Pfeil rechts
15

Noiram
Morgen früh bin ich zum Laktose- u. Fruktose-Test. Leide immer wieder unter Magenkrämpfe
und Blähungen. Kann es aber nicht sicher festmachen auf was ich reagiere. Es gibt Tage,
da esse ich wie immer und es passiert nichts. Dann gibt es wieder Tage wo immer wieder
Symptome wie krampfartige Schmerzen links bzw. Blähungen auftreten über Tag.
Macht so ein Test überhaupt Sinn und kann man sich auf diese Art von Diagnose verlassen.
Hab schon einmal abgesagt, weil das auch bei mir mit meiner Angststörung nicht unbedingt
vereinbar war und ich mir das nicht zugetraut habe. nun habe ich mich dazu entschlossen,
weil der Leidensdruck doch sehr gross ist.

16.11.2022 11:48 • 16.11.2022 x 1 #1


8 Antworten ↓


klaus-willi
Ich habe mir die mal gekauft und nehme eine wenn ich Milchprodukte esse.
Ich meine das es etwas hilft.

https://www.apodiscounter.de/lactase-28...gI6dvD_BwE

16.11.2022 12:06 • x 3 #2


A


Nahrungsunverträglichkeit, Krämpfe und Blähungen

x 3


Mahala
Zitat von Noiram:
Leide immer wieder unter Magenkrämpfe
und Blähungen.

Genau dieselben Symptome hatte ich auch. Bei mir ging das so gut wie weg, als ich auf
Weizenmehl verzichtet habe. Esse nur noch Dinkelbrot.
Und schon lange nur laktosefreie Milchprodukte.
Hab auch Angst vor jeglichen Testereien und es halt einfach so versucht.

Obwohl meine Freundin sagt, dass solche Tests nicht schlimm sind. Nutzt aber bei mir nix.
Mach ich trotzdem nicht, wenn ich es vermeiden kann.

Ich wünsche dir den Mut zur Untersuchung, den ich nicht habe.

16.11.2022 12:13 • x 3 #3


Noiram
Zitat von Mahala:
Hab auch Angst vor jeglichen Testereien und es halt einfach so versucht.

Hab lieben Dank für deine Antwort!

Ich hab es bisher auch versucht und esse z.Z. Kamutbrot und Qiunoa.
Bei den Lebkuchen muss ich aufpassen, weil zum grössten Teil
Weizenmehl darin vorkommt. Mit Vollkorndinkelmehl hab ich auch
experimentiert, keine Probleme...dann habe ich die Zweifel und
Unsicherheit, wieso über viele Tage nichts passiert....was mich
am meisten belastet, ist, ob mir übel wird bei dem Test, wegen
Übelkeit oder Erbrechen....deshalb habe ich es hier auch noch
reingeschrieben, da habe ich panische Angst vor...

16.11.2022 12:35 • x 2 #4


Mahala
Zitat von Noiram:
dann habe ich die Zweifel und
Unsicherheit, wieso über viele Tage nichts passiert..

das ist bei mir auch so gewesen, einen Tag konnte ich etwas vertragen und beim anderen Mal
ging es los mit den Beschwerden.
Denke, dass es oft auch der Kopf ist und die Psyche die diese Beschwerden noch begünstigen.

Zitat von Noiram:
was mich
am meisten belastet, ist, ob mir übel wird bei dem Test, wegen
Übelkeit oder Erbrechen....deshalb habe ich es hier auch noch
reingeschrieben, da habe ich panische Angst vor...

ich denke vor Übelkeit und Erbrechen brauchst du keine Angst zu haben, aber man kann
durch die Zuckerlösung die man einnehmen muss, durchaus die Symptome bekommen, wie
Bauchschmerzen und Blähungen oder ggf. auch Durchfall, die man durch die Beschwerden,
weswegen man sich testen lässt, ja schon kennt.

16.11.2022 12:47 • x 1 #5


Sonja77
Liebe Noiram hallo an dich‍️

Ich weis nicht genau wie das bei euch läuft aber hier bei uns in der Schweiz kannst du die ganzen Tests beim Hausarzt machen lassen durch eine Simple Blutabnahme…..da sind die Gluten dabei die Fructose und auch die Lactose…..das hab ich letztes jahr komplett machen lassen und musste dafür nur Blut abnehmen lassen und nach 4 oder 5 tagen waren die kompletten ergebnisse da

16.11.2022 13:12 • x 2 #6


Noiram
Zitat von Sonja77:
das hab ich letztes jahr komplett machen lassen und musste dafür nur Blut abnehmen lassen und nach 4 oder 5 tagen waren die kompletten ergebnisse da

Ich habe meine Hausärztin, Internistin gefragt und sie hat es verneint, nur beim Gastroenterologen..
leider ist heute schon Mittwoch und bei uns sind die Praxen geschlossen, dann hätte ich mich noch
einmal vergewissert ob ich es auch so verstanden habe....Morgen müsste ich auch um 8 Uhr schon
zum Gastro....so ein Mist und ich habe auch schon einmal abgesagt..vielleicht überlege ich es mir
noch einmal, weil es für mich auch nicht einfach ist, das durchzustehen...aber ich meine dann
immer ich habe versagt und müsste jetzt da durch....

16.11.2022 13:18 • x 1 #7


Sonja77
Zitat von Noiram:
Ich habe meine Hausärztin, Internistin gefragt und sie hat es verneint, nur beim Gastroenterologen.. leider ist heute schon Mittwoch und bei uns ...

Also versagt hast du ganz sicher nicht….setze dich nicht so unter druck…..

also ist es bei euch nicht möglich es durch eine simple Blutabnahme machen zu lassen?
Schade das wäre vielleicht einfacher für dich gewesen

ich drück jedenfalls die daumen ganz fest

16.11.2022 13:31 • x 1 #8


Cornelie
Die Tests die ich für Lactose/ Fructose/ und Zucker gemacht habe. Waren Atemtests . Die tun nicht weh dauern. Nur.


Bei mir hieß es lactose minimal erhöht. Aber ich vertrage wirklich keine normalen Milchproduktion.

Fructose war ebenfalls minimal.

Mein sagt diese Atemtechnik sind sehr ungenau.

Ich nehme bei jeder Mahlzeit etc . Lactrase Tabletten. Die von Rissmann sind gut und der Preis stimmt.
Fruchtzucker ist unterschiedlich oim Obst. Das muss mann ausprobieren.
Birnen gehen roh überhaupt nicht bri mir im Kuchen schon.

Was es such sein könnte ist das du auf zuckerersatzstoffe reagierst. .

Ich meide sie einfach und vieles andere mittlerweile auch.

Und trotzdem habe ich regelmäßig magen darmprobleme..

Ich nehme dann das Mittel von DM. So kapseln gegen blähungen und empfindlichen magen.
Ich glaube für mich nicht mehr das ich wirklich rausfinde auf was ich alles reagiere.
Ich vermeide und hoffe

16.11.2022 17:17 • x 1 #9





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel