Pfeil rechts
2

funny86
Hey schiebe Grade wieder voll panik..Hatte ich schon sooo lange nicht mehr...Gestern kam es mit voller Wucht und heute das gleiche..Und natürlich mit einem neuen symtome...Das panik Gefühl ist aber gleich...Kann kaum schreiben..

Plötzlich spürte ich einen Druck im unteren arm..Als ob er mir etwas Übern handgelenk zugeschnürrt wird...Ganz seltsam...schnell stieg die Panik auf..herz rasen..zittern..Unsicherheit im kopf...schnelles atmen...kribbeln in Hände und mund...Gefühl gleich umzufallen.


Wer hatte das schon mal...Kommt bestimmt wieder vom rücken..hoffe ich...Habe aber natürlich angst das es was anderes ist...

Helft mir!

02.04.2017 18:52 • 03.04.2017 #1


27 Antworten ↓


onelove91
Was waren deine ersten Gedanken?

02.04.2017 18:57 • #2



Panik komisches Gefühl im arm

x 3


funny86
Hilfe was ist das..Ich bekomm ein schlaganfall

02.04.2017 18:58 • #3


onelove91
Der dauert aber keine 2 tage. Damit solltest du dich zunächst beruhigen.
Du gibst dem ganzen natürlich jetzt Aufmerksamkeit.
Versuch dich mal drauf zu konzentrieren das du vllt falsch auf dem Arm gelegen hast.

02.04.2017 19:01 • #4


funny86
Ich gehe davon aus das ich keinen bekomme..Das Gefühl ist weg..Die Panik ist noch da...Das Gefühl ging sehr schnell wieder weg als ich mein arm etwas bewegte...Aber habe jetzt neh Attacke vom feinsten

Mein rücken bzw die Schulter fühlt sich auf der Seite auch sehr verspannt an...Hatte das aber so noch nie

Gestern nach einer sehr sehr langen Nacht zum ersten Mal als ich "runter" kam.

Und Grade eben nachdem ich die kids geduscht habe

02.04.2017 19:04 • #5


onelove91
Ist vorher irgendwas passiert?

02.04.2017 19:06 • #6


funny86
Nein nichts..War ein super Tag..Aber das heißt bei mir nichts..Jetzt geht's wieder..Mir wurde Grade mega kalt ..Dann weiß ich das sie Attacke zu ende ist..

02.04.2017 19:33 • #7


onelove91
Ich denk mal du hast dich natürlich total drauf fixiert, dementsprechend hielt sie auch so lange an.

02.04.2017 19:46 • #8


funny86
Ja wenn dann richtig..

Aber das hatte ich wirklich lange nicht mehr...Nach meiner Therapie ging es ein Jahr echt gut..hoffe das es nicht wieder zur Gewohnheit wird das die alten so intensiv sind..

Kam jetzt natürlich auch durch das neue symtome..

02.04.2017 20:02 • #9


onelove91
Ich hatte auch lange Zeit ruhe..
Bis es wieder anfing.. Und es zieht sich wie Kaugummi..

02.04.2017 20:45 • #10


funny86
Oh man..Da denkt man man hat es im Griff und dann sowas...
Mein abend verlief aber noch recht gut...Als die Panik weg war blieb sie auch weg...

Das sind dann auch so Momente wo ich denke ob ich vieleicht doch krank bin...verstehst du was ich meine..Es kommt so krass plötzlich und Stunde später ist es weg als ob nie was war..

03.04.2017 10:56 • #11


onelove91
Ja ich denk das dann auch ständig, besonders wenn ein neues Symptom dazu kommt.

Seit Wochen quäle ich mich mit Nacken schmerzen Rum.. Hatte ich früher auch ab und zu mal aber jetzt ist es grauenvoll und ich dreh vollkommen am Teller weil ich auch keine Schmerzmittel nehmen darf..

03.04.2017 11:20 • #12


Pauschal würde ich die Aussage treffen "sei froh das du überhaupt noch Gefühl hast" alles andere würde bedeuten kein Leben mehr!

Wie kommt es das sich 80% der Nutzer hier über derartige Sachen den Kopf zerbricht, ich meine ich weiß was ein
Hypochonder ist, ich denke aber dass es eine Kopfsache darstellt, zugegeben mit Symptomen, stellt euch mal euren Ängsten und
lauft nicht immer davor weg! Was kann geschehen? In eurem Fall 99,9% nichts. Aber alles andere bedeutet das es euch krank macht
und ihr aufwendig therapiert werden müsst, oder in den Genuss kommt und nur noch Medikamente schluckt.

Von der Belastung und den Kosten welche dadurch entstehen mal abgesehen, und die 0,1% die wirklich was haben und ernsthaft
erkrankt sind bleiben dabei auf der Strecke! das muss man wirklich mal sagen dürfen hier im Forum!

03.04.2017 11:52 • x 1 #13


onelove91
Ich finde das es ganz schön unverschämt von dir ist, eine angststörung oder dergleichen als keine richtige Krankheit zu betiteln?! Wer gibt dir dieses Recht? Und auch die Behauptung man würde Tabletten in sich stopfen is ziemlich weit her geholt, ich DARF keine medis nehmen, weder für schmerzen noch für meine Stimmung!

Und ich glaube kaum das du ohne Grund hier angemeldet bist, leben und leben lassen!

03.04.2017 12:07 • x 1 #14


Das ist nicht unverschämt sonder eine tatsächlich aufgestellte Feststellung und sie ist doch wahr! Schau dich mal um hier,
und lese mal genau was ich da publiziert habe, ohne Grund ist keiner hier zugegeben aber kaum einer der zu den 0,1%
gehört mich inbegriffen. Tabletten stopfen die meisten hier in sich rein, aber nur weil sie vorab ihre Probleme nicht richtig
erkennen und zu einem Hypochonder mutieren!

Nachtrag.: Du bist doch belesen und nicht blind? Medikamente und Ich habe da was - sind die meisten Themen hier und
nicht nur als Neuzugänge...Richtig angesetzte Therapeutische Maßnahmen die zugegeben langwierig sind interessieren
doch die wenigsten hier!

03.04.2017 12:21 • #15


funny86
Das mal eine krasse Aussage..Ich weiß nicht in wie fern du selber betroffen bist ob du je eine panikatake hattest. Ob du je das Gefühl hattest das du gleich sterben wirst.

Ja es sind nur Gefühle und Gedanken..Wenn es mir gut geht denke ich selber was für ein Blödsinn mir meine Psyche einreden...

Aber in dem moment wo die Panik kommt..Kann man nicht einfach sagen..och alles ist prima.gleich wird alles wieder toll.das ist sehr naiv so darüber zu denken.

Ich selber nehme keine Tabletten da ich es für mich selber schaffen will..Ich leide jetzt seit 12 Jahren regelmäßig unter solchen Attacken.
Habe schon 2 Therapien und eine kur gemacht.
Und was das kostet ist mir egal..Ich bezahle schließlich auch meine Krankenkasse selber.

03.04.2017 13:05 • #16


Kann ich mir denken das es dir egal ist was die Gemeinschaft an Kosten für Hypochonder zahlen muss, man ist ja versichert.
Darum geht es mir auch nicht in erster Linie, aber es gibt da welche die wirklich Hilfe benötigen und echt erkrankt sind und
die kommen durch so ein Treiben unter die Räder, was jedem bewusst sein muss. Ja auch ich leide unter Panikstörungen und
ich bin auch damit seit 1998 beschäftigt, und aus therapiert. Die letzte Phase hatte ich vor gut einem Jahr und ja ich war auch
in Reha (12 Schritte Klinik) wo man mir gezeigt hat was ich alles so zusammen spinne und wieso mich dies krank macht. Die
Einsicht dazu ist aber verdammt hoch angelegt, nur hier als Wohlstandspatient mit Wohlstandsdenken wird es fast unmöglich
"gemacht" darüber ernsthaft nachzudenken und etwas zu ändern.

03.04.2017 13:43 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

onelove91
Wo liegt dein Problem eigentlich?
Meinst du jedem einzelnen gefällt es diesen Mist mit sich Rum zu tragen?

Egal welche Krankheit, dafür zahlt man seine Beiträge und wenn man noch 87653 zum Arzt rennt, kann dir das völlig egal sein.
Auch wenn jeder einzelne von uns instinktiv weiß das er nicht körperlich krank ist, bleibt der Gedanke trotzdem, sowas kann man sich nicht einfach wegdenken.

Jeder von uns hat hier sein Päckchen zu tragen wieso man überhaupt darunter leidet und dann so ausfallend zu werden und die leutchen als tablettenschlucker oder sonstiges zu betiteln ist unter aller sau !

03.04.2017 14:06 • #18


Betiteln kann sich jeder nur selber also geb ich es mal dankend zurück

Man darf auch gern 20 mal im Monat zum Arzt rennen mit verschiedenen Sachen, dass hat sogar Vorteile bei der
Arbeitsunfähigkeit, nach 6 Wochen gibt es trotz erneuter Krankheit weiter Lohnfortzahlung und kein Krankengeld,

körperliche oder psychische Erkrankung ist nebensächlich weil Hypochondrie keine Krankheit ist sondern eine
Einbildung, und erst dadurch eine Krankheit entsteht, nicht immer alles so verdrehen damit es besser ausschaut!

Selbstbemitleidung hilft am wenigsten, helfe einmal im Leben real einem der Hilfe benötigt und du bist geheilt!

03.04.2017 14:15 • #19


onelove91
Vorteile bei der arbeitsunfähigkeit?
Du holst ganz schön weit aus, für so wenig Ahnung. Hypochondrie oder sein innerliches leiden mit körperlichen schmerzen zu definieren sind 2 paar Schuh! Und beides hängt mit einer angststörung zusammen, solltest dich vorher informieren und ja natürlich gibt es Leute die sich darauf ausruhen und nichts tun wollen, du bist dafür aber im falschen thread, denn ich gehe arbeiten, ich nehme keine Tabletten & ich bin in Therapie!

Wer andere ängstler so massiv anfährt, war anscheind noch nicht weit genug unten! Oder bist du locker flockig bei den ersten Attacken durch die Wohnung gegangen und hast gesagt 'och joa ne Panikattacke total unbedenklich das ganze hat man mal blablaaaa'
Nicht jeder akzeptiert es sofort & wenn man beim Arzt des Vertrauens sitzt und der einem medis verschreibt, dann glaubt man diesem! Erzähl mir nicht das wäre bei dir nicht der Fall gewesen!

Ich frag mich echt wie jemand der seit '98 damit Rum rennt so austeilt und trotzdem nicht davon befreit ist?! Nur weil du jetzt eine gute Phase hast brauchst du die Leute hier nicht anzufahren, niemand ist freiwillig in diese Situation gerutscht

03.04.2017 14:28 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel