Pfeil rechts

Guten Morgen ihr Lieben,

vielleicht weiß einer von euch was das ist. Ich hatte gestern als ich am PC saß ein komisches Ereignis. Ich guckte in meinen Monitor und hab grad was geschrieben, da sah ich plötzlich für 1 Sekunde meinen Monitor nach rechts wegknicken. Natürlich war dem nicht so aber ich hab es so gesehen. Hab mich voll erschrocken und gleich Angst gekriegt. Das gleiche hatte ich vor einiger Zeit schonmal in der Küche. Ich stand so vorm Küchenschrank und plötzlich sah es so aus, als würde der Hängeschrank nach rechts wegkippen.

Mein erster Gedanke war Schlaganfall, Hirntumor, Sehstörungen etc.

Verspannte HWS hab ich irgendwie immer. Ob es daran liegen kann, dass man plötzlich Missempfindungen beim Sehen hat?

Ich hoffe, mir kann einer helfen.

20.01.2010 10:55 • 20.01.2010 #1


11 Antworten ↓


Hallo Perlmut.
Diese Art von Sehstörung kenne ich auch zu gut und mich wundert es, das es mal jemand genau so beschreibt. Also ich würde das auf jeden Fall mal abklären lassen. Bei mir ist nichts rausgekommen aber ich weiß wie unangenehm das ist.

liebe grüße Sweet0810

20.01.2010 11:05 • #2



Missempfindungen beim Sehen

x 3


Hallo Sweet,

bei welchen Ärzten warst du denn und haben die rein gar nix dazu gesagt, was das sein könnte bzw. was du machen kannst?

LG

20.01.2010 11:26 • #3


Ich hatte das auch mal ,, ich musste Augentraining machen,, Da mein Sehnerv sich verkürzt hatte,, durch ne leichte Hornhautverkrümmung,, hatte teilweise sogar Doppelbilder gesehen,,,,und alles so verschoben so wie du es hast,,

Das Training ging folgendermaßen,, Ich musste mir eine grosse fette Acht( Zahl) waagerecht( quer) auf ein Blatt Papier schreiben ..Dann an eine Türe oder Wand hängen und in 3 M eter Entfernung erst Rechte dann linke Hand, , die Acht erst mit den Händen nachmalen. Dann mit den Augen diese Acht verfolgen,, Erst das Rechte Auge dann das Linke Auge , Dann alle beiden Augen darauf richten,, und zuhalten mitider Hand abdecken das jeweile Auge,, das verschobene Sehen liess nach und ging ganz weg,,,,Aber ich bin auch Brillenträgerin ich musste das erst mit Brille dann ohne Brille machen,, und das eine Woche lang täglich zur Übung,,ist mühselig aber es hat geholfen..Frag doch mal bei deinem Augenarzt nach ,, Blutdruck ,und Gleichgewichtssinn im Ohr ist aber okay bei dir denn daran kann es auch liegen. ?

Alles Gute viel erfolg Gute Besserung

wünschtdir von Herzen

Die Suma

20.01.2010 11:46 • #4


Also war beim Augenarzt, Beim Neuro, und man hat ein Mrt gemacht.
Ich habe das aber eher als schwindel beschrieben.
Bist du untersucht worden?

Sweet

20.01.2010 11:46 • #5


Zitat von Sweet0810:
Also war beim Augenarzt, Beim Neuro, und man hat ein Mrt gemacht.
Ich habe das aber eher als schwindel beschrieben.
Bist du untersucht worden?

Sweet
Ja schwindel kommt viel vom Kreislauf oder Durchblutiungsstörungen,,, Aber wie gesagt Ängste lösen auch diese Symptome aus,(Sehstörungen) , wie Doppelbilder sehen oder Verschoben sehen ,,

20.01.2010 11:51 • #6


Hallo ihr zwei,

ich hab auch ne Hornhautvekrümmung. Hab auch ne Brille aber die ist eher schwach.

War das bei dir auch so, dass du wie so Scheinbewegungen hattest, Suma?

@ Sweet

Ne ich bin noch nicht untersucht worden, da ich auch erst seit gestern das so merkwürdig empfand. Hm wie Schwindel ist das gar nicht bei mir. Ist halt nur das wegkippen.

20.01.2010 11:57 • #7


Zitat von Perlmutt:
Zitat:
Hallo
War das bei dir auch so, dass du wie so Scheinbewegungen hattest, Suma?


Jo war auch bei mir so,, aber mikt den obrigen Tipps ging es mir besser,, bekam aber auch ne neue Brille verordnet meine Sehkraft hat sich leider altersbedingt (bin nun 51jahre alt .. ) verschlechtert.Und es musste eine stärkere Brille her,
Deine Sehstärke ist noch okay bist du zufrieden mit deiner Brillenstärke?
Ich brauch jedes Jahr ne neue Brille leider,,,
Auch Hormonschwankungen und Schilddrüsenhormonschwankungenunterfunktion ectr,, lösen auch sollche von dir beschriebenen Symptomatiken aus,

LG suma

20.01.2010 12:12 • #8


Meine neue Brille ist vom November 2009. Nur sezt ich sie eher selten auf... müsste ich vielleicht mal wieder öfter machen. Asche auf mein Haupt Ich nehm sie nämlich erst immer dann, wenn ich schlechter sehe oder Kopfschmerzen o. ä. kriege.

Schilddrüsenwerte lass ich einmal jährlich machen da ich familiär vorbelastet bin. Hab ehrlich gesagt auch Angst, es mal mit der Drüse zu kriegen weil ich gesehen habe, wieviele Jahre meine Mum damit zu kämpfen hatte, richtig eingestellt zu werden und tausende Beschwerden hatte. Die meisten Ärzte haben einfach keine Ahnung von der SD. So hat sie sich über ein Forum im Internet selber eingestellt mithilfe einer Ärztin dort die auf SD Erkranungen spezialisiert ist. Traurig aber wahr.

20.01.2010 13:07 • #9


Zitat von Perlmutt:
Zitat:
Meine neue Brille ist vom November 2009. Nur sezt ich sie eher selten auf... müsste ich vielleicht mal wieder öfter machen. Asche auf mein Haupt
Zitat:
Schilddrüsenwerte lass ich einmal jährlich machen da ich familiär vorbelastet bin.
Das ist gut das du sie regelmässig untersuchen lässt ich bin nämlich Schilddrüsenpatientin und weiss das sich diese Hormonwerte gerne und schnell verändern und schwanken ,,
Zitat:
Hab ehrlich gesagt auch Angst, es mal mit der Drüse zu kriegen weil ich gesehen habe, wieviele Jahre meine Mum damit zu kämpfen hatte, richtig eingestellt zu werden und tausende Beschwerden hatte
. wenn du regelämäßig zur Kontrolle gehst müsste das gut eingestellt sein und du brauchst dir keine Sorgen zu machen dahingehend, Das deine Mum son Leidensweg hatte tut mir Leid,,, ich hatte ihn auch leider,,,
Ja da haste recht aber ich hab auch lange nach dem richtigen Arzt( Endokrinologen gesucht, in Mönchengladbach Dr. Seppelt bin ich fündig geworden ,, nach einem langen Merthyrium..
( Hatte SD Krebs Stadium 1)

,

Alles Gute dir


Suma

20.01.2010 13:20 • #10


Ja mein Wert ist auch innerhalb eines Jahres angestiegen. Erst war er 1,6 und nun isser schon 2,3. Ich weiß auch nicht was das zu bedeuten hat, wenn er innerhalb eines Jahres so einen Sprung macht? Achso den TSH lass ich immer machen.

Ab wann soll man denn eine Behandlung beginnen? Werteabhängig oder wenn man Symptome spürt?

Inwifern können sie schwanken? Und wovorn ist das abhängig?

Meinen letzten TSH (der 2,3 war) hatte ich im Dezember 09 machen lassen. Ich bin echt am überlegen, nochmal einen neuen machen zu lassen weil ich so irritiert bin. Oder ist das jetzt im Januar zu früh? Was meinst du?


Oh Krebs ist ja hart

20.01.2010 13:26 • #11


Zitat von Perlmutt:
Ja mein Wert ist auch innerhalb eines Jahres angestiegen. Erst war er 1,6 und nun isser schon 2,3. Ich weiß auch nicht was das zu bedeuten hat, wenn er innerhalb eines Jahres so einen Sprung macht? Achso den TSH lass ich immer machen.

Ab wann soll man denn eine Behandlung beginnen? Werteabhängig oder wenn man Symptome spürt?

Inwifern können sie schwanken? Und wovorn ist das abhängig?

Meinen letzten TSH (der 2,3 war) hatte ich im Dezember 09 machen lassen. Ich bin echt am überlegen, nochmal einen neuen machen zu lassen weil ich so irritiert bin. Oder ist das jetzt im Januar zu früh? Was meinst du?


Oh Krebs ist ja hart

20.01.2010 13:35 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier