8

FrozenSun
Hallo ihr,

Ich hab hier lange nichts geschrieben, da ich ganz gut klargekommen bin... Meine Herzängste sind seit dem Beginn von Ausdauersport deutlich besser geworden und auch meine Verlustängste sind meiner Meinung nach besser.

Seit einigen Tagen habe ich mal wieder ein neues Symptom(hatte ja schon im Geiste so einige Krankheiten, ua auch schon etwa drei Wochen muskelzucken am Daumenballen und drei Wochen muskelzucken am Augenlid)....
Trotzdem bin ich jetzt wieder beunruhigt. Habe seit 2-3 Wochen zucken im Gesicht. So unter dem Wangenknochen auf Höhe Oberkiefer bis zum Mundwinkel. Es sind Zuckungen winziger Muskelbündel...

Zu Anfang hatte ich das Zucken echt durchgehend ... Es hat mich total irre gemacht. Mittlerweile macht das zucken Pause. Morgens und/ oder abends kommt es oft noch vor. Im Rest der Zeit fühlt sich die Wange oft kribbelig an oder schmerzt etwas. Außerdem ist die zuckende Wange etwas flacher als die andere, was aber wohl daran liegt, dass mein Gesicht einfach nicht ganz symmetrisch ist (kann man auch schon auf älteren Fotos sehen... Meine Mama sagt auch ich sehe exakt so aus wie sonst) ...

Nun hab ich NATÜRLICH wieder Schiss vor ALS... Dabei dachte ich bisher, dass ein Beginn im Gesicht eher ungewöhnlich wäre? Außerdem bin ich 24 und weiblich... Je länger es anhält, desto mehr mache ich mir Gedanken... Und desto länger bleibt es vermutlich da....

Könnt ihr mir etwas sagen, das mir vllt hilft? Zum Arzt möchte ich eigentlich nicht, da ich sonst schon immer solche Arztrallyes mache und ich weiß, dass davon dauerhaft meine Angst nur noch gefestigter wird und ich immer abhängig von Arztbesuchen bleiben werde...

Lieben Gruß und einen schönen Sonntag!

Frozensun

26.07.2015 12:28 • 21.10.2019 #1


25 Antworten ↓


Hallo du jung Maus

Mit deinem Alter hat man kein ALS und deine Symptome passen zu ALS überhaupt nicht. Rate mal, wie lange ich diverse Zuckungen wie Augenlid, Wangenknochen und vieles mehr hatte/habe. Das kommt von der Psyche.
Je mehr dass du daran denkst, umso mehr wird es zucken, auch an Stellen, in denen es noch nie zuckte.
Ja, du hast vollkommen recht wenn du sagst, ALS beginnt nicht im Gesicht. Außerdem beginnt ALS nicht mit Muskelzucken, glaub mir.

Solche Zuckungen nennt man benigne Faszikulationen (gutartige Zuckungen), das haben sehr viele Menschen.

Auch dir einen wunderschönen Sonntag noch

26.07.2015 13:26 • x 1 #2


FrozenSun
Hallo

Vielen Dank für deine Antwort! Echt, du hattest das auch schon mal so lang andauernd? Das beruhigt mich etwas... Gibt es denn was, das ich tun kann, damit es schneller weggeht? Ablenkung hab ich versucht, aber ich hab den Eindruck, das ist reiner Selbstbetrug, weil ich mich nie ernsthaft komplett ablenke, da ein kleiner Teil immer daran denkt... Am Wangenknochen das Puckern ist aber auch eklig

Und wenn man dann einmal an irgendeine bestimmte Krankheit denkt, dann ist man auch nur noch depri und steigert sich richtig rein...

Danke schön !

26.07.2015 13:37 • #3


Speziell am Wangenknochen am Halsansatz hatte ich es, und zur gleichen Zeit am rechten Augenlid, verzweifle nicht was ich dir sage, aber es hat ganze 3 Monate gedauert, bis es wieder weg war. Kam von einer Sekunde auf die andere und schwups, so war es dann auch wieder weg.

Nein machen kannst du dagegen gar nichts, einfach in Ruhe sagen, es ist nichts Schlimmes. Und es ist ja wirklich nichts Schlimmes. Da kannst du mit Sicherheit beruhigt sein. Akzeptiere es einfach dass es momentan da ist.....umso schneller wird es wieder verschwinden

26.07.2015 13:44 • x 1 #4


FrozenSun
Okay, ich werde es versuchen. Danke für deine Erfahrungen!

26.07.2015 13:49 • #5


Gerne

26.07.2015 13:50 • #6


bunnygucker
Ich hatte die Zuckungen im letzten Jahr ausgeprägt am Rücken, Beinen und Armen und am Augenlid. Da hat man richtig gesehen wie sich die Muskelbündel zusammenziehen. Echt schräg.


Irgendwann hab ich das von selber mit meinem massiven Koffein-Konsum und Stress in Zusammenhang gebracht. Irgendwann war es mir dann egal. Und irgendwann ist das dann völlig verschwunden - hatte also keinen Krankheitswert

26.07.2015 19:03 • x 1 #7


FrozenSun
Hm ja ihr habt sicher Recht und ich knall durch... Mache in letzter Zeit wie gesagt auch vermehrt Ausdauersport, ich geh laufen... Vllt auch Magnesiummangel? Muss nur immer aufpassen, dass ich mir keine Schwäche in der Wange einrede außerdem nehme ich gerade eher ungewollt ab als zu, obwohl ich gefühlt nicht weniger esse... Denk dann auch immer, dass das ein Zeichen für eine Krankheit ist
Danke nochmal für eure lieben Antworten

26.07.2015 19:52 • #8


Abnehmen und Ausdauersport, jeaahhhhhh da besteht ein Zusammenhang da haben wirs ja schon und im Sommer geht eher das Gewicht runter....

26.07.2015 19:55 • x 1 #9


FrozenSun
Ach Mann ich komm mir manchmal selber doof vor ...

26.07.2015 20:06 • #10


FrozenSun
Iwie werd ich jeden Morgen wieder unriuhig, wenns wieder zuckt Kein Wunder, dass es dann nicht weggeht... Aber die Wange fühlt sich auch, wenn es dann endlich aufgehört hat, immer total angestrengt an und ich bilde mir immer Schwäche und Taubheit ein. Mich regt diese dumme Angst so auf, wäre ich nicht so neurotisch, wär es vermutlich schon wieder weg...


Naja aber hätt der Hund nicht geschissen, hätt er nen Hasen gefangen... Ihr kennt das ...

27.07.2015 18:05 • #11


FrozenSun
Und mein Partner kann sich auch nur noch schwer zusammennehmen, weil ihn meine permanenten Sorgen, ich könnt ja dran sterben, so nerven ich wünschte, ich könnte mich einfach beruhigen, aber ausgerechnet das ist iwie sehr schwer... ich will ihn ja nciht aufregen, aber ich weiß, wie es ist in seiner Rolle zu sein und das macht einen auch iwann aggressiv, da man permanent auf einem lahmen Gaul einredet... Was soll ich nur mal tun, damit es besser wird...-.- Ich versuch echt, mich zusammenzunehmen, aber sobald es so richtig wieder losgeht, werd ich doch wieder unsicher und steiger mich rein...

Ich hoffe, ihr könnt verstehen, warum es manchmal so schwer ist, nicht "einfach runterzukommen"...

28.07.2015 00:52 • #12


FrozenSun
Heute war es den ganzen Tag weg, aber abends kam es dann plötzlich wieder... immer wenn man gerade Hoffnung schöpft, es könnte nun endlich mal weg sein... Langsam dreh cich am Rad. Ich hab den Eindruck, wenn es dann einmal wieder da ist, dann zuckt es auch durchgehend... Vllt geht es weg wenn ich mich arg ablenke, da bin ich aber nicht sicher. Immer wenn ich dann denke hm ist es jetzt weg? Dann denk ich ja wieder dran und im gleichen moment zuckt es wieder ... was soll ich nur machen wenn das nciht weg geht

29.07.2015 00:42 • #13


Schlaflose
Bei mir vergeht kein Tag, wo nicht irgendwo am Körper ein Muskel zuckt. Ist doch nicht schlimm.

29.07.2015 06:22 • #14


FrozenSun
Aber es ist immer der gleiche! Mein ganzer Mundwinkel wippt dann das macht mir Angst:-(

29.07.2015 07:47 • #15


Bedenke....wie schon gesagt, das dauert einige Zeit, bis sich der Muskel wieder beruhigt.
Ich hab mal gelesen, übrigens in einer Fachzeitschrift, solange ein Muskel zuckt lebt er noch, wenn er athrophiert dann stirbt er langsam und wird auch nicht mehr zucken.
Hab Geduld, ich weiß, es ist völlig unangenehm aber mit Ungeduld wird es nur länger dauern, bis er sich wieder beruhigt

... und.....du hast nichts Böses

29.07.2015 07:55 • x 1 #16


Hallo FrozenSun,

ich kenne sowas auch. Ich hatte mal über Wochen.. bestimmt 6-8 ein ständiges Zucken am Augenlid und zwischendurch auch wo anders im Gesicht. Ich habs überhaupt nicht verstanden, weil es nicht mal eine starke stressvolle Zeit war. Hab damals auch meinen Arzt gefragt ob das schlimm ist, der hat nur gesagt ich soll Magnesium nehmen und das das nicht schlimm ist und das das die Nerven sind usw. Als ich es als harmlos abgestempelt habe und nicht mehr drauf geachtet habe wars verschwunden..

Ich weiß das ist immer leichter gesagt als getan.

29.07.2015 09:03 • x 1 #17


Sternchen89
Hallo FrozenSun,

ich kann dich sooo gut verstehen. Mir ging es eine Zeitlang genauso. Angefangen hat mein Rechts Auge sozusagen. Irgendwann ist es dann zum linken gewandert und da war es dann eeeeewig. Das Lid, unter dem Auge ständig hat da irgendwas gezuckt. Mich hat das irgendwann so tierisch genervt, das kann ich gar keinem sagen. Aber irgendwann hab ich mich damit abgefunden, dass es einfach zuckt.

Und schwupp mittlerweile ist das zucken eigentlich fast komplett wieder verschwunden.
Ich hatte das aber auch über Monate hinweg. Wobei das bei mir vermutlich stressbedingt war.

Ich kann dich gut verstehen, aber du musst etwas Geduld haben, das zucken ist nichts schlimmes und geht bestimmt auch wieder weg.
Wenn du dich so sehr drauf konzentrierst, dann "beschwörst" du es quasi noch herauf.

Also halte durch, es geht wieder weg

29.07.2015 09:15 • x 1 #18


Schlaflose
Zitat von FrozenSun:
Aber es ist immer der gleiche! Mein ganzer Mundwinkel wippt dann das macht mir Angst:-(


Das kommt bei mir auch ständig vor, dass über einige Wochen der gleiche Muskel zuckt, v.a. die Augenlider, sowohl untern als auch oben. Sicher ist das nervig, aber mehr auch nicht.

29.07.2015 12:56 • x 1 #19


FrozenSun
Danke für eure lieben Antworten!

Hm ja ich hätt es glaub ich gerade lieber am Auge ... Aber es ist ja immer so, dass man das bekommt was man nicht will... Dadurch, dass es immer wieder da ist finde ich es so schwer sich abzulenken, da man ja permanent daran erinnert wird.. ich möchte damit aber nicht zum Arzt, ich weiß selbst dass der eh nix machen kann

Ich hab einfach nur total Angst, dass es gar nicht mehr weggeht, da es mit einer solchen Regelmäßigkeit wieder auftritt

30.07.2015 08:52 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel