon mal wenn ich eine Trinkflasche aufdrehe oder Putzlappen ausdrücken will etc.
An meinen anderen betroffenen Fingergelenken hab eich bisher nur so Verdickungen, aber (noch) keine Schmerzen.

Es ist unangenehm, aber man kann damit leben, wenn man nicht grad was beruflich macht, wo man auf sein Fingerspitzengefühl angewiesen ist bzw. Kraft in den Fingern aufwenden muss, das hat bei mir leider ein bischen nachgelassen.

LG Angor

20.12.2016 11:46 • x 1 #13


G
Ja meistens trifft dich ein Gichtanfall wie ein Donnerschlag.

(Ich übertreibe jetzt damit dir der Unterschied zu deinem missempfinden im Finger deutlich wird)

Ich bin ein Fingerknacker ab und an hab ich deswegen auch ein stechen in den Gelenken. Es kommt, es geht, es bleibt und macht unabhängig von dem was ich tue, was es will.

Mir ist über nacht mal ein Pickel direkt zwischen den Augen gewachsen was dazu führte das ich nichts mehr aus den Augen gucken konnte

Da ich Pickel als Teeni bestens kannte machte ich mir keine Gedanken. Danach durfte ich ins Krankenhaus zu einem Gesichtchirug der mir das Ding entfernt hat. Das muss so schlimm ausgesehen haben das mein Arzt angst hatte ich bekomm eine Blutvergiftung.

Also kleiner hubbel in kurzer zeit? Kein Thema. Riesen Trümmer zwischen den Augen - Arzt weil Vene die zum Hirn führt.

20.12.2016 20:10 • x 1 #14


L
@alfred

Es ist nicht an einem Ohrloch...Ohrringe trage ich selten.

Es ist schon rückläufig...war wohl so eine tiefliegendere Talgdrüse.

Was mich so erschreckt ist daß es offenbar an jedem Körperteil und in jeder Körperritze Krebs geben kann....wie man so liest..mithilfe von google.....

Ich habe noch nie was von Ohrläppchenkrebs gehört...aber die Suchmaschine belehrte mich eines besseren...


@Angor

Arthrose brauch ich auch (noch )nicht.....

vielleicht hab ich auch einfach nur überlastete Gelenke...bin eigentlich den ganzen Tag am schuften.


@Geröllheimer

Danke

Das wollte ich wissen...ob das schlagartig bums ! heftig anfängt...oder erstmal ne Weile leicht piekst...bis es dann zum großen Knall kommt.

Ja...so was hörte ich auch schon...eine Kindergärtnerin erzählte mal, sie hätte einen großen Pickel zwischen den Augen gehabt...und selbst dran rumgedrückt...das endete auch im Krankenhaus.

Ist wohl eine gefährliche Stelle, genauso wie im Nacken und zwischen Nase und Lippen. Dort sollte man niemals rumdrücken.

21.12.2016 08:55 • #15


G
Ich bin chronischer Rumdrücker

Ja zwischen den Augen ist gefährlich und endet entweder mit 4 Tage intravenös Antibiotika oder eine Woche schneiden spülen nähen. Ich hab mich für die Mechanische Variante entschieden weils dann doch nicht sooo schlimm entzündet war.
Trotz allem sehr schmerzhaft

21.12.2016 12:22 • #16


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel