Pfeil rechts

S
Hallo ihr Lieben!

Wenn es richtig kalt draußen ist, dann ist es schon immer so gewesen, dass meine Füße einfrieren. Noch wirklich nie habe ich mir Gedanken darüber gemacht. Ich weiß, dass meine Mutter meine Füße früher massiert hat und gesagt hat: die sind wie eingefroren. Durch einen blöden Zufall bin ich auf Morbus Raynaud gestoßen und habe jetzt riesen Angst davor. Als ich das nächste mal Eiskalte Füße hatte habe ich sie mir mal angeschaut. Sie waren an der Fußsohle und an manchen Zehen weiß. Das ging auch erst nach 30 Minuten wieder weg.
Jetzt bin ich also wieder tief drin in meiner Angst.
Kennt das Phänomen jemand. Es gibt die harmlose Version aber ich habe in meinem Kopf schon eine schlimme Krankheit.
Termin in der Gefäßambulanz habe ich gemacht.
Hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfe ?

Lg Steffi

01.02.2019 15:34 • 01.02.2019 #1


3 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von steffi_sonne1984:
Sie waren an der Fußsohle und an manchen Zehen weiß. Das ging auch erst nach 30 Minuten wieder weg.

Das hatte ich früher ein paar Jahre lang. Irgendwann hörte es auf. Selbst wenn du das Raynaud Syndrom hättest, ist das kein Weltuntergang.

Beim primären Raynaud-Syndrom sind die Ursachen weitgehend ungeklärt. Überwiegend erkranken junge Frauen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren daran. Oft haben sie auch niedrigen Blutdruck. Die Durchblutungsstörung ist dann zwar unangenehm, aber nicht bedrohlich. Die Symptome gehen mit fortschreitendem Alter meist zurück

(Quelle: Aopthekenumschau)

01.02.2019 17:13 • #2


A


Morbus Raynaud Angst ist zurück

x 3


S
Zitat von Schlaflose:
Das hatte ich früher ein paar Jahre lang. Irgendwann hörte es auf. Selbst wenn du das Raynaud Syndrom hättest, ist das kein Weltuntergang.

Beim primären Raynaud-Syndrom sind die Ursachen weitgehend ungeklärt. Überwiegend erkranken junge Frauen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren daran. Oft haben sie auch niedrigen Blutdruck. Die Durchblutungsstörung ist dann zwar unangenehm, aber nicht bedrohlich. Die Symptome gehen mit fortschreitendem Alter meist zurück

(Quelle: Aopthekenumschau)


Ich habe eher Angst, dass es sich um das sekundäre Raynaud Syndrom handelt

01.02.2019 17:41 • #3


Schlaflose
Zitat von steffi_sonne1984:

Ich habe eher Angst, dass es sich um das sekundäre Raynaud Syndrom handelt


Dann müsstest du aber doch erstmal eine scherwiegende Krankheit haben, von der das sekundäre Raynaud Syndrom verursacht wird. Die Symptome dieser Krakheit hättest du schon längst haben müssen. Aber davon schreibst du nichts.

01.02.2019 18:35 • #4





Dr. Matthias Nagel