Pfeil rechts
5

K
Hallo ihr Lieben,

Ich muss einfach mal Jammern, weil ich echt nicht mehr weiter weiß.
Mein schüttelt nur noch den Kopf und sagt, ob es nicht mal einen Tag geben kann wo mal nichts wäre.

Das wünsche ich mir schon seit über einem Jahr!

Aber es hilft ja irgendwie nichts.

Ich habe momentan wieder sehr starke Probleme mit meinem Magen Darmtrakt, krämpfe, stechen, blähungen, Stuhlgangveränderungen und egal was ich mache, es bessert sich einfach nicht.
Die Spiegelungen letztes Jahr im Oktober /November waren ohne Befund.
Kann sich da was geändert haben?

Ich steigere mich da momentan wieder so rein, dass ich schon wieder kurz vor einer Panikattacke bin und dabei hatte ich gerade das echt richtig gut in den Griff bekommen.

Ich könnt heulen

30.05.2019 10:05 • 30.05.2019 x 1 #1


5 Antworten ↓


Gaulin
Hey kenne ich zu gut! Hast du schon mal eine Darmsanierung oder/und Aufbaukur probiert? Ich nehme aktuell das Alflorex, speziell bei Reizdarm und ich könnte schwören, es hilft...
Liebe Grüße

30.05.2019 10:19 • x 2 #2


A


Stuhlgang verändert - Krämpfe im Darm / Blähungen

x 3


K
Zitat von Gaulin:
Hey kenne ich zu gut! Hast du schon mal eine Darmsanierung oder/und Aufbaukur probiert? Ich nehme aktuell das Alflorex, speziell bei Reizdarm und ich könnte schwören, es hilft...
Liebe Grüße


Ja nach der Darmspiegelung habe ich omniflora längere Zeit genommen, so ca. 8 Wochen und nehme es jetzt auch seit einer Woche wieder, aber bisher habe ich da wenig Erfolg mit

30.05.2019 11:05 • x 1 #3


N
Hallo,

warst Du mal bei einem Allergologen - Nahrungsmittelallergien/Unverträglichkeiten?
Auch ohne Arzt kann man ja Ernährungsexperimente durchführen... ZB. Ein paar Tage nur Reis ohne Alles essen, Brot weg lassen (zB. es wird oft unverträglich, weil der Gärvorgang zu kurz ist), andere Dinge weglassen... Langsam Dinge addieren.
Kuhmilch ist nicht völlig unproblematisch. Mal weglassen bzw. Menge reduzieren...

Wenn Du Pollenallergikerin bist, kannst Du Kreuzallergien zu Nahrungsmitteln haben. Bei mir ist das so.
Ich mache Allergietests manchmal zuhause.
Ich ritze mir mit einem Fingernagel eine Linie auf die Innenseite meines Unterarms - ganz oberflächlich. Wasche mir vorher intensiv die Hände, den Unterarm... Und danach noch mal und bringe dann etwas auf. Es fängt recht schnell an zu jucken.

Man kann auch mit einer winzigen Nadel Löcher stechen. Gleiche Hygiene-Maßnahmen - auch an der Nadel.

Da ich gegen fast alle Pollen allergisch bin, betrifft es fast alle Nahrungsmittel. Ich ignoriere das. Ich reagiere allerdings nicht mit dem Darm. (Viel Kuhmilch vertrage ich nicht sehr gut - Blähungen).
Letzten Sommer bekam ich dann etwas Atemnot als ich ein Brot aß. Der Allergietest beim Arzt bestätigte eine Roggenallergie. Nun habe ich eine Hyposensibilisierung begonnen. Ärgerlich, dass hier bei mir niemand diese Behandlung in Tropfen-/Tablettenform anbietet bzw. bei mir machen will.

Ansonsten gibt es verschiedene Darmkrankheiten. Aber die dürfte man eigentlich im Rahmen der Spiegelung gesehen haben.
Ansonsten gibt es das Reizdarmsyndrom...
https://de.wikipedia.org/wiki/Reizdarmsyndrom

30.05.2019 12:18 • x 1 #4


Gaulin
Ja wenn man wüsste oder raus finden kann an was es genau liegt, könnte man gezielt handeln. Aber auch bei mir finde ich die Ursache nicht. Alles nur Vermutungen, aber nix handfestes. Habe schon so viel probiert und getestet. Ich weiß es einfach nicht...
Heuschnupfen habe ich auch gegen vieles. Aber selbst die Allergien haben eine Ursache. Was genau steckt da wieder dahinter?
Akzeptieren scheint mir die einzige Möglichkeit, aber das ist sooo schwer!

30.05.2019 20:44 • #5


Lunaa
Lactose- oder Glutenunverträglichkeit?

Oder die Schilddrüse?

Sind diese Sache schonmal getestet worden?

30.05.2019 21:03 • #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel