Pfeil rechts
15

LadyLittleGreen
Hallo,

Ich bin fertig mit den Nerven.
Habe am Finger eine Nagelbettentzündung seit dem Wochenende.
Alle Hausmittel haben nicht geholfen.
Heute zum Arzt und der überwies mich ins KH.
Als ich da war, hatte ein Pfleger schon angefangen die Entzündung aus zu kratzen. Ich hatte höllische Schmerzen aber er mache weiter und schneidete mit einer Schere was weg. Ich habe geschrien und bekam keine Betäubung.
Dann kam der Assistenzarzt und sagte daß er das entzündete wilde Fleisch weg schneiden muss.
Er spritzte die Betäubung was auch sehr weh getan hat und die Betäubung ging in die falsche Richtung die betroffene Stelle wurde null betäubt.
Er glaubte mir nicht und fing an zu schneiden.
Ich habe geschrien vor schmerzen und habe gesagt das ich das spüre und die Betäubung nicht wirkt.
Ich habe mir vor schmerzen in den Arm gebissen.

Nach der Mini OP sagte ich das mit schwindelig ist und mir schlecht ist.

Es war eine massive Stresssituation und ich habe jetzt richtig Angst das sich das heute Nacht oder morgen früh mit meiner Angststörung rächen wird.
Ich habe von Anfang an auch angesprochen das ich eine schwere Angst und Panikstörung habe und das ich zur Zeit in einer schlimmen Krise bin.
Die sind da nicht drauf eingegangen.

31.10.2023 20:22 • 02.11.2023 x 3 #1


15 Antworten ↓


456-abc
Beschwere dich bei der Leitung. Ein Pfleger darf so was nicht, nur ein Arzt. Die Betäubung wird vor dem Eingriff geprüft, man piekst kurz in den Zeh um zu gucken, ob du das noch spürst. Geh nächstes Mal zum Chirurgen, so einen kleinen Eingriff muss nicht das Krankenhaus durchführen.

31.10.2023 20:34 • #2


A


Mit Nagelbettentzündung im Krankenhaus / Schmerzen

x 3


456-abc
Und suche dir einen guten Podologen der dich weiter behandelt.

31.10.2023 20:35 • #3


LadyLittleGreen
@456-abc meine Ärztin sagte daß ich da hin soll weil das Krankenhaus hier im Ort Chirurgi hat. Eigentlich

31.10.2023 20:37 • #4


456-abc
Ach es war ja der Finger, da hilft keim Podologe. Hast du antibiotische Salbe zur Nachbehandlung?

31.10.2023 20:38 • #5


456-abc
Du musst es weiter behandeln mit Salbe oder in warmem Wasser mit Betaisadona baden.

31.10.2023 20:41 • x 2 #6


Othello
Zitat von LadyLittleGreen:
Trigger Horror Erlebnis im Krankenhaus . . . . . Hallo Ich bin fertig mit den Nerven. Habe am Finger eine Nagelbettentzündung seit dem Wochenende. Alle Hausmittel haben nicht geholfen. Heute zum Arzt und der überwies mich ins KH. Als ich da war, hatte ein Pfleger schon angefangen die Entzündung aus zu kratzen. Ich ...

Eiskalt diese Menschen.

31.10.2023 20:56 • x 1 #7


LadyLittleGreen
@456-abc nein habe ich nicht bekommen. Die haben betaisadonna drauf gemacht

31.10.2023 20:58 • #8


Dunkelbunte
Du solltest die Wunde gut beobachten und zb morgens und abends jeweils ein Foto mit Blitz machen.
Das macht Sinn, falls dir aufgrund der Panik die Objektivität fehlt.

Gehe am besten am Donnerstag zu einem niedergelassenen Chirurgen in die Akutsprechstunde.
Recherchiere jetzt schon mal im Netz wer bei dir eine anbietet.

31.10.2023 21:10 • x 3 #9


U
Ich hätte mich nicht weiter behandeln lassen, wenn die Schmerzen so stark sind.
Allerdings kann ich auch einiges vertragen.
Die Schmerztoleranz ist von Mensch zu Mensch ja auch sehr unterschiedlich.
Wenn es einem ohnehin schlecht geht ist einem auch alles zu viel.

Nun hast du es hinter dir

31.10.2023 21:15 • x 2 #10


weyoun
@LadyLittleGreen
Scheint ja ein richtig empathisches Profi-Team gewesen zu sein. Tut mir sehr leid, daß Du so eine blöde Erfahrung machen musstest.

Du hast es aber geschafft. Und da darfst Du ruhig stolz auf Dich sein!

31.10.2023 21:36 • x 1 #11


B
Wenn es richtig entzündet/vereitert ist, kann es gut sein, dass die Betäubung auch deshalb nicht richtig gewirkt hat.

31.10.2023 23:05 • #12


LadyLittleGreen
Kleiner Nachtrag.

Von meiner Angststörung her geht es mir tatsächlich etwas schlechter.
Ich war heute noch mal da zum verbandswechsel und zum Glück musste ich heute keinerlei Schmerzen erdulden und auch ein anderer Arzt war heute da und ich habe ihm das erzählt.

Ich bin froh wenn das verheilt ist

01.11.2023 11:09 • x 2 #13


LadyLittleGreen
Den ganzen Tag habe ich mit Unruhe und angstzuständen zu kämpfen also intensiver wie sonst und zwischendurch habe ich immer wieder Übelkeit.

Und die Übelkeit triggert meine Angst auch noch

Und jetzt ist es besonders schlimm es geht mir richtig schlecht und ich fühle mich total alleine

02.11.2023 06:56 • #14


P
Zitat von Angstmensch:
Immer, wenn ich unter Ärzten bin, oder ein Langzeitmessgerät bekomme, bin ich total ruhig, weil ich mich dann auf eine Art geborgen fühle oder weil das Messgerät jetzt irgendetwas misst und mir das dann hilft (so sehe ich das).

Decke doch am besten das Display ab und sieh das folgendermassen:

- Das Gerät wurde bei Dir installiert, um Dir zu helfen!
- Das heisst, es ist etwas Positives! Auch wenn die Messungen zwischendurch unangenehm sind.
- Sehe es als einen guten Freund, der durch regelmässige Messungen schaut, wie es Dir geht.
- Dabei kannst Du Dich ganz normal verhalten. Wenn man sich bewegt, ist sicher auch der Blutdruck höher. Das ist ein Zeichen, dass Du lebst
Gruss

Vielen Dank für die Tipps! Das ist eine großartige Möglichkeit, das Langzeitmessgerät positiv zu sehen und sich geborgen zu fühlen. Es ist wichtig, in solchen Situationen eine positive Einstellung zu bewahren, und Ihre Herangehensweise kann dabei helfen, die Nervosität zu reduzieren. Ich werde sicherstellen, dass ich mich entspannter fühle, wenn ich in Zukunft ein Langzeitmessgerät trage. Danke nochmals für die Unterstützung!

02.11.2023 07:05 • #15


Dunkelbunte
Zitat von LadyLittleGreen:
Den ganzen Tag

Der Tag hat doch gerade erst angefangen
Gehst du heute zum Kontrolle-Gucken zum Arzt?

02.11.2023 07:12 • x 1 #16


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann