Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben, sitze hier und habe einen Puls für zwei. Mein Sohn ist gerade im Krankenhaus. Es fing vor 3 Tagen an, er konnte plötzlich auf einem Auge nicht mehr richtig sehen. Der Augenarzt schickte ihn sofort ins Klinikum nach Stuttgart. Sie haben ihn stundenlang untersucht und finden die Ursache nicht. Er rief mich heute Morgen an, und sagte mir, daß sein Auge wie verblitzt sei, es hat sich drastisch verschlechtert. Nun ist er wieder im Krankenhaus und ich sitze hier und warte voller Panik auf seinen Anruf. Habe schrecklich Angst und meine Panik ist auf Vormarsch.
Alles Liebe
Claudia

24.04.2008 10:20 • 24.04.2008 #1


18 Antworten ↓


Hey Claudia,


wir sind da. Ich und andere hören dir zu, du bist nicht alleine. Die ANgst um die kinder macht einen oft schier verrückt. Ich kann richtig mitfühlen.

Was soll ich sagen, wenn es dir hilft dann schreib einfach mit uns. Egal was, einfach irgendwas!


lg Sonja

24.04.2008 10:24 • #2



Totale Panik

x 3


Hi Sonja, danke für deine Antwort. Wenn es um meine Kinder geht bin ich immer schnell panisch. Meine große Angst ist einfach, daß etwas in seinem Kopf wächst und diese Probleme macht. Habe in der Verwandtschaft schon 2 mal miterleben müssen, was es heißt einen Gehirntumor zu haben. Mein Sohn hatte in den letzten Wochen ständig Kopfschmerzen, gegen die auch kein Medikament half. Wäre gerne bei ihm, aber er ist schon 25, daher möchte er mich nicht ständig bei sich haben. In solchen Momenten fällt das Abnabeln von seinem Kind schwer, er weiß aber, wenn er uns braucht stehen mein Mann und ich sofort zur Stelle.
Gruß Claudi

24.04.2008 10:33 • #3


Oh Mann! Ich drück dich mal und gebe dir virtuell meine Schulter zum Anlehen. Das mit den Tumoren ist bei uns die Sache mit dem Herz. Ich kann dich zu 1000 % verstehen. Er scheint tapfer zu sein. Hat er sich in letzter Zeit den Kopf wo angeschlgen?

Sicher kommt er mit dem Kopf in die Röhre. Vielleicht eine Sehnerventzündung! Hoffe das ihr bald wisst was er hat!

Wann immer du willst kannst schreiben.

24.04.2008 10:38 • #4


Hallo
Auch ich kann deine Sorgen gut verstehen,habe auch zwei Kinder....
Kam der Sehverlust ganz plötzlich und sieht er gar nix mehr,oder gibt es da noch eine Vorgeschichte ?..Seit ihr nun in einer Augenklinik oder wird er nur neurologisch gecheckt?...

24.04.2008 10:46 • #5


Er hat sich nicht angeschlagen. Hoffte zuerst auch auf eine Sehnerventzündung ist es scheints aber nicht. Sie sagten er hätte Blasen im Augeninneren, was das aber heißt, keine Ahnung. Denke auch , daß er ins MRT muß. Zum Glück hat er keine Platzangst wie ich. Sollte vor 2 Monaten wegen meinen Bandscheiben rein, war vor lauter Panik nicht fähig. Als sie mir ein Mittel spritzen wollten, fragte ich natürlich nach den Nebenwirkungen. Die Schwester sagte , schlimmstenfalls Atemstillstand. Toll, ich mit meinen Panikattacken und solch einer Aussage. Kannst dir bestimmt vorstellen, daß ich es nicht machen ließ.
LG Claudi

24.04.2008 10:46 • #6


Bis vor 3 Tagen hatte er nichts. Es fing damit an, daß er wie durch einen Schleier sah. Einen Tag später konnte er schon nicht mehr Auto fahren, war an dem Tag gleich beim Augenarzt und danach in der Augenklinik. Sie sagten bei Verschlechterung müsse er sofort wieder kommen. Chefarzt, Oberarzt usw. sind auch ratlos gewesen.
LG Claudi

24.04.2008 10:56 • #7


So ist es mir voriges Jahr mit dem Nieren Sono und Kontrastmittel gegangen. Dachte ich flippe aus. Habe es aber dank der super Schwestern geschafft.

Vielleicht der Augendruck, das gibts auch. Der kann auch so etwas auslösen.


Wann frühestens wirst etwas erfahren?

24.04.2008 10:57 • #8


Hat er Herpes? Das kann auch so etwas auslösen?

Sonja

24.04.2008 10:58 • #9


Mein Sohn ist seit 8 Uhr in der Klinik. Habe keine Ahnung wann er sich melden kann, denke aber das kann dauern. Da werden aus Minuten Stunden.
Claudi

24.04.2008 10:59 • #10


Ja, das Warten! Scheuslich.

Für unser einen ist das noch schlimmer als für " normale "!
Wie gehts dir jetzt?

24.04.2008 11:01 • #11


Dann drücke ich dir mal ganz fest die Daumen das die Ursache bald möglichst gefunden wird und alles wieder gut wird...nach deiner Schilderung zu urteilen,kann es ja alles mögliche sein,nur komisch das man nix findet..wäre nett wenn du weiterhin berichtest,da ich in diesem Berufsfeld gearbeitet habe,interessiert es mich sehr...und wenn du irgendwelche Fragen hast oder Infos möchtest,bin gerne bereit mich für dich zu informieren...

24.04.2008 11:03 • #12


Möchte mich Ela31 anschliesen, halte uns auf dem Laufenden. Drücke euch alle Daumen. Wird schon schief gehen!

Schreiben kannst du mir immer, wenn du jemanden brauchst!

24.04.2008 11:04 • #13


Nicht gut. Habe seit 27 Jahren Panikattacken. Hatte 2 ganz tolle Jahre, war mir schon sicher es geschafft zu haben. Dann kam im Februar der große Knall. Lag lange Zeit nur im Bett, und konnte auch nicht mehr raus. Seit 3 Wochen ging es bergauf, aber diese Sache kostet mir den letzten Nerv. Dazu kommt, daß ich in diesem Forum eine Freundin gefunden habe. Hatten täglich über viele Wochen sehr viel Kontakt zu ihr. Kann sie seit Montag nicht mehr erreichen, weder pn, email, sms. Mache mir schreckliche Sorgen, weil das nicht zu ihr passt, sich nicht zu melden. Habe Angst es ist ihr was passiert. Das noch obendrauf!
LG Claudi

24.04.2008 11:08 • #14


Auch das noch. Ich habe es seit 1997. HAtte dann lange Ruhe bis auf 4-5mal im JAhr. Seit letzten Somme ist es zurück gekommen aber Hammer hart. Ganz anders als beim Erstenmal. Hatte eine schwere Erkrankung im Sommer sie das ausgelöst hat.

Die körperlichen Symptome simd schrecklich. Welche hast du? AUch ohne Panik sind sie da.

Das mit einer Freundin tut mir leid. Wie ist es ihr in letzter Zeit gegangen?

24.04.2008 11:12 • #15


Meine Symptome sind das Herz. Ich kann da total abspinnen vor Panik. Spüre die kleinste Unregelmäßigkeit, bei einem Puls von 90 dreh ich schon am Rad. Habe bestimmt schon 20 EKGs hinter mir, glaube es waren sogar noch mehr. Kann dann auch noch mit Agoraphobie, Platzangst, Höhenangst und diversen anderen kleinen Nettigkeiten dienen.
LG Claudi

24.04.2008 11:31 • #16


JA, das Liebe Herz. Ich habe auch Muskelschmerzen, Reizmagen/DArm Symptome. Licht empfindliche AUgen und 100 Sachen mehr.

Ist schon eine enorme Belastung.

24.04.2008 11:33 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es Deinem Sohn bald wieder gut geht. Blasen auf dem Sehnerv hatte ich im Bekanntenkreis schon - die konnten gut behandelt werden! Das war Wasser und wurde verdampft.....

Dass Du deshalb in Panik ist ist nicht krankhaft - das würde jeder noch so gesunden Mutter so gehen. Einer mehr, der anderen weniger - je nach Temperament! Was Du im Moment empfindest ist normal!

Alles Liebe

Sommersonne888

24.04.2008 18:53 • #18


Liebe Claudi,

ich sehe es auch nicht so, dass das mit Deinen Panikattacken in Verbindung zu bringen ist.

Du bist eine besorgte Mutter und willst, dass es Deinem Kind so schnell wie möglich wieder gut geht. Das ist vollkommen normal.

Ich wünsche Euch beiden, dass dieser Alptraum schnell vorbei ist.

Alles Liebe
teichmaus

24.04.2008 20:07 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky