Pfeil rechts
2

Hallo Leute, ich leider seit längerem an Depressionen und Angststörungen, sowie auftretenden Panikattacken,extremer Schlafstörungen.
Was ist nur los mit mir, setze mich auch selbst immer so unter Durck.
Mache mir Stress Arbeit zu finden und bekomme mit 29 Jahren schon graue Haare.
Der Schlaf fehlt mir an allen Ecken und Enden.
Nun war ich vorhin, über eine Zeitarbeitsfirma bei einem Vorstellungsgespräch eingeladen.
Normalerweise habe ich Routine, war in Eile und dann passierte es, 3 Leute saßen mit mir zusammen an einem Tisch,
alle sehr nett gewesen.
Doch auf einmal bekam ich Herzrasen und Luftnot, dachte ich krieg eine Herzattacke im Gespräch,
Wurde immer nervöser, was man mir sicher auch angemerkt hat.
Wollte es erst den Leuten sagen, dass ich total nervös bin.
Aber hab dann versucht, mich zusammenzureißen, trotz der Angst und Panik.
Hab dann versucht das Ruder herumzudrehn und angefangen zu erzählen, Werdegang...
Dadurch bekam ich wieder etwas mehr Sicherheit, so dass dieses Gespräch noch ein gutes Ende nahm.
Weiß zwar nicht, ob Sie mich nehmen, aber hab es wenigstens vernüftig zu Ende bekommen.
Der Mann vom Vertrieb zeigte mir noch die Firma, dann sah ich wieder dieses Schild was mich verfolgt und mir auch Angst macht, Herzneurose bum bum bum.

"DEFRIBRILATOR" meine Oma ist an Herzversagen gestorben vor Jahren, mein Opa wurde damit gerettet.

Aber immer wenn ich das sehe, überkommt mich zusätzliche Panik, obwohl ich nicht Herzkrank bin.

Wollte nur noch flüchten und aus der Firma, dass war stresspur und sicher ungesund.
Echt zum Heulen, war kurz davor auf dem nach Hauseweg und hab mich ständig verschaltet mit der Kupplung,
da ich kaum klar denken konnte und abgelenkt war.
Aber auf den Verkehr konnte ich komischerweise noch achten.
Hoffentlich hab ich mir dadurch nicht wieder alles verdorben!
Was mach ich nur, um in Zukunft damit besser klarzukommen?
Könnt Ihr mir helfen, bin heute völlig neben der Spur!
Morgen ist wieder ein Vorstellungsgespräch, was wichtig für mich ist.
Habe sonst die Letzten, bis auf Das heute immer gut gemeistert, ohne Attacken.
Denke dafür war es sogar nocht ok gewesen.
Man kann es leider immer schlecht einschätzen!
Weiß irgendwie gar nichts mehr, für mein Anspruch war es zu wenig, auch wegen der akuten Nervosität plötzlich, aber vielleicht reicht des denen ja trotzdem aus

Denke zu oft negativ und steigere mich rein.

Vielen Dank für eure Hilfe und Beistand!

Lg John

24.02.2015 13:14 • 24.02.2015 #1


13 Antworten ↓


also erstmal supi das du es trotz allem durchgezogen hast.

Das ist immer ein guter Anfang da du selbst erkannt hast das es sich um eine Attacke handelt.

es gibt kleine Hilfestellungen die dir den Moment erleichtern können
fixiere etwas und benenne es innerlich immer wieder...im Prinziep hast du das getan in dem du dich aufs Gespräch konzentrierg hast und von dir erzählt.

Wenn du alleine bist kann man Auch Klopftechnicken, Atemtechnicken oder auch den Trick mit den Fingerbewegungen machen. Das dient das sich beide Gehirnhälften wieder verbinden und somit die
Symptomatik abgeschwächt wird.

Und die Übung macht es am Anfang war es auch ganz übel bei mir aber Heute habe ich so gut wie keine Attacken mehr trotz Mega viel Stress.

Geb nicht auf du schaffst da.

24.02.2015 13:25 • x 1 #2



Panikattacke beim Vorstellungsgespräch!

x 3


Du kannst total stolz auf dich sein, dass du das Gespräch trotz der aufsteigenden Panik durchgestanden hast! Das ist wirklich super! Aber du solltest wirklich versuchen, dich nicht so unter Druck zu setzen. Ich weiß, wie schwer das ist, aber du merkst ja selbst, dass dich das nicht weiter bringt. Hast du mal Entspannungsübungen ausprobiert? Und zwar nicht nur in Momenten der Panik, sondern regelmäßig. Das übt ungemein und dein Körper entspannt dauerhaft.

Oh und zu den grauen Haaren: meine Mutter hat ihr erstes graues Haar mit 25 entdeckt. Ich warte täglich darauf, dass es bei mir auch losgeht. Ob Stress oder nicht.

24.02.2015 13:39 • #3


Zitat von Kris:
Du kannst total stolz auf dich sein, dass du das Gespräch trotz der aufsteigenden Panik durchgestanden hast! Das ist wirklich super! Aber du solltest wirklich versuchen, dich nicht so unter Druck zu setzen. Ich weiß, wie schwer das ist, aber du merkst ja selbst, dass dich das nicht weiter bringt. Hast du mal Entspannungsübungen ausprobiert? Und zwar nicht nur in Momenten der Panik, sondern regelmäßig. Das übt ungemein und dein Körper entspannt dauerhaft.

Oh und zu den grauen Haaren: meine Mutter hat ihr erstes graues Haar mit 25 entdeckt. Ich warte täglich darauf, dass es bei mir auch losgeht. Ob Stress oder nicht.


Was kannst da empfehlen an Techniken?

Wie oft täglich machen, in Minuten?

Danke für Deine Antwort!

24.02.2015 13:56 • #4


Zitat von bleeny:
also erstmal supi das du es trotz allem durchgezogen hast.

Das ist immer ein guter Anfang da du selbst erkannt hast das es sich um eine Attacke handelt.

es gibt kleine Hilfestellungen die dir den Moment erleichtern können
fixiere etwas und benenne es innerlich immer wieder...im Prinziep hast du das getan in dem du dich aufs Gespräch konzentrierg hast und von dir erzählt.

Wenn du alleine bist kann man Auch Klopftechnicken, Atemtechnicken oder auch den Trick mit den Fingerbewegungen machen. Das dient das sich beide Gehirnhälften wieder verbinden und somit die
Symptomatik abgeschwächt wird.

Und die Übung macht es am Anfang war es auch ganz übel bei mir aber Heute habe ich so gut wie keine Attacken mehr trotz Mega viel Stress.

Geb nicht auf du schaffst da.



Danke für Deine Antwort!

Wie sehen diese Übungen aus, beschreib mal genau, wenn Du Sie machst und mit welchen Hilfsmitteln?

Vond CD oder Höhrbüchern?

24.02.2015 13:58 • #5


Lese mal unter Heft nach im Googel
Mir hat es mein Therapie beigebracht
Auch habe ich ectrem starke Erfolge durch Hypnose erzielt.

Mit dem Finger gehst du vor den Augen im Abstand von ca
20cm hin und her bewegst nur du Augen mit
Nicht erschrecken kann Sinnestäuschungen hervorrufen.

Was mir auch half war die Linden Methode die kann man herunter
Laden und regeln.üben.

Wichtig ist das du den Auslöser findest und genau das angegangen
Wird...bei mur war es die Unterdrückung in der Ehe.
Lebe jetzt in Scheidung
Ist immer noch schwer aber die
Angst ist weg geblieben.

24.02.2015 14:59 • #6


Meine eft

Schreib über Handy sorry

24.02.2015 15:00 • #7


Zitat von bleeny:
Meine eft

Schreib über Handy sorry


was?

24.02.2015 15:03 • #8


Eft ist ne Therapieform du du selbst erlernen
Kannst
Bieten auch viele Psychologen an

24.02.2015 15:09 • #9


Ich bin zur Zeit auch auf Stellensuche und habe häufiger Vorstellungsgespräche. Ich sage immer ich sei leicht erkältet und lutsche während des Gespräches ein Hustenbonbon. Der Speichelfluß beruhigt mich. Ansonsten bin ich auch immer sehr nervös und angespannt, was mir auch schon im Gespräch gespiegelt wurde.

24.02.2015 15:11 • #10


Carcass
Graue Haare haben übrigens nichts mir Stress zu tun, krass oder?

Aber bei einem Vorstellungsgespräch ist das sicherlich nicht unspannend. Während einer Panikattacke sollte man sich filmen , aber das habe ich bisher in den Phasen nicht geschafft, weil ich 1000 andere Dinge im Kopf hatte.

Also wichtig ist, dass du das trotzdem durchziehst. Klasse!

24.02.2015 15:20 • x 1 #11


Zitat von Scipio:
Ich bin zur Zeit auch auf Stellensuche und habe häufiger Vorstellungsgespräche. Ich sage immer ich sei leicht erkältet und lutsche während des Gespräches ein Hustenbonbon. Der Speichelfluß beruhigt mich. Ansonsten bin ich auch immer sehr nervös und angespannt, was mir auch schon im Gespräch gespiegelt wurde.


Ja, hast auch Herzrasen, dass war übel!

Haben Sie Dir das gesagt,Du sehr nervös wirkst mittdrin oder danach?

24.02.2015 17:46 • #12


Carcass
Mir haben die mal in einem Gespräch gesagt, ich wirke so ruhig und ausgeglichen. Die haben mein Adrenalin nicht kennenlernen dürfen

24.02.2015 18:40 • #13


Zitat von John28:
Zitat von Scipio:
Ich bin zur Zeit auch auf Stellensuche und habe häufiger Vorstellungsgespräche. Ich sage immer ich sei leicht erkältet und lutsche während des Gespräches ein Hustenbonbon. Der Speichelfluß beruhigt mich. Ansonsten bin ich auch immer sehr nervös und angespannt, was mir auch schon im Gespräch gespiegelt wurde.


Ja, hast auch Herzrasen, dass war übel!

Haben Sie Dir das gesagt,Du sehr nervös wirkst mittdrin oder danach?


Sie haben es mir danach gesagt, sozusagen als Feedback zum Gespräch.

24.02.2015 20:17 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel