Pfeil rechts
7

Hallo,
Achtung wird etwas unappetitlich.
ich hab seit einigen Tagen einen eingewachsenen Nagel den ich irgendwie ausversehen aufgerissen habe, und prompt hatte ich eine Nagelbettentzündung.
Allerdings klingt diese langsam ab, es ist nur noch leicht rot und pocht nur auf Druck.
Heute kam etwas Eiter raus.

Ich hatte dann Lust auf Sport und da ich den Zeh nicht unnötig mit Joggen belasten wollte, habe ich ein Home Workout gemacht (Sit Ups etc.)
Es war schon anstrengend, und auch intensiver als ein Ausdauerlauf.

Und jetzt redet mir mein Hypochonder Ich rein, dass ich die Entzündung mit dem Sport weiter angefacht habe, meinen Körper überlastet, und sich die Bakterien jetzt in meinem Körper ausbreiten und mein Herz befallen werden.
Kann das passieren?
Hätte ich bloß keinen Sport gemacht, habe voll Panik.

26.04.2021 12:51 • 28.04.2021 #1


7 Antworten ↓


Änäynis
Ich bin kein arzt aber ich glaube soo schnell entfacht sich keine sepsis. Dann müssten ja ein haufen sportler auf den intensivstationen liegen die eine minimale entzündung hatten.

Nagelbettentzündungen wo bereits eiter austritt sind ein fall für den chirurgen. Keine angst, dauert vielleicht 15min der eingriff unter örtlicher betäubung bei einem niedergelassenen chirurgen. Sogar ohne typischen OP saal + geräte. Bei mir waren damals beide großen zehen derart eingewachsen dass sie sich immer wieder entzündeten. Es wurde also chronisch und das konnte man nur lösen in dem man den nagel dort rausschneidet und die entzündung operativ behandelt. Ich hatte nach dem mini eingriff nie mehr probleme mit einer nagelbettentzündung.

Du solltest das also deinem HA zeigen.

Aber deine vorstellung ist soweit ich weiß unbegründet.

26.04.2021 13:11 • x 1 #2



Nagelbettentzündung durch Sport verschlimmert?

x 3


Orangia
Versuche es erstmal bei einer Podologin / medizinische Fußpflege. Wenn die nicht helfen kann, würde ich auch zum Chirurgen gehen.
Besorge dir mal aus der Apotheke Octenisept Spray, das desinfiziert die Wunde. Und mach ein Pflaster drauf.
Fußbad wäre auch nicht schlecht.
Ich habe selber grad so einen blöden Zeh und hab übermorgen einen Termin beim Chirurgen.

26.04.2021 13:32 • x 2 #3


Danke für eure Antworten

Ich weiß noch nicht, da die Schwellung langsam abklingt..
Ich denk ich warte ab, hab es eben mit einem Kamillenbad versucht und Desinfektionsmittel draufgemacht.. Gehen kann ich zum Glück auf dem Fuß
Naja ich hoffe das ist jetzt alles nicht schlimm für den Kreislauf..

26.04.2021 15:06 • #4


Orangia
Zitat von Jojo22:
Danke für eure Antworten Ich weiß noch nicht, da die Schwellung langsam abklingt.. Ich denk ich warte ab, hab es eben mit einem Kamillenbad versucht und Desinfektionsmittel draufgemacht.. Gehen kann ich zum Glück auf dem Fuß Naja ich hoffe das ist jetzt alles nicht schlimm für den Kreislauf..

Nein nein...so schnell bekommst du keine Blutvergiftung

26.04.2021 16:04 • x 2 #5


Änäynis
Zitat von Orangia:
Ich habe selber grad so einen blöden Zeh und hab übermorgen einen Termin beim Chirurgen.

Ohje ich wünsche dir viel Erfolg und ich verspreche dir der Eingriff ist kein großes Ding und am Ende fragst du dich, wär's das schon? Kopf hoch.

Zitat von Jojo22:
Ich weiß noch nicht, da die Schwellung langsam abklingt..

Das klingt ja schon mal gut. Wenn es wirklich anschwillt solltest du mal gucken ob der gegangen an der Seite einwächst oder schon eingewachsen ist.. sollte es so sein darfst du da nicht selber rumwerkeln, das würde es nur wieder verschlimmern.
Aber deine Massnahmen sind soweit gut, da passiert so schnell nichts.

27.04.2021 17:11 • x 2 #6


Also Update:
Schwellung und leichte Schmerzen (aber nicht beim Gehen) sind noch da, allerdings sehe ich nichts eingewachsenes..
Ich kann den Nagel "hochziehen". An der Seite wo eigentlich Nagelhaut sein sollte, hat sich eine Kruste gebildet und es tritt bei drücken Wundflüssigkeit aus..
Boah so ein blödes Ding

Meint ihr, ich kann trotzdem Sport machen?

28.04.2021 10:16 • #7


Orangia
Na klar....wenn es nicht gerade joggen ist.

28.04.2021 13:46 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel