Hallo,

pünktlich zum Ende des Wochenendes habe ich gerade so dermaßen Angst. Bin nicht sicher ob es reine Panik ist oder vielleicht eine Allergie.

Seit ich wieder zuhause bin tränen meine Augen, läuft die Nase, schmerzt und brennt der Kopf und ich muss husten und bekomme schwerer Luft. Mein Herz rast und die Panik flammt immer wieder im Kopf auf. Eigentlich wollte ich schlafen gehen, aber ich traue mich nicht.

Habe eben eine Cetirizin genommen und warte sehnsüchtig auf Besserung. Immer wieder taucht die Frage auf, ob ich einen allergischen Schock bekommen könnte. Und ob eine Cetirizin das verhindern könnte. Dieses sch*** Kopfkino! Und ich kann die Uhr danach stellen wann ich wegen der Cetirizin Angst vor Nebenwirkungen bekommen werde.

Können die Symptome einer Allergie auch psychisch bedingt sein? Kennt das jemand?

Viele Grüße
Ninia

24.03.2013 22:47 • 23.03.2020 #1


30 Antworten ↓


Du hast eine PN meine Liebe <3

24.03.2013 22:56 • #2



Hallo Ninia,

Panik und oder Allergie / nur meine Psyche?

x 3#3


Du bist die Beste!

24.03.2013 22:58 • #3


Vielleicht bist du nur erkältet.

24.03.2013 23:04 • #4


Die Erkältung habe ich gerade hinter mir. Sowohl HNO als auch Allergologe glauben an eine Allergie. Ich mache mich während der Wartezeit auf den Befund der Blutuntersuchung verrückt was die möglichen Auslöser sein könnten.

25.03.2013 00:16 • #5


Update:
Es IST eine Allergie. Hausstaubmilben und Erle, sprich Heuschnupfen. (Auf Tierhaare muss ich's noch testen lassen, sowie auf Lebensmittel).

Mit Cetirizin ging's jetzt eine Woche ganz gut, bis auf die Bronchien. Laut Arzt soll ich dann das Cetirizin zwei mal am Tag nehmen. Leicht gesagt wenn man Panik vor Nebenwirkungen hat.

Heute kam ich von einem längeren Woe auswärts wieder, und hatte die gleichen starken Symptome wie letzte Woche nach einem Woe auswärts. Ich betrachte jetzt mein Zuhause als Feind. Entweder ist's hier der Staub nach zwei Tagen nicht lüften, oder es sind die Tiere.

Dass ich trotz zwei Cetirizin so starke Symptome habe macht mir Angst und Sorgen.

01.04.2013 22:41 • #6


wie stark ist deine allergie?
ich bin auch auf hausstaub, birke und roggen allergisch.
staub merke ich nur wenn ich putze und den rest gar nicht. hab den test aus meiner angstphase heraus machen lassen, was ein großer fehler war. denn jeder ist auf irgendwas "allergisch".... und das die symptome noch da sind liegt an deiner angst. deine psyche kann sehr sehr viele symptome hervorrufen die auf deine angst passt. glaub mir!

06.04.2013 10:36 • #7


Ich glaube Dir, keine Frage!

Der Allergologe meinte halt, dass die Kombi Hausstaub & Pollen mir gerade zu schaffen macht. Außerdem seien derzeit viele Allergiker heftiger als sonst betroffen.

Panik habe ich seit vielen Jahren, aber den Allergietest hatte ich jetzt gemacht weil der HNO und die Hausärztin beide sagten, hinter meiner Erkältung läge auch eine Allergie.

Mag gut sein, dass die Psyche die Allergie gefühlt verstärkt. Trotzdem denke ich, dass unsere Wohnung echt nicht allergikertauglich ist. Alter Teppich (mindestens 10 Jahre alt), viele offene Regale etc. Wir haben jetzt mit Mundschutz bewafnnet ausgemistet und uns einen teuren Staubsauger mit HEPA-Filter gekauft, und diese Encasings für's Bett sind bestellt. Neben dem tatsächlichen Nutzen gibt es ja auch ein gutes Gefühl, auf sich selbst acht zu geben. Das ist in meinem Fall nämlich eines der größeren Themen der Therapie gewesen.

09.04.2013 20:20 • #8


Hallo Ninia,

das machst du richtig so! Ich wusste dass ich starken Heuschnupfen habe, aber nun kam auch raus, dass ich gegen Hausstaubmilben allergisch bin. Kein Wunder, dass ich seit Jahren mit einer verstopften Nase rum laufe.
Ich achte nun auch besser auf regelmäßiges Staubwischen und habe diese Encasings. (Bei mir hat es übrigens die Krankenkasse bezahlt, so als Tip )

Jetzt fängt es ja wieder schön mit erle, hasel, birke und Co an
Bei mir geht es auch immer total an die Bronchien. Ich bekomme schon wieder schlechter Luft... die letzten Jahre hatte ich immer ein Notfallasthmaspray und eins mit Kortison, das ich täglich genommen habe.Ich habe aber eigentlich keine Lust mehr mich damit voll zu pumpen...

Hat die dein Arzt da was empfohlen?

10.04.2013 19:13 • #9


Hey juhule,
hast du denn dann auch Kreuzallergien auf Lebensmittel aufgrund deiner starken pollenallergie? Davor hatte ich Monate lang Angst das zu haben.

11.04.2013 09:46 • #10


Hallo Juhule,

Danke für Dein Feedback!

Die Encasings kamen heute per Post. Die Krankenkasse hat's auch bei uns übernommen, das ist klasse

Das von Dir beschriebene Kortisonspray blüht mir evtl. noch. Der Allergologe sagte beim letzten Termin, dass ich's erst mit zwei Cetirizin pro Tag probieren soll. Wenn die nichts bringen, gäbe es ein Spray.

Da ich seit gestern wieder total verschleimt bin und schlechter atmen kann trotz morgens und abends Cetirizin, habe ich für morgen einen Termin beim ihm vereinbart. Ich werde berichten.

Hast Du Beschwerden wegen der Hausstaubmilben denn mittlerweile auch das ganze Jahr über, oder ist es nur in der Kombination mit Pollen so schlimm? Das Kortisonspray so lange nehmen zu müssen ist wirklich nicht schön. Hat man dadurch ähnliche Nebenwirkungen wie durch Kortisontabletten? Und hast Du über eine Sensibilisierung nachgedacht um die Allergie vielleicht sogar loswerden zu können?

Liebe Grüße
Ninia

11.04.2013 16:58 • #11


21.03.2020 09:07 • #12


la2la2
Hallo,
dann ess doch mal Naturjoghurt OHNE Zucker und schau was passiert. Und einige Stunden später trink mal einen Tee mit viel Zucker und schau was passiert.

Zucker ist nicht wirklich gesund..... Probiers doch mal mit etwas Abwechslung beim Frühstück oder wann isst du Naturjoghurt mit Zucker?

21.03.2020 10:16 • #13


Zitat von la2la2:
Hallo,dann ess doch mal Naturjoghurt OHNE Zucker und schau was passiert. Und einige Stunden später trink mal einen Tee mit viel Zucker und schau was passiert.Zucker ist nicht wirklich gesund..... Probiers doch mal mit etwas Abwechslung beim Frühstück oder wann isst du Naturjoghurt mit Zucker?



Zum Frühstück durch meine Angststörung esse ich nix anderes leider, denkst du es liegt am Zucker?

21.03.2020 11:06 • #14


la2la2
Hab keine Kristallkugel. Deshalb ausprobieren was passiert, wenn du Zucker und Naturjoghurt getrennt ausprobierst....

21.03.2020 11:18 • #15


Hat denn wer antworten , was er ,sie,es für allergiesymptome nach dem essen haben.

21.03.2020 18:21 • #16


Hast du das denn nur beim Naturjoghurt mit Zucker? Alles andere kannst du essen? Dann würde ich sagen liegt es an dem Joghurt und dann würde ich auf was anderes umsteigen.

21.03.2020 18:29 • #17


Hallo!
Ich kann mich erinnern, dass du vor einiger Zeit schon mal über dieses Problem geschrieben hast.
Hast du es seither schon mal probiert, beides separat zu essen?
Was isst du sonst noch?
Liebe Grüße

21.03.2020 18:35 • #18


Naja reis mit Butter und etwas Milch

21.03.2020 18:50 • #19


Hast du schon probiert beides separat zu essen?
Du weißt bestimmt, dass deine momentane Ernährung alles andere als gesund ist, oder?

21.03.2020 18:59 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier