Pfeil rechts
10

Hallo zusammen. Ich war das letzte mal vor vier Jahren hier. Damals litt ich unter einer Angststörung und euer Zuspruch von damals hat mir unheimlich geholfen. Nach einer erfolgten Therapie ging es mir eigentlich wieder gut. Tja bis vor zwei Wochen.

Ich ging zu einer Routine Untersuchung nahm Blut ab alles schien ok zu sein. Aber beim zweiten Termin für die Blut wert Besprechung teilte der Arzt mit, dass Blut im Urin festgestellt wurde. Ich war geschockt und sagte ich sehe kein Blut. Der Doktor sagte es müsse auch nicht sichtbar sein.

Daraufhin wurde ich per Ultraschall untersucht. Doktor konnte nichts feststellen. Teilte mir nur mit, das auch weiterhin Blut im Urin wäre und ich sollte zum Urologen.
Beim Urologen bekam ich die erste Panikattacke seit vier Jahren hatte ich keine mehr bekommen. Beim Urologen wieder Ultraschall wieder alles ok, aber weiterhin Blut im Urin. Frau Doktor sagte es sei nichts ungewöhnliches ich sollte bitte keine Angst haben.

Da ich aber Angst Patienten bin machen wir jetzt noch ein ct. Termin ist jetzt Freitag. Seitdem sterbe ich vor Angst an nierenkrebs blasenkrebs oder leberkrebs zu leiden. Ich schäme mich so sehr dafür deshalb teilte ich das niemanden mit.
Mein Mann hat vor vier Jahren die Hölle mit mir durchgemacht. Die Angst hätte fast unsere Beziehung zerstört. Und jetzt wieder das gleiche. Zusätzlich hab ich schlimme Schmerzen am unteren Rücken. Kann aber auch die Bandscheibe sein.
Übrigens schmerzen hab ich sonst keine. Ich schäme mich aber die Angst ist so groß und ihr habt mir damals sehr geholfen. Vorab vielen Dank

13.12.2020 17:00 • 19.12.2020 x 1 #1


26 Antworten ↓


Melli39
Also da kann ich dich als alles was den unteren Rumpf angeht beruhigen es ist absolut nicht ungewöhnlich das bei gesunden Menschen auch Mal rote Blutkörperchen im Urin nachgewiesen werden. ..es kommt auch auf die Menge an ...und wenn du beim Urologen warst und organisch nichts festgestellt wurde dann ist es doch super ...ich hatte bzw habe es immer wieder das +1 beim Stick Test Blut drin ist ....es kann von der Periode von der Haut nach dem GV kommen usw usw ...definitiv nicht svhlimm

13.12.2020 17:39 • #2



Nicht sichtbares Blut im Urin

x 3


Das mit dem Blut im Urin ist mir mal vor vielen Jahren passiert. Da war ich kurz vor Periode und da hat sich wohl was "verlaufen" ins Becherchen. Der Doc hatte mich aber gezielt darauf angesprochen und dann war das geklärt.

13.12.2020 17:41 • x 1 #3


Danke für eure Rückmeldung. Mit der Periode konnten wir ausschließen. Durch die mikropille habe die ich keine Periode. Zusätzlich wurde der Urin Test drei mal innerhalb von zwei Wochen durchgeführt. Drei mal rote Blutkörperchen. Ich habe solch eine Angst bin gelähmt und will für meinen Sohn da sein

13.12.2020 18:31 • #4


Ich hab Angst und Google hilft nicht

13.12.2020 18:32 • #5


Übrigens ich bin weiblich und 37 Jahre alt

13.12.2020 18:38 • #6


NIEaufgeben
Also ich kann dich wirklich beruhigen
Das ist nichts seltenes
Sehr viele Frauen haben Blut im Urin
Ich selber habe das schon seit fast zwei Jahren,jedesmal bei jeder urinkontrolle...und das nicht mal zu knapp

Und ich leide weder an Blasenkrebs noch Nieren Krebs und auch keinen Leberkrebs....

Keiner weis zwar woher das kommt,aber schlimm ist es wohl nicht nach so langer Zeit,und die einzige bin ich auch nicht damit.

Also hab keine angst

13.12.2020 19:00 • x 1 #7


Wenn ein CT-Termin anscheinend nur gemacht wird, um dich völlig zu beruhigen, würde ich definitiv an eine harmlose Ursache denken.
Ich muss aber auch sagen, dass ich ein "normales" Verhältnis zu Krebs habe. Ich denke immer, dass selbst wenn der schlimmste Fall eintreten sollte, es in ganz vielen Fällen ja kein Todesurteil ist.

13.12.2020 19:33 • #8


Und Probleme in Blase und Niere können bereits ziemlich sicher im Ultraschall ausgeschlossen werden lese ich gerade....

13.12.2020 19:40 • #9


Angor
Auch Urin von gesunden Menschen kann eine gewisse Anzahl roter Blutkörperchen aufweisen.
Durch Erschütterungen beim Sport oder eine erhöhte Durchlässigkeit der Gefäße aufgrund von körperlichem Stress kann ebenfalls Blut im Urin auftreten. Darüber hinaus kann Blut im Urin auch durch die Einnahme bestimmter Medikamente auftreten wie z.B. bei Blutverdünnern.

13.12.2020 19:53 • x 1 #10


Guten morgen zusammen erst einmal vielen Dank für reiten Zuspruch. Hat mich etwas beruhigt. Komisch Ärzte können das bei mir nicht aber ihr schon. Die Angst bleibt aber dennoch. Ich hab Angst das beim ct was festgestellt wird. Frage mich auch ob der raliologe sofort mit mir spricht oder ich einfach wieder warten muss bis die Ergebnisse beim Urologen sind. Ich hab gehört das wegen Corona keine Gespräche stattfinden

14.12.2020 09:57 • #11


Calima
Zitat von sissitriste:
Frage mich auch ob der raliologe sofort mit mir spricht

Ich würde darum bitten, dass dir zumindest kurz der Befund mitgeteilt wird. Das sollte möglich sein - zur Not über eine Arzthelferin.

14.12.2020 10:30 • #12


Vielen dank für die Antworten.
Seit dem Termin für das ct hab ich unglaublich viele Schmerzen am Rücken. Ich hoffe ich schaffe den Termin am Freitag ohne Panikattacke. Nach wie vor denke ich ich hab ein Tumor. Ich meine Blut im Urin kann nur was schlimmes sein

14.12.2020 21:34 • #13


Angor
Zitat von sissitriste:
Ich meine Blut im Urin kann nur was schlimmes sein

Nein kann es nicht, aber niemand hier wird Dich anscheinend beruhigen können. Dann solltest Du wirklich den Termin abwarten.

15.12.2020 01:38 • x 1 #14


Guten morgen ich hab heute noch mal beim Radiologen angerufen. Ich werde auf jeden Fall Freitag nach dem ct mit ihm sprechen so erfahre ich direkt ob man was gefunden hat. Gott ich zittere und habe solch eine Angst das es doch was schlimmes ist. Beim Ultraschall sieht man ja auch nicht alles. Wisst ihr diese Angst lähmt mich und ich schäme mich dafür

15.12.2020 10:44 • #15


NIEaufgeben
Zitat von sissitriste:
Vielen dank für die Antworten. Seit dem Termin für das ct hab ich unglaublich viele Schmerzen am Rücken. Ich hoffe ich schaffe den Termin am Freitag ohne Panikattacke. Nach wie vor denke ich ich hab ein Tumor. Ich meine Blut im Urin kann nur was schlimmes sein

Wäre Blut im Urin immer etwas ganz schlimmes dann wäre ich nach zwei Jahren schon lange tot...
Auch letztens hatte ich wieder Blut im Urin bei der Jahreskontrolle beim Gyn...
Das ist nun einfach so keiner weis zwar woher es kommt aber ich hatte jede mögliche Untersuchung letztes Jahr deswegen und alles war in Ordnung das ich das jetzt halt einfach so akzeptiert hab....

Schlimm kann es nach dieser ganzen Zeit wohl kaum sein

15.12.2020 11:02 • x 1 #16


Angor
Zitat von sissitriste:
Wisst ihr diese Angst lähmt mich und ich schäme mich dafür

Nein, schämen musst Du Dich sicher nicht, dass Du Angst hast dafür kannst Du nichts.
Ich drücke dieDaumen, dass sich dann herausstellt, dass Deine Angst total unbegründet war.

15.12.2020 11:07 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Vielen Dank für euren Zuspruch. Es ist unerträglich so wenig Vertrauen in dein Körper zu haben. Plötzlich habe ich mega Rückenschmerzen und prüfe immer genau die Farbe meines Urins. Dazu kommt mein psychogener Husten. Am Ende frage ich mich warum die Angst mich so bestimmt das ich kaum atmen kann. Krebs Krebs Krebs das sind meine Gedanken, woher kommt dieses Blut warum jetzt! Ich war auf einem guten Weg. Jetzt fängt wieder alles von vorne an.

15.12.2020 17:19 • #18


Hi zusammen ich wollte noch einmal Danke sagen. Trotz Angst und Furcht können mich eure Beiträge trösten. Das Forum selber finde ich beruhigend. Es sind wirklich liebevolle und aufmunternde Beiträge dabei.

15.12.2020 22:18 • x 1 #19


Guten Morgen zusammen, ich habe mir heute Urin Teststreifen aus der Apotheke geholt. Direkt getestet. Alle Werte waren in Ordnung außer Blut im Urin. Mano das kann doch nicht war sein. Totale Panik

16.12.2020 10:28 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel