Pfeil rechts

Hallo
Ich hab ein Problem.. seid ca 2 - 3 Wochen habe ich fast überall mückenstichartige Flecken. Die Jucken auch wie Mückenstiche. Manche sind auch wieder weggegangen. Außerdem sind 2 auf einem Muttermal. Und wie es die Hypochondrie will frag ich mich jetzt natürlich ob ich Hautkrebs habe oder einfach nur Allergie? Die Muttermale tun in keinster Weise weh. Was soll ich tun? Danke im Voraus!

21.10.2013 01:56 • 15.09.2014 #1


14 Antworten ↓


Zitat von Ehm:
Hallo
Ich hab ein Problem.. seid ca 2 - 3 Wochen habe ich fast überall mückenstichartige Flecken. Die Jucken auch wie Mückenstiche. Manche sind auch wieder weggegangen. Außerdem sind 2 auf einem Muttermal. Und wie es die Hypochondrie will frag ich mich jetzt natürlich ob ich Hautkrebs habe oder einfach nur Allergie? Die Muttermale tun in keinster Weise weh. Was soll ich tun? Danke im Voraus!

Vielleicht hast du die windpocken die machen zur Zeit ihre Runde lass es vom Arzt ansehen dann gibt es salbe anestesulf hilft gegen jucken.ist aber ansteckend Ca 2 Wochen.

21.10.2013 03:59 • #2



Mückenstiche auf ganzen Körper verteilt (Hautkrebs ?)

x 3


Hallo Ehm.

Frage:
Hast du zufällig Hund oder Katz oder arbeitest mit Tieren?
Könnten ja auch Flohbisse sein, aber die sind zumeist an den Beinen...
Hoffe du bekommst keinen Schreck wenn du das ließt...Flöhe sind ja nicht gerade die Viecher, die man sich wünscht als Untermieter

21.10.2013 06:00 • #3


Ja ich habe einen Hund.
Sind flöhe gefährlich?

21.10.2013 10:42 • #4


nicht gefährlich, aber seeeeehr lästig. sind auch kleiner als mückenstiche; möglichst nicht kratzen.

21.10.2013 10:47 • #5


Bürste mal deinen Hund auf einem hellen Leintuch richtig gut durch und achte auf kleine braune Tiere die sich so ganz schnell durchs Fell durchwuseln. Flohbisse sind nicht gefährlich aber jucken extrem stark! Mein Welpe hat dieses Jahr zwei Flöhe vom Züchter mitgebracht... Ätzend die Tiere loszuwerden!

21.10.2013 11:12 • #6


Mein erster Gedanke wären auch Flöhe. Sind nicht gefährlich, die Stiche jucken aber gemein und Flöhe wird man auch schwer los. Kenn das leider noch.

Kinderkrankheiten, wie Windpocken würde ich jetzt nicht vermuten, da es Dir als Erwachsener (?) wohl ziemlich schlecht ginge, wenn Du sie hättest. Meine Mutter hatte sie mal an Silvester und lag komplett flach.

Hast Du ansonsten irgendwas "Neues"? Anderes Duschgel z.B.? Ich hatte auch einmal eine Reaktion auf ein Duschgel, wo mir erst die Haut juckte und dann kleine Pusteln und Rötungen hinzukamen.

Was mir als letztes einfallen würde, wären Milben. Verhält sich ähnlich wie bei den Flöhnen. Auch da kann ich ein Lied von singen, unsere Hühner damals hatten Milben. Die "Bisse" waren aber eher lokal begrenzt, ich hatte sie z.B. nur am Bein.

Wenn es so stark juckt oder nicht besser wird, würde ich das einfach mal meinem Arzt zeigen. Der kann Dir bestimmt etwas verschreiben und die Beschwerden zu lindern, aber "bösartige" Sachen würden mir da jetzt gar nicht in den Sinn kommen.

Ferndiagnosen stellen kann natürlich niemand, das sind aber meine Vermutungen.

21.10.2013 11:30 • #7


marcel_man
Ich hatte auch mal eine Sache mit der Haut, die wie Mückenstiche aussahen und juckten, aber es waren keine Mückenstiche.
Bei mir war es Lichen Ruber planus.
Geht an sich wieder von selbst weg und man sollte nicht kratzen.
Am besten mal einen Hautarzt fragen.

21.10.2013 11:46 • #8


Unsere Katze hat leider auch immer mal wieder Flöhe, trotz Einsatz von Antiflohmitteln. Ich habe gerade im Sommer oft Flohbisse, die jucken dann enorm, aber sind wirklich harmlos.
Eine andere Alternative könnte eine Allergie gegen irgedetwas sein, was du vielleicht nicht verträgst. Ich würde am besten mal zum Hautarzt gehen, denn nur er kann eindeutig feststellen, was es ist. Er wird dir dann auch eine Creme gegen den lästigen Juckreiz verschreiben.

21.10.2013 12:32 • #9


Darf ich hier Produkte gegen Flöhe beim Namen nennen?

Beim Tierarzt gibts es den Fogger "Virbac" der ist sehr gut. Mit gleichem Namen gibt es ein Handspray für Ecken, Rattanmöbel, Sofa....etc.
Wichtig ist, das du alle Decken auf 90 Grad wäscht, alle Decken irgendwo aufhängst wenn du den Fogger anmachst und diese dann luftdicht eintütest. Die Wohnung nach dem Fogger mehrere Wochen nicht wischen. Mäßig saugen, Staubsaugerbeutel immer direkt in den Müll werfen. Den Filter im Staubsauger mit dem Spray einsprühen.

Wenn du Teppichböden in der Wohnung hast und die Fußleisten nicht richtig abschließen, dann gucke, ob Nester darunter liegen. Flöhe können im Ei die Umgebungsbedingungen wahrnehmen und ihren Schlüpfprozess um Monate verschieben. Außerdem überleben Flöhe ohne Nahrung (Blut) max 2 Jahre.

Ich hatte 2007 durch einen Besuchshund Flöhe. Habe in letzter Konsequenz die Wohnung gewechselt, weil ich es nicht in den Griff bekam. Aber da ich in dieser Wohnung ne Fehlgeburt erlebte, viel mir der Auszug leicht.

Frontline ist bei Hunden nicht das beste Mittel, es gibt ein toxisches, das darf aber keine Katze abbekommen!
Alles an Decken auf die du verzichten kannst, schmeiß weg... Ich habe seither auf "weiß" umgestellt. Selbst meine Katzen sind fast ganz weiß...
Da sieht man jeden dunklen Punkt.
Wenn es Flöhe sind und du hast Fragen, immer her damit...

21.10.2013 15:08 • #10


Danke für die Antworten ich brauche mir ja keine Gedanken mehr zu machen. Gehe mächste woche zum Hautarzt

21.10.2013 15:46 • #11


Flöhe vermehren sich alle 3 Wochen.
Pro Zyklus 100te von Eiern...
Falls es Flöhe sein sollten, ich würde nicht warten...
Du kannst sie ja mit einfachen Tricks ausfindig machen
Lg

21.10.2013 15:52 • #12


Guten Tag,

ich würde mir keine Sorgen machen, ich schaue im Sommer nach dem Urlaub auch immer aus wie schwer hautkrank, aber das legt sich recht schnell wieder bei mir. Zusätzlich haben wir uns diesen Stichheiler http://www.stichheiler.de/product_revie ... -Away.html gekauft, der hilft wirklich total gut.

14.09.2014 17:45 • #13


Kaiser
Dusche bitte mal mit Mitteln OHNE Zusätze, verwende KEINE Hautcremes. Allenfalls Mittel mit 5% Urea und auf milder Basis ohne Parfumstoffe, gibt es in jeder Dro.... Danach sollte es schon mal weniger jucken... es kann auch eine Form von Nesselfieber sein - das wiederum kann durch Streß ausgelöst werden und sich selbst befeuern: Pocken machen Stress, Stress macht (juckende) Pocken und Quaddeln. Ansonsten sind Ferndiagnosen schwer - Termin beim Hautarzt bringt Gewissheit und vermutlich auch Entwarnung. Hautkrebs kommt nicht von heute auf morgen in Form von juckenden Pickeln - zumindest ist dies sehr, sehr, sehr unwahrscheinlich....

15.09.2014 09:11 • #14


Der Threadsteller hat den Beitrag vor fast einem Jahr verfasst, ich denke nicht, dass das Problem noch aktuell ist.

15.09.2014 13:30 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel