Pfeil rechts
3

Surreal
Hallo ihr Lieben,

ich schon wieder.
Ich wollte mal fragen, ob es von euch jemandem ähnlich geht.
Mir ist nachts oft schlecht. Also nicht so, dass ich mich übergeben müsste, aber schon übel mit Druck im Oberbauch. Meistens schlaf ich ganz normal ein und wache dann deswegen irgendwann kurz später auf.
Tagsüber ist mir selten schlecht.
Dazu kommen kratzende Halsschmerzen, entweder am Morgen oder schon länger in den Tag hinein. Also nicht solche Schluckhalsschmerzen, sondern eher so ein Brennen / Kratzen unabhängig vom Schlucken.

Ich kenne von mir von früheren Erfahrungen, dass mir diese Phasen der Angst und großer Sorge auf den Magen schlagen. Ich nehme dann auch immer etwas ab. Aber bei einer Magenspiegelung früher ist nie groß was gefunden worden.

Kennt das jemand? Kommt das auch von der Psyche?

Ich habe auch seit kurzem so einen komischen Geschmack im Mund, hauptsächlich am Abend und in der Nacht. So süßlich. Manchmal schmeckt mein Speichel auch kurzzeitig nachts extrem süß, das aber nur ganz kurz.
Jetzt weiß ich nicht, ob das auch vom Magen kommt oder kann das auch vom Opipramol kommen, das ich seit ca. 2,5 Wochen nehme?
Oder von was ganz was anderem?

Das mit den Halsschmerzen macht mir ein wenig Sorge. Weil ich nämlich am Wochenende endlich mal wieder meine Eltern besuchen wollte. Wir waren dort seit dem Jahreswechsel nicht mehr zu Besuch. Jetzt hab ich aber Sorge, dass die Halsschmerzen auch von Corona herrühren könnten und ich sie anstecken könnte. Aber ich hab das ja schon ein paar Tage länger und das eigentlich immer in Zusammenhang mit der Magengeschichte oder Heuschnupfen gebracht. Weil es halt nicht diese typischen Erkältungs-Schluckhalsschmerzen sind.
Wie seht ihr das mit dem Besuch bei den Eltern (und Großmüttern). Natürlich wird das keine Kuschelorgie. Aber ich bin verunsichert.

Vielen lieben Dank fürs Lesen.
Liebe Grüße

25.05.2020 09:07 • 25.05.2020 #1


4 Antworten ↓


Lottaluft
Das klingt für mich nach reflux
Hattest du damit schonmal Probleme ?
Also mit Sodbrennen im allgemeinen
Ich habe das manchmal und lege meinen Kopf dann einfach etwas höher und das hilft mir dann schon
Denke deinen Besuch musst du deswegen auf keinen Fall absagen
Du bist ja nicht krank


Der süße Geschmack kommt nicht vom opipramol ich hatte mal eine zu lange auf der Zunge weil ich mein Wasser nicht in der Tasche gefunden habe -das Zeug ist ekelhaft bitter

25.05.2020 10:16 • x 1 #2



Nächtliche Übelkeit, Halskratzen, komischer Geschmack

x 3


Surreal
Danke für dein Antwort.
Also Sodbrennen hatte ich bisher selten. Aber ich hatte das vor kurzem mal ziemlich, als ich Schmerzmittel Diclofenac genommen habe. Ist erst wenige Wochen her.
Meinst du dieser süßliche Geschmack kann dann auch vom Magen / Reflux kommen?

Meinst du ich kann vor dem Schlafengehen auch mal ne Maaloxan nehmen?

Ich bin halt auch ein bisschen verunsichert, weil ja es ja auch irgendwann mal hieß, dass Geschmacks- und Geruchsstörungen auch ein Symptom von Corona sein könnten ...

Das mit dem Oberkörper erhöht schlafen, ist mal eine gute Idee, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass ich so nicht so gut schlafen kann.

25.05.2020 10:42 • #3


Lottaluft
Zitat von Surreal:
Danke für dein Antwort. Also Sodbrennen hatte ich bisher selten. Aber ich hatte das vor kurzem mal ziemlich, als ich Schmerzmittel Diclofenac genommen habe. Ist erst wenige Wochen her.Meinst du dieser süßliche Geschmack kann dann auch vom Magen / Reflux kommen?Meinst du ich kann vor dem Schlafengehen auch mal ne Maaloxan nehmen? Ich bin halt auch ein bisschen verunsichert, weil ja es ja auch irgendwann mal hieß, dass Geschmacks- und Geruchsstörungen auch ein Symptom von Corona sein könnten ... Das mit dem Oberkörper erhöht schlafen, ist mal eine gute Idee, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass ich so nicht so gut schlafen kann.



Natürlich nimm ruhig einfach mal eine vor dem schlafen
Corona hast du nicht da würde es dir anders gehen

25.05.2020 10:48 • x 1 #4


cube_melon
Zitat von Lottaluft:
-das Zeug ist ekelhaft bitter

Hersteller von Medikamenten sind verpflichtet diese zu denaturieren. D.h. es werden Bitterstoffe hinzugefügt. Das zum einem Kleinkinder vom unbeaufsichtigtem Verzehr abgehalten werden und das man bei einem Suzidversuch durch Überdosierung sich vorher übergibt.

25.05.2020 11:25 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel