16

Castro


Ich hatte das neben dem Bauchnabel, dieses Zucken. Seit ich Magnesium nehme haben alle Muskelzuckungen aufgehört. Nur am Auge zuckt es , ist aber auch viel besser geworden.

22.08.2013 15:48 • #81


blümli


165
5
5
Ja klar ist das normal. Bei mir zuckt es manchmal am Po, Wade, Oberschenkel, Oberarme auch gerne mal und auch am Bauch. Deine Muskeln sind durch Anspannung auf Hochtouren . Manchmal spüre ich es extrem, dann schau ich hin und sehe wie sich der Muskel bewegt, total ekelig..wenn ich drüber streiche geht es weg. aber nicht immer

23.08.2013 08:10 • #82


Franzbranntwein

Franzbranntwein


22
1
Das sind Durchblutungsstörungen bei mir.
Ich hatte das auch sehr stark am ganzen Körper.

Seit dem ich täglich Franzbranntwein mit Kampfer einreibe sind diese
Zuckungen fast nicht mehr da. Je mehr ich davon einreibe, desto
weniger habe ich diese Zuckungen.

Reibe den Kopf ein, wie ein Shampoo.
Reibe den Nacken ein, die Arme, Beine, Hände, Füsse
also den ganzen Körper damit einreiben.

Du bekommst es im Dro..
Mir hat es extrem geholfen.

Gruss Philippe

26.08.2016 07:12 • #83


Franzbranntwein

Franzbranntwein


22
1
Das sind Durchblutungsstörungen bei mir.
Ich hatte das auch sehr stark am ganzen Körper.

Seit dem ich täglich Franzbranntwein mit Kampfer einreibe sind diese
Zuckungen fast nicht mehr da. Je mehr ich davon einreibe, desto
weniger habe ich diese Zuckungen.

Reibe den Kopf ein, wie ein Shampoo.
Reibe den Nacken ein, die Arme, Beine, Hände, Füsse
also den ganzen Körper damit einreiben.

Du bekommst es im Dro..
Mir hat es extrem geholfen.

Gruss Philippe

26.08.2016 07:14 • #84


frozen12

frozen12


407
32
123
Hallo ich habe die Zuckungen auch , das kommt sehr viel von der Anspannung. Bei mir ist das oft so schlimm,dass ich morgens aufwache und mein Körper bebt oder zittert leicht . Bin aber Mega verspannt im Nacken schulterbereich . Lg

26.08.2016 07:31 • #85


Franzbranntwein

Franzbranntwein


22
1
Arbeit im Sitzen ist hier schelcht. Büroarbeit oder zu harte Arbeit ist schlecht. ändere deinen Arbeitsplatz, wenn es dir zu streng ist. Es kann nicht sein, dass du dich immer mehr verspannst.

26.08.2016 07:40 • x 1 #86


Pfefferkuchen

Pfefferkuchen


11
2
2

Muskelzuckungen, die ich selbst auslösen kann

Hallo Zusammen, ich bin w und 32 Jahre und habe seit ca 4 Wochen ständig Muskelzuckungen, die stärker werden. Sie sind überall, aber überwiegend links. Im Gesicht und in der Wade ( beides links) ist es fast ein dauerzucken. Ich war schon bei Neurologen ( 3 Stück) und alle meinten dass es gutartige Zuckungen sind, die auf Stress zurückzuführen sind. Emg war ok Eng war am Ulnarisnerv etwas langsamer und ein Karpaltunnelsyndrom wurde festgestellt. Ach und der Peroneus Nerv links wäre zu langsam. Aber durch eine chronische Druckläsion. Da die Zuckungen aber immer schlimmer und dauerhafter werden mache ich mir so Sorgen. Dazu kommt noch das der Kleinfingerballen bei Bewegungen immer mehrmals nachzuckt und auch wenn ich auf den Muskel drücke. Kennt das jemand? Ich habe natürlich wie viele andere Angst vor ALS. Kann ein Emg das denn nach 4 Wochen Beschwerden einfach so ausschließen? Meine beiden Arme fühlen sich auch ständig nach Muskelkater an, so dass ich Probleme beim schnellen Bewegen der Finger habe. Alle Symptome traten mit einer Erkältung auf, die jetzt seit 2 Wochen abgeklungen ist. Ist das noch dadurch erklärbar? So schnell kann sich doch keine ALS ausbreiten, oder? Also schnellere Ermüdung und Dauermuskelkater in beiden Armen/ Händen und teilweise nach sportlicher Betätigung in den Beinen und ein Zucken am ganzen Körper. Danke und liebste Grüße

03.03.2019 12:59 • #87


DieAlex

DieAlex


3139
9
2665
Hallo

Ich habe auch schon seit einigen Jahren gutartige Muskelzuckungen.
Ich war nur bei einem Arzt und habe ihm Glauben geschenkt.
Du warst bei 3! Ärzten!
Meinst du,dass wir es hier schaffen dich zu beruhigen?

Ich kann dir nur empfehlen es mit Magnesium zu probieren, was aber leider auch nicht immer von Erfolg gekrönt ist.

Alles Gute dir und arbeite bitte an deinen Ängsten.
Du musst von der Angst vor ALS weg kommen.

03.03.2019 13:51 • x 2 #88


Schlaflose

Schlaflose


18573
6
6633
Ich habe das alles schon seit 2002.

03.03.2019 13:54 • #89


Pfefferkuchen

Pfefferkuchen


11
2
2
Und steckt einfach nichts dahinter?

03.03.2019 14:38 • #90


DieAlex

DieAlex


3139
9
2665
Nein,wirklich nichts.
Man muss einfach lernen es zu akzeptieren.

03.03.2019 15:07 • x 1 #91


Schlaflose

Schlaflose


18573
6
6633
Zitat von Pfefferkuchen:
Und steckt einfach nichts dahinter?


Nein.

03.03.2019 15:14 • x 1 #92


Icefalki

Icefalki


14384
11
11266
Dann euer Wort in Gottes Ohr. Bei mir zuckt aber ganz gewaltig mein rechter Mittelfinger. Der führt quasi ein Eigenleben. Seit 14 Tagen und ich werde das wohl auch mal abklären müssen. Bin ja nicht hypochondrisch, aber das ist mal nervig. Tut zwar nicht weh, aber als alter Kontrollfreak passt mir das überhaupt nicht.

Wenn das nur wieder mal stressbedingt ist, und Stress habe ich mir echt gemacht, dann soll's eben so sein.

Als kleiner Witz am Rande : mein Mittelfingerchen will in eine Position, die man hier nicht schreiben darf, was mich jetzt zum Lachen bringt. Ist die Stinkefingerpostion. Sollte ich mal drüber nachdenken, ob das nicht ein Hinweis sein könnte.

03.03.2019 16:08 • x 2 #93


Angor

Angor


9542
7
14482
Zitat von Icefalki:
mein Mittelfingerchen will in eine Position, die man hier nicht schreiben darf, was mich jetzt zum Lachen bringt. Ist die Stinkefingerpostion. Sollte ich mal drüber nachdenken, ob das nicht ein Hinweis sein könnte.

Hier mal was übers Muskelzucken
https://www.weiss.de/krankheiten/muskel ... ikulieren/

LG Angor

04.03.2019 05:47 • x 1 #94


Icefalki

Icefalki


14384
11
11266
Ich danke dir liebe @Angor , für den Link. Bei ALS hab ich gestoppt haha.

Jetzt hoffe ich mal, dass das diese Art von Muskelzucken ist. Und pragmatisch wie ich bin, kauf ich mir jetzt mal chininhaltige Bitterlemon. Termin beim Neurologen hab ich in 1 Monat. Das mit dem Chinin war mal richtig gut. Vielleicht hilft es ja. Übertreiben werd ich das natürlich nicht.

So wie ich gestrickt bin, kann das echt mit Stress zusammenhängen. Wäre natürlich die beste Lösung.

04.03.2019 13:10 • x 1 #95


Sweety1983


327
6
45

Erfahrungen mit Muskelzuckungen

Hallo Zusammen,

ich war schon länger nicht mehr hier unterwegs, habe aber nun seit Anfang November am ganzen Körper Muskelzuckungen. Da ich keine Schwäche zeige und mein Neurologe bereits im November sagte, versuche ich mit den Zuckungen zurecht zu kommen bzw. Sie anzunehmen... mein Hoffnung ist, dass diese wieder aufhören.

Aber leider machen mich diese ehrlich total verrückt. Meine Waden zucken seit November dauerhaft, mal stärker mal schwächer. Und sonst zuckt es überall, seit 3-4 Tagen ist es mein linkes Auge und mein Oberlippe, die ständig in Bewegung sind. Und das hatte ich schon länger nicht mehr, aber in meine linken Bein zuckt es ab und zu wie ein puckern, nicht zu sehen, aber ich spüre es. Und was mir noch einfällt, meine Gesichtsmuskeln zittern.

Wie geht ihr damit um, hört das irgendwann mal auf... wie kann ich mein Nervensystem beruhigen, damit es aufhört. Habt ihr Tipps? Ich nehme hochdosiertes Magnesium und wenn ich es absetze wird das Zucken mehr, aber es wird nie spürbar weniger oder hört es mal ganz auf.

Zudem habe ich auch Schmerzen am ganzen Körper und ein ständiges kribbeln in der linken/rechten Hand/Unterarm, Verspannungen im Nacken, Stechen auf der Kopfhaut, Kopfschmerzen etc. zudem habe ich ein Schwäche, aber das ist eher die Schwere in den Armen, durch die Schmerzen und keine richtige Schwäche.

Ich hab meine Psychologin auf Fibromyalgie angesprochen, diese meinte nur jeder Arzt aus welcher Richtung er auch immer kommt, nennt es anders. Wenn ich zu meiner aktuellen Situation Fibro sagen möchte, damit es mir besser geht, dann soll ich das tun. Aber generell ist die Therapie dieselbe, die ich bei allen anderen psychischen Problemen, die sich körperlich äußern, machen würde. Versteht ihr was ich meine?

weiß nicht so recht was ich noch machen kann. Meine Psychologin sieht keine Notwendigkeit nochmal zu irgendeinem Arzt zu gehen.

12.03.2019 13:38 • #96


DieAlex

DieAlex


3139
9
2665
Google doch mal benigne Faszikulationen.
Das könnte passen.

Alles Gute!

12.03.2019 14:39 • x 1 #97


Schlaflose

Schlaflose


18573
6
6633
Zitat von Sweety1983:
ich war schon länger nicht mehr hier unterwegs, habe aber nun seit Anfang November am ganzen Körper Muskelzuckungen. Da ich keine Schwäche zeige und mein Neurologe bereits im November sagte, versuche ich mit den Zuckungen zurecht zu kommen bzw. Sie anzunehmen... mein Hoffnung ist, dass diese wieder aufhören.

Aber leider machen mich diese ehrlich total verrückt. Meine Waden zucken seit November dauerhaft, mal stärker mal schwächer. Und sonst zuckt es überall, seit 3-4 Tagen ist es mein linkes Auge und mein Oberlippe, die ständig in Bewegung sind. Und das hatte ich schon länger nicht mehr, aber in meine linken Bein zuckt es ab und zu wie ein puckern, nicht zu sehen, aber ich spüre es. Und was mir noch einfällt, meine Gesichtsmuskeln zittern.

Wie geht ihr damit um, hört das irgendwann mal auf... wie kann ich mein Nervensystem beruhigen, damit es aufhört. Habt ihr Tipps? Ich nehme hochdosiertes Magnesium und wenn ich es absetze wird das Zucken mehr, aber es wird nie spürbar weniger oder hört es mal ganz auf.


Ich habe seit 2002 Zuckungen an allen mögliche Stellen des Körpers und an beiden Waden dauerhaft seit mehr als 3 Jahren. Mir macht das gar nichts mehr aus.

Aber hatten wir uns nicht schon lang und breit in einem der unzähligen Threads zu diesem Thema ausgetauscht?

12.03.2019 15:32 • #98


Sweety1983


327
6
45
@schlaflose: Ja haben wir, die ALS-Angst ist auch nicht mehr so stark (weg ist sie leider noch nicht, aber ich arbeite daran). Finde es nur soooooo anstrengend und kann mir im Moment nicht vorstellen immer so zu zucken. Hast du dann benigne faszikulationen oder was ist es bei Dir? Oder ist es dir mittlerweile egal? Ich versteh noch nicht ganz, warum ich es nicht los bekomme (klar mein vegetatives Nervensystem wird wohl noch überreizt sein). Aber so wirklich krieg ich es nicht in den Kopf, aber das dauert vllt noch ein wenig.

12.03.2019 16:37 • #99


Schlaflose

Schlaflose


18573
6
6633
Zitat von Sweety1983:
Hast du dann benigne faszikulationen oder was ist es bei Dir?


Das wird es wohl sein. Neurologisch war zumindest damals, als ich es am Anfang untersuchen ließ, alles in Ordnung.
Die ersten Monate fand ich es deswegen sehr schlimm, weil die Zuckungen so stark waren, dass ich davon nicht einschlafen konnte oder geweckt wurde. Mit viel Magnesium wurde es auf jeden Fall besser.

12.03.2019 17:42 • #100




Prof. Dr. Heuser-Collier

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag