Pfeil rechts
10

A
Hallo ich brauche jemand zum reden es hat angefangen in September ich hatte links 2 lympknoten gespürt, war Bein Arzt Bluttest leicht erhöht okey war alles gut ist zurück gegangen Dan schmerzen hüfte,leiste, Schambereich ständig zu anderen ärzten keiner hat was gefunden jetz kam raus Schenkelhernie muss am Dienstag operiert werden hab davor schon panische Angst das ich sterbe habe 6 kg abgenommen in den letzten Wochen jetzt wurde am Donnerstag noch OP Vorbereitung getroffen,,, und Blut abgenommen so jetzt sind meine Thrombozyten erhöht mehr wie im September 370 jetzt 381 ! Bis 171-391 sind normal jetzt habe ich heute Links und rechts an der leiste lympknoten Gefühlt diesmal nicht einseitig sondern beide ! Beim Ultraschall vor 2 Wochen hat der Arzt gesagt er sieht im Ultraschall ein vergrößerten links aber sieht normal aus ich Dreh durch und kann nichtmehr ich Google und vergleich meine Blutwerte aber im September hatte ich großes Blutbild jetzt am Donnerstag nur den kleinen habe so Angst entweder von der OP nichtmehr aufzuwachen oder das raus kommt ich hab lympknoten Krebs oder das Morbus hodkin hab doch auch soviel abgenomm aufeinmal und alles ! Ich schaff das nicht mehr

03.12.2023 16:08 • 04.12.2023 x 1 #1


16 Antworten ↓


Thor85
Zitat von AngstHase96:
Hallo ich brauche jemand zum reden es hat angefangen in September ich hatte links 2 lympknoten gespürt, war Bein Arzt Bluttest leicht erhöht okey ...

Aber der Wert ist doch im normalen Bereich!

03.12.2023 16:42 • x 1 #2


A


Panische Angst Brauch jemand zum reden

x 3


Jojo21
@AngstHase96
Fühle dich mal gedrückt
Ich kann dazu leider nichts schreiben kenne es nicht.
Aber die OP wirst du schon überstehen

03.12.2023 16:50 • #3


Thor85
Das sehe ich wie JoJo!
Du schaffst das ganz sicher!

03.12.2023 16:54 • x 1 #4


SilentRoG
Zitat von AngstHase96:
Hallo ich brauche jemand zum reden es hat angefangen in September ich hatte links 2 lympknoten gespürt, war Bein Arzt Bluttest leicht erhöht okey ...

Google ist dein Feind. Da findet man eher die paar wenigen negativen Einträge die erstellt wurden, da der Mensch sich eher über negatives auslässt, als über etwas positives.
Bei deiner Google Suche findest du daher eher die paar wenigen negativen Beiträge.
Die Millionen Menschen, die das gut überstanden haben oder eben keine heftige Erkrankung hatten, die posten halt nichts.
Lass es daher lieber bleiben, denn du wirst immer nur die paar wenigen schlimmsten Fälle finden.

Wenn du unbedingt Symptome vergleichen möchtest, dann schau doch mal nach der App Ada. Die geben auch die „harmlosen“ Krankheiten mit an.

03.12.2023 16:57 • x 4 #5


A
Ich hab einfach immer mehr Angst das ich nichtmehr aufwache das ich sterbe hab so kranke Gedanken Grad, es heiß Narkoseärztin ruft an kam nichts bisher, in meine Unterlagen hat der Arzt rein angekreuzt ich hab eine Patienten Verfügung habe ich aber nicht der hat mich njchtmal gefragt ? Was wenn der eine gefälscht hat und meinen Angehörigen Dan fragt U wegen Organe U mich mit Absicht sterben lässt im op es sind ganz kranke Gedanken aber ich hab solche Angst mein Leben zu verlieren da

03.12.2023 22:25 • #6


talbewohner
Schau, Du bist in Reutlingen in Deutschland und nicht in einem Mafiastaat, in dem Ärzte Patientenverfügungen fälschen und Leute sterben lassen, um Organe zu verkaufen. Wenn die Narkoseärztin nicht angerufen hat, hat sie es vielleicht einfach nicht geschafft. Ärzte sind meist überarbeitet.

Du hast einen Termin im Krankenhaus. Das ist ein Ort, an dem man geheilt wird, nicht umgebracht. Mach' Dir das klar. Wenn Du ein gesundheitliches Problem hast, wird man es dort behandeln.

So aufgeregt, wie Du die ganze Zeit schon bist, ist es kein Wunder, dass sich Werte verändern oder Lymphknoten an- oder abschwellen können. Angst und Panik äußern sich meist auch körperlich, ohne dass das gleich was Schlimmes wäre. Je mehr Raum Du Deiner Panik gibst, umso mehr Symptome denkt sich Dein Körper zusätzlich aus.

Sprich Symptome, die Dir Sorge bereiten, im Spital einfach an, dann können sie untersucht werden.

Bedenke: Die meisten kranken Leute auf der Welt sterben, weil sie keinen Arzt in der Nähe haben, nicht weil sie einen Termin im Krankenhaus haben.

Alles Gute Dir!

03.12.2023 23:03 • #7


A
Ja ich weiß aber wo ich das gelesen habe mit der Patienten Verfügung komm mir diese Gedanken durch den Kopf nein ist kein Krankenhaus wo die OP stattfindet sondern ambulante op in ner Praxis daher keine Ahnung ich spinnt mir vielleicht wirklich alles zusam aber wen nicht es brauchen viele Organe keine Ahnung hab solche Angst das ich nie mehr dort aufwache und alles zurück lasse ja ich denk die ärzte wollen mir helfen aber Dan kommt dieser Gedanke keiner weiß was mit mir im op passieren wird

03.12.2023 23:55 • #8


marialola
Es ist furchtbar, was du gerade erlebst, ich kann dich so gut verstehen.
Leider wird dich kein noch so guter Rat erreichen, aber ich möchte es versuchen.
Dass du vor der Op Angst hast und vor einer eventuellen schlimmen Diagnose, das ist natürlich, das hätte jeder. Wobei ganz sicher überhaupt kein Grund vorliegt und du bald erfährst, dass es sich um eine völlig harmlose Sache handelt. Unschön, aber nicht gefährlich.
Sei froh, dass es ambulant gemacht wird, das ist doch ein großer Vorteil.
Zu deiner anderen Angst - bitte nimm es mir nicht übel - das ist völlig, aber auch völlig absurd.
Auf so eine Idee käme ich nicht einmal und glaube mir, ich habe viel Fantasie.
Kein Arzt, zumindest hier in Europa, würde einen Patienten töten und ausschlachten.
Diese Idee ist krankhaft und das soll nicht abwertend gemeint sein, sondern das ist ein Symptom einer quälenden und belastenden psychischen Erkrankung, unter der viele Menschen leiden und da kann man dir sehr gut helfen. Eine Diagnose hattest du bereits. Das ist nicht schlimm, professionelle Hilfe kann dich von dieser Qual befreien.
Ich weiß, wie du dich jetzt fühlst.
Morgen Abend ist alles vorbei und du wirst erleichtert und hoffentlich angstfrei sein.
Sei lieb umarmt.

04.12.2023 10:08 • x 2 #9


A
Ich weiß das meine Gedanken einfach krank sind habe einfach das Gefühl alles zu verlieren panische Angst Zuerst die Angst mein Partner trennt sich obwohl es keine Anzeichen dafür gab , er hat sich letzten Dienstag getrennt obwohl ich ihn jetzt am meisten brauche und Dan denke ich wa ist wen der Gedanke. Nichtmehr aufzuwachen auch so ist hatte iwi das so im Gefühl und was ist wenn das jetzt auch passiert, hab einfach so eine Heiden Angst meine Tochter morgen in die Schule zu bringen und was ist wenn ich sie danach bei mehr sehe ich bekomm es ja nichtmehr mit wen ich nichtmehr wach werde ... Ich fühl mich leer als ob ich es mir nicht vorstellen könnte da morgen raus zu laufen ganz komisch als ob es nicht mehr weiter geht, hab es einfach iwi Grad so im Gefühl hab meinem Partner noch gesagt ja verlässt du mich bald U wirst mit Ner anderen glücklich wa ist er schreibt echt mit Ner anderen, is alles zuviel ich will nicht das morgen mein letzter Tag ist, für ihn ist es schön Dan hat er seine nervige ex los ... Ich hab so panische ansgt ich Kauf da rein und Dan bin ich weg die sch einen an mir Rum mein körper versagt und ich Krieg ja nix mehr mit davon würde mich einfach so gern drücken vor dem Termin hab Angst es geht nicht alles gut es gibt immer Komplikationen. .. will einfach noch nicht sterben sondern meine Tochter morgen mit von der Schule abholen oder sie sehen und das ich mich mit ihr ins Bett kuschel und alles ist gut aber was ist wenn es nicht so ist -.-

04.12.2023 12:01 • #10


SilentRoG
Selbst wenn du in absoluter Sicherheit bist, dir fünf Minuten Zeit nimmst um die zu überlegen ob du in Sicherheit bist, wird dein Kopf anfangen dir irgendwelche Phantasie Szenarien aufzutischen.
Und die wird er dich extrem real durchleben lassen.
Unser Kopf ist eine Labermaschine.
Auch du kannst die irgend etwas in der Phantasie vorstellen und es wird sich maximal real anfühlen. Z.B. dass du auf einem roten Elefanten am Meer entlang reitest. Es wird sich anfühlen, als würdest du das live erleben.

Das kannst du dir zu Nutze machen.
Sage dir, an besten laut: „Ich bemerke, dass ich gerade denke, dass [Angstmachenden Gedanken benennen]. Der Gedanken ist nicht hilfreich lieber Kopf. Also Danke dafür, aber du kannst ihn wegwerfen und mir einen neuen Gedanken geben. Z. B. [schöne Erinnerung benennen] und dann malst du dir in der Phantasie den Gedanken aus.

Vielleicht hilft es auch dir ein wenig so zu selektieren.

04.12.2023 13:28 • #11


Steffen1988
@AngstHase96

Wurde dir da gerne helfen bin aber selbst ein Angsthase was Ärzte angeht.

Ich denke jedoch das du nicht gleich den Teufel an die Wand malen solltest. Gedanken über das schlimmste was eintreffen könnte kannst du dir auch noch machen wenn du die Diagnose hast.

04.12.2023 13:45 • #12


F
Soweit mir bekannt ist das nur ein minimalinvasiver Eingriff mit 2 bis 3 kleinen Schnitten.
Es besteht überhaupt kein Grund Angst davor zu haben nicht mehr aufzuwachen.
6 kg Gewichtsverlust sind schon ordentlich,aber wenn ich bedenke das ich schon 1,5 kg nur durch einen sch....Infekt in den letzten 3 Tagen verloren habe müsste ich mir auch Sorgen machen ob da nicht eine Krebserkrankung dahintersteckt...
Wenns nur um die Lymphknoten ginge hätte ich gesagt lass das mit der OP,aber bei der Hernie gibt's leider keine andere Behandlung.
Das mit der OP geht sicher gut.
Das alles auf einmal zusammenkommt ist alles andere als schön,aber wir können uns das halt leider nicht aussuchen.
Schau,du hast noch deine Tochter und andere sind allein und wissen nicht mehr weiter.
Solange man noch einen Menschen hat der zu einem hält ist nichts verloren.
Denk einfach daran wie schön ihr beiden nach der ganzen Geschichte Weihnachten feiert und nicht an das was am unwahrscheinlichsten passieren könnte.

04.12.2023 15:15 • #13


A
Ja ich kann ja Sieber nichtmehr arbeiten seit Wochen weil die Schenkelhernie weh tut kann nicht mit meiner Tochter schwimmen und nichts... Klar so ist des Au kein Leben aber Dan tu ich eher abwiegen, schmerzen U leben oder evtl gesund werden oder sterben, hab einfach solche eine Angst in Narkose zu komm ich bekomm nichts mehr mit U sterbe evtl Und seh meine kleine nie mehr und das mein Partner sich getrennt hat macht mich auch kaputt hatte das ja im unterbewussten Gefühl somit die Angst ja im unterbewussten das Gefühl das im OP was passiert das dies sich auch bestätigt, ja ich hoffe es sehr Weihnachten neues Jahr und evtl mit meiner Tochter einfach in den Urlaub fahren u alles liegen zu lassen aber die Panik ist so groß das morgen alles vorbei ist, vielleicht das mein Blutdruck runter geht Herzstillstand, Medikamente Schock etc gibt so viel wen die die Schnitte falsch setzten hab ich gelesen u ne Arterie treffen oder Dan das Gas in ne Arterie tun etc will einfach nur überleben, und das schlimmste es kann niemand mit rein ich muss da hoch selber weil die meinen man kommt hoch bekomm OP Hemd an läuft mit den in den OP Raum legt sich hin U ab da hab ich Angst ich lege mich hin die Spritzen mir was ich bin alleine u ab da hab ich kein Zugriff mehr was mit mir passieren kann alleine ohne mein Bruder, und Dan kriegt der n Anruf falls ich wach bin oder auch nicht keine Ahnung ganz allein dort alles durch stehen

04.12.2023 19:33 • #14


MissAngsthase
Liebe AngstHase96,

ich weiß ganz genau wie Du Dich fühlst, nur leider kann Dir niemand hier Deine Angst nehmen.

Du kannst Deine Sorgen und Ängste morgen beim Ärzteteam ansprechen, sie werden bestimmt versuchen Dich zu beruhigen.

Ich war letztes Jahr im OP sowas von ängstlich, hatte geweint und gezittert. Die Anästhesieschwester, die mich an die Geräte angeschlossen hatte und mir den Zugang legte war so lieb, sie schaffte es mich ruhiger werden zu lassen.

Bitte darum, dass man Dir hilft etwas ruhiger zu werden. Sage dass du starke Angst hast. Die Ärzte kennen das, denn sie haben oft Patienten mit Ängsten vor OP's. Sie werden für Dich da sein.

Ich wünsche Dir alles Gute, Du wirst es schaffen.

04.12.2023 20:13 • #15


A
Hab halt Angst die geben mir Beruhigungsmittel ja ganz toll das ich die Gosch halte aber ich hab ja Angst das was passiert und Werd nur ruhig gestellt mit so Zeug und ab da hab ich nix mehr im meiner macht liegend, falls doch was passiert der Gedanke ich werde nicht mehr wach ich bekomm das ja nie mehr mit wen ich nichtmehr wach werde alles geht ohne mich weiter es ist einfach komisch hab's gefühl ich hab mich innerlich verabschiedet... Hätte 2 Wochen garkeine Hunger und hab abgenomm und jetz heute hab ich riesen Hunger ... Was ist wenns der große Hunger vor dem Tod nochmal ist ich mein ich bekomm s ja nicht mit wenn ich wirklich nichtmehr wach werde ... Kan mir garnicht vorstellen daß es weiter geht bald mit meiner Tochter Weihnachten und glücklich und gesund, und von meinem Ex hab ich mich gestern iwi auch verabschiedet es hat so weh getan wie kalt er mich behandelt und ich kämpfe und er will mich net... Und heute hab ich nicht geweint um ihn alles gelöscht Sachen alle in Keller hab's gefühl hab mich gestern von ihm verabschiedet keine Ahnung wünschte mir doch nur Das ich die OP übersteh und mit meiner Tochter glücklich werden kann aber vielleicht ist dies zu spät und alles es kann im op immer was passieren ich krieg's ja nicht mit

04.12.2023 21:53 • #16


MissAngsthase
Du musst Dir keine Beruhigungsmittel geben lassen, wenn Du es nicht möchtest.
Du kannst der Anästhesieschwester oder Pfleger bitten mit Dir zu reden. Sprich Deine Sorgen und Ängste an.

Ich hatte auch kein Beruhigungsmittel bekommen, die Anästhesieschwester hatte ganz ruhig mit mir gesprochen, meine Hand gehalten, meine Schulter gestreichelt. Ich hatte solche Angst, so wie Du.
Aber die ruhige Art der Schwester hatte mir geholfen und...sie nahm meine Ängste ernst, das fand ich auch gut.

Auch Dich werden sie morgen ernst nehmen.

Du wirst es schaffen! Du wirst Deine kleine Tochter morgen nach der OP wieder in die Arme nehmen.

Liebe Grüße

04.12.2023 22:43 • x 1 #17


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel