Pfeil rechts

Hallo an Alle,

sehr lange lief es so gut. Kurz Therapie gemacht mit guter Entwicklung und jetzt auf Suche nach erneuter um stabil zu bleiben!

Ha.. Da passierte es gestern.. Voller Freude mit Welpen und Hunden endlich ausgiebig auf Feldern spazieren gegangen, gestreichelt, Spass gehabt.. auf dem nach Hause weg verletzt ich mich (tollpatschig wie ich bin) mit meinem noch dreckigen Fingernagel am anderen Finger und es entstand eine kleine Schürfwunde mit etwas Blut.. Zu Hause total panisch angekommen wusste nicht was ich machen soll..
Hände gewaschen, geduscht und versucht zu desinfizieren mit altem Ouzo.. mehr hatte ich nicht da.
Telefonisch wurde versucht mich zu beruhigen und nix ging bis ich heute zum Doc bin, der sich die Wunde nicht mal anschaute und einfach nur meinte sind Sie gegen Tatanus geipmft.. KEINE AHNUNG! Ich glaube 2008/09 einmalig geimpft worden zu sein, weil ich damals auch in rostigen Nagel reingetreten bin!
Weiss nicht was ich machen soll Und der Welpe verliert gerade Milchzähne und hat ohne Ende in der Erde und Pferdemist getobt!

Was soll ich tun?!

Lieben Gruss

06.11.2012 22:17 • 08.11.2012 #1


19 Antworten ↓


Hast Du keinen Impfpass??
Wenn Du 2008 das letzte mal gegen Tetanus geimpft worden bist, dann musst Du es erst 2018 wieder machen lassen.

Solltest Du geimpft sein: entspann Dich! Dir kann nichts passieren!

06.11.2012 22:39 • #2



Panische Angst vor Tetanus

x 3


Einen Impfpass habe ich in dem steht 1996!! Aber ich weiss, dass ich 2008 in die Unfall Chirurgie kam, weil ich in einen rostigen Nagel gestreten bin und kann mich vage erinnern, dass die mich dort geimpft haben!
Finde aber keinen Nachweis! keine Ahnung was ich tun soll!

06.11.2012 22:44 • #3


die gleiche angst hatte ich vor 3 wochen auch.
aber wenn du geimpft bist kann nichts passieren...
wieviele tetanus fälle kennst du ??
ich kenne nicht einen.

06.11.2012 22:47 • #4


Dann nimm Deinen Impfpass, geh damit morgen zum Hausarzt und lass Dich vorsichtshalber impfen!
Das geht bis zu 72 Stunden nach Ansteckung noch!

Keine Panik!

06.11.2012 22:49 • #5


Hab auch noch falsch geschaut! 1993 und 2003 (damals war ich 19 Jahre alt) bin ich nicht hin. 2008 dann der Vorfall mit dem rostigen Nagel und glaube dann habe ich dort eine einzige Spritze bekommen! So kann ich mich erinnern, aber auch nicht zu 100%.

Juliachen, was ist dir passiert? Und wie bist runtergekommen? Denn ich male mir schon verschiedene Krankheitsbilder aus!

06.11.2012 23:12 • #6


http://www.zeitgeist-online.de/exklusiv ... akten.html

Guck mal da rein, da steht sogar , wenn es Blutet und oberflächlich ist, ist die Wahrscheinlichkeit gleich Null, dass du doch infiziert haben könntest, und in den letzen 30 Jahren ist nur 1 Mensch mit unbekannten Impfstatus an Tetanus gestorben.


Gruß, Amy

06.11.2012 23:19 • #7


Hallo Amy! Danke etwas beruhigend.
Jedoch, hat es gar nicht so stark geblutet ganz wenig! Weil ich dumme nicht wusste dass es ausbluten soll!
Habe es dann unter Wasser gehalten und die Haut ist halt ganz ab an der Stelle.

Weiss auch nicht, ging so schnell und natürlich hat auch jmd in meinem nahen Umfeld die Angst noch mehr geschürt!

06.11.2012 23:31 • #8


Naja, wenn Die haut ab ist, ist es gut, denn die Bakterien leben ohne Sauerstoff. Und ohne licht.

Also wenn's so offen ist oder war, überleben die eh nicht.

Aber ich gehe auch nicht davon aus, dass du was hast, in dem Bericht stand, man wird eher vom Blitz getroffen, als an Tetanus zu sterben. Geh doch morgen direkt zum Arzt und lasse einen Impfstatus machen oder nimm deinen Impfausweis mit und lasse dich aufklären ...

06.11.2012 23:46 • #9


Es ist ganz leicht wieder auf. WEiss nicht was ich machen. Und habe auch extrem Angst zu meinem Arzt zu gehen!

07.11.2012 09:28 • #10


Schlaflose
Du hast damals mit dem rostigen Nagel mit Sicherheit eine Tetanusspritze bekommen. Das machen die im Krankenhaus automatisch, wenn sie nicht mit Sicherheit wissen, wann die letzte Impfung war. Außerdem, in skandinavischen Ländern wird nur alle 30 Jahre geimpft.

07.11.2012 10:34 • #11


Zitat von Cat:
Es ist ganz leicht wieder auf. WEiss nicht was ich machen. Und habe auch extrem Angst zu meinem Arzt zu gehen!


Solltest du aber. Zuhause rumsitzen und sich sorgen zu machen bringt dir nix. Geh zum Arzt , dann hast du den Kopf wieder frei.

07.11.2012 11:21 • #12


Ich hatte im Sommer auch so eine Angst, bis ich mit jemanden vom Gesundheitsamt mal telefoniert hatte, dort wurde mir gesagt: "Die neuesten Erkentnisse sind wohl, sobald ein Mensch einmal Grundimmunisiert wurde (was ja eigentlich bei jedem Kleinkind passiert) geht man heute davon aus, das der Mensch für ein ganzes Leben genügend Antikörper in sich trägt."
Die Auffrischungen werden nach wie vor empfohlen, sind aber nicht 100% notwenig, selbst mein Hausarzt hat es mir neulich bestätigt.
Vielleicht beruhigt Dich das?

07.11.2012 14:54 • #13


Hallo und lieben Dank!
Es hat mich schon etwas beruhigt.
Aber trotzem bilden sich schon schluckbeschwerden, gesichtsverzerrungen und muskelverhärtungen!
Ich hoffe es ist nichts passiert und dass wird sich mit der Zeit zeigen! Solange werd ich das nicht vergessen.

Ich vertraue einfach darauf dass damals in der Unfallaufnahme geimpft worden ist. Kann mich nur düster daran erinnern.
Heute habe ich in der Praxis gefragt und die meinten man kann Spritzen aber wenn zu früh gespritzt wird gibts Schübe! Ich soll entsceiden ob ichs machen will. Ich kann sowas gerade nicht entscheiden!

Lara, wie kam es bei dir zu der Angst?

Lieben Gruß

07.11.2012 16:54 • #14


Wollte noch hinzufügen dass ich immer sAngst habe, weil ich sicher noch Dreck unter den Nägel hatte von den Hunden, die sich auf den Feldern in alles gewälzt hatten! Und in Dreck und Pferdemist etc. vermehren sich die Biester ja!
Teufelskreis!

07.11.2012 17:18 • #15


Hallo

komme mal runter , du bekommst kein wundstarkrampf.

In deutschland ist diese Krankheit ausgerottet und dir sollte ja auch klar sein das Hunde und pferde auch geimpft sind.
und gesunde tiere übertragen nichts.

Ich habe selber 2 hunde und die wüllen in allem möglicheen und ich habe immer irgendwo ein kratzer und ich bin seit jahren nicht mehr geimpft worden.

das einzige was passieren kann das sich es leicht entzündet aber das wäre schon entzündet.

07.11.2012 18:39 • #16


Was für Schübe soll es denn da geben, wenn man zu früh geimpft wird?

07.11.2012 19:40 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Die Sache ist ja auch, das was einem da gespritzt wird, ist ein Nervengift, das lagert sich im Rückenmark ab und wenn man zuviel von dem zeug in sich hat, kann es auf die Nerven gehen. Nicht umsonst wird bei Patienten mit MS weniger häufig geimpft hatte die Tante vom Amt mir erklärt.

Also ich wäre da vorsichtig mit der ganzen Impferei. ich bin froh das mir das gut erklärt worden ist und ich impfe dagegen nicht mehr.
Und wie schon geschrieben wurde, die Krankheit ist sowieso ausgerottet, zudem haben wir heut zu Tage viel bessere Hygienische Bedingungen als damals.

Zudem sollte es Dich auch beruhigen das wenn es Wunde blutet sich nicht mit Tetanus in der regel infizieren kann, es geht eher darum das die Erreger UNTER die Haut gelangen und unter Luftabschluss KANN sich dann der Erreger ausbreiten, zudem hast Du auch noch ein Immunsystem. Du wurdest geimpft und Dein Körper weiß wie er reagieren muss, kennt den Erreger ja..

Da fällt mir noch folgendes ein, hatte mein Arzt mir auch noch kurz erklärt, die Tetanuserreger befinden sich überall fast, sogar im Straßenstaub, auf Pflanzen, sitzen auch auf unserer Haut, bedeutet wir immunisieren uns quasi immer wieder neu damit.

Keine Sorge und leg es beiseite, da passiert nichts.

07.11.2012 21:34 • #18


Hallo an Alle und vielen Dank für Eure Beiträge!

So langsam komme ich schon runter, aber es war wieder mal heftig die letzten Tage total reingesteigert!
Ich weiss nicht welcher Art Schübe, weil ich nicht näher nachgefragt habe. Ich vertraue darauf dass nichts passiert ist und wenn dass ich 2008 geimpft wurde. Und die Zeit wird wieder mal alle Wunden heilen!

Meine Befürchtung ist ja, da Haut abgegangen ist und wenig geblutet hat, dass sie sich dadurch unter der Haut vermehren oder so.. Aber Wunde ist auch nicht so entzündet. Zudem habe ich mich auch irgendwas in Daumen gekriegt glaub Splitter, weiss nicht genau und nochmal verletzt. Bin ein Chaot/Tollpatsch eben!
Dann kamen gestern die Gedanken wo ist der Splitter jetzt wenn es einer was etc. Geriet erneut in den Teufelskreis

Versuche es langsam zu vergessen.

Lieben Gruß

08.11.2012 10:21 • #19


Wollte noch was hinzufügen zum Immunsystem. Meins war die letzten 2,3 Jahre auch etwas überbeansprucht wegen einer Essstörung Daher schürte auch die Angst dass die Impfung gar nicht mehr wirkt!

08.11.2012 10:48 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier