Pfeil rechts
4

Hallo,
ich habe seitdem ich ein Jahr lang mit einer Zahnlücke vorne rumlaufen musste (jetzt wurden mir Anfang des Jahres aber endlich die Zahnimplantate gesetzt) , das Problem, dass sich meine linke Kieferseite total verspannt hat und ich eigentlich gar nicht kauen kann, ohne Schmerzen an den Kaumuskeln und starkem Knirschgeräusch.

Nächste Woche hab ich erst einen Zahnarzt Termin.
Das alles hat dazu geführt, dass ich nachts sehr stark mit den Zähnen Presse und dann mit einem total verspannten Nacken , Rücken aufwache. Ich wache nachts auch mehrmals auf, kriege in Träumen meist keine Luft und wache dann mit Herzrasen auf.
Ich wache eigentlich jeden Tag auf und merke dass ich meine Luft anhalte und nach Luft schnappe. Bin tagsüber total unausgeschlafen und extrem depressiv.
Und das ist alles erst seitdem ich mit dem Kiefer Presse.

Und das schlimmste ist, und was mir Angst macht: sobald ich nachts aufwache schwitze ich wie verrückt! Ich merke das mein Nacken verspannt ist, und wache total verschwitzt und mit Hitzewallungen auf.

Nun macht mir auch dieses Luft anhalten sorgen und ich hab irgendwas von Schlafapnoe gelesen, die Symptome würden passen.
Und da steht auch dass das Risiko für plötzlichen Herztod erhöht ist
Ich sitze hier und hab die ganze Zeit Angst, dass jetzt mein Ende geschlagen hat, da es schon mehrere Monate so geht.

Ich hab seit Monaten keinen normalen erholsamen Schlaf mehr gehabt.
Kann das schon auf die Gesundheit und aufs Herz gegangen sein?

27.05.2021 09:28 • 13.06.2021 #1


11 Antworten ↓


Schlaflose
Wegen Zähne Pressen geschieht nichts mit deinem Herzen. Und Schlafapnoe hat auch nichts mit Zähnepressen zu tun. Die Entsteht durch Erschlaffung der Muskulatur des Gemaumensegels, also eigentlich das Gegenteil von Verspannung.
Ich wache seit Jahrzehnten mehrmals die Nacht auf und habe daraufhin einen Schweißausbruch und Herzrasen und mit den Wechseljahren wurde das ganz schlimm. Mein Herz ist aber topfit, mache ohne Probleme viel Ausdauersport.

27.05.2021 09:44 • x 1 #2



Panik wegen Zähne Pressen und Schlaf

x 3


Ja vielleicht ist schlafapnoe zu weit hergegriffen..
Frag mich nur ob Zähne pressen einen erholsamen Schlaf verhindern kann..
Mehrmals nachts aufwachen, total gerädert, sogar mein Gesicht ist morgens angeschwollen, und das kenn ich nur wenn ich mal wirklich kaum geschlafen habe..

27.05.2021 09:55 • #3


Schlaflose
Zitat:
Frag mich nur ob Zähne pressen einen erholsamen Schlaf verhindern kann..


Kann schon sein, aber nicht erholsamer Schlaf ist kein Grund für Panik. Ich habe das ja schon seit über 30 Jahren und bin kerngesund.

27.05.2021 10:00 • #4


-IchBins-
@Lila148
Wenn du das schon seit Monaten hast, wird dein Herz jedoch gesund sein. Für mich klingt das eher nach Panikattacken, die eventuell durch deine depressive Stimmung wegen des Pressens entstanden sein könnte, aber das ist nur mein Gedanke.
Ich habe seit Jahren schon eine Zahnschiene, weil ich meinen Kiefer nachts auch zusammenpresse. Vorher habe ich immer die Wangeninnenseiten eingezogen und manchmal so doll, dass es geblutet hat. Aber während des Schlafens hatte ich das nicht bemerkt.
Dein Zahnarzt wird dich bestimmt gut beraten. Wenn sich dein Schlaf dann verbessert und deine Stimmung wieder besser wird, dann ist das Problem gelöst.

27.05.2021 10:05 • x 1 #5


Panikattacken sind das nicht, die fühlen sich bei mir ganz anders an, da bin ich mir sicher

Jaa also das mein Herz jetzt gesund ist, denke ich auch. Ich hab nur Angst, dass ich das durch diese Atemaussetzer schädige.

Also es ist echt seltsam und vielleicht werd ich nochmal zum Arzt gehen. Manchmal wache ich auch nachts auf mit all den Symtptomen , Verspannungen, Schwitzen und habe gleichzeitig eine total verstopfte Nase.
Vielleicht schnarche ich auch?
Wobei ich nicht weiß, ob das das solche Symptome hervorrufen kann.

Also ich bin mir jedenfalls sicher, dass dieser schlechte Schlaf Grund für meine schlechte Stimmung in letzter Zeit ist..

27.05.2021 10:31 • #6


-IchBins-
Zitat von Lila148:
Panikattacken sind das nicht, die fühlen sich bei mir ganz anders an, da bin ich mir sicher Jaa also das mein Herz jetzt gesund ist, denke ich auch. Ich hab nur Angst, dass ich das durch diese Atemaussetzer schädige. Also es ist echt seltsam und vielleicht werd ich nochmal zum Arzt gehen. ...


Ok, vielleicht solltest du noch einmal zum Arzt gehen. Man kann über Nacht mit einem Gerät schlafen, welches die Atmung aufzeichnet. Ich hatte das mal bei meiner Lungenfachärztin machen lassen.

27.05.2021 10:36 • x 1 #7


@Lila148 so schnell geht das nicht aufs Herz.
Aber du solltest schauen, dass du Entspannungsübungen machst. Das hat mir gegen mein Zähneknirschen geholfen.
Hab auch eine Beißschiene bekommen für die Nacht und Anfangs Physiotherapie um die Kiefermuskeln zu entspannen.
Sprich das mal beim Zahnarzt an

27.05.2021 11:30 • x 1 #8


Ich hab versucht den Muskel zu massieren, aber der scheint so fest zu sein, da tut sich nicht mal bei Dehnübungen etwas.

Naja ich werd mal morgen einfach in die Sprechstunde gehen, auf den Termin bis nächste Woche zu warten halt ich doch nicht durch

27.05.2021 12:20 • #9


Schlaflose
Zitat von Lila148:
Also ich bin mir jedenfalls sicher, dass dieser schlechte Schlaf Grund für meine schlechte Stimmung in letzter Zeit ist..

Das bestreite ich nicht und kenne es zur Genüge
Zitat:
Vielleicht schnarche ich auch?

Das widerspricht aber dem Zähnepressen. Beim Schnarchen hat man den Mund weit offen.

27.05.2021 13:29 • #10


Kleines Update..

Leider hat sich nicht sehr viel getan.
Mein Zahnarzt fertig mir jetzt eine Schiene an, da sich mein linker Kaumuskel extrem verspannt hat, aber mein Hausarzt hat mich wenig ernst genommen.

Hat Lungen abgehört, und gesagt dass man in meinem Alter und Gewicht keine Schlafapnoe haben kann.
Nun, er hat bestimmt Recht und ich denke langsam auch, dass es psychischer Natur ist, aber die Beschwerden sind immer noch da..
Mir ist aufgefallen, dass ich diese Anspannung nur habe, wenn ich intensiv geträumt habe.
Dann wache ich auf und mein kompletter Nacken, Rücken, sogar meine Beine tun weh vor Verspannung.
Also mich so sehr anzuspannen, schaffe ich nicht mal im Alltag.
Muss dann beim Aufwachen extrem einatmen..
Hach, es nervt..

13.06.2021 08:27 • #11


Icefalki
Zitat von Lila148:
mein Hausarzt hat mich wenig ernst genommen.


Eben und deswegen gehst du zum HNO oder Lungenfacharzt und lässt ganz einfach eine Apnoe ausschliessen. Ich arbeite in der HNO und Patienten mit einem Gerät für eine Nacht auszustatten, ist wirklich null Problemo.

Ich hasse diese Pseudoaussagen, wenn eine Abklärung so einfach ist.

13.06.2021 11:50 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel