Pfeil rechts

Luru
Huhu,

ich hadere ja bereits, wie in einem anderen Threas bereits beschrieben mit Gefühlsstörungen in meinem Rechten Unterarm herum.

paar Hinweise dazu:

Betroffen ist der rechte Unterarm (davon aber nur die Oberseite)
Dauer: Seit ca mitte Juni
Beschreibung: Spannungs & Druckgefühl - Manchmal ein Brennen und manchmal auch so ein elektrisierendes Gefühl im unteren Teil des Unterarms (ca 6 bis 8 cm vom Handgelenk aufwärts) - Die Hand ist normal. Ohne Beschwerden.

Ängste: Hirntumor

Untersuchungen bisher:

Mitte März MRT von Kopf + HWS/BWS/LWS - beides mit Kontrastmittel.
Damals wurde das MRT wegen brennen im linken Fuß und rechter Hand (Empfindlichkeit der Fingerkuppen) gemacht um MS auszuschließen.

Nun meine Frage, ob jemand von euch davon Erfahrung hat:

Bei meinem MRT der Wirbelsäule stand drinne:

"Geringe Steilstellung der HWS. Die abgebildeten HWK und BWK sind auffällig konfiguriert - nicht höhenvermindert."

Kann sowas diese Parästhesien hervorrufen?

Könnte es aber auch eine Nervenreizung irgendwo im Armbereich bestehen? Oder alles nur Psyche?

Ich hab am 03.09. einen neuen Termin beim Neurologen - aber ich habe die Hoffnung, dass man mir im Voraus etwas Angst vor dem Termin nehmen kann

19.08.2018 19:41 • 02.03.2019 #1


28 Antworten ↓


Angor
Hallo

Wurde ein Karpaltunnelsyndrom ausgeschlossen? Bei meinem Neffen strahlte es bis in den Arm aus mit Taubheit, Kribbeln und diesem elektrisierende Gefühl.

LG Angor

19.08.2018 19:53 • #2



Parästhesien rechter Unterarm

x 3


Luru
Zitat von Angor:
Hallo

Wurde ein Karpaltunnelsyndrom ausgeschlossen? Bei meinem Neffen strahlte es bis in den Arm aus mit Taubheit, Kribbeln und diesem elektrisierende Gefühl.

LG Angor


Nein wurde es noch nicht. Aber würde das denn nicht auch die Hand betreffen?

EDIT// Und vor allem Schmerzen in der Hand / Arm?

19.08.2018 19:59 • #3


Angor
Zitat von Luru:

Nein wurde es noch nicht. Aber würde das denn nicht auch die Hand betreffen?

Ja stimmt, eigentlich schon. Bei meinem Neffen wars aber schon so schlimm, das fast sein ganzer Arm taub war. Hast Du auch kein Kribbeln in den Fingern oder so?

Sonst würde ich vielleicht auch auf einen Sehnenentzündung im Unterarm tippen.
https://www.dr-gumpert.de/html/sehnenen ... erarm.html

19.08.2018 20:04 • #4


Luru
Zitat von Angor:
Ja stimmt, eigentlich schon. Bei meinem Neffen wars aber schon so schlimm, das fast sein ganzer Arm taub war. Hast Du auch kein Kribbeln in den Fingern oder so?

Sonst würde ich vielleicht auch auf einen Sehnenentzündung im Unterarm tippen.
https://www.dr-gumpert.de/html/sehnenen ... erarm.html


Ich will nicht alles abblocken, aber vor allem in dem Text steht, dass vor allem Schmerzen in den Bereichen maßgebend sind

19.08.2018 20:28 • #5


Angor
Zitat von Luru:

Ich will nicht alles abblocken, aber vor allem in dem Text steht, dass vor allem Schmerzen in den Bereichen maßgebend sind

Schmerzt es denn, wenn Du den Bereich abtastest? Sonst ist es wohl wirklich eine Sache für den Neurologen.

20.08.2018 00:23 • #6


Luru
Zitat von Angor:
Schmerzt es denn, wenn Du den Bereich abtastest? Sonst ist es wohl wirklich eine Sache für den Neurologen.


Nein ich habe keine Schmerzen beim abtasten

Meine größte Angst ist halt dass sich irgendein Tumor im Horn seit dem letzten MRT gebildet hat und diese Angst ist für mich gerade unglaublich schwer zu kontrollieren

20.08.2018 07:56 • #7


Luru
Manchmal hab ich das Gefühl, dass es eher auf der Innenseite des Unterarms liegt

20.08.2018 10:45 • #8


Angor
Zitat von Luru:
Manchmal hab ich das Gefühl, dass es eher auf der Innenseite des Unterarms liegt

Das Rätselraten bringt leider nichts, warte doch erst mal den Arzttermin ab, es wird schon nichts Schlimmes sein

20.08.2018 10:56 • #9


Luru
Zitat von Angor:
Das Rätselraten bringt leider nichts, warte doch erst mal den Arzttermin ab, es wird schon nichts Schlimmes sein


Natürlich bringt das Rätselraten rein gar nichts. Aber ich habe gehofft, dass man mir ein bisschen die Angst nehmen kann ...

Noch 2 Wochen auf den Termin warten. Ohje, das kann ja noch was werden :-/

20.08.2018 15:23 • #10


Gandalf der Graue
In der Anfangsphase meiner Angststörung hatte ich auch sowas ähnliches. Meistens waren es Schmerzen im Arm, manchmal aber auch so ein Kribbeln. Diese Mißempfindungen wanderten auch gerne durch den Körper, so konnte es dann auch mal in der Wade sein, oder weiß ich nicht sonst wo. Wenn es denn nur mal kurzzeitig aufgetreten wäre, dann hätte ich mir auch nicht so viele Sorgen gemacht, aber manches hatte ich teilweise wochenlang. Und da waren dann auch meine Gedanken: Hey, das geht ja gar nicht mehr weg, das könnte was Ernstes sein.

Also erstmal, ich lebe noch. Ganz so schlimm kann es also nicht gewesen sein. Und das meiste von dem, was ich vor einem Jahr hatte, was mich gedanklich umgebracht hat, habe ich heute nicht mehr. Ein, zwei Sachen sind noch da, aber da habe ich mehr oder weniger ne Idee für eine harmlose Ursache. Dafür sind andere Dinge aufgetaucht. Auch nicht schön, aber bis auf eine Sache dürfte alles von Verspannungen kommen.

Natürlich kann es bei dir auch von der HWS kommen. Der Rücken hat anscheinend die Möglichkeit am ganzen Körper Symptome auszulösen. Auch neurologisch könnte sein, da kenne ich mich aber kaum aus. Aber wie ich oben schon angedeutet habe, ich kenne solche Sachen, die aus dem Nichts auftauchen und bei mir hing es ganz klar mit der Psyche + Verspannungen zusammen. Die Verspannungen verursachen Symptome, die Psyche malt sich das Schlimmste aus und dadurch verstärkt sich das Gefühl.

Ich hab jetzt nicht alle deine Beiträge im Forum gelesen. Wurde denn wegen der HWS noch was gemacht? Wenn nicht, könntest du mit deinem Befund ja mal nen Termin beim Ortopäden machen und dir Physiotherapie verschreiben lassen. Ich hatte u.a. Blockaden in der BWS und ich habe das Gefühl, die Physio hat mir ganz gut geholfen, auch meine Rückenschmerzen sind zurückgegangen (von -> jeden Tag direkt nach dem Aufwachen zu -> an manchen Tagen da, an manchen Tagen so gut wie weg).

21.08.2018 16:07 • #11


Luru
Zitat von Gandalf der Graue:
In der Anfangsphase meiner Angststörung hatte ich auch sowas ähnliches. Meistens waren es Schmerzen im Arm, manchmal aber auch so ein Kribbeln. Diese Mißempfindungen wanderten auch gerne durch den Körper, so konnte es dann auch mal in der Wade sein, oder weiß ich nicht sonst wo. Wenn es denn nur mal kurzzeitig aufgetreten wäre, dann hätte ich mir auch nicht so viele Sorgen gemacht, aber manches hatte ich teilweise wochenlang. Und da waren dann auch meine Gedanken: Hey, das geht ja gar nicht mehr weg, das könnte was Ernstes sein.

Also erstmal, ich lebe noch. Ganz so schlimm kann es also nicht gewesen sein. Und das meiste von dem, was ich vor einem Jahr hatte, was mich gedanklich umgebracht hat, habe ich heute nicht mehr. Ein, zwei Sachen sind noch da, aber da habe ich mehr oder weniger ne Idee für eine harmlose Ursache. Dafür sind andere Dinge aufgetaucht. Auch nicht schön, aber bis auf eine Sache dürfte alles von Verspannungen kommen.

Natürlich kann es bei dir auch von der HWS kommen. Der Rücken hat anscheinend die Möglichkeit am ganzen Körper Symptome auszulösen. Auch neurologisch könnte sein, da kenne ich mich aber kaum aus. Aber wie ich oben schon angedeutet habe, ich kenne solche Sachen, die aus dem Nichts auftauchen und bei mir hing es ganz klar mit der Psyche + Verspannungen zusammen. Die Verspannungen verursachen Symptome, die Psyche malt sich das Schlimmste aus und dadurch verstärkt sich das Gefühl.

Ich hab jetzt nicht alle deine Beiträge im Forum gelesen. Wurde denn wegen der HWS noch was gemacht? Wenn nicht, könntest du mit deinem Befund ja mal nen Termin beim Ortopäden machen und dir Physiotherapie verschreiben lassen. Ich hatte u.a. Blockaden in der BWS und ich habe das Gefühl, die Physio hat mir ganz gut geholfen, auch meine Rückenschmerzen sind zurückgegangen (von -> jeden Tag direkt nach dem Aufwachen zu -> an manchen Tagen da, an manchen Tagen so gut wie weg).


Diese Missempfindungen, die sich auch im Tagverlauf immer mal wieder ändern - das heißt Brennen, Druck und so ein elektrisches Gefühl - sind seit Mitte Juni anhaltend. Echt nervig und beunruhigend.

Aber irgendwie versuche ich mir auch immer zu sagen, dass das MRT Mitte März (also wirklich ca 3 Monate später) diese Symptome begonnen haben. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen dass etwas im Kopf nicht in Ordnung sein kann ... Das müsste doch ein Turbowachstum eines Tumors sein oder nicht? Und wenn dann würden doch jetzt - also wieder 2,5 Monate später - schon weitere Symptome folgen oder zumindestens eine Ausbreitung erfolgen oder nicht?

22.08.2018 15:19 • #12


Luru
Was ich noch schreiben wollte:

Sobald ich einen Pulli oder eine Jacke trage ist das Gefühl nahezu weg. Alles seltsam

22.08.2018 15:36 • #13


Hast du das am ganzen Körper?
Ich habe berührubgsempfindliche Haut am ganzen Körper. Ein brennen ziehen irgendwie.

22.08.2018 15:36 • #14


Luru
Zitat von MiniMami30:
Hast du das am ganzen Körper?
Ich habe berührubgsempfindliche Haut am ganzen Körper. Ein brennen ziehen irgendwie.


Nee nur am Unterarm rechts.

22.08.2018 15:48 • #15


Luru
Mal eine kleine Aktualisierung zu dem Thema.

Mittlerweile geht es mir schon wieder etwas besser. Ich bin schon so weit, dass ich zu 95% glaube, dass es alles an der psyche liegt. Teilweise kann ich nicht mal mehr sagen, ob dieser Druck da ist. Dann muss ich mich schons ehr auf das Gefühl im Unterarm konzentrieren.

Klar, manchmal ist es wieder da. Aber das Gefühl ist oft ein anderes: Mal ein Pelziges Gefühl, mal ein leichtes Kribbeln, dann wieder ein Brennen und dann mal wieder ein Druckgefühl.

Klingt für mich doch bisschen sehr nach Psyche. Aber nichtsdetotrotz werde ich mit meinem Neurologen darüber sprechen. "Blöderweise" weiß er von meiner Angsterkrankung - vllt auch nicht blöderweise? Ich bin mir manchmal unsicher, ob man dann wirklich ernst genommen wird oder nicht. hmm

31.08.2018 12:59 • #16


Luru
Nachdem ich heute bei meiner Neurologin war wurde ein EMG gemacht. Unauffällig.

Daher zusammenfassend:

MRT März -> ohne Befund
Neue Symptome Juni -> Missempfindungen Unterarm
Termin 03.09.18 -> EMG unauffällig. Hirntumor hält sie für sehr unwahrscheinlich auf Grund des MRTs vom März.

Sie nimmt nun am Freitag Blut ab und testet auf Borellien, Vitamin Mangel und Schilddrüse - Hält aber alles für unwahrscheinlich

Tja

03.09.2018 20:23 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

koenig
Zitat von Luru:
Was ich noch schreiben wollte:

Sobald ich einen Pulli oder eine Jacke trage ist das Gefühl nahezu weg. Alles seltsam


Kenne ich auch. Ich glaube mittlerweile man ist einfach empfindlicher, nimmt alles wahr.

03.09.2018 22:45 • #18


Luru
Zitat von koenig:

Kenne ich auch. Ich glaube mittlerweile man ist einfach empfindlicher, nimmt alles wahr.


Aber im ersten Moment macht einen sowas echt Angst ^^

04.09.2018 11:05 • #19


Luru
Nachdem ich eigentlich an die Psyche gedacht habe, falle ich in mein altes Muster zurück dass es doch organisch sei - ein hirntumor.

Habt ihr evtl ein paar beruhigende Worte für mich, was dagegen spricht?

Ich werde irgendwann noch irre

05.09.2018 22:30 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel