Pfeil rechts
1

Guten Abend Zusammen,
Wer kennt das ,sobald man raus geht immer die Angst zu haben das man ohnmächtig wird und hilflos da liegt ? Es ist mir noch nie passiert aber ich habe immer schreckliche Angst zu kollabieren !Besonders beim Autofahren ..Mittlerweile fahre ich keine Autobahn alleine nur in Begleitung da geht das..Es belastet mich echt sehr obwohl ich das seit dem Jahre 2000 habe aber vor kurzen fing der Mist wieder von vorne an..Ich muss dazu sagen ich habe eine schwere Rücken OP hinter mir und seitdem geht es mir gesundheitlich echt dreckig und jede Woche kommt was neues dazu..Tägliche Schmerzen und ich weigere mich opiade zu mir zu nehmen weil die krasse Nebenwirkungen haben.Durch den Schmerz bin ich eingeschränkt und ich denke immer es ist meine Angst das ich kollabieren werde! ICh war früher sehr sportlich und jetzt habe ich 15 kg zugenommen kann durch die Schmerzen keinen Sport mehr betreiben usw.Ich befinde mich ich nenne es mal in einem" Teufelskreis".Ist hier jemand dem es so ähnlich ergeht der mir seine Erfahrungen mitteilen kann.

19.08.2016 22:29 • 21.08.2016 #1


3 Antworten ↓


windrunner
Hey Citalopram,

auch wenn ich nicht in der selben Situation stecke wie du, kann ich deine Angst schon nachvollziehen, da ich bereits mehrfach umkippen musste, ob daheim oder unterwegs. Wenn du wirklich noch nie ohmächtig geworden bist, kann ich dir aus eigener Erfahrung nur sagen: Man merkt das früh genug, du musst keine Angst haben, dass du nicht rechtzeitig handeln kannst (wie z.B. bei der Autofahrt).
Als ich das erste Mal ohnmächtig geworden bin (mit 14 oder so), war ich tatsächlich unterwegs, ich habe auf den Bus gewartet und war "alleine" da, also ohne Freunde.. glücklicherweise haben zwei Mädchen in meiner Umgebung reagiert und waren bei mir, als ich wieder wach geworden bin.
Damit will ich dir sagen, dass du keine Angst haben musst, dass du einfach nur "hilflos da rumliegst". Es gibt eigentlich immer jemanden, der reagiert und auch zu Hilfe kommt.. wenn du zuhause, wenn du alleine bist, in Ohnmacht fällst, bist du so gesehen doch viel "hilfloser", warum hast du die Angst also, wenn du unterwegs bist?
Ich kippe auch heute noch immer mal wieder um, obwohl ich eigentlich sportlich bin.. Man merkt zum Glück recht schnell, dass man "bald umkippt", sodass man oft noch rechtzeitig jemandem Bescheid geben, oder eine Bank suchen kann, um sich hinzulegen. Mach dir nicht zu viele Sorgen.. hast du denn oft starke Kreislaufprobleme? Woher kommt diese Angst vor dem Kollabieren, weißt du das?
Mir hilft es, immer eine Flasche Wasser und ein Traubenzucker dabei zu haben, für den Notfall sozusagen.

Du hast starke Schmerzen, was mir sehr Leid tut, aber gar keinen Sport mehr machen wird das Problem sicherlich nicht beheben, sondern sogar noch verschlimmern.. da hilft ja schon einfach etwas spazieren gehen oder so (oder Krankengymnastik?), hauptsache man bewegt sich ein wenig. Da findest du bestimmt eine Möglichkeit..!

Gute Besserung und alles Liebe,
windrunner

21.08.2016 18:09 • x 1 #2



Ohnmächtig umzukippen und keiner hilft mir

x 3


Hallo Windungen,
Danke für deine netten Worte die mich soeben echt aufgebaut habenJa das ist wohl war ,dass man das merkt wenn man kollabiert aber das Problem ist wenn ich meine Panikatacke bekomme schwitzen die Hände,Tunnelblick,Herzrasen und dadurch steigere ich mich rein das ich dadurch gleich umkippen!Auf der Autobahn weil alles sehr schnell ist dort und ich einfach das Gefühl habe da die Kontrolle zu verlieren!Ich habe absolut keine Kreislaufprobleme jedoch führe ich immer eine Flasche Cola für den Zucker ,Bonbons und muss mich dadurch immer absichern das mein Zucker stabil ist..Schon verrückt alles ehrlich aber ich bin es ja schon gewohnt ..Darf ich fragen warum du öfters kollabiert?Ja mit Sport muss ich mich mal mehr befassen wenn es meine Schmerzen zulassen..Danke dir echt toll geschrieben hast mir echt bisschen Mute machen können

21.08.2016 18:19 • #3


windrunner
Das freut mich sehr, dass ich dich ein wenig aufbauen konnte!
Klar, wenn man eine Panikattacke bekommt, steigert man sich wahrlich schnell in das allerschlimmste rein. :/
Aber vielleicht hilft es dir ja zu sagen, dass du nicht umkippen wirst, da du es bisher auch noch nicht bist. Du kennst deine Panikattacken inzwischen, du weißt ja fast, was auf dich zukommt - auch wenn es nicht schön ist.. Wenn dein Kreislauf sonst ganz stabil ist, bin ich sehr zuversichtlich, dass dir sowas so schnell nicht passieren kann.
Meine Ohnmachtsanfälle sind meist zyklusbedingt, manchmal auch, weil ich zu wenig gegessen habe. Ich bin aber auch schon aufgrund eines Magen-Darm-Infekts, dem Wetterwechsel und einer allergischen Reaktion auf ein Medikament umgekippt - ich kenn mich also aus. xD

Wenn du auf eine ausgewogene Ernährung, etwas Bewegung, frische Luft und genügend Wasserzufuhr achtest, passiert sowas aber in der Regel nicht so schnell!

21.08.2016 18:31 • #4




Dr. Matthias Nagel