Pfeil rechts

Hallo zusammen,
ich hab schon mal geschrieben wegen meinen ständigen Muskelzuckungen. Hat damit jemand Erfahrung. Ich hab das jetzt seit ca. 3 Monaten. Es zuckt überall. Mal am Auge, mal im Arm, Bein, Gesicht, sogar die Zunge zuckt. Ich hab riiiiiesen Angst, ALS zu haben. War natürlich schon bei 2 Neurologen, die verschiedene Tests (u.a. EMG) gemacht haben und es war alles ok. Trotzdem hab ich große Angst, ALS zu haben. Hat jemand auch ständig Muskelzucken und kein ALS? Kann das normal sein? Ich hab schon ganz oft Angst vor schlimmen Krankheiten gehabt, die aber nach dem Arztbesuch meist wegging. (bis die nächste Krankheit kam)
Aber diesmal bekomme ich meine Angst vor ALS nicht weg, weil es auch ständig zuckt. Hat vielleicht jemand einen Rat für mich bzw. ähnliche Erfahrungen. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll! Würd mich sehr über eine Antwort freuen! Liebe Grüße, Susi

04.03.2010 12:13 • 05.03.2010 #1


4 Antworten ↓


Ich hatte Augenzucken oder Einschlafzucken, weil ich durch die Angst einfach sehr verkrampft und angespannt war. Das äußert sich dann mitunter durch solches Zucken. Du solltest den Ärzten -so schwer es auch fällt- vertrauen. Zwei Ärzte und etliche Tests hast du hinter dir: Du bist gesund! Versuch, die innere Anspannung und Angst zu lösen, mehr Vertrauen in die Ärzte und deinen Körper zu gewinnen. Mit hat regelmäßiger Sport geholfen, innere Blockaden zu lösen. Auch Singen oder abendliches Gassigehen mit dem Hund hat dafür gesorgt, dass mein Zucken verschwand. Einfach, weil ich auch etwas Anderes fixiert und zufrieden war. Da hat sich die Anspannung gelöst und das Zucken ging weg.

Liebe Grüße,
Bianca

04.03.2010 12:43 • #2



Noch immer Muskelzucken

x 3


hab das auch! je mehr stress ich hab desto schlimmer wirds. war deswegen noch nicht beim arzt, hab es aber schonmal erwähnt. hab auch nicht vor, der sache auf den grund zu gehen. und ich werde nicht googlen, was ALS ist. ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es von der angst und den ganzen anspannungen kommt. weil kaum hab ich ein paar ruhigere tage, lässt es nach. nehme magnesium, aber das hilft kaum. naja, im moment setze ich eigentlich drauf, erstmal was gegen die angst zu unternehmen und abzuwarten, was dann die ganzen symptome machen...

04.03.2010 12:56 • #3


hallo.

es ist besser nicht immer vom schlimmsten auszugehen.

wälze nicht gleich bei jeden bischen das gesundheitsbuch!

auch evtl an nen vitaminmangel gedacht(?) denn der ist dann schnell mit der richtigen ernährung wieder im lot.

also nicht vom schlimmsten aus gehen!

alles gute. gruß Tina.

04.03.2010 14:06 • #4


Hallo
ich habe seid 4 Monaten Zucken unter dem Auge war auch schon bei mehreren Ärzten bis jetzt ist nichts dabei rumgekommen ,mittlerweile glaub ich auch das es durch die Anspannung bzw.wie der Orthopäde sagt vom Nacken kommt!! Versuche zur Zeit mich da nicht mehr so rein zu steigern .



LG.Tini

05.03.2010 14:07 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier