Pfeil rechts

Oktewia
Hallo, vorm halben Jahr hatte ich dies schon einmal das ich über ne Woche Muskel oder Nervenzucken hatte unter dem Augenlid, da ich in diesem Zeitpunkt in einer Klinik war bzgl meiner Angststörung dachte ich das dies vll der ganze psychischer Stress sei.

Den Stress mit der Angst habe ich immer noch auch wenns mir besser geht.
Jetzt hat das zucken unter dem Augenlid schon wieder angefangen seit ca. über ne Woche , am Wochenende ist jetzt auch hinzugekommen das es in der Bauchgegend zuckt meistens unter der Brust nähe Rippen. Ich hab mal wieder "gegoogelt" und ihr wisst ja was man als Angstmensch besonders gern anklickt...eben das was sich am schlimmsten anhört.
es Zuckt ca. 3-4 mal hintereinander dann is für paar min ruhe dann kommt es wieder, ich hab auch bemerkt das es darauf ankommt wie ich "liege" wenn ich aufn rücken liege zuckt es nicht so wie wenn ich seitlich lieg. Meistens merke ich es auch im "ruhezustand" beim schlafen gehen. Kennt ihr das auch? Denkt ihr ich sollte vll zum arzt gehen? oder is das eher Harmlos?
bin gestern deswegen aufgewacht in der Nacht und konnte "vor Angst" dann nicht mehr einschlafen musste dauernd das "zucken" überprüfen -.-

11.10.2016 08:41 • 19.10.2016 #1


8 Antworten ↓


IchWillPositiv
Hallo,

ich hab das auch mal ganz schlimm gehabt. Erst war es das Augenlid, dann zuckte es noch an verschiedenen anderen Stellen. Ich hab mich auch verrückt gemacht, dann war es plötzlich wieder weg, genauso plötzlich wie es gekommen ist.
Keine Ahnung warum es manchmal zuckt. Mittlerweile nehm ich es als kleine "Fehlzündung" des Körpers.

11.10.2016 09:53 • #2



Muskelzucken seit 1-2 Wochen

x 3


Schlaflose
Wenn du mal andere Threads liest, wirst du sehen, dass fast alle User an Muskelzucken leiden. Ich habe seit 15 Jahren mehr oder weniger welche am ganzen Körper. In den Waden habe ich es seit zwei Jahren permanent, ohne Unterlass.

11.10.2016 11:49 • #3


diese unkontrollierten Kontraktionen "Zuckungen" einzelner oder mehrer Muskeln können sehr vielfältige Ursachen haben. Neben psychosomatischen Faktoren können auch z.B. Mineralstoffmängel oder Medikamente ursächlich sein. Bei mir waren es neben den Augenlidern, auch Füße und Waden, an denen ich diese Beschwerden hatte. Darauf hin wurde meine Medikation (Trevilor) halbiert und der Arzt stellte Magnesium- und Kalzium-, Vit D3-Mangel fest. Nach einer Weile verschwanden die Symptome ganz.

11.10.2016 12:19 • #4


Oktewia
Hallo , danke für euere Nachrichten ! Ich hab das Muskelzucken immer noch
Mal zuckt es an der Wade, 2 min später an der Hüfte , dann im Finger , am Arm usw.
So extrem hatte ich das noch nie , ich war schon beim Arzt aber ich empfand das er dies zu sehr auf die leichte Schulter genommen hat. Er meinte , ach machen sie sich keine Gedanken, dass ist nicht schlimmes. Aber eine Untersuchung wurde auch nicht wirklich fort geführt.
Ich bekomm am Donnerstag Blut abgenommen, kann man durch das Blut Bild überhaupt was sehen was die Zuckungen versuchen könnten ? Soweit ich weis will er ein normales Blutbild machen und meine Schilddrüse und Leberwerte testen.
Ich merke diese Zuckungen am meisten am Abend wenn ich im Bett liege.
Eben hat ganz heftig mein Finger gezuckt , mach mir solche Sorgen das ich was ernstes habe

18.10.2016 20:36 • #5


Angstmaus29
Ich habe dieses zucken auch überall im Körper seit Monaten

19.10.2016 07:19 • #6


Schlaflose
Zitat von Oktewia:
Ich merke diese Zuckungen am meisten am Abend wenn ich im Bett liege.


Genauso ist es bei mir auch. Immer in Ruhe, besonders im Bett. Das ist typisch für die benignen Faszikulationen.

19.10.2016 07:38 • #7


Oktewia
Morgen bekomm ich Blutabgenommen, wenn es was "schlimmes" wäre bzgl den zuckungen, meint ihr sowas würde man dann evtl. auch auf dem Blutbild sehen?
Oder sind da andere Untersuchungen gegeben um deswegen mehr zu wissen was dies sein könnte?

Vielleicht liegts auch an meinen Schlafstörungen die ich zeitgleich mit den Zuckungen bekommen habe, ich wache in der Nacht 3-4 x mal auf und schrecke hoch, schaue auf die Uhr und schlaf dann wieder ein.
hatte ich vorher auch nicht

19.10.2016 08:51 • #8


Schlaflose
Zitat von Oktewia:
Morgen bekomm ich Blutabgenommen, wenn es was "schlimmes" wäre bzgl den zuckungen, meint ihr sowas würde man dann evtl. auch auf dem Blutbild sehen?


Nein, bei einem Blutbild eigentlich nicht. Etwas "Schlimmes" würde sich an einem EMG zeigen, das beim Neurologen gemacht wird. Als es damals bei mir anfing, bin ich nach einigen Wochen zum Neurologen, der das bei mir gemacht hat. Es war zum Glück alles in Ordnung.

19.10.2016 11:05 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel