Pfeil rechts

oh mann, nun muss ich mich hier wieder auskotzen

Seit Tagen ist mein Stuhlgang weich und ich habe das Gefühl, es kommt nicht komplett raus, sondern immer nur ein Teil. Habe auch das Gefühl, dass ich ein Völlegefühl habe. Gut, ich muss zugeben, ich glaube schuld ist meine Ernährung (esse nicht regelmäßig, bzw durcheinander und ungesund).

Versuche jetzt regelmäßig zu essen, trotzdem bleibt das flaue und mulmige Gefühl ob da nicht was ernstes ist?

Heute guck ich natürlich auf Instagram bei einer Dame, der ich folge .. sie schrieb irgendwas über eine Kerze für einen Menschen und hat natürlich den Namen der Person eingetragen, ich dachte mir nix dabei und hab natürlich auf deren Namen geklickt und schwupps, mir wurde ganz anders und jetzt steigere ich mich noch mehr rein Die Kerze war für eine 22jährige junge Frau, die an Darmkrebs starb.

Jetzt bin ich durcheinander und kann nicht mehr klar denken, soll ich wieder zum Arzt? Ich war Ende Oktober wegen meiner Panikattackte dort, Blut abgenommen ect - alles in Ordnung

In letzter Zeit habe ich auch Ärger/Stress - kann das auch damit zusammen hängen? Ich lauf hier noch Amok, wieso lässt mich diese blöde Angst nicht in Ruhe

11.12.2014 15:26 • 15.12.2014 #1


11 Antworten ↓


NaFu
Also ersteinmal kann ich dich vllt etwas beruhigen. Das man mit 22 an so einer Krankheit stirbt oder sie gar bekommt, das ist schon äußert unwahrscheinlich und super selten. Man weiß nicht in wie weit es da Vorgeschichten gab. Darmkrebs brauch 10-15 Jahre um zu entstehen. Zuerst sinds Polypen im Darm, diese könnten irgendwann zu Krebs ausarten. Und dieser Vorgang erstreckt sich halt auf so eine lange Zeit. Daher ist Darmkrebs frühzeitig erkannt auch zu 100% heilbar.

Dazu kann ich sagen, mein Vater hatte auch Darmkrebs, ist letzendlich daran verstorben. Und seine Symptome waren komplett anders als deine Ich hatte auch diese Angst eine zeitlang daher gehabt. Völlegefühl und weicher Stuhlgang ist definitiv kein Anzeichen dafür. Stress kann definitiv den Stuhlgang beeinflussen (ich hab bei Stress beispielsweise grundsätzlich breiigen Stuhlgang bis hin zu Durchfall) Das sich der Stuhlgang möglicherweise nicht vollständig entleert könnte an harmlosen Hämorrhiden liegen. Muss aber nicht. Oder an einer trägen Darmbewegung, die auch psychische Ursachen haben kann.

Ich würde an deiner Stelle einfach mal zum Hausarzt gehen und ihn um Rat fragen Dieser wird dich sicherlich schon beruhigen können. Vielleicht wird eine Stuhlprobe verlangt. Aber anhand deiner Schilderung wird er schon schlimmeres vom harmlosen trennen können. Mach dir keine Sorgen Das klingt alles wirklich sehr harmlos!

11.12.2014 17:04 • #2



Panik und totale Angst vor Darmkrebs

x 3


Mmh, naja - ich glaube auch nicht, dass es was ernstes ist, es ist NUR die Angst, ich weiß aber dennoch der Gedanke nervt echt.

Mir geht's sonst auch eigentlich gut, nur bis auf das Völlegefühl, tja .. wenn es bis dahin unverändert bleibt gehe ich montag zu meiner Hausärztin, will erstmal warten wie es aussieht wenn ich wieder regelmäßig esse und mehr trinke

11.12.2014 18:16 • #3


ich werde noch verrückt

Gestern habe ich regelmäßig gegessen und viel getrunken, Abends ne Kanne Fencheltee, dazu Kirschkernkissen, Abends spürte ich einen Drang und ging aufs WC, nach langem pressen kam nichts, heute morgen kam es dann und er war nicht mehr so weich, davor spürte ich ein Ziehen im Unterleib und einen leichten Krampf, nach dem WC war es auch weg. ich spürte dass ich nochmal muss, kam aber nichts - also gehe ich von Verstopfung aus? Völlegefühl und Unwohlsein blieb.

Danach als ich Zähneputzen war, Zahnbürste blut - beim Ausspülen auch Blut ich weiss, es ist Zahnfleischbluten, hab auch im Spiegel geguckt, trotzdem geriet ich in Panik *malwieder* wie bei jeder Kleinigkeit, also Tochter schnell zum KiGa gebracht und beim arzt, meine Ärztin ist erst Montag wieder da, also hab ich Montag, 8:30 Termin bei ihr.

Einfach doof alles, dabei wollte ich die Vorweihnachtszeit geniessen, aber diese doofe Angst macht mal wieder alles kaputt

Was hilft gegen Verstopfung? Hatte jemand von euch sowas schon mal?

Ich muss dazu sagen, wenn ich etwas dagegen unternehme und es endlich rauskommt, habe ich Panik dass Blut im Stuhl ist deswegen traue ich mich auch nicht richtig zu drücken, eben weil er zu hart ist

12.12.2014 09:37 • #4


Schlaflose
Zitat von Jasy1983:
Was hilft gegen Verstopfung? Hatte jemand von euch sowas schon mal?


Wenn man sich die viele Werbung für Abführmittel anschaut, muss man davon ausgehen, dass ein Großteil der Bevölkerung darunter leidet
Wenn man sich ballaststoffreich ernährt und sich genügend bewegt, dürfte man keine Probleme damit bekommen.

Zitat von Jasy1983:
Seit Tagen ist mein Stuhlgang weich


Was du gestern geschrieben hast, spricht aber gegen Verstopfung. Von Verstopfung spricht man, wenn der Stuhl steinhart ist.

12.12.2014 09:54 • #5


Zitat von Schlaflose:
Zitat von Jasy1983:
Was hilft gegen Verstopfung? Hatte jemand von euch sowas schon mal?


Wenn man sich die viele Werbung für Abführmittel anschaut, muss man davon ausgehen, dass ein Großteil der Bevölkerung darunter leidet
Wenn man sich ballaststoffreich ernährt und sich genügend bewegt, dürfte man keine Probleme damit bekommen.

Zitat von Jasy1983:
Seit Tagen ist mein Stuhlgang weich


Was du gestern geschrieben hast, spricht aber gegen Verstopfung. Von Verstopfung spricht man, wenn der Stuhl steinhart ist.


Der Stuhl der morgens rauskommt, war immer weich, aber ich spürte dass noch mehr kommen sollte, dieser war aber echt hart und kam trotz langem pressen nicht raus, deswegen auch das völlegefühl dass da noch was drinn ist.

12.12.2014 10:00 • #6


Jasy1983, Jasy1983

Komm doch mal runter....
Deine Symptome haben doch mit einem Darmkrebs überhaupt nichts zu tun
Meiner Meinung nach hast du ein Reizdarmsyndrom, das ist zwar unangenehm aber völlig ungefährlich!

Ich würde dir folgendes vorschlagen:

Einmal eine Darmspiegelung (zu deiner Beruhigung),
einmal eine Oberbauchsonographie (Völlegefühl kann zB durch Gallensteine ausgelöst werden, oder auch nur Gasbildung im Magen Darmbereich), sind also harmlose Dinge!

Wenn die beiden Untersuchungen ohne Befund waren, kauf dir in der Apotheke Flohsamenschalen und lass dir erklären, wie diese einzunehmen sind, auf alle Fälle sehr viel Flüssigkeit dazu nehmen, ganz wichtig. Das fördert die Verdauung und überzieht die Magen und Darmschleimhaut mit einem Schutzschleim, im Darm siedeln sich dadurch die Darmbakterien besser an, die für die Verdauung wichtig sind.

Somit sollte dein Problem behoben sein und du kannst dann wirklich an deiner Angst arbeiten, das geht aber nur, wenn du dir sicher sein kannst, dass nichts Organisches dahinter steckt. Vor allen Dingen, Bewegung ist wichtig!

LG und ein schönes Wochenende!

Gerd

12.12.2014 10:02 • #7


Gerd49, dein schreiben beruhigt mich wirklich, danke

Ja ich weiss, es ist sicher nichts schlimmes, doch mein Kopf sagt mir "Da ist was, du musst handeln bevor es zu spät ist"

Tja, werde versuchen mehr zu trinken, was mir oft schwer fällt, hab eh montag termin beim Arzt, spazieren gehen würde ich gern, aber das Wetter hier im Moment ist echt ungemütlich, stürmisch und regen

12.12.2014 10:09 • #8


Schlaflose
Dann ist wohl einfach nicht genug Druck drauf. Viel trinken ist wichtig. Wenn man richtige Verstopfung hat, kann man auch meist nur alle 3-4 Tage überhaupt auf Klo.
Ich habe das auch oft, dass nicht alles auf einmal rauskommt. Ist doch nicht schlimm. Ich muss meistens 4-5 Mal am Tag gehen, bis alles rauskommt. Heute morgen war ich zweimal und habe das Gefühl, dass ich noch müsste. Wenn ich jetz noch einen Kaffe trinke, Obst oder Joghurt essen, muss ich bestimmt noch mal. Ist nur blöd auf der Arbeit.

12.12.2014 10:11 • #9


Es gibt kein schlechtes Wetter zum Spazieren gehen, nur schlechte Kleidung

LG

Gerd

12.12.2014 10:12 • #10


Zitat von Gerd49:
Es gibt kein schlechtes Wetter zum Spazieren gehen, nur schlechte Kleidung

LG

Gerd


Naja, stimmt auch wieder

Schlaflose, ich habe schon immer nur 1x am Tag Stuhlgang, meistens immer dann morgens nach meinem Kaffee und ner Ziggi, versuche heute viel Wasser zu trinken und werde mich mit Haushalt ablenken nur wenn ich zuviel grübel oder google, werd ich noch mehr verrückt, jaja ich weiss Google ist Gift, man sollte lieber die Finger davon lassen

12.12.2014 10:17 • #11


Nachdem mein Stuhl die letzten Tage wieder ok war, entdeckte ich heute früh beim abputzen Mittelbraunen schleim am Klopapier - natürlich wieder panik, sitze gerade beim Arzt und hab so Angst davor, auch wenn es sich lächerlich anhört, wieso besiegt mich die blöde angst auch immer?

Die ganze Zeit Google ich rum, ich kann's nicht lassen

15.12.2014 09:22 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel