Pfeil rechts

Hallo zusammen

Ich habe seit einiger Zeit einen verspannten Nacken und vor allem schmerzt der Kiefer. Dies führt zu einem ständigen Druck im Ohr. Ich ging vor den Festtagen noch zum Hausarzt, der meine Angststörung kennt. Dieser meinte, ich sei einfach verspannt und empfahl mir eine Mass.. Bis ich dorthin kann muss ich wohl noch bis im neuen Jahr warten.
Dies ist mühsam, weil ich natürlich als Hyperchonder dies ständig überinterpretiere und z.B. an Lymphknotenkrebs denke.

Kennt ihr Kieferverspannungen? Was tut ihr dagegen?

25.12.2012 15:57 • 28.12.2012 #1


4 Antworten ↓


Wie kommst du denn vom kieferschmerzen auf lymphknotenkrebs

25.12.2012 18:43 • #2



Nacken- und Kieferschmerzen - Wer kennt es?

x 3


knirscht du in der Nacht? Hast du knacken in den Kiefergelenken. Solche Sachen können zu dauerhaften Kiefergelnkschmerzen, Nackenverspannungen führen und sich auf die gesamte Wirbelsäule ausbreiten. Geh mal zu einem erfahrenen Zahnarzt der sich mit CMD (craniomandibuläre Dysfunktion) auskennt. Vielleicht benötigst du eine schiene, die dein kiefer entlastet. Auch entspannungsmethoden helfen. Wenn du Fragen hast kannst du mir auch eine PN schicken, ich bin auch vom Fach

27.12.2012 21:16 • #3


Kann ich auch ein Lied davon singen! Hab selbst eine Schiene die mir sehr geholfen hat... Tinnitus, Schwindel, Nackenschmerzen und Muskelprobleme sind seitdem fast weg!

28.12.2012 14:20 • #4


ich kenne das problem auch , denn ich habe diese kieferschmerzen seit sommer diesen jahres und ich war mehrmals beim doc , der mir immer wieder sagte das die schmerzen von verspannungen im rücken und im nacken her kommen !
ich bekam insgesammt Mass. und wärmebehandlungen , dann wars weg ...also keine angst

28.12.2012 16:25 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier