Pfeil rechts
4

Ihr Lieben, mir ging es lange echt gut, aber seit drei Tagen bin ich in Panik. Es fing damit an dass an meiner Lippe eine kleine Stelle war, die...wie soll ich es beschreiben...es hat sich angefühlt als ob da ein Haar von mir drauf kitzeln würde. Den ganzen Tag lang. Also eine Mischung als kribbeln und kitzeln, zwischendurch auch als wenn ein winziger Nerv zuckt oder so. Total schwer einzuordnen. Inzwischen habe ich mich so reingesteigert dass das auch am ganzen Kinn so ist. Ich achte so extrem drauf. Wenn ich abgelenkt bin geht es weg und ich bin megaverspannr. Habe auch totale Kieferprobleme, aber sowas hatte icg noch nie. Kennt jemand das Gefühl? Ich hab so angst dass ich einen Schlaganfall bekomme oder ALS oder sonstwas...ich hoffe, ihr könnt mich beruhigen, ich dreh hier bald durch!

19.03.2017 10:58 • 22.03.2018 #1


20 Antworten ↓


Reggi71
Hallo Püppi123,
das was du beschreibst kenne ich sehr gut, damit hatte ich auch so meine Probleme. Ich kann dir nur raten,das du verrsuchst es zu ignorieren, dann wird es wieder weg gehen. Um so mehr du dem kribbeln beachtung gibst, umso mehr wird es werden.
Du wirst keinen Schlaganfall bekommen und auch ALS nicht. Sag dir einfach immer das es nur ein kribbeln ist und nix weiter.
LG,
Regina

19.03.2017 11:19 • #2



Panik - Kribbeln im Gesicht

x 3


Echt das kennst du? Das beruhigt mich echt! Kann das denn ecgt psychosomatisch sein? Ich meine ich hatte ja schon viel, aber sowas noch nie..

19.03.2017 11:37 • #3


Brandungsburg
Zitat:
Wenn ich abgelenkt bin geht es weg und ich bin megaverspannr


Da hast du doch deine Antwort, ist psychisch bedingt.

Grüße von Jamie

19.03.2017 12:09 • #4


Krass...ich hoffe so sehr dass ihr recht habt...ich hab so Panik im Moment...muss mich gleich mal ein bisschen ablenken....heute ist es echt schlimm

19.03.2017 12:24 • #5


Schlaflose
Ich hatte ein zeitlang ständig Kribbeln und Taubheit an den Lippen, am Kinn, im Gesicht, sogar die oberen Vorderzähne wurden taub. Das kam alles von der HWS. Nach Mass. und Fangopackungen ging es weg.

19.03.2017 13:44 • x 1 #6


Danke Schlaflose. Am Dienstag bin ich auch beim Physio...Mal sehen was der sagt.

19.03.2017 15:56 • #7


Reggi71
Ja klar kann das alles psychosomatisch sein. Was meinst du was man alleine mit seinen Gedanken alles auslösen kann. Ich habe mir eine zeitlang eingeredet das ich kurz vor einem Schlaganfall bin. Da habe ich ständig einen tauben Arm und ein taubes Bein gehabt. Du merkst das es vom Kopf kommt, wenn die Symptome nach lassen wenn du beschäftigung hast.

19.03.2017 16:15 • #8


Zitat von püppi123:
Ihr Lieben, mir ging es lange echt gut, aber seit drei Tagen bin ich in Panik. Es fing damit an dass an meiner Lippe eine kleine Stelle war, die...wie soll ich es beschreiben...es hat sich angefühlt als ob da ein Haar von mir drauf kitzeln würde. Den ganzen Tag lang. Also eine Mischung als kribbeln und kitzeln, zwischendurch auch als wenn ein winziger Nerv zuckt oder so. Total schwer einzuordnen. Inzwischen habe ich mich so reingesteigert dass das auch am ganzen Kinn so ist. Ich achte so extrem drauf. Wenn ich abgelenkt bin geht es weg und ich bin megaverspannr. Habe auch totale Kieferprobleme, aber sowas hatte icg noch nie. Kennt jemand das Gefühl? Ich hab so angst dass ich einen Schlaganfall bekomme oder ALS oder sonstwas...ich hoffe, ihr könnt mich beruhigen, ich dreh hier bald durch!


Hallo an Püppi123 und andere , die diese Symptome haben:
Welches Magnesiumpräparat kann helfen? Hat jemand Erfahrungen damit?
DANKE und lG

21.03.2018 11:14 • #9


kirasa
Ich habe es grad im Januar/Februar gehabt. Kribbeln im Gesicht, meistens an den Wangen.
Ist jetzt weg, als ich dem keine Bedeutung mehr schenkte.
Dafür habe ich jetzt wieder Herzstolpern.

21.03.2018 11:19 • x 1 #10


hi, Ablenkung ist gut. Ich kenne das was Du beschreibst genau...hab ich auch schon oft gehabt.
Im Moment habe ich eher Schwindel und Übelkeit...ich warte quasi seit einer Woche auf den plötzlichen Tod.
Wie ich letztens hier las: wir haben uns schon ne blöde Krankheit eingeheimst.
Ich wünsche uns allen bessere Zeiten . Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich dieses Forum gefunden habe, mir geht es immer besser wenn ich hier lese, dass es viele andere gibt, die genau meine körperlichen Missempfindungen haben. Also nicht falsch verstehen. Aber ich kann dann damit leben, dass es wohl meine Psyche ist und nicht ich nicht schwer krank bin.
Alles Liebe, Mogli

21.03.2018 11:31 • #11


Danke an alle, der Post ist ja schon etwas älter. Ich kenne inzwischen den Grund für das Kribbeln. Ich hatte eine Demodekose. Ich habe es mir also nicht eingebildet Ablenkung hat auch nix geholfen in dem Fall

21.03.2018 12:07 • x 1 #12


Angstmaus29
Zitat von püppi123:
Danke an alle, der Post ist ja schon etwas älter. Ich kenne inzwischen den Grund für das Kribbeln. Ich hatte eine Demodekose. Ich habe es mir also nicht eingebildet Ablenkung hat auch nix geholfen in dem Fall



Darf ich fragen was eine Demodekose is?
Ich hab dieses kribbeln im Gesicht auch hin und wieder

21.03.2018 13:13 • #13


Eine Demodekose ist eine Hauterkrankung. Jeder von uns hat kleine Milben in den Haarfolikeln. Wenn man nun eine Autoimmunerkrankung hat oder viel Stress oder angeschlagen ist, kann es sein, dass die sich stärker vermehren als sonst. Dann bekommst du Probleme mit der Haut und du kann sie, wenn Du sehr aufmerksam bist, manchmal sogar auf der Haut fühlen. Das fühlt sich dan nso an als hättest Du so ein ganz kleines Tierchen auf den Haaren. So hat das auch gekribbelt.

21.03.2018 15:16 • #14


kirasa
Zitat von püppi123:
Eine Demodekose ist eine Hauterkrankung. Jeder von uns hat kleine Milben in den Haarfolikeln. Wenn man nun eine Autoimmunerkrankung hat oder viel Stress oder angeschlagen ist, kann es sein, dass die sich stärker vermehren als sonst. Dann bekommst du Probleme mit der Haut und du kann sie, wenn Du sehr aufmerksam bist, manchmal sogar auf der Haut fühlen. Das fühlt sich dan nso an als hättest Du so ein ganz kleines Tierchen auf den Haaren. So hat das auch gekribbelt.


Mhhmm lecker, vielleicht hatte ich das auch im Januar

21.03.2018 15:26 • #15


Danke dir, dann vertraue ich mal darauf, dass es bei mir auch wieder weg geht. Ich habe auch sehr verspannte Nackenmuskeln, kann auch davon kommen, denk ich.
LG an dich

21.03.2018 16:17 • #16


Eine Demodekose geht leider nicht von allein wieder weg. Wenn es sowas ist, dann muss drei Monate ein bestimmter Wirkstoff zugeführt werden. Dann erst hat mal die Viecher in allen Lebenstadien erwischt.

21.03.2018 16:21 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

kirasa
Zitat von püppi123:
Eine Demodekose geht leider nicht von allein wieder weg. Wenn es sowas ist, dann muss drei Monate ein bestimmter Wirkstoff zugeführt werden. Dann erst hat mal die Viecher in allen Lebenstadien erwischt.


okay, dann ist es doch nur physisch

21.03.2018 16:36 • #18


kirasa
Zitat von SinnundFreude:
Danke dir, dann vertraue ich mal darauf, dass es bei mir auch wieder weg geht. Ich habe auch sehr verspannte Nackenmuskeln, kann auch davon kommen, denk ich.
LG an dich


Ja , der Nacken und Rücken kann soviel ausstrahlen. Das glaubt man fast gar nicht.
Vielleicht gehst du mal zum schwimmen oder machst eine Gesundheitsmassage.
Die tut allerdings richtig weh, aber dann wird für das erste die Verspannungen gelockert.
Mass. ist das schönste was es gibt
Hab auch oft Rücken und Nacken.

Warum das Wort M a s s a g e abgekürzt wird, keine Ahnung

21.03.2018 16:42 • x 1 #19


Ja, schwimmen ist das Training, das habe ich in letzter Zeit vernachlässigt!

21.03.2018 17:13 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel