Pfeil rechts

Hallo, kennt das jemand, also wenn man immer wieder verstärkt ein Zucken am Unterlid bekommt? Kannte das vor den PA's nur an dieser Stelle, jetzt merke ich aber, wenn ich extrem angespannt bin, dass ich es auch z.B.im Kiefer, oder heute kurz unterhalb des Rippenbogens bekommen habe....Bin auch wieder extrem verspannt, mein ganzer Rücken tut weh:-((Liegt das am Wetter dass die Symtome derzeit so schlimm sind? Ich habe ein Symtom nach dem anderen die letzten Tage, wirklich zum verzweifeln Und dann permanent diese Angst zu ersticken, wenn ich nur ein leichtes Kratzen im Hals spüre, denke ich gleich ist's soweit...Wie fühlt ihr euch bei den Temperaturen? Viele Grüße

21.07.2010 12:42 • 23.07.2010 #1


14 Antworten ↓


hi
ich leide auch seit drei wochen unter muskelzucken im rechten augenlied. denke, das hat was mit meinen neuen tabletten zu tun. mein ganzer körper ist momentan schlappi und das mit der atemnot kenne ich auch. das mit der schlappheit hat mit dem wetter zu tun. mein neurologe sagte, dass es sehr vielen angstpatienten bei zu heißem wetter schlechter geht. ich nehme zur zeit sehr viel magnesium und versuche abends, wenn es nicht mehr so heiß ist, vor die tür zu gehen. bissl auslauf und den kreislauf in schwung bringen. wegen meiner atemnot habe ich immer was zu trinken bei mir und eine tüte, wenn ich hyperventilieren sollte. traubenzucker ist auch immer in meiner tasche. das ding ist, die ozonwerte sind momentan sehr hoch und das führt widerum zu atemnot. also, mach dir keine gedanken, das geht wieder weg sobald es etwas kkühler wird.

21.07.2010 12:47 • #2



Muskelzucken

x 3


Hab ich auch und war momentan bei der Hitze wieder verstärkt. Es sind die Nerven. Mal ist es 1 oder 2 Tage das Augenlid, mal zuckt es im Bein oder im Oberarm.

21.07.2010 13:01 • #3


Völlig normale Reaktion des Körpers! Es ist ebenfalls ein Stress Zeichen! Die Wärme lässt bei uns Panikern wieder neue beklemmende Gefühle zu und die werden in Stresshormone gewandelt, die unsere Nerven dann zappeln lassen. Ist übrigens ähnlich wie deieser nervigem Tinitus.

Wenn ihr euch etwas Ruhe gönnt, sollte es nachlassen. Versucht es mal mit euer Lieblingsmusik und einem erfrischendem Bad, oder Dusche, zwei bis dreimal täglich etwa eine halbe Stunde reicht schon. nach 3-4 Tagen könnte es mit Glück schon weg sein! (Ist natürlich nur meine Erfahrung! War ein Tip von meinem Therapeuten, recht hatte er!)

21.07.2010 21:53 • #4


jadi
süsse das ist normal das habe ich auch oft nimm magnesium dann wirds besser........meine neurologin hat mir bestätigt nachdem ich damals auch panik deswegen hatte das es die nerven sind......vorallem wenn man nervös oder anstrengende tage hatte kommt es und auch in ruhe......es ist völlig harmlos....bei mir hat es durch magnesium aufgehört.....

21.07.2010 22:15 • #5


Bei mir ist es auch die Hitze, da fingen einige Beschwerden bei mir vor 2 Wochen auch wieder an, von denen ich monatelang verschont war. Zuckungen, das Gefühl unter Strom zu stehen, Engegefühl Brustkorb und übelste Kopfschmerzen ständig. Die Hitze macht mir in dem Sinne keine Angst, aber geht auf den Kreislauf, Blutdruck sinkt, weil sich durch Wärme ja die Gefäße weiten, Schweißausbrüche (nur am Kopf) und irgendwie ist das nervig für mich und erzeugt über Unruhe auch ein Angstgefühl.

21.07.2010 23:31 • #6


Mini26
hatte heute auch so ein kribbeln und zucken um das linke auge, ist bestimmt die wärme. wenn man dann noch bissl was zu tun hat... habe aber auch ständig rückenschmerzen, weiß schon garnicht mehr wie es ist keine zu haben

21.07.2010 23:41 • #7


@ Jadi

Das mit dem Zucken ist nun wahrlich kein Grund schon wieder irgendein Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen! Das bekommt man auch ohne weg! Wenn ich wegen solchen sachen was nehmen würde, oh gott, dann bräuchte ich nichts mehr essen, weil ich nur noch von Ernährungszusatzstoffen satt wäre.

Ich würde es mit Entspannungstechniken versuchen, oder halt nen frisches Bad oder Dusche und viel Ruhe!

Liebe Grüße!

22.07.2010 07:18 • #8


jadi
magnesium ist nicht schädlich....und wir paniker brauchen es da wir dauerangespannt sind klar hast du recht mit entspannungstechniken....aber ich selber kann sie auch nicht immer spontan durchführen.....wegen meiner kleinen.....und meine ärztin hat mir selber zu magnesium geraten....weil meine muskeln doppelt soviel verbrauchen wie bei leuten die ohne ängste leben....und mir hilft es.........ist halt ne ansichtssache.....und wenn man zuviel magnesium im körper hat....bekommt man durchfall und das wars..........!

22.07.2010 09:07 • #9


hallo
ich kenne das mit dem zucken auch habe es seid jetzt 8 Monaten im unteren Augenlid es nervt schon ,war damit bei verschiedenen Ärzten auch beim Neurologen die mir gesagt hat das es vom vegetativen Nervensystem kommt und nicht gefährlich ist .Ich solle mich damit abfinden sie wüßte nicht ob es wieder weg geht .Ich habe Tage da kann ich da ganz gut mit umgehen und dann wieder erzeugt es Angst ,das da doch etwas nicht in Ordnunng ist .



LG.Tini

22.07.2010 09:10 • #10


Hallöchen alle zusammen,

bin auch so ne Kanidatin, hatte letzens 8 Wochen lang Zucken im linken Lid, aber wisst ihr was? Mir ist es erst jetzt, nach dem ich den Beitrag gelesen habe, bemerkt, das es schon seit einigen Tagen weg ist

Auch dieses Zucken der Muskeln kenne ich nur zu gut, hatte es schon in sämtlichen Regionen. Nehme ja seit einem Jahr regelmäßig KAundMG von der Apotheke ein, hilft aber bei meinen Muskeln nicht wirklich.

Liebe Grüße Cerstin

22.07.2010 20:20 • #11


@ Jadi

Sicher rät dir deine Ärztin dazu! Sie kennt dich, weiß dass es nicht schädlich ist die Sachen zu nehmen und weiß, dass du dadurch beruhigt bist und die Symptome abklingen. Aber du hast mal selbst geschrieben, dass dann wieder mal andere dazu kommen. Trotz der ganzen helfenden Mittel die du nimmst. Bin sicher, dass deine Ärztin auch fürs nächste Symptom wieder was harmloses zur Heilung findet, aber dass ändert nichts daran, dass wieder neue Symptome kommen werden, weil ja die Ursache der ganzen Geschichte so nie geklärt wird!

Liebe Grüße!

22.07.2010 20:30 • #12


@ Mini

Weiß das es mir Ruhe schlecht geht, habe selber zwei kleine (2 1/2 und 5 1/2), aber abends, wenn die im Bett sind, nehme ich mir die Zeit!
Immer noch besser, auch wenn es eigentlich noch wichtigeres zu tun gibt, als irgendwann in derartige Erschöpfungszustände zu kommen, dass es eben nicht nur ein Zucken ist!

22.07.2010 20:34 • #13


jadi
ja aber magnesium verlieren wir nun mal durch unsere ganze anspannung mehr...deshalb sollte man es sich auch zukommen lassen so wie sportler auch.......

22.07.2010 23:33 • #14


Ich danke euch allen für die vielen Tips!
Im Unterlid kenne ich dieses Zucken seit Jahren, aber unangenehm finde ich das z.B., wenn ma ndas im Bauch, oder im Kiefer, oder so bekommt...Da es vielen hier auch so geht, bin ich zumindest beruhigt und hoffe, dass es einfach an den Nerven liegt...Das mit dem Magnesium habe ich auch schon gehört, werde ich auf alle Fälle mal versuchen. Viele, liebe Grüße an euch

23.07.2010 11:00 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier