Pfeil rechts
4

Hasi82
Hallo zusammen
ich bins mal wieder...Ich leide seit länger Zeit unter einer Angst und Somatisierungsstörung mit vielen körperlichen Symptomen. Im letzten Jahr war es vorrangig starke Müdigkeit, Schwindel, Angst vor Ohnmacht, Derealisation, Panikattacken etc. das hat sich bis heute eigentlich super verbessert. Ich kann eigentlich wieder alles machen. Allerdings bin ich nie oder sagen wir so gut wie nie symptomfrei...und seit einiger Zeit kommen ganz neue Symptome auf einmal. Es sind Taubheitsgefühle und kribbeln im Gesicht und unterm Kinn am Hals, ich hatte es aber auch schon in den Fingerspitzen etc. Das in den Fingern ist jetzt weg. danach kam Gesicht... Da kommt natürlich sofort wieder Panik hoch vor allem die vor schweren Erkrankungen wie MS zb. Hab aber gehört dass solche Symptome auch psychisch sein können...ich hatte so gute Fortschritte gemacht warum ist das jetzt so? Versuche mich ja auch abzulenken...und wenn ich dran denken hat man das Gerfühl es verschlimmert sich....Ich habe immer Angst das was übersehen wurde körperlich...Ich hatte Ende 2012 mein letztes MRT vom Kopf und im Mai diesen Jahres ein CT vom Kopf und ein EEG alles unauffällig...aber wenn der Körper gesund ist warum sendet er kribbeln und Taubheitsgefühle? Und das meistens in der gleichen Gesichtshälfte Das macht mich alles wieder total verrückt...und jetzt kommen die Feiertage und die Ärzte haben zu-mein Hausarzt hat Urlaub, meine Psychologin ist auch nicht da-habe noch ambulante Gespräche...Ich dachte das schlimmste wäre überstanden und dann kommen wieder ganz neue nie dagewesene Symptome Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen...

22.12.2015 01:55 • 18.06.2017 x 1 #1


17 Antworten ↓


Schaf
Also vorweg: Ich kann dir natürlich nicht sagen, welche Ursachen das bei dir hat. Wenn es im neuen Jahr immer noch da ist, würd ich damit schonmal zum Arzt gehen.

Ich hatte so Kribbeln und Gefühlsstörungen im Gesicht auchmal. Das war während des 2. Staatsexamens. Im Nachhinein würd ich sagen, klar, das war der Stress, aber ich weiß auch, dass ich das zu der Zeit gar nicht so empfunden habe und auch nicht so eindeutig zuordnen konnte. Danach war es wieder weg.

22.12.2015 11:08 • #2



Kribbeln und Taubheitsgefühl Gesicht etc Panik!

x 3


Vergissmeinicht
Hey Hasi.

Ich würde damit nicht zum Arzt gehen. Warum, es ist wieder psychisch und es geht auch irgendwann wieder weg.

Weißt Du, ich kenne dies alles nun fast 22 Jahre und lebe immer noch und ein MRT vom Kopf habe ich nie machen lassen. Denke, so an die 50 Symptome könnte ich aufzählen, die mir meine Psyche schickte.

Warum kommt es wieder? Ablenkung ist gut, löst aber keine Probleme. Heißt, Du hast noch ein paar Baustellen die angegangen werden wollen.

22.12.2015 11:15 • #3


Zitat von Hasi82:
Hallo zusammen
ich bins mal wieder...Ich leide seit länger Zeit unter einer Angst und Somatisierungsstörung mit vielen körperlichen Symptomen. Im letzten Jahr war es vorrangig starke Müdigkeit, Schwindel, Angst vor Ohnmacht, Derealisation, Panikattacken etc. das hat sich bis heute eigentlich super verbessert. Ich kann eigentlich wieder alles machen. Allerdings bin ich nie oder sagen wir so gut wie nie symptomfrei...und seit einiger Zeit kommen ganz neue Symptome auf einmal. Es sind Taubheitsgefühle und kribbeln im Gesicht und unterm Kinn am Hals, ich hatte es aber auch schon in den Fingerspitzen etc. Das in den Fingern ist jetzt weg. danach kam Gesicht... Da kommt natürlich sofort wieder Panik hoch vor allem die vor schweren Erkrankungen wie MS zb. Hab aber gehört dass solche Symptome auch psychisch sein können...ich hatte so gute Fortschritte gemacht warum ist das jetzt so? Versuche mich ja auch abzulenken...und wenn ich dran denken hat man das Gerfühl es verschlimmert sich....Ich habe immer Angst das was übersehen wurde körperlich...Ich hatte Ende 2012 mein letztes MRT vom Kopf und im Mai diesen Jahres ein CT vom Kopf und ein EEG alles unauffällig...aber wenn der Körper gesund ist warum sendet er kribbeln und Taubheitsgefühle? Und das meistens in der gleichen Gesichtshälfte Das macht mich alles wieder total verrückt...


Hallo,

also ich kenne das gut! Habe auch eine Somatisierungsstörung (leider schon chronisch) und kaum ist ein Symptom weg, kommt schon das nächste.
Immer wieder auch dieses Kribbeln an einer Gesichtshälfte und am Hals, auch manchmal Engegefühl am Hals. Jetzt gehts aber besser. Wenn ich mich mit irgendwas abgelenkt und
es nicht weiter beachtet habe, ging es schnell wieder weg. Aber ja, es ist ein ekliges Gefühl! Versuche, den positiven Diagnosen zu Vetrauen. Das kann ich mittlerweile ganz gut,
ich bin davon überzeugt, dass meine Symptome rein psychosomatisch sind, da ich auch komplett durchgecheckt wurde und erst Anfang 30 bin. Weißt du, wenn man MS oder
sowas hätte, dann gingen diese Symptome nicht so schnell wieder weg! Der Körper/die Psyche sind sehr kreativ Da gibts immer wieder neue Symptome und man denkt sich
"Was soll das denn schon wieder"?!

Viele Grüße

22.12.2015 11:21 • x 1 #4


Hasi82
Vielen lieben Dank für Eure Antworten! Das beruhigt einen schon etwas damit nicht allein zu sein...es ist wirklich sehr gruselig was die Psyche mit dem Körper alles anstellt und was man alles für Symptome bekommen kann...war ja eigentlich schon dran gewöhnt aber bin jetzt sehr irritiert dass wieder neue Symptome kommen wie das kribbeln und Taubheitsgefühl im Gesicht und jetzt auch zwischendurch so ein Hitzegefühl in einem Fuss als ob man vor etwas sehr warmen steht-kennt das auch jemand wurde allerdings Anfang 2014 daran operiert (Wadenbeinbruch, Platte und Schrauben sind noch drin) aber das Symptom hab ich erst jetzt...und das seltsame ist auch das nie viele Symptome zusammen sondern meistens einzeln auftreten und sich ständig abwechseln...momentan entweder Schwindelgefühl mit Ohnmachtsangst und Derealisation mit und ohne Panikgefühl und Herzrasen oder Sehstörungen oder dieses Taubheitsgefühl und kribbeln im Gesicht oder der Fuss und vor Wochen auch schonmal das Gefühl in den Fingern, das ging aber nach ein zweimal wieder komplett weg... das zerrt an den Nerven...Jetzt ist es wohl noch krasser weil ich vielleicht unbewusst Angst vor den Feiertagen hab weil auch andauernd familienzoff ist-vielleicht hängt das auch zusammen...

23.12.2015 02:06 • #5


Vergissmeinicht
Hey Hasi,

ja, es ist das tückische an der Angst; sie sucht sich immer neue Wege. Letztlich ist alles das Gleiche. Vielleicht hast Du Dir die Antwort im letzten Satz schon selber gegeben. Fakt ist, das eine Menge Konflikte in Dir schmoren, die es gilt zu beseitigen.

23.12.2015 10:53 • x 1 #6


Strawberry90
Hallo

Also wenn du MS hättest dann wäre das kribbeln in der gesichtshälfte ein Schub. Bei einem Mrt würde man dann herde sehen aktive und alte narben aber deine Mrts waren ja unauffälig also schonmal entwarnung.denn wenn da nichts zu sehn ist ist eine ms so gut wie ausgeschlossen .

Ich habe leider ms und wenn ich das kribbeln habe dann ist es nicht mal hier mal dort und es ist die ganze Zeit bis der schub wieder abklingt .

Also wenn im Mrt keine läsionen sind auch keine ms

27.12.2015 20:55 • x 1 #7


july1986
Hallo

Ich kenne das auch und das nun schon bereits seit Jahren leider.
Bei mir sind es jedoch immer dieselben stellen die taub werden kribbeln oder sich anders anfühlen und noch mit weiteren Symptomen einhergehen das bleibt dann auch egal ob ich es ignoriere oder nicht und geht mit der zeit wieder doch es kommt immer wieder . Wie lange halten diese Symptome bei dir denn an ?

27.12.2015 21:22 • #8


Hasi82
Vielen lieben Dank für eure weiteren Antworten

@july1986 Bei mir sind es auch immer mal wiederkehrend dieselben Stellen...ALso jetzt war das Gesichtskribbeln die letzten zwei Wochen immer wieder mal...und jetzt an Weihnachten mit der Familie auch-aber gestern hab ich zb. was mit Freunden unternommen da hatte ich nix-gar keine Symptome...Und gestern war ich wieder nur zu Hause und da kam wieder Schwindel und Ohnmachtsangst aber kein kribbeln...das springt immer hin und her...und meistens sind die Symptome bei mir auch nie zusammenhängend sondern immer einzeln...habe auch schon drüber nachgedacht ob es vom chronischen hyperventilieren kommen kann was mal bei mir vermutet wurde...da gibt's ja auch tausend Symptome

28.12.2015 04:43 • #9


siri
Guten Morgen, Hasi,

Dieses kribbeln im Gesicht und tw. Zuckungen kenne ich zu gut. Es begleitet mich immer wieder mal für einige Tage, manchmal auch länger. Dann ist es wieder verschwunden.
Ich selber leide unter anderem auch an einer Somatisierungsstörung.
Vergangenes Jahr war ich wegen Kribbeln, Gleichgewichtsstörungen und Schwindel, für einige Tage im Krankenhaus auf einer neurologischen Station.
Es bestand der Verdacht auf MS.
Ich wurde von oben bis unten durchgecheckt, eine Lumbalpunktion gemacht, MRT und CT vom Kopf und der HWS, neurologische Tests...
Letztendlich ist es, laut Aussage der Ärzte, der Rücken.
Ich bemerke selber, wenn ich stark verspannt bin, nehmen die Beschwerden zu.

Wichtig ist natürlich erst einmal den Weg der medizinischen Abklärung zu gehen, aber ich glaube, dass hast du ja schon gemacht.

Ganz liebe Grüße

Siri

28.12.2015 07:03 • #10


july1986
Hallo hasi

Ich meinte wenn die Symptome kommen wie lange diese bleiben sprich paar Minuten durchgehend oder mehrere Stunden und bleiben diese gleich stark währendessen oder Word es intensiver oder breitet sich mehr aus ?
Bei mir meinte man im übrigen nach vielen verdachtsdiagnosen zuletzt mal das es evtl Aura sein könnte

28.12.2015 11:17 • #11


Vergissmeinicht
Zitat von Hasi82:
-aber gestern hab ich zb. was mit Freunden unternommen da hatte ich nix-gar keine Symptome...


Hey Hasi,

ich habe bewusst Deine eigenen Zeilen nochmal zitiert. Was sagt Dir das?

Anm.
Es gibt keine ernsthafte Erkrankung die mal da und dann wieder weg ist.

28.12.2015 21:19 • #12


Vergissmeinicht
Hey siri,

gut geschrieben und kenne es auch, das der Rücken für vieles der Übeltäter ist bzw. die unendliche Verspannung bei Angst.

28.12.2015 21:20 • #13


Hasi82
Guten Morgen
Erstmal ein frohes neues Jahr an Euch!

@july1986 Also es ist immer unterschiedlich, manchmal waren die Symptome nur einige Minuten aber manchmal auch über Stunden oder Tage...und oftmals auch schnell wechselnd von Schwindel zu Gesichtskribbeln oder Müdigkeit oder Herzrasen...Ich habe manchmal richtige Angst vor meinem Körper was er mir als nächstes wieder schickt-ich habe das Gefühl ich bin nie mehr wirklich ganz symptomfrei, aber vielleicht beobachte ich meinen Körper auch zuviel...Obwohl ich bei so vielen Ärzten war und die alle nichts körperliches feststellen konnten habe ich weterhin Angst dass da doch was sein könnte...wie gesagt mein letztes MRT war Ende 2012 und letztes Jahr im Mai hatte ich nur ein CT. Ich hatte schon so krasse Phasen mit allen möglichen Symptomen immer in bestimmten Körperbereichen dass es einem echt Angst gemacht hat...

04.01.2016 06:07 • #14


Hi Leute ..

Ich musste diesen thread wieder zum Leben erwecken da ich hier genannte Symptome seit gestern auch bei mir beobachte
Kribbeln in den Schläfen, Druck im Kopf, wacklig auf den Beinen. Verdammt ... dabei gings mir die Tage vorher noch richtig gut.

Im Februar 2015 hatt ich einen ähnlichen merkwürdigen Anfall .. kam ins Krankenhaus mit Verdacht auf Schlaganfall oder Sinusvenenthrombose, hat sich beides GsD nicht bestätigt. Auch eine Nervenwasser(Liquor)probe war ohne Befund. Wie gesagt, seit gestern wieder, ohne das irgendwas besonderes vorgefallen wäre ...

Das treibt einen doch in den Wahnsinn ..

Herschlag / Puls ist normal ... trotzdem eine Panikattacke ?

29.05.2016 11:02 • #15


Vergissmeinicht
Hey avis,

Angst aus heiterem Himmel; schonmal gehört? Von daher, ja Panikattacke. Was läuft in Deinem Leben nicht so rund?

29.05.2016 14:59 • #16


Hmm ... nö ... noch nie von gehört. Sowas gibt es ?

Aktuell *eigentlich* nichts.
Ich hatte ja kürzlich ein paar üble Ereignisse ... glaube / denke / bilde mir ein das ich drüber weg bin - oder doch nicht ?
Keine Ahnung ..

Mir steht ja noch eine OP bevor ... aber da bin ich recht guter Dinge, zumindest in der *bewussten Ebene*.
Kann natürlich nicht ausschließen dass das Unterbewusstsein da irgendwie rumzickt ... ?!?

29.05.2016 18:18 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mir geht's genauso die selben Symptome von Arzt zu Arzt keiner versteht einen der Alltag wird zum wettrennen in der Hoffnung wenigstens gut schlafen können naja.

18.06.2017 23:26 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel