Pfeil rechts
10

Ich hab auch nie an krankheit gedacht bis ich das mit als gelesen habe

Ich muss mir auf jeden fall einen termin machen
wo kann ich da am besten hin gehen

Und danke ich probiere es morgen direkt aus

07.02.2016 22:32 • #21


Angstmaus29
Hier gibt es auch einen ALS Thread direkt da sind viele drin die alle Angst davor haben oder hatten... bei Google kommt man immer auf das schlimmste ich hatte vor 3 Jahren panische Angst vor ALS das ich mich schon im Rollstuhl usw. gesehen habe und bis vor 1 Woche hatte mich die ALS Angst nochmal gepackt jetzt geht es wieder dafür Angst vor anderen Krankheiten

Ein Neurologe ist dafür zuständig dort am besten Termin ausmachen

07.02.2016 22:38 • #22



Muskelzucken

x 3


Okay ich probiere es jett mal mit Magnesium und wenn das nicht hilft geh ich mal da hinn danke

Un wie haben sie die angst wegbekommen?

07.02.2016 22:40 • #23


Angstmaus29
In dem ich nicht mehr auf die Symptome geachtet habe wie gesagt das Muskelzucken hab ich immer noch hauptsächlich im rechten Ohr aber ich ignoriere es einfach

07.02.2016 22:45 • #24


Hallo zusammen,
ich "leider" nun seit Mai diesen Jahres an solchen nervigen Muskelzuckungen. Mit dazu kamen Muskelverspannungen und teilsweise kribbelnde Finger und Füße.

Wie es der technische Fortschritt so möglich macht habe ich diese Auffälligkeiten gegoogelt. Die Diagnose war eindeutig. ALS, MS und einen Tumor am Nervensystem.

Da ich Hoffnung hatte gerettet werden zu können, ging ich zum Hausarzt. Bei der Blutabnahme gab es keine Auffälligkeiten. Der Arzt sagte das es am Stress liegen könnte.

Ich dachte an einen Gehirntumor und habe aufgrund der langen Wartezeiten ein privat bezahltes MRT gemacht. Diagnose: alles ok. Die Klinik hat mich aber an einen Neurologen weiter verwiesen um schlimme Krankheiten auszuschließen.

Beim Neurologen war ich ebenfalls auf eigene Kosten. Der Herr hat sich meiner kompletten Geschichte angenommen und dann einen neurologischen und einen technischen Test durchgeführt. Nach ca.2 Std sagte er mir das es sehr sicher keine neurologische schlimme Ursache hat. Es handelt sich dabei um gutartige Faszis die aufgrund einer besonderen Belastungssituation, sprich Stress entstehen.
Danach war ich erstmal beruhigter. Der Neurologe hat mir empfohlen Autogenes Training oder Yoga anzufangen. Habe ich aber aufgrund ausgebuchter Kurse und der geringen Zeit bisher nicht geschafft. In der letzten Zeit haben die Zuckungen weiter zugenommen, der Stress allerdings auch.
Seit letzter Nacht (ich hatte schlimme Zuckungen beim einschlafen) mache ich mir wieder viele Gedanken um den Auslöser. Ohne Erfolg. Und das ist nun auch wieder Stress welcher mich in diesem Teufelskreis gefangen hält.
Habt Ihr Tipps für mich wie ich meine Gedanken lösen kann? Ist das Zucken bei Euch wieder komplett verschwunden? Der Neurologe sagte das ich seiner Diagnose trauen kann und ich nicht weiter von Arzt zu Arzt rennen soll. Das ist allerdings schon 7 Wochen her mittlerweile. Ich hoffe das ich bald mein inneres Gleichgewicht wieder finde.
PS: positiv denken. Wir haben keine schlimme Krankheit!

07.08.2016 16:19 • #25


Schlaflose
Bei mir ist es durch Magnesium viel beser geworden. Aber hochdosiert und es dauert ein paar Wochen.

07.08.2016 18:50 • #26


Franzbranntwein
Hallo !

Das sind Durchblutungsstörungen bei mir.

Ich hatte das auch sehr stark am ganzen Körper.

Seit dem ich täglich Franzbranntwein mit Kampfer einreibe sind diese
Zuckungen fast nicht mehr da. Je mehr ich davon einreibe, desto
weniger habe ich diese Zuckungen.

Reibe den Kopf ein, wie ein Shampoo.
Reibe den Nacken ein, die Arme, Beine, Hände, Füsse
also den ganzen Körper damit einreiben.

Du bekommst es bei Müller Dro..
Euro 2.25 / 500 ml.
Mir hat es extrem geholfen.

Gruss Philippe

25.08.2016 06:27 • #27


Franzbranntwein
Zitat von Franzbranntwein:
Hallo !

Das sind Durchblutungsstörungen bei mir.
Vom Bewegungsmangel und auch von Bluthochdruck.

Ich hatte das auch sehr stark am ganzen Körper.

Seit dem ich täglich Franzbranntwein mit Kampfer einreibe sind diese
Zuckungen fast nicht mehr da. Je mehr ich davon einreibe, desto
weniger habe ich diese Zuckungen.

Reibe den Kopf ein, wie ein Shampoo.
Reibe den Nacken ein, die Arme, Beine, Hände, Füsse
also den ganzen Körper damit einreiben.

Du bekommst es bei Müller Dro..
Euro 2.25 / 500 ml.
Mir hat es extrem geholfen.

Gruss Philippe

28.08.2016 15:38 • x 1 #28


Hihi

05.07.2017 21:50 • #29


Lina111
Hey das muskelzucken kenne ich zu gut am ganzen körper.. kommt bei mir so phasenweise..und ich habe es mindestens schon seit 3-4 Jahren..das ist der Kopf..

Lg

05.07.2017 21:56 • #30


Hallo ich habe es nur oberkörprr

05.07.2017 22:04 • #31


07.07.2019 15:38 • #32


Ja ich ^^

Gibt aber sehr viele Threads zu diesem Thema , klick dich da mal durch . Ist besser als auf antworten zu warten.

07.07.2019 16:14 • x 1 #33


03.08.2019 13:13 • #34


Und was ist deine Frage ?

03.08.2019 13:13 • x 1 #35


Ob jemand das auch mal hatte und weiß was das sein kann ich mache mir sehr viele Gedanken darüber.

03.08.2019 13:17 • #36


Was für ein Verband hast du denn angelegt ? Erzähl mal bisschen mehr

03.08.2019 13:22 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Eine Muldenbinde.

03.08.2019 13:28 • #38


med
Dom, von einer Mullbinde bekommt man i.d.R kein Muskelzucken.
Vielleicht ist es eine nervöse Reaktion.
Was schlimmes ist es sicher nicht.
Sprich doch Deine Eltern mal an. Vielleicht muss der Verband auch mal gewechselt werden

03.08.2019 13:35 • x 2 #39


15.12.2019 15:36 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier