Pfeil rechts
41

turbino12
Hallo meine Lieben.

Ich habe schon ganz viele Themen von euch gelesen, wo über diverse Beschwerden, insbesondere Neurologische Symptome berichtet werden, offenbar ganz ohne Befund. Ich möchte euch mitteilen, dass ich genau die selben Beschwerden habe, wie sehr viele hier. In diversen Posts fühle ich mich direkt angesprochen oder habe das Gefühl das meine Geschichte erzählt wird.
Ich bin 22 Jahre Alt und lebe in der Schweiz. Ich leider neben einer teilweise stark ausgeprägten Hypochondrie unter zahlreichen Beschwerden ohne Ursache.

Angefangen hat das ganze bereits mit 12 Jahren, als wir von den Ferien nachhause gefahren sind mit dem Auto. Kurz erwähnt: Ich hatte vorher nie irgendwelche gesundheitlichen Probleme oder Ängste. Jedenfalls bekam ich im Auto eine regelrechte Panikattacke und ich dachte ich sterbe. Ich musste aussteigen und habe ganz stark hyperventiliert. Dieser Moment werde ich niemals vergessen. Die Zeit danach war Horror. Ich hatte plötzlich diverse Ängste, dass mit meinem Körper etwas nicht stimmt. Ich hatte Angst vor grossen Menschenmengen, wollte immer abgesichert sein und alles mit dem Thema Krankheit und Tod hat mir Angst gemacht. Ich hatte in dieser Zeit hauptsächlich Beschwerden wie Derelisation (Unwirklichkeitsgefühle) Hörstürze, Schwindel, Herz und Atemstörungen sowie Kloss im Hals. In dieser Zeit ging es mir dann auch psychisch immer schlechter und hatte in der Schule grosse Schwierigkeiten.

Rückblickend war ganz klar die eine Panikattacke im Auto der Auslöser für diverse weitere Ängste, insbesondere Krankheitsangst aufgrund der Panikattacke und den darauffolgenden Beschwerden aber auch Angst vor dem Autofahren, vor Menschenmengen und z.B Kinos. Das Hauptthema war jedoch die Krankheitsangst. Ich wollte unbedingt wissen, weshalb ich diesen "Anfall" im Auto hatte. Die oben beschriebenen Beschwerden waren immer wiederkehrend und versetzten mich in Angst und schrecken. Ich hatte in dieser Zeit extrem Angst vor Leukämie, Herzinfarkt, Hirntumor oder Lungenkrebs. Es war jedoch noch nicht so ausgeprägt wie in den Jahren danach.

Mit 14 Jahren bekam ich generalisierte Faszikulationen am ganzen Körper. welche kommen und gehen und ich auch durch beklopfen und anspannen auslösen kann. Es gibt kein Muskel wo es nicht vorkommen kann. Natürlich dachte ich direkt an ALS. Ich stand ständig vor dem Spiegel und habe meine Zunge beobachtet. Die Zuckungen waren schon sehr ausgeprägt, jedoch nie länger als 1 - 2 Minuten am gleichen Ort. Es gab aber Zeiten wo es besonders an einer Stelle stark ausgeprägt war. Die Benommenheitsgefühle, Zittern, Herzklopfen, Hörstörungen und Kopfschmerzen hatte ich immer mal wieder.

Panikattacken hatte ich jedoch ab 14 Jahren keine mehr. Die Angst vor Menschenmengen und Autofahren hat sich ebenfalls gelegt. Die Angst vor Krankheiten jedoch nicht. Mit 16 Jahren in meiner Lehre, war das plötzlich nicht mehr so ein Thema (Trotz bestehender Symptome)

Mit 21 Jahren ging es dann aber wieder los mit der plötzlichen Angst vor einem Hirntumor aufgrund der vielen Kopfschmerzen, Vergesslichkeit und Schwindel. Es wurde in der Notaufnahme ein CT gemacht (Mein erstes) alles OK. Weitere Untersuchungen wie grosses Blutbild, Blutdruck sowie EKG in Ordnung. Kurze Zeit später Angst vor Darmkrebs und Herzmuskelentzündung. Hatte vermehrt Müdigkeit, Durchfall und Schwindel. Magen- Darmspiegelung - Normal. Dann hatte ich grosse Angst vor einer Herzmuskelentzündung aufgrund von Herzklopfen. Ich mag mich an den Moment erinnern bei der Arbeit im Büro war ich so Nervös deswegen. Dann hat sich plötzlich das Blatt gewendet und ich bekam so komische Kopfbewegungen manchmal auch am Bein oder Rupf. Taubheitsgefühle am linken Unterarm hatte ich auch plötzlich. Zack hatte ich Angst vor der neuen Variante Creutzfeltd Jakob Erkrankung, welche durch infiziertem Rindfleisch übertragen werden kann. Davor hatte ich so grosse Angst habe alles darüber gelesen und das besonders Junge Menschen davon betroffen sind und die Inkubationszeit bis zu 20 Jahre sein kann. Vor Angst ging ich 10 mal in die Notaufnahme. Da die Varianten Form am Anfang psychiatrische Beschwerden auslöst und danach mit Missempfindungen, Gangataxie beginnt machte mir noch mehr Angst. Die Diagnose kann erst Sicher nach dem Tod gestellt werden. In 90% sieht man im MRT Veränderungen sowie in 50% im EEG. Beides wurde gemacht ohne Befund. Ich dachte mir dann "OH eventuell bin ich noch am Anfang und man sieht deswegen nichts"

Es folgten weitere Beschwerden:
- Hörstürze
- Benommenheit
- Taubheitsgefühle im Gesicht, der Lippe, Fingerspitzen, Rücken und Füsse in einer ganz komischen Verteilung, da nur ein kleiner Teil immer betroffen war.
- Brennen in den Armen und Beine
- Kribbeln im Gesicht und Beine.
- Schmerzen in den Beinen
- Gangunsicherheit
- Tinnitus - Bis heute
- Generalisierte Faszikulationen - Bis heute noch
- Kopfschmerzen
- Gelenkschmerzen. Picksen da und dort.
- Kalte Beine
- Müdigkeit
- Verschwommen sehen.
- Zittern der Hände und Beine
- Kopfzuckungen
- Schwindel

und und und. Alles immer ohne Befund. Hatte mehrere MRT und EEGs sowie Blutbild, Lungen CT, EMG, ENG und und und Alles Normal.

Könnt Ihr euch teilweise wieder finden?

28.01.2021 17:54 • 24.02.2021 x 4 #1


67 Antworten ↓


NIEaufgeben
@Schlaflose das turbinos Ängste für viele nichts neues ist wissen wir

Das gibt dir aber noch lange nicht das recht dich erstens so arrogant zu geben und dich zweitens über seine Ängste lustig zu machen..

Denn wenn ich mir dein leben so ansehe von dem was du so erzählst gäbe es echt mehr als genug um sich auch darüber lustig zu machen...
Wer im glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen..

Das hier ist ein angstforum und jeder darf hier so oft über seine Ängste schreiben wie er will

Du musst ja auch nicht alles lesen wenn du nicht fähig bist es mit anstand zu tun

28.01.2021 18:58 • x 4 #2



Neurologische Symptome und keine Ursache? Wer kennts?

x 3


turbino12
@Schlaflose Es geht in diesem Thread nicht unbedingt um Rinderwahn, sondern generell um unerklärliche Beschwerden insbesondere Neurologisch.Ich suche Betroffene welche ähnliche Beschwerden hatten oder von Ihren eigenen vielleicht ähnlichen Erfahrungen berichten können. Finde das von dir absolut nicht Okay, dass du dich über meine Angst, welche ich intensiv mehr als 1 Jahr hatte lustig machst. Mache mich auch nicht über deine Ängste lustig. In meinen Augen ein Armutszeugnis.

28.01.2021 19:05 • x 1 #3


NIEaufgeben
Kann es vielleicht sein das du unter einer Somatoformen Störung leidest Turbino?

Ich kenne es auch,jedoch nicht im neurologischen Bereich...

Bei mir ist es der Abdomen der massive Symptome und Schmerzen macht ohne jemals einen Befund erhalten zu haben... mittlerweile sind es bald 18 Monate das ich darunter leide....

Und eine meiner Diagnosen ist die Somatoforme Schmerzstörung

28.01.2021 19:16 • x 1 #4


Mondsüchtig
War da mal was mit Zecken ?

28.01.2021 19:20 • x 1 #5


turbino12
Das wurde bei mir nicht diagnostiziert. Bei mir wurde eine Hypochondrie diagnostiziert. Es kann aber durchaus sein, dass bei mir auch zusätzlich eine somatoforme Störung vorhanden ist. Ich habe nämlich alle Symptome die ich teilweise hier im Forum von anderen User lese, die ebenfalls unter neuro Symptome leiden. Ich kann mir deshalb gut vorstellen,dass es so was sein könnte. Bei mir sind die ersten Beschwerden bzw. wo ich es richtig gemerkt habe im August 2018 also schon fast 3 Jahre.

28.01.2021 19:25 • x 1 #6


turbino12
Zitat von Mondsüchtig:
War da mal was mit Zecken ?


Bei mir? Nein. Ich habe keine Boreliose bzw wurde auch ausgeschlossen.

28.01.2021 19:25 • x 1 #7


Annalehna
SFN. macht auch solche Symptome

28.01.2021 19:31 • #8


turbino12
Zitat von Annalehna:
SFN. macht auch solche Symptome


SFN was ist das?

Ah verstehe aber duch EMG, SEP und so sollte das doch ausgeschlossen sein?

Zudem wären damit die anderen Beschwerden nicht geklärt SFN im Gesicht wäre ja komisch

28.01.2021 19:36 • #9


Annalehna
small fiber Fibromyalgie

28.01.2021 19:37 • x 1 #10


koenig
Alle deine Symptome sind aber auch typisch für Stress, Angst etc. Die kennen viele von uns im Forum.

28.01.2021 21:47 • x 1 #11


Schlaflose
Zitat von turbino12:
@Schlaflose Es geht in diesem Thread nicht unbedingt um Rinderwahn, sondern generell um unerklärliche Beschwerden insbesondere Neurologisch.Ich suche Betroffene welche ähnliche Beschwerden hatten oder von Ihren eigenen vielleicht ähnlichen Erfahrungen berichten können. Finde das von dir absolut nicht Okay, dass du dich über meine Angst, welche ich intensiv mehr als 1 Jahr hatte lustig machst. Mache mich auch nicht über deine Ängste lustig. In meinen Augen ein Armutszeugnis.

Ich mache nicht lustig über deine Ängste, sondern darüber, dass du es so darstellst, als würdest du zum ersten Mal im Forum darüber schreiben. Ich habe mir alle deine Themen nochmal angeschaut uns es war alles schon thematisiert und zahlreich beantwortet.

29.01.2021 07:47 • #12


Angor
Zitat von Schlaflose:
Das denke ich bei dir auch ständig.

Da Du Nieaufgeben zitiert hast, der es im Moment sehr schlecht geht, habe ich Deine letzten Beiträge mal gelesen trotz Igno.
Jeder hier ist so langsam gefrustet wegen Corona, aber wenn Du deswegen Langeweile hast, dann such Dir ein Hobby, und höre mal auf mit Deinen ständigen Provokationen Usern gegenüber.
Und streite das bloss nicht ab, im Impfthread hast Du ja schon stolz geschrieben, dass Du User bis zum Abmelden gebracht hast.
So langsam reicht es, was Du Dir hier herausnimmst.

29.01.2021 08:34 • x 6 #13


turbino12
Kennt Ihr das, wenn ihr am Tag manchmal denkt "Hab ich das geträumt oder ist das wirklich passiert" Meistens bin ich mir immer sicher das ich es geträumt habe.

29.01.2021 10:48 • #14


turbino12
Aktuell habe ich seit 4 Tagen ein leichtes brennen in beiden Füssen wer kennts auch?

31.01.2021 12:48 • #15


Madeline89
Zitat von turbino12:
Aktuell habe ich seit 4 Tagen ein leichtes brennen in beiden Füssen wer kennts auch?


Hi, hier ich kenne das habe das auch. Manchmal hab ich wie ein Klopfen in Bein und Fuß, fühlt sich an wie ein leichtes Muskelzucken. Ist echt unangenehm.

31.01.2021 13:27 • #16


turbino12
Zitat von Madeline89:
Hi, hier ich kenne das habe das auch. Manchmal hab ich wie ein Klopfen in Bein und Fuß, fühlt sich an wie ein leichtes Muskelzucken. Ist echt unangenehm.


Bei mir ist es wenn uch auf einem brennenden stein bin die fussohle ist heiss kennst du dad?

31.01.2021 16:20 • #17


turbino12
Mir geht es wieder sehr schlecht. Das brennen im Fuss ist immer noch da. Manchmal zweifle ich ob es wirklich da ist oder so ausgeprägt. Denn so richtig brennen tut es nicht. Es ist eher im sitzen. Beim gehen ist es weniger.

01.02.2021 14:06 • #18


Madeline89
Zitat von turbino12:
Mir geht es wieder sehr schlecht. Das brennen im Fuss ist immer noch da. Manchmal zweifle ich ob es wirklich da ist oder so ausgeprägt. Denn so richtig brennen tut es nicht. Es ist eher im sitzen. Beim gehen ist es weniger.


Ich kenn das wie so ein wärmegefühl mit brennen im Fuß. Hab das auch eher im Liegen sitzen

01.02.2021 14:14 • x 1 #19


turbino12
Genau das mein ich. Es ist so ein ganz leichtes brennen und hitzegefühl in dem Fuss manchmal prikelt es kurz auf dem Oberschenkel oder Po So wie ganz viele Regentropfen aber nicht wie Kribbeln. Weisst du was ich meine? Habe das mit dem Fuss schon länger (4Tage) Der Hausarzt sagt er wüsse nicht was das ist. Alle Tests sind Normal.
Am Abend ist es auch schlimm wenn ich im Bett liege oder eben im sitzen.

01.02.2021 14:18 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel